weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Reden" über Filme

321 Beiträge, Schlüsselwörter: Film, Fragen, Kritik

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 19:56
@Xionara

Das lässt ja dann wohl auch Schlüsse auf die Körperpflege von "the sexiest woman alive" zu!

Da habe ich etwas andere Vorstellungen von sexy.
Und das, wo Amerikaner doch so einen ausgeprägten Körperkult pflegen. Ich kenne etliche, die mehrmals am Tag duschen und zwar nicht nur im Sommer und nach körperlicher Anstrengung, wo man es ja nachvollziehen kann.


melden
Anzeige

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 19:58
brad pitt ist einer der wandlungsfähigsten schauspieler hollywoods
ihr müsst euch mal "Kalifornia" aus den 90ern ansehen - ihr werdet pitt nicht wieder erkennen - oder seine rolle in twelve monkeys
ich steh iwie total auf den - der scheint so ein richtiges wild child zu sein

und NUR dreckige Männer sind ECHTE Männer :D
sein vollbart ist epic :D


melden
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:00
@Commonsense

Zur Zeit ist ja Ryan Reynolds der "sexiest Man alive" ... was mir auch ein Rätsel ist. Der Typ sieht irgendwie unterbelichtet aus.


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:09
@Xionara

Den musste ich erst einmal googlen. Na, mit Bart sieht er nicht so doof aus, aber sexy ist eben ein subjektiver Begriff, wobei ich in der Beurteilung der sexuellen Ausstrahlung eines Mannes sicher nicht der geeignete Experte bin...


melden
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:11
@Wandermönch

Ich habe "Kalifornia" gesehen und natürlich auch "Twelve Monkeys" ... und es gibt dutzende Schauspieler die das besser gemacht hätten. Mich hat Pitt nur genervt und das eigentlich in jedem Film. Er ist viel zu bemüht und unecht. Ich kauf ihm keine Rolle ab... er hat sich seit damals in "Dallas" nicht im geringsten weiter entwickelt. Immer noch die gleiche Gestik und Mimik, von seiner grauenhaften Original-Stimme und affektierten, nuscheligen Art zu sprechen ganz zu schweigen. Er kann Tobias Meister, seiner deutschen Stimme, enorm dankbar sein. Der reisst verdammt viel raus...


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:13
@Xionara

also ich weiss net - ist das nicht ein wenig übertrieben ?
naja geschmäcker sind wie arschlöcher - jeder hat eins ;)

ich steh auf pitty baby :PPP


aber mal was anderes

Biffs Back to the Future Song =))))))))))))))))))



melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:31
@Wandermönch

Ich gebe @Xionara Recht.

12 Monkeys mag ich recht gerne, aber hättest Du mich gefragt, wer dort mitspielt, wäre Brad Pitt mir nicht einmal mehr eingefallen...

Zurück in die Zukunft ist natürlich Kult!


melden
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:33
@Wandermönch

Beurteilungen haben in meinem Fall nichts mit "Geschmack" zu tun, sondern mit dem Kennen des Metiers und der Sichtweise.

Das ist als wenn ein Haus gebaut wird und der Architekt baut eine Plastiktreppe ein, obwohl eine Steintreppe angebracht wäre... nix Geschmack, Job können, oder eben auch nicht. ;)

Aber du hast ja ohnehin einen etwas seichteren Geschmack was Filme und Darsteller angeht. ;)
ich steh total auf Vampirfilme und hab fast jeden guten in meiner sammlung - vieleicht abgesehen von bela lugosi und lee - aber mir gefallen die einfach nicht

ein guter vampir film muss verträumt sein - und viel dark poetry in sich haben - wenn das gegeben ist , dann find ich auch filme wie "Wir sind die Nacht" gut .
selbst twilight hat ein zwei gute stellen - wenn auch der rest des films es ziemlich vermiest
ich mag meine vampire in gruften hockend und über den sinn des lebens schwadronierend

mein lieblings vamp film ist und bleibt "interview mit einem vampir" es gibt aber ne handvoll fast genauso guter -
Nix für ungut, aber Lee und Lugosi, die wirklich Könner sind und waren, mit dem Spruch "die gefallen mir einfach nicht" abzulehnen ist nun wirklich kein Zeichen für Film-und Darstellungs-Verständnis. ;)

Aber jedem das seine... ;)


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:39
also ich kenn mich mit filmen auch aus - und wollt eigentlich nur ein wenig gemütlich plaudern ^^

aber wenns jetzt um "meinen" (schlechten) Filmgeschmack geht (wie ich allmy manchmal hasse :D )

ich kuck auch filme von "fellini" "Jarmusch" oder "Gaspar Noe"
ich kuck eigentlich alles

und mMn ist Pitt schon ein begabter Schauspieler - es gibt zwei arten von schauspielern - einmal welche die rollen spielen (können) - und dann welche die rollen nur mit ihrem charakter füllen - zu ersteren zählt zb Tom Hanks oder willem dafoe - brad pitt zählt nicht dazu das stimmt schon - aber seine einzigartige art macht ihn trotzdem zu einem wertvollen schauspieler
ich mein keiner hätte tyler durden zu soner kultfigur gemacht wie er - darüber sind wir uns ja wohl einig
vieleicht ist er nicht einer der besten schauspuieler - aber ohne ihn wäre hollywood um einiges ärmer


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:47
@Wandermönch

Und schon wieder muss ich @Xionara Recht geben.

Mir als Filmsammler und Liebhaber des klassischen Horrors wird geradezu schwindlig, wenn man diejenigen verschmäht, ohne die es die modernen Filme gar nicht gäbe.

Interview mit einem Vampir, in dem das Jammerbild eines Vampirs von Cruise hingerotzt wird, der mir ohnehin gestohlen bleiben kann und in dem, wie ich eben mit einem Blick auf die Box festgestellt habe, ebenfalls ein farbloser Brad Pitt mitspielt, ist wohl kaum DER Vampirfilm.
Dagegen ist Bram Stokers Dracula, wenn man schon einen moderneren Vampirfilm wählen möchte, ein Meisterwerk.

Aber ohne die Universal-Filme der 30er und 40er Jahre, sowie die Hammer-Filme der 50er und 60er Jahre zu kennen und zu verstehen, kann man die neueren Horrorfilme nach klassischen Motiven meiner Meinung nach gar nicht beurteilen.


melden
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:48
@Wandermönch

Ich habe nicht behauptet, dass du einen schlechten Geschmack hast, wie gesagt, über solchen lässt sich nicht streiten. Seicht im Bezug auf deinen Thread was Vampirfilme betrifft, ja.

Es gibt nicht 2 Arten von Schauspielern.
Es gibt Darsteller, wie man sie zu 90% in Hollywood findet und es gibt Schauspieler, die ihren Job richtig von der Pike auf gelernt haben, die findet man in Hollywood aber eher selten.
Keiner der 90% könnte auch nur 10 Minuten auf einer Theaterbühne überstehen, dort muss man seinen Job zu 100% können, denn es ruft keiner "CUT!!! und nochmal" ;)


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:52
mir gefallen die alten schinken einfach nicht :D

vor allem die hammerfilme sind ja übelster schrott

von lugosi ist auch nur dracula eine erwähnung wert - danach wurde er in der rolle verbraten zusammen mit boris karlov in grotesk beschissenen filmen - verzeihung ;)

ich versteh zwar den nostalgie faktor dieser horrorikonen - aber gut gealtert sind die nicht

aber ich geb zu das ich bei vampirfilmen nach etwas anderen masstäben gehe - trotzdem erkenn ich einen guten film ;)


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:52
@Xionara

Wobei aber @Wandermönch mit Willem Defoe einen Treffer geliefert hat.

Ihn liebe ich in seinen Rollen, er kann vergleichsweise zurückhaltend und rollendienlich spielen, aber auch extrovertiert, laut und grell brillieren, wie in "Boondock Saints".


melden
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:56
@Commonsense

Willem Defoe gehört ja auch zu den gute 10%. Er hat seinen Job ja auch richtig gelernt, hat sehr viel Zeit auf Theaterbühnen zugebracht und gehört immernoch einer Theatertruppe an.
Ich mag ihn auch in vielen Rollen.


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 20:59
Wandermönch schrieb:aber ich geb zu das ich bei vampirfilmen nach etwas anderen masstäben gehe - trotzdem erkenn ich einen guten film ;)
Offensichtlich nicht, wenn Du Karloff und Lugosi derart verunglimpfst.

Auch wenn es richtig ist, daß Lugosi, nachdem er dummerweise (für ihn) die Rolle des Monsters in Frankenstein ablehnte, später nicht mehr an den Erfolg von Dracula anknüpfen konnte, hat er doch einige hervorragenden Darstellungen abgeliefert. Sein Igor in "Son of Frankenstein" ist wundervoll.
Auch in Murders in the Rue Morgue und White Zombie war seine Darstellung Richtungsweisend.
Schließlich hat er auch noch 3 sehr gute Filme mit Karloff gedreht: The Raven, The Black Cat und The invisible Ray.
Karloffs gute Rollen aufzuzählen, würde diesen Beitrag sprengen, aber The Black Room und The Walking Dead wären gute Beispiele...


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 21:08
ja er hatte seine glanzzeit
aber wer mir erzählt , er schaut sich einen dieser alten schinken an - und muss nicht mindesten 3 mal gähnen - den halt ich für nen quacksalber ^^
nur weils alt ist , ist es nicht gut
für dracula brech ich aber ne lanze - ders ganz ordentlich - trotzdem auch net so gut wie coppolas interpretation
und genauso find ich Shadow of the vampire 1000 mal besser als Nosferatu , dieses langweilige stück filmgeschichte
die einzigen alten filme die ich mag sind die kurosawa filme - va die sieben samurai - das ist echt mal gut - auch wenn die glaub ich älter aussehen als sie sind - trotzdem geil
nicht mal alte cowboyfilme kann ich mir mehr ansehen - so voller kitsch und schwarz weiss malerei

ka ich kann mit alten filmen einfach nichts anfangen

naja jeder hat seine pferdchen :)


melden
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 21:16
Wandermönch schrieb:aber wer mir erzählt , er schaut sich einen dieser alten schinken an - und muss nicht mindesten 3 mal gähnen - den halt ich für nen quacksalber ^^
Ok, jeder der alte Filme mit Qualität erkennt und mag ist also jemand, der behauptet, ein Arzt zu sein, von diesem Beruf aber nichts versteht, also ein Kurpfuscher? (Definition von "Quacksalber) :D

Du gibst seltsame Anwandlungen von dir. :D


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 21:18
boa ladys ihr seid mir zu stressig - viel spass noch :D

ALTE FILME SAUGEN :D :D :D

(der musste noch sein ^^)


melden

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 21:18
@Wandermönch

1. Ich sehe diese "alten Schinken" sehr gerne. Manchmal ist der Horror, den man sich nur vorstellt, schlimmer, als jede drastische Darstellung unserer Zeit. Wenn Lugosi in Black Cat Karloff beschreibt, daß er ihm die Haut abziehen wird...

Daß es Shadow of the Vampire ohne Nosferatu nicht gegeben hätte, muss man ja wohl nicht erwähnen. Dazu ist der Film aber auch noch eine sehr, sehr tiefe Verbeugung und Huldigung des Originals!

Alte Western sind auch nicht mein Thema und Du musst Klassiker ja nicht unbedingt lieben, aber dann solltest Du Dir über deren Remakes auch kein Urteil erlauben...


melden
Anzeige
Xionara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Reden" über Filme

05.08.2011 um 21:23
Ok, damit ist wohl alles über die Kommunikationsfähigkeit bzw. die Reife gesagt, dann muss man sich über die Filme usw. nicht mehr wundern. ;)


@Commonsense

Du bist eine Lady??? ui :D


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden