Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist auf Oak Island?

6.662 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Raumschiff, Schauspieler, Geheimnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was ist auf Oak Island?

09.02.2021 um 20:58
Ich lese heraus, dass einige hier die neuen Staffeln auf Englisch schauen.
Was glaubt ihr erhoffen die sich bei den Ausgrabungen im Supf? Wieso graben die jetzt die nächsten mit Steinen beffestigten Bereich aus?


2x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

09.02.2021 um 21:09
@Timo1983
Zitat von Timo1983Timo1983 schrieb:Was glaubt ihr erhoffen die sich
Ich weiß nicht was sie sich erhoffen.
Aber ich denke eher, sie erhoffen sich, die Sendung möglichst lange laufen zu lassen.
Daher buddeln sie mal hier, mal dort.


melden

Was ist auf Oak Island?

12.02.2021 um 21:36
Ich weiß auch nicht was sie sich erhoffen. Außer vielleicht immer mehr neue Folgen auf History Channel.
Im Grunde läuft es imer so ab:
Der Metall-Such-Experte, Gary Draton ist zusammen mit Jack Bagley mal wieder auf Parzelle 15 um nach
Artefakten zu suchen.
Nach wenigen Stunden meldet Gary einen Fund:
Jack soll genau hier graben, denn da hat die Sonde angeschlagen.
Er gräbt genau einen Spatenstich und im Aushub findet Gary dann mittels Feinsucher endlich etwas.

Hey, schau dir das an! Ein Nagel! Ein rostiger Nagel in einem Stück Holz!
Jack ist sofort begeistert und fragt nach weiteren Details.
Der Nagel ist auf jeden Fall alt, weil handgescmiedet. Und auch das Holz zeigt Bearbeitungsspuren einer
Axt. Ist mit Sicherheit nicht maschinell bearbeitet.
Ein alter Nagel auf Parzelle 15? Woher stammt der und wie alt ist der wirklich?
... 3 Tage später ...
Rick und Alex Lagina auf dem Weg zum Festland ins 80 Kilometer entfernte Kleinkleckersdorf
zu einem weiteren Experten.
Er ist Experte weil er Schmied von Beruf ist.
Dieser begutachtet nun das neue Fundstück und kommt erst mal zum selben Ergebnis wie Gary zuvor.
Ja, handgeschmiedet und auf jeden Fall alt. Aber wie alt genau?
Nun... sehr alt. Ihr sagt, ihr habt den Nagel in einem Stück Holz gefunden?
Und am Ende krumm gebogen?
Also der ist mindestens, wenn nicht noch älter.
Wohlmöglich handelt es sich sogar um einen Kreuzigungsnagel von Jesus selbst?

Ein Nagel vom Kreuz Christi? Auf Oak Island?
Wenn sich das bewahrheitet müsste die Geschichte der ganzen Menschheit neu geschrieben werden.
Nächste Woche erfahren sie mehr, bleiben sie dran!


2x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

13.02.2021 um 13:32
Zitat von newbeenewbee schrieb:Ein Nagel vom Kreuz Christi? Auf Oak Island?
Okay, das ist witzig 😊😂


melden

Was ist auf Oak Island?

13.02.2021 um 14:10
@newbee
Naja.
So läuft es eben ab.
Die Serie muss ja am laufen gehalten werden.
Mit einen Spatenstich einen Fund zu finden oder beim Baggern mit einmal buddeln, ist ja klar. Wird ja alles geschnitten/nachgestellt. So läuft es in einer "Reality-Doku" ab.


melden

Was ist auf Oak Island?

14.02.2021 um 13:40
Zitat von newbeenewbee schrieb:Er gräbt genau einen Spatenstich und im Aushub findet Gary dann mittels Feinsucher endlich etwas.
Naja, auf einer Insel,die ständig starken Stürmen ausgesetzt ist und auf der seit über 200 Jahren gegraben wird, findet man sicherlich viele Artefakte in einer Tiefe von 10-30 cm (also einem Spatenstich;-) )

Das für jeden Furz eine eigene Sendung gemacht wird, ist sicherlich nervig aber der Geldgeber (also HC und speziell Rick als Mitproduzent) will ja auch was verdienen.
Wenn man möchte, das man dem "Geheimnis" auf die Spur kommt, muß man das leider akzeptieren.

Wenn man sich das Vermögen der Laginas anschaut (Rick als pensionierte Postbote geschätzte 2 Millionen Dollar und Marty (durch den Verkauf seiner Firma und seinem Weingut) ca. 50 Millionen Dollar) kann man klar von einem erfolgreichen Geschäft ausgehen.....und ich persönlich gönne es ihnen, auch wenn ich natürlich vom Aufbau der Sendung genervt bin.


melden

Was ist auf Oak Island?

16.02.2021 um 21:51
Wen es interessiert:

Das Warten hat ein Ende:
Die achte Staffel von "Oak Island – Fluch und Legende" startet am 6. Juni exklusiv auf dem HISTORY Channel.


melden

Was ist auf Oak Island?

28.02.2021 um 14:45
kurze Zusammenfassung der letzten Folgen von Staffel 8.

Die im Supf gefundenden Reste der Steinstrasse werden nachverfolgt und ausgegraben.
Dabei zeigte sich ein solides "Fundament" also nicht nur Steine im sumpfigen bzw. Grasboden Untergrund angehäuft, sondern darunter zumindest teilweise Fundamente aus Holz(resten) um zu verhindern dass die Steine direkt einsinken.

Vom Aufwand her also deutlich mehr als auf einer "normalen" Insel mit "normalem" Landwirtschaftlichen Betrieb erwartbar.

Wohin die Strasse führt ist noch nicht klar, ebenso noch nicht ob sie sich ausserhalb des Sumpfes "teilt", aber momentan deutet alles auf einen Verlauf "in Richtung Money Pit" hin.

Erste Funde im Fundament der Strasse lassen auch eine Datierung zu, so z.B. Kohlenreste oder Teile von Fässern, welche nun weiter untersucht werden sollen. Speziell bei der Kohle wird das aber vermutlich in dieser Staffel nicht mehr kommen, da man mit "Monaten" bis zu einem Ergebnis rechnet.
Die Kohle soll nicht nur datiert werden sondern auch geografisch zugeordnet werden.
Erste Analysen deuten wohl bereits auf "europäische Kohle" hin.

Der Schmied Carmen Legge, der bereit mehrfach Metallteile begutachtet hat, (und auch selber Fässer baut) hat die Fassreste begutachtet und festgestellt, dass dies sehr alt sein können (sieht man an der Machart), er nannte dabei "deutlich vor 1700",bzw. bis "in die frühen 1400er"...
Ausserdem sagte er die MAchart ist so, dass die Fässer wohl nicht aus Amerika stammen können, und dass (gibt wohl Reste von 2 Fässern) ein Fass für "trockenes" Gut und eines für "feuchtes" Gut verwendet worden ist.

Entlang der Strasse werden auch immer wieder "Oxshoe" Reste und deren Nägel gefunden (also sowas wie Hufeisen für Ochsen).
Die Machart der Oxshoes ist auch unterschiedlich, so dass man daraus und aus der blosen Menge der gefundene Reste schliest, dass der Ochsenbetrieb über einen längeren Zeitraum stattgefunden hat.
Ausserdem seien Ochsen wohl damals nur eingesetzt worden wenn es um wirklich schwere Lasten ging.
Auch der Aufwand der Strasse und schon das herbeischaffen der Ochsen (und der dafür notwendigen Infrastruktur) deuten darauf hin, dass die Arbeiten wohl "mehrere Jahre" angedauert haben müssen.

Auch wurden die Ecksteine von Nolans Cross nochmals auf Metallreste untersucht. Dabeit tauchten auch wieder die Oxshoe Reste auf.
Hier nimmt man daher an, das die großen Ecksteine auch mit Hilfe von Ochsen an Ort und Stelle geschafft wurden.

ImBereich Money Pit wurde weiter gebohrt.
Hauptsächlich Testbohrungen um die Lage des MP weiter einzugrenzen.
Da bei wurde anscheinend z.B. der "Tupper Shaft" gefunden, der Sucherschacht der parallel zum MP gegraben wurde um das MP zu entlasten und dann kurz vor dem Ziel überflutet wurde und das MP dann wohl in den unteren Bereich des Tupper Shaft "kollabiert" ist.

Interessant ist ein neuer Fund in Dan`s Nachlass, in dem eine Aufzeichnung gefunden wurde nach der der MP anscheinend gerade auf der anderen Seite (als bisher angenommen wurde) eines bekannten Sucherschachtes verortet wird. Bin jetzt nich ganz sicher ob das der Tupper oder Shaft 6 war...
Aber trotzdem interessant....
Daraufhin hat man in dem Gebiet die Borhungen angepasst und anscheinend bestätigt sich das nun.
Allerdings ist das jetzt (Ende Folge 15, Vorschau von 16) noch offen, aber möglicherweise hat die Bohrung bestandteile der MP "Kammer" enthalten oder Teile des kollabierten "Debris Field" des MP...

Bin gespannt.


1x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

01.03.2021 um 08:54
@trinko
Danke trinko. So habe ich die Sendung auch verstanden.
Sie haben den Tupper-Shaft gefunden und dann (nach der Skizze in Dan`s Nachlass) im Westen gebohrt und nicht wie immer vermutet im Osten. In dieser westlicheren Bohrung sind Sie dann auch fündig geworden. Offenbar passt das alles zu den bisherigen Erkenntnissen / Bohrungen am MP.


melden

Was ist auf Oak Island?

01.03.2021 um 09:49
@trinko
Zitat von trinkotrinko schrieb:vor 1700",bzw. bis "in die frühen 1400er"..
Wiedermal eine sehr sehr wage Bekanntmachung.
300 Jahre sind ne lange Zeit. Von den Wikingern kann es ja nicht sein die waren vor 1400 in Nordamerika. Würde eher auf Britische oder französische Seefahrer tippen


melden

Was ist auf Oak Island?

08.03.2021 um 13:19
Tja... was lernt man daraus... Geschichte wiederholt sich... aber schön zu sehen, dass es Euch noch gibt 👍🏻Und immer noch fleißig Diskutiert 😉


melden

Was ist auf Oak Island?

08.03.2021 um 20:15
Ich will noch immer eine Gary Drayton Cap.

82951188 533975863993807 609357448287250

131145722 742147359843322 34249598365744


melden

Was ist auf Oak Island?

09.03.2021 um 12:50
@ @Lullaby69
Na dann kauf dir eine!
https://garydrayton.com/shop/ols/products/gary-drayton-treasure-hunting-caps-gry-dry-trs-hnt1


melden

Was ist auf Oak Island?

11.03.2021 um 09:11
In der letzten Folge, 09.03., haben Sie am MP (der Stelle im Westen) in ~30m Tiefe Holz gefunden, welches Sie auf ca. 1640 datiert haben (C14-Methode wenn ich mich nicht irre).


1x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

11.03.2021 um 09:26
@rninet
Hmm. Also so beginn bzw. mitte 17. Jahrhundert.
Wenn man sich da ansieht was da alles so los in Nordamerika, dann sieht man, dass damals viele nach Nordamerika gefahren sind, weil vor allem die Niederländer in der Karibik sozusagen richtig Geld gemacht haben.
Damals war Kanada, also der Teil wo auch Oak Island dazu gehört, noch zu Frankreich gehörend.

1700 CE world mapOriginal anzeigen (0,4 MB)

Quelle Wiki

Kann mir daher gut vorstellen dass diese Holzteile Überreste von alten Bauten von Siedlern waren, oder dass halt Oak Island damals als kleiner Hafen genutzt wurde wo Schiffe die aus Europa angekommen sind, halt machen konnten. Oder eben es war "nur" ein kleiner Hafen für die Fischerei. Weil Landwirtschaft in den Bereich bei Oak Island glaube ich geht schlecht wegen dem Wetter.

Zeitlich aber würde es passen da ab 1605 die ersten Europäer da waren
Wikipedia: Oak Island (Nova Scotia)#Geschichte
Vorher kann man davon ausgehen dass das indige Volk dort gelebt hat. Also VOR 1600

Kann es aber sein, dass 30 Meter schon extrem tief ist für so eine Insel?


2x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

11.03.2021 um 14:55
@Niederbayern88
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Kann mir daher gut vorstellen dass diese Holzteile Überreste von alten Bauten von Siedlern waren, oder dass halt Oak Island damals als kleiner Hafen genutzt wurde wo Schiffe die aus Europa angekommen sind, halt machen konnten. Oder eben es war "nur" ein kleiner Hafen für die Fischerei. Weil Landwirtschaft in den Bereich bei Oak Island glaube ich geht schlecht wegen dem Wetter.
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Kann es aber sein, dass 30 Meter schon extrem tief ist für so eine Insel?
Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Tunnel oder auch eine 30m tiefe Grube irgendwas mit Siedlungsresten zu tun hat. Eine so tiefe Grabung ist ein erhebliches Unterfangen und bis jetzt konnte noch niemand so richtig erklären für was eine Siedlung eine so tiefe Grube oder Tunnel benötigt...

Das interessante ist, dass sie über dem Holz ungestörten Boden finden. Das heisst bei dem Holz handelt es sich offenbar um die Reste eines Tunnels.


Ich jedenfalls bin gespannt was noch für Erkenntnisse raus kommen :-)


2x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

11.03.2021 um 15:58
@rninet
Zitat von rninetrninet schrieb:Ich jedenfalls bin gespannt was noch für Erkenntnisse raus kommen :-)
Glaube das sind wir immer. Wenn halt mal richtige Erkenntnisse rauskommen würden wo man damit arbeiten könnte/würde, das wäre ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung :D
Aber ja ich stimme dir auch zu, selbst in einer Siedlung, wo also theoretisch gesehen ständig Leute leben, da könnte man ja schon (nur theoretisch gesprochen) besser Grabungen machen als wie wenn einfach aus den heiteren Himmel irgendwelche Schiffe kommen und dann beginnen, in Piratenmanier, Schätze zu vergraben :D


melden

Was ist auf Oak Island?

12.03.2021 um 02:54
@Niederbayern88
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Kann mir daher gut vorstellen dass diese Holzteile Überreste von alten Bauten von Siedlern waren, oder dass halt Oak Island damals als kleiner Hafen genutzt wurde wo Schiffe die aus Europa angekommen sind, halt machen konnten.
Man muß sich aber auch überlegen, wo damals die nächste Stadt war.....und wenn ich mich nicht ganz irre (was aber gut sein kann) war das Lunenburg (gegründet 1753)

https://www.google.com/search?client=ms-android-samsung-gs-rev1&ei=WL1KYKDFKcWtkgXbqI3QBg&q=lunenburg&gs_ssp=eJzj4tDP1TcoSC8wMGD04swpzUvNSyotSgcARSkG2w&oq=lune&gs_lcp=ChNtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1zZXJwEAEYADIHCC4QQxCTAjIFCC4QsQMyAgguMgIIADICCAAyBQgAELEDMgQIABBDMggILhDHARCvAToECAAQRzoOCC4QsQMQxwEQowIQkwI6CAgAELEDEIMBOgQILhBDOgoILhDHARCjAhBDOgoILhDHARCvARBDUO6nMFiKtDBglcMwaABwAXgAgAGcAYgBoASSAQMwLjSYAQCgAQGwAQDIAQjAAQE&sclient=mobile-gws-wiz-serp

in einer Entfernung von 20-25 Kilometer,was gjeichbedeutend mit ca .4-5 Stunden Fußmarsch wäre.

Ware von Schiffen so weit von der nächsten Stadt zu löschen würde nix bringen speziell, da Lunenburg ja auch am Wasser liegt und somit direkt hätte versorgt werden können.

Ich könnte mir einen "Kriegshafen" vorstellen bzw. ein "Kriegsdepot" .

Während des Krieges zwischen Franzosen und Briten 1754-1763 wäre die Entfernung und Lage Optimal, um einen Angriff bzw Belagerung von Lunenburg vorzubereiten.

Wikipedia: Siebenjähriger Krieg in Nordamerika

Zu verstecken gab es auch jede Menge (Gewehre,Kanonen,Ausrüstung usw) und durch die Nähe zum Festland wäre auch ein Transport über das Land möglich. Je wie sich die militärische Lage entwickelt hätte, wären die Güter mit kleinen Booten transportiert worden,oder aber über den Landweg.

Ich stell mir sogar ein großes Depot vor, welches 200-500 Soldaten hätte ausrüsten können.
Denn wenn der Feind einen zurückdrängt, könnte man über den Seeweg Soldaten in den Rücken entsenden und somit hätte man einen wichtigen strategischen Vorteil.


Ist aber nur ein Gedankengang und nicht belegbar.


1x zitiertmelden

Was ist auf Oak Island?

12.03.2021 um 08:43
@CapitalA.
Zitat von CapitalA.CapitalA. schrieb:Man muß sich aber auch überlegen, wo damals die nächste Stadt war..
Ja das ist auch wichtig.
Natürlich wurden die größten Städte dort von deutschen Einwanderern gegründet :D
Lunenburg wurde, wie du richtig schriebst, 1753 gegründet, Halifax etwas später.

Vorher waren eher die "First Nations" immer gegenwärtig und lebten dort.
Wikipedia: First Nations
Vor allem dieser fast unaussprechlicher Stamm lebte dort bei Nova Scotia immer als Jäger und Sammler
Wikipedia: Mi’kmaq

Aber es waren wie gesagt eher Jäger und Sammler. Sie hatten also eigentlich keinen Grund, irgendwelche Tunnels anzulegen oder irgendwas zu vergraben.


melden

Was ist auf Oak Island?

12.03.2021 um 10:55
Frage in die Runde... die Materialien die im Untergrund von oak liegen... kann man damit spezielle Sachen, Güter herstellen? Mein Gedanke geht gerade in die Richtung, man kann einiges aus der alten Welt rüber schaffen aber das dauert und dauert und geht ggf. Verloren


2x zitiertmelden