Helpdesk
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wärmestau in Computergehäusen

219 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: PC, Computer, Hitze ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wärmestau in Computergehäusen

01.07.2010 um 15:37
@andreasko

Naja, die Ölsache ist mir jetzt eher unsympathisch. Befürchte da auch, dass nicht jeder, der seinen PC mit Öl kühlt, das Öl anschliessend auch fachgerecht entsorgt. Zum Kochen wird er das später wohl kaum mehr verwenden ...

Ausserdem habe ich eh nur Probleme mit überhitzten Festplatten und die überleben so ein Ölbad ohnehin nicht.

Emodul


1x zitiertmelden

Wärmestau in Computergehäusen

01.07.2010 um 15:55
Mein neuer iMac ist bis jetzt noch nicht ins schwitzen gekommen.
/dateien/it63228,1277992528,temps

Hab auch noch nie was von dem gehört. Selbst nachts höre ich keinen mucks.


melden

Wärmestau in Computergehäusen

01.07.2010 um 16:22
@emodul
Zitat von emodulemodul schrieb:das Öl anschliessend auch fachgerecht entsorgt..Zum Kochen wird er das später wohl kaum mehr verwenden ...
naja,wenn es pflanzenöl ist kann man es in den abfluss kippen :)
Zur not den rechner in öl heisslaufen lassen,so kann man während eines games sich noch pommes bruzzeln ;)


1x zitiertmelden

Wärmestau in Computergehäusen

01.07.2010 um 16:36
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:naja,wenn es pflanzenöl ist kann man es in den abfluss kippen
Zur not den rechner in öl heisslaufen lassen,so kann man während eines games sich noch pommes bruzzeln
Genau deshalb habe ich das mit der fachgerechten Entsorgung überhaupt erwähnt.

In den Abfluss kippen ist bei solchen Mengen nämlich keine gute Idee. Grössere Mengen sollten definitiv zu einer Sammelstelle gebracht werden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten der Computerschrauber, die ihren PC in Öl baden, nicht mal wissen, dass es solche Sammelstellenn gibt bzw. dass Speiseöl auch entsorgt und nicht einfach weggeschüttet gehört.

Emodul


melden

Wärmestau in Computergehäusen

05.07.2010 um 17:23
so, mein pc ist jetzt vorerst fratze.
trotzdem danke für eure hilfe. hab das gefühl, dass die maschinen solangsam die macht übernehmen. die alte kiste hier läuft zwar nicht tadellos aber besser als kaputt auf jeden fall. mit dem ding hat cäsar sogar noch frankreich gegoogelt -_-

manno :(


melden

Wärmestau in Computergehäusen

06.07.2010 um 16:30
Ihr müsst mal nur einen Gehäuselüfter laufen lassen und einen passiv gekühlten Netzteil haben. Krass wie das gesamte Gehäuse erhitzt wird, teilweise kaum anzufassen. Die halten schon viel aus, bei mir lief das so ein Jahr oder so bis ich dachte ok mache ich auch mal den zweiten Gehäuselüfter an, jetzt ist das Gehäuse erstaunlich kühl.

Ich hatte ja am Anfang etwas Angst, aber bisher ist bei mir noch nie was durchgebrannt. Die Grafikkarte läuft gerade auch auf 91C beim surfen XD dank Sommerwetter.

Egal, solange alles mindestens um die 5 Jahre hält, dann wird eh ausgewechselt.


melden

Wärmestau in Computergehäusen

08.07.2010 um 16:07
Mein Kühlungstipp ist an der Front zwei Blenden abzumachen und einen Ventilator davor zu stellen

Klappt bestens bei mir ^^


melden

Wärmestau in Computergehäusen

10.07.2010 um 00:20
Meine G-Karte zeigt unter 3d-Anwendungen max 52 C , ist das normal ?
bei der alten G-karte ( Ati 9800 Pro ) wurde der Kühler so heiss, dass ich einen zusätzlichen Lüfter unter die Karte gestellt hatte aus Sorge die könnte im Sommer durchbrennen.

Allerdings wird der kleine Kühler unter der CPU extrem heiss, das heisst ich kann den nur max 2 sekunden anfassen danach würde ich mir den Finger verbrennen. Was kann ich hierbei machen damit mein Mainbord nicht schaden nimmt ?


melden

Wärmestau in Computergehäusen

10.07.2010 um 01:47
@ex..S0wjet

Lässt sich schwer sagen...

Vielleicht solltest du einen zusätzlichen Gehäuselüfter einsetzen, das erscheint mir noch am einfachsten. Ein Profi würde sich vielleicht einen besseren Kühlkörper einbauen, aber dazu müsste man zuerst einmal den alten sicher entfernen, den betreffenden Chip gründlich reinigen und dann mit aller Sorgfalt den neuen Kühlkörper draufkleben. Wenn man dabei irgendetwas falsch macht, ist das Mainboard mit ziemlicher Sicherheit hin. Mögliche Fehlerquellen wären eine Beschädigung des Chips bei der Entfernung des alten Kühlkörpers oder bei der Reinigung, ein Kurzschluss, der den Chip zerstört und ein falsch aufgeklebter Kühlkörper, wobei dann unter dem Kühlkörper Hot Spots entstehen können, die den Chip durch Überhitzung zerstören...

Ich neige im Sommer eher zu einer simplen Lösung: Gehäuse auf und Ventilator davorstellen. Irgendwann wird es schon wieder kühler werden. Garantie: keine...


melden

Wärmestau in Computergehäusen

10.07.2010 um 01:57
Einfach den ganzen Computer in Paraffin-Öl einlegen und schon hat man ne schön gleichmäßige Temperatur :)


melden

Wärmestau in Computergehäusen

10.07.2010 um 14:59
Mit Flüssigen Stickstoff und wer warum auch immer
sowas nicht im Haus hat, benutzt das Gefrierfach.

MFG:


melden

Wärmestau in Computergehäusen

11.07.2010 um 00:14
Nun, ich bin zwar nicht gerade oft am PC, jedoch ist unser in den letzten Tagen 2-3 mal mit einem Bluescreen abgeschmiert. Liegt sehr wahrscheinlich an dem sehr warmen Wetter. Habe jetzt mal einen kleinen Ventilator neben den PC gestellt und eine Seite des Gehäuses geöffnet. Bis jetzt ist er nicht mehr abgeschmiert.
Sehe es aber auch nicht ein, für die paar warmen Sommertage einen leistungsstarken Lüfter zu kaufen.


melden

Wärmestau in Computergehäusen

11.07.2010 um 00:27
gefrierfach is ne dumme idee wegen kondensierendem wasser...paraffinöl geht übrigens wirklich


melden

Wärmestau in Computergehäusen

11.07.2010 um 12:04
Meine HD vom Lappi geht immer auf 60-65 Grad hoch derzeit bei diesem warmen Wetter.

Ist das noch in Ordnung?
Das dumme ist ja, ich kann beim Laptop nicht einfach mal das Gehäuse öffnen ^^


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wärmestau in Computergehäusen

11.07.2010 um 21:53
Was red ich da... -.-
Ich wollte sagen, dass ab 70 Grad Celsius die Elektronik langsam aber sicher kaputt geht... (bei 0815 Elektronik)....
Pfffff, mein altes Asus Notebook hat beim zocken ne Grafikkartentemperatur von rund 120-130 Grad gehabt, ohne dass das System in die Knie gegangen ist.
Prozis haben dann so knappe 89Grad gehabt.

Mal was anderes, ich wollte mir für mein neues Notebook son Kühlpad kaufen wie es bei Ebay ja massenhaft gibt. Plexiglasplatte mit drei Lüftern drin, das ganze über USB versorgt.
Nu sind die Teile immer genau 2cm zu schmal.
Also die Idee selber basteln. Plexiglas gibbet billig im Baumarkt, diese Kacklüfter bei ebay fürn Euro. Allerdings haben die teile 12V Nennspannung, während USB Ausgangspannung ja gerade mal 5Volt sind. Drehen sich die Teile überhaupt noch oder kann man den Spass vergessen??


melden

Wärmestau in Computergehäusen

12.07.2010 um 01:30
@HF
hab selber son ding
den hier:
http://www.enermax.de/produkte/peripherals/aeolus.html
kanns empfehlen! funktioniert echt gut und sieht auch sehr schick aus.
Wenndu selber bauen möchtest klar geht auch
( http://www.pc-cooling.de/Luefter/Lueftersteuerungen/900100151/12+Volt+Multi+Adapterkabel+4-+auf+3-Pol+-+12+V%25252F5+V.html (Archiv-Version vom 03.09.2011) )
bei mir ist der wahlhebel abgebrochen ( 3 Fan regelungen ( ohne, mittel, stark) und LED`s)
habs aufgeschraubt und da warn chip drinne, bin kein elektrotechniker und kann nicht auf anhieb sagen, wie mit welchen widerständen gearbeitet wurde, auf jeden fall habich den raus gemacht und das kabel dann mit nem USB stecker erweitert und er läuft jez hald immer auf max. was aber nich stört...
also finktioniert es

kauf dir trotzdem lieber so eins weil es sieht gut aus und is zuverlässig...aber so am rande, wenndu selbst bauen willst, nimm lieber einen Großen lüfter anstatt mehrere kleine


melden

Wärmestau in Computergehäusen

12.07.2010 um 09:42
Was bisher immer was gebracht hat ist den PC abzusaugen. Dazu nimmt man den Aufsatz mit den Borsten vorne dran und streicht damit vorsichtig im PC-Gehäuße über verstaubte Flächen. Den Boden des Gehäußes, Mainboard, überall saugen wo staub zu sehen ist. Dann am besten den Lüfter vom CPU-Kühler abschrauben und die Borsten von allen Seiten herein stecken, bis auch das letzte Staubkorn abgesaugt wurde. Bei der Grafikkarte sporadisch die Lüftungsöffnungen saugen oder noch viel besser sie auseinanderschrauben und den Staubflocken den Kampf ansagen.

Ich mache das einmal im Jahr, reicht völlig und bringt umheimlich viel! Es funktioniert auch bei Notebooks!


melden

Wärmestau in Computergehäusen

12.07.2010 um 09:53
@Cesair
Was kostet das Ding mit dem Riesenlüfter?

Ich finde da keinen Preis :x


melden

Wärmestau in Computergehäusen

12.07.2010 um 09:55
@raupi
???naja klar dasda auf der ehrstellerseite kein preis steht is ja nich ungewöhnlich, wieso guggste nich in nem versandhaus nach?
hier bei amazon "aeolus" eingegeben fertig:
http://www.amazon.de/Enermax-CP001-B-Aeolus-Black/dp/B001D9QU2O/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1278921261&sr=8-1
;)


melden

Wärmestau in Computergehäusen

12.07.2010 um 09:57
Achso ich dachte man kann sie auch da direkt kaufen. Danke. :D

@Cesair


melden