Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der ultimative Star Trek Thread!

Der ultimative Star Trek Thread!

26.06.2017 um 18:22
PrivateEye schrieb:Kes musste gehen, Seven of Nine
Kes Weggang fand ich schade ....
Warum trug 7of9 diesen seltsamen, enganliegenden Anzug?
PrivateEye schrieb:Harry Kim sollte eigentlich sterben.
Begründung:
was often late for rehearsals

Grund für Überleben:
People magazine featured him as one of the 50 most beautiful people in the world.


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

26.06.2017 um 18:41
@Kybela
Minimalistisches Borggehabe und natürlich ein EyeCatcher? ;)

Da hat er wohl Glück gehabt! :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

26.06.2017 um 19:50
PrivateEye schrieb:as Voyager frühzeitig beendet werden sollte ist mir nicht bekannt,
Ne ne....so war das nicht gemeint.

Ich meine gehört zu haben das Voyager eine Staffel vorher beendet wurde als es mal geplant war. Deswegen auch das recht abrupte Ende.

Ich finde die Quelle nicht mehr...kann sein das es in der Doku mit Shatner "the Captains" oder so erwähnt wurde.

Wer die Doku nicht kennt...vor allem die Session mit Avery Brooks und das Gespräch Shatner/Mulgrew sind sehr......interessant.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

26.06.2017 um 21:18
PrivateEye schrieb:Kes musste gehen, Seven of Nine kam und auch Harry Kim sollte eigentlich sterben.
Kes war eigl. ganz Ok, und dann etwas........Was war die dann?
http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Kes
Hmmmmm, naja, zu nem Q hat es dann doch nicht ganz genügt. :D


Ohja, auf Harry hätte man gut verzichten können denn der hatte so viele Probleme als das man dem ne eigene Serie hätte widmen können. "Star Trek-The sad life of a operations officer". :D
Kybela schrieb:featured him as one of the 50 most beautiful people in the world.
:ask: Der? :D
PrivateEye schrieb:EyeCatcher
Ach, sag doch sowas nicht.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

26.06.2017 um 23:53
In dem Interview kam zudem erneut die Tatsache zur Sprache, dass erstmals nicht der Captain des Schiffes die Hauptrolle in der Serie einnimmt. Dass die Handlung dem Ersten Offizier folgt, gibt den Autoren die Möglichkeit, die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel zu erzählen. Unter anderem soll es mehr Bereiche des Schiffs zu sehen geben und der Fokus weniger auf der Brücke liegen.
Klingt gut, aber eine Nummer 1 die nicht auf der Brücke abhängt? :D
Wenn wir sie das erste Mal treffen, ist sie der Erste Offizier auf dem Sternenschiff Shenzhou. Die Entscheidung, die Burnham trifft, ist von großer Tragweite. Sie wirkt sich auf sie selbst, die Sternenflotte, die Förderation und das gesamte Universum aus.
Das ganze Universum? Klingt aber schon ein wenig zu Hoch gegriffen als das es hier nicht mal um den Käptn geht.
Darüber hinaus bestätigten die beiden Showrunner noch einmal, dass die Klingonen eine wichtige Rolle in Star Trek Discovery spielen. Dabei handelt es sich bei den in der Serie zu sehenden Vertretern der Rasse um keine sehr freundlichen Zeitgenossen.
:ask:
Noch Bösere Klingonen als das se eh schon sind? Und wie soll man sich des vorstellen?!
Verlangen die pro meeting ein Menschenopfer?
:troll:
http://www.robots-and-dragons.de/news/113938-star-trek-discovery-details-zur-handlung


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.06.2017 um 10:05
dd


Jonathan Frakes als Director einer Discovery Episode:

https://www.yahoo.com/tv/star-trek-discovery-jonathan-frakes-163647212.html
Frakes also directed eight episodes of TNG, as well as a few Deep Space Nine and Voyager eps and the Trek films Insurrection and First Contact.
http://ew.com/tv/2017/06/27/star-trek-discovery-jonathan-frakes/
In addition, he’s directed episodes of several non-Trek titles such as Leverage, Burn Notice, and NCIS:
Los Angeles. Berg and Harberts previously worked with Frakes when he directed five episodes of CBS’ Roswell.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.06.2017 um 13:01
Für welche Folgen er im einzelnen verantwortlich war weis ich nicht. Aber First Contakt hat er gut hinbekommen.


1hveyp


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.06.2017 um 13:07
mistaz schrieb:Für welche Folgen er im einzelnen verantwortlich war
Wikipedia: Jonathan_Frakes#Television


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.06.2017 um 18:44
PrivateEye schrieb:Literarisch geht Voyager danach übrigens weiter
Welche Bücher sind eigentlich Canon? Mein erster Ausflug in die Star Trek Literatur war mit Destiny. Hier geht es um den Ursprung der Borg... die Geschichte war nett - aber irgendwie bezweifle ich, das dass offiziell ist.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.06.2017 um 19:24
Negev schrieb:Welche Bücher sind eigentlich Canon
laut Wikipedia: Star_Trek_canon

nur Filme und Serien (ohne Zeichentrick)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 18:32
@Kybela
@brausud

Eyecatcher. Na klar. ;) Wie wären die Einschaltquoten bei einem Reboot von TNG?

k8eyalx


:D :troll:


@mistaz
Stimmt, das Ende war schon abrupt und irgendwie unausgegoren... Ist wie bei Nemesis. Die Raumschlacht war so nicht schlecht, aber: Ich hätte mir lieber sowas wie bei TWoK gewünscht. Also wo man auch mehr sieht, wenn es eben schon so ein finaler Endboss ist. Quasi einzelne Einschläge in allen Bereichen, ich glaub man sah die ganze Zeit nur die Brücke? Und auch die Ablativpanzerung der Enterprise-E (wie bei der Defiant) hätte schon etwas mehr Aufmerksamkeit verdient, wie ich finde.

@brausud
Nun, die Nr. 1, der XO ist ja das Bindeglied zwischen Captain und Crew. Also durchaus logisch, wenn man mehr von der eigentlichen Arbeit und den entsprechenden Abteilungen etc sieht, nicht nur das Konferenzzimmer! ;) Zudem der Erste ja auch mehr von der Mannschaft etc mitbekommt und damit dem Captain gegenüber sogar im Vorteil ist. Der Alte gibt die Order und der Erste führt sie aus, setzt sie um. :D

@Kybela
@Negev
Kanon und Nichtkanon ist da immer so ein Ding, aber @Kybela hat da schon Recht. Bei Star Wars war es viel komplizierter, bevor Disney das Expanded Universe für komplett unkanonisch erklärte (Sollen sie brennen dafür! :troll: Mara Jade 4ever! ).


@Spookywoman
@Kybela
@Negev
@mistaz

Mich würde nun interessieren, ob das Schiff in Discovery nun eventuell so eine Art Prototyp ist? Oder ob es vielleicht auf einer Art Langstreckenmission war/ist, ähnlich den Klingonen in TNG, die wohl mehrere Schiffe sehr lange und sehr weit geschickt hatten.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 18:37
PrivateEye schrieb:Wie wären die Einschaltquoten bei einem Reboot von TNG?
Uih..... wenn interessiert Story, Spannungsbogen und ausgefeilte Charactere. Völlig überbewertet ....
Und ein Grund für einen Ultra-HD-Fernseher


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 18:44
Kybela schrieb:Und ein Grund für einen Ultra-HD-Fernseher
Aja... Soso...


"Auf den Schirm!"

:D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 18:45
PrivateEye schrieb:Discovery nun eventuell so eine Art Prototyp ist?
Liegt alles noch im Dunklen.
die Fans nach dem 22. Juli schon etwas schlauer. Dann nämlich findet laut einer aktuellen Twittermeldung von CBS auf der San Diego Comic Con 2017 ein Panel zur Serie mit Darstellern und Verantwortlichen statt.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 18:45
@Kybela
Also warten wir ab. :)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 19:29
PrivateEye schrieb:Aja... Soso..
man erkennt dann im Detail die LCARS Anzeige. was dachtest du denn ...
PrivateEye schrieb:Langstreckenmission
der Name würde darauf hindeuten.
Forschungsschiffe waren ja sowohl die Enterprise, als auch die Voyager?
Wenn ich mich richtig an eine Forumsdiskussion erinnere, war aber keines davon für eine _echte_ Langzeitmission ausgerüstet/konzipiert.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 19:39
@Kybela
Natürlich! Wäre ja zu blöd, wenn man statt der Klospülung das Außenschott aktiviert, so versehentlich... :D


Die erste Mission der Enterprise dauerte 5 Jahre. Allerdings gab es da auch Aufenthalte auf Föderationsbasen/Posten wo wohl Vorräte etc aufgefrischt wurden.

Irgendwo hatte ich mal was von Versorgungsschiffen in der TNG Ära gelesen.

Die Enterprise war wohl als Kreuzer klassifiziert, die Voyager als leichter Kreuzer oder Scout. Aber beide waren schon relativ langstreckentauglich aufgrund der Menge an Vorräten etc als auch wegen der Geschwindigkeit.

Die Novaklasse wurde wohl mit einem Jahr an Missionszeit angegeben, allerdings primär innerhalb des Föderationsgebietes. Maximal Warp 8...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 19:56
@PrivateEye
Die zeitlich längste Mission hatte die USS Olympia ?
Wobei ich nicht weiß, ob die 8 Jahre von Anfang an geplant waren ...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 20:07
@Kybela
Sehr gute Frage.

Die Klingonen hatten scheinbar die längsten, da war ja auch Cryostase für die Crew angesagt.


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

01.07.2017 um 20:54
PrivateEye schrieb:von der eigentlichen Arbeit und den entsprechenden Abteilungen etc sieht, nicht nur das Konferenzzimmer
Ok, da is was dran. :Y:
Und die Latex? Uniform is doch etwas...Naja, unpraktisch find ich. :D
PrivateEye schrieb:Disney
Vielleicht was es besser so denn war schon mächtig Überladen.


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Faszination Horrorfilm!1.732 Beiträge