Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der ultimative Star Trek Thread!

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 08:33
Kybela schrieb:Star Trek: Reliant
Wie geil!
Ein Fähnrich Picard auf einer USS Reliant wird es aber wohl nicht geben :D - da Stewart eben schon Picard spielen wird - klar. Vielleicht erleben wir tatsächlich einen Outlaw Picard der auf "alte Zeiten" macht - soweit zum Worst Case... Botschafter könnt ich mir noch Vorstellen oder Archäologe.
Kybela schrieb:Star Trek: Destiny
Bis jetzt hab ich mich auch permanent verschrieben. Immer wenn ich nach Discovery suchen sollte, hab ich zuerst Destiny eingegeben. Vielleicht wird die Marke offiziell Canon?

Aber ich hätte absolut nix gegen ein Destiny! Als Captain würde ich gern Nicole de Boer sehen wollen.

Nicole de boer LFCC2015


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 09:13
Negev schrieb:Nicole de Boer
Gefällt mir. In jeder Hinsicht :)
Negev schrieb:Botschafter könnt ich mir noch Vorstellen oder Archäologe.
Oder als Weinbauer ... :)


picard


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 09:24
Kybela schrieb:Oder als Weinbauer ... :)
Wäre vielleicht doch etwas... ereignislos?!

Wobei eine Serie, die mehr auf die Gesellschaft außerhalb der Sternenflotte eingeht, schon nicht schlecht wäre.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 09:53
Negev schrieb: etwas... ereignislos?
Falcon Crest hat 227 Folgen ...
Negev schrieb:mehr auf die Gesellschaft außerhalb der Sternenflotte eingeht, schon nicht schlecht wäre
yep. Dadurch lassen sich völlig andere Geschichten erzählen ...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 10:04
Kybela schrieb:Falcon Crest hat 227 Folgen ...
Jo, und Lindenstraße läuft seit 1981...

Trotzdem muss so was nicht "gut" sein ;)

Etwas in dieser weise will ich bei Star Trek auch nicht sehn^^


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 10:21
Ich könnte mir so etwas wie einen temporalen Krieg vorstellen, geführt von einem noch unbekannten übermächtigen Gegner, welcher sämtliche bekannten Welten bedroht. Picards Mission könnte dann darin bestehen, eine Allianz zwischen den ehemaligen Gegnern aufzubauen, um sich anschließend dem gemeinsamen Feind entgegen zu stellen. Das könnte z.B. jemand aus dem Q-Kontinuum sein, der Amok läuft, oder sogar jemand der noch mächtiger ist als die Qs ... alles nur eine Frage der Phantasie, und die kennt ja bekanntlich keine Grenzen :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 10:36
Peter0167 schrieb:temporalen Krieg
Schon wieder? Bitte nicht!

Die sollen einfach die Zeitlinie fortsetzen ohne Krimskrams, ohne Verwurstung. Einfach ein neues Abenteuer, ein neues Kapitel.

Neuer Antrieb (Transwarb) neue Reichweite = neue Möglichkeiten.
Neue Aliens, dann wieder etwas mehr Forschen. Man könnte, mit dem Kenntnisstand von heute, Phänomene im Weltall betrachten. Oder Technologien zeigen, die wieder, aus unserer heutigen Sicht, revolutionär sind. Schiebetüren, Kommunikatoren oder Touchscreens sind schon altbekannt. Was ist mit künstlicher Intelligenz oder Kybernetik?


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 10:51
Negev schrieb:Etwas in dieser weise will ich bei Star Trek auch nicht sehn
mein
Kybela schrieb:völlig andere Geschichten erzählen
bezog sich auf
Negev schrieb:außerhalb der Sternenflotte
Dadurch entfällt das enge Korsett einer Militäreinheit.
Zivile Frachter und Forschungschiffe haben andere Probleme und müssen diese auch anders lösen.

An Bord können sich Crew-Member befinden, die es in der Sternenflotte nur als Gefangener in einer Gefängniszelle geschafft hätten.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 11:10
@Negev

Okay, von mir aus kann man die Zeitlinie auch unangetastet lassen. :D

Aber der Grundgedanke von Star Trek ist es doch Frieden zu stiften, Allianzen zwischen erbitterten Gegnern zu gründen, und da bietet sich doch ein starker Gegner geradezu an, der alle einstigen Gegner (Föderation, Borg, Romulaner, Spezies 8472, und sogar die Ferengi :D ) gleichermaßen bedroht.

Ich stelle mir schon die Pilotfolge vor, Admiral Picard a.D. schneidet seine Weinstöcke, als plötzlich eine Fähre landet, und jemand Wichtiges mit total ernster Mine auf ihn zukommt, und sagt "Jean Luc, wir haben ein Problem."

Das mit den "neuen Möglichkeiten" kann man ja alles mit einbauen, aber der "Rote Faden" muss der scheinbar aussichtslose Kampf gegen den unbekannten Gegner sein, den noch nie zuvor jemand gesehen und anschließend überlebt hat. Das bietet auch genug Potential, um neue Aliens, Technologien, etc. mit einzubauen, ebenso wie bekannte und eue Gesichter. Spannend wird auch sein, wie sich die "Oberste Direktive" in dieser neuen Situation bewährt, und ob Picard bereit ist, diese neu zu interpretieren.

Vor allem wäre das aber eine umfassendere Weiterführung der Star Trek Story, als nur der Focus auf ein anderes Raumschiff und dessen Besatzung, das kann man ja unabhängig davon auch noch im Blick behalten.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 11:40
Peter0167 schrieb: und ob Picard bereit ist, diese neu zu interpretieren
Du meinst, ob sich ein ziviler Picard trotzdem an die oberste Direktive hält (obwohl diese für die Zivilbevölkerung nicht gilt)?

Vermutlich (hoffentlich :) ) nicht:

"There can be no justice so long as laws are absolute. Even life itself is an exercise in exceptions."
Jean-Luc Picard, 2364


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 12:22
Kybela schrieb:ein ziviler Picard
Einmal Admiral, immer Admiral. Da wird das "a" bei a.D. durch ein "i" ersetzt, und gut ist.

Einen zivilen Star Trek Ableger kann ich mir nicht vorstellen, Star Trek ist ja quasi geprägt von der Sternenflotten-Philosophie, ich war damals sogar genervt vom Maquis, ebenso von allen zivilen Organisationen wie Bergbaukolonien, Frachterbesatzungen etc., weil sie keinerlei Richtlinien folgten, abgesehen vom eigenen Vorteil.

Kann sich ja jeder wünschen, was er will, ich für meinen Teil hoffe auf ein weiteres glorreiches Kapitel, wo die Sternenflotte im Mittelpunkt steht, und die Ideale der Föderation verteidigt. Alles andere wird wohl nur die Fans vergraulen.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 16:11
Viellleicht ein zeitschiff, Zeitreisen sind in der Zukunft ja möglich.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 16:55
Peter0167 schrieb:Star Trek ist ja quasi geprägt von der Sternenflotten-Philosophie,
Das verstehe ich sowieso nicht. Bzw. sehe das eher anders herum.

Die Sternenflotte ist doch eine Organisation der Föderation. Also wäre es doch nur logisch das so Standarts wie die oberste Direktive von der Föderation gesetzt werden und dann auch für alle Föderationsmitglieder verbindlich sind. Was nützt es mir wenn die Sternenflotte bei z.b. erstkontakten so enge Regeln befolgen muss, zivile Organisationen aber nicht. Ergäbe für mich keinen Sinn.

Und zur allgemeinen Thematik kommender Serien:

Ich fände es ganz gut wenn man den Epicnessfaktor wieder auf ein normales maß reduzieren könnte. Muss es immer nich ein größerer Gegner sein? Kann man nicht auch gute Geschichten in regional begrenzten Konflikten erzählen?

Irgendwann ist das wie bei Dragonball und Crew XY muss die Zerstörung aller Multiversen, der Zeit selbst und dem Supermultiversum verhindern indem sie gegen den bösen Stiefvater von Spiegel Mega Q kämpfen, auf allen Zeitlinien... das muss doch nicht sein.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 17:27
das muss doch nicht sein.
@mistaz

Diesen Satz unterschreibe, fordere, wünsche ich mir aus dem tiefsten Inneren meines Herzens.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.08.2018 um 18:25
mistaz schrieb:so enge Regeln befolgen muss
die in der Praxis oft mehr als gedehnt worden ist.
Nehme ich nicht ernst ... vorallem, da in 2 Fällen die oberste Direktive zeitweise völlig aufgehoben wurde:
während der Omega Direktive und General Order 24.

Statt Zivilisationen zu schützen, zerstört dieser Grundgedanke sogar die Grundfesten der Ferengi:

"This is how it begins. All it takes is for one impressionable youngster to join Starfleet, and the next thing you know, a whole generation of Ferengi will be quoting the Prime Directive and abandoning the pursuit of latinum. It's the end of Ferengi civilization as we know it and it's all your fault."
Quark

Neh, kann nix :)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

20.08.2018 um 16:29
Balsam für die Trekkie-Seele :D

Youtube: 5 Gründe warum Star Trek besser als Star Wars ist


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

21.08.2018 um 14:00
Negev schrieb:alsam für die Trekkie-Seele :D
Der ganze Thread ist Balsam...da wiess ich immer, dass es immer och grundgute Menschen gibt ;-)

Trek grift wirklich oft politische und soziale Themen auf...z. B. die zur Zwansprostitution genötigten bajoranischen Frauen.

Zum Video muss ich aber kritisieren, dass Charakterentwicklung innerhalb einer Serie einfacher zu realisieren sing und z. T. auch Teil des Plots eines größeren Erzählbogen, z.B. die "Heldenreise" oder "Orpheus".

Plot ist die mythische Grundlage einer Erzählung, Der Archetyp oder die Idee, die zugrunde liegt. Der gängigste Pöot ist "Junge trifft Mädchen". Story ist die Art und Weise, wie der Plot erzählt wird.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

25.08.2018 um 21:22
Mal eine Frage:
auf Memory Alpha habe ich nix über den Sporenantrieb aus der Serie Discovery gefunden.
Kann mir mal einer erklären wie das mit den Sporen funktioniert?
Ich weiß dass man da binnen Sekunden 90 Lichtjahre "springen" kann. Aber wieso man da Menschen benutzt, weiß ich nicht oder was genau diese Sporen sein sollen.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

26.08.2018 um 05:28
CICADA3301 schrieb:auf Memory Alpha
Die en version hat etwas mehr info als die de:

http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Spore_drive

Mehr ist nicht bekannt.


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

26.08.2018 um 07:24
@Kybela
Achso danke.
Hatte gehofft es steht irgendwo auf Deutsch etwas. Aber egal damit kann ich auch arbeiten. Danke :D

Versuche gerade ein wenig mit diese Technologie in mein Star Trek Universum vor zu stellen, da ich ja mit Star Trek aufgewachsen bin weiß ich ja die Geschichte vom Zeitpunkt vom ersten Kontakt mit den Vulkaniern bis hin zu dem Zeitpunkt, wo Riker zum Kaptain befördert wurde. Und das mit dieser Antriebstechnologie muss wohl eh eher in einem Paralelluniversum sein denn in die "Canon-Zeitlinie" passt es ja gar nicht.


melden
487 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Hexe von Blair899 Beiträge