weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The Walking Dead

6.829 Beiträge, Schlüsselwörter: The Walking Dead, FOX, Zombie-apokalypse, Amcs Epic Series
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

31.10.2016 um 12:16
Die heutige Folge war wohl die berühmte Ruhe vor dem Sturm. Kaum was los gewesen. Dem Vorschau nach zu urteilen wird es aber nächste Woche wieder richtig zur Sache gehen. Ich hoffe nur, es wird keine weiteren Toten aus Ricks Gruppe mehr geben. Die beiden letzten waren für eine ganze Weile mehr als genug gewesen, noch mehr solcher abartiger Szenen will ich echt nicht sehen :S


melden
Anzeige

The Walking Dead

31.10.2016 um 16:04
Die berühmte Ruhe vor dem Sturm dauert bei dieser Serie doch meistens fünf, sechs, sieben Episoden ...


melden
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

31.10.2016 um 16:11
@Fabs

Was für ein Quatsch. Hast du überhaupt mal die letzten Staffeln geschaut? Dort gabs fast nur Kämpfe und Auseinandersetzungen mit anderen, feindlichen Gruppierungen. Ricks Gruppe ist fast permanent im Krieg mit irgendjemandem, es ist ständig Action.
Bashen ohne Grund ist irgendwie witzlos.


melden

The Walking Dead

31.10.2016 um 18:01
@ErroDumVivo S

Staffel 6 fand ich richtig gut, Staffel 5 war ruhiger. Man kann ja auch nicht durchweg Kämpfe zeigen, irgendwann wird´s langweilig, daher sind die Wechsel schon gut.

Der Staffelauftakt jz war für mich der Beste bisher, das Ganze zu steigern wird richtig schwierig. Verstehe auch die Diskussion im Freundeskreis nicht, vielen war die erste Folge zu hart. Dabei wusste doch jeder, was auf ihn zukommt.


melden

The Walking Dead

31.10.2016 um 18:30
@GalleyBeggar
@Finchen
die CGI effekte sind schon geil geworden, aabberr, erstaunlicher oder schockierender weise ist es bei sich selbst bewegenden "lebenden" objeckten, wie, Tiger, Dinos, realistischer als ein animiertes Auto, Panzer, Schiff, ...

...selbst animierte Zombies hauen mich nicht von den socken.


melden

The Walking Dead

01.11.2016 um 07:07
Schade, hätte mir gewünscht auch in Folge 2 der Staffel 7 die Spannung noch etwas hoch zu halten...aber das war wieder typisch von 100 auf 0...und wieder viel Dialoge mit philosophischen Inhalten...gähn


melden

The Walking Dead

01.11.2016 um 07:56
Ja, es war eine ruhigere Folge, aber keineswegs eine schlechte. Wir haben eine schöne Einführung ins Kingdom bekommen und vor allem einen sehr interessanten, neuen Charakter kennengelernt, nämlich King Ezekiel. Diesen finde ich richtig gut und ich habe jede Szene mit ihm genossen, Shiva ist auch gut gelungen. Was mir ziemlich auf den Piss ging, war Carol, wie sie wieder ihre blöde Mauerblümchen-Tour abziehen will. Zum Glück hat Ezekiel sie durchschaut und trotzdem hätte er sie jederzeit aufgenommen, weil er ihren starken Charakter erkannt hat. Trotzdem verstehe ich nicht, was ihr Problem ist, warum ihr plötzlich alles so egal ist und warum sie nur weg wollte.
Naja, bin auch auf die nächste Folge gespannt, die Vorschau war sehr vielversprechend, Daryl in Gefangenschaft.


melden

The Walking Dead

02.11.2016 um 01:08
mir hat die folge eigentlich ganz gut gefallen.
was ich nicht schnalle, hat es keine auswirkungen, wenn man schweinefleisch isst, dass mit beissern gefüttert wurde??? wenn der King seine gengenspieler vergiften wollte, hätte dies doch längst wirkung gezeigt. schnell mästen bevor man sie schlachtet, macht auch nicht viel sinn, oder? bin ja kein experte, aber das mästen geht doch über einen längeren zeitraum. und nicht von heute auf morgen. gut wir wissen ja nicht unbedingt, ob die gejagten schweine auch die geschlachteten sind.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

02.11.2016 um 10:05
@JohnRambo
Vielleicht geht es ums langsame Vergiften, oder nur ums Schwächen, damit es nicht so auffällt... wer weiß. So ganz verstehe ich den Sinn der Aktion auch nicht, aber vermutlich kommt da noch was dazu.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

02.11.2016 um 10:06
Kann auch sein, dass sie an solche Schweine (doppelter Sinn) kein eigenes schwer erarbeitetes Futter verschwenden wollen.


melden

The Walking Dead

02.11.2016 um 10:49
@JohnRambo
@Philipp
Was sollte das für Auswirkungen haben? Das Virus tragen sowieso alle in sich, da ändern ja auch die Schweine nichts mehr dran. Es ging wohl einfach nur darum, dass die Schweine wohlgenährt und fett aussehen und das möglichst billig. Es hat mich nur gewundert, dass die Schweine überhaupt den Zombie angerührt haben.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

02.11.2016 um 12:09
@Aniara
Ja, geht wohl nur ums billige Futter, auch wenn natürlich fauliges Fleisch ne Menge Giftstoffe produziert. Schimmel, Bakterienausscheidungen usw.
Wie weit das aber das Schweibefleisch selbst kontaminiert, weiß ich auch nicht...


melden

The Walking Dead

02.11.2016 um 13:55
@Aniara
klar tragen alle das virus in sich, vergiftetes fleisch würd ich aber trotzdem nicht zu mir nehmen.
bisse oder kratzer von beissern sorgen für Fieber woran die Menschen sterben, dies sorgt für die auferstehung. rein rechnerisch müsste das Fieber doch auch einsetzen wenn man "vergiftetes" Schweinefleisch zu sich nimmt. auch wenn die Sau immun zu sein scheint. Gesund kann das nicht sein.


melden

The Walking Dead

02.11.2016 um 14:08
was mich darauf bringt, dass die geschlachteten schweine diese waren die sie jagten.
stellen wir uns die frege, warum nicht schweine züchten, abgelegen, oder gleich mehrere schweine jagen und abgelegen halten? ich kann mir vorstellen, dass das wohl zu viel aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, sowohl von Beissern als auch von Aussenseitern. daher nehmen sie immer gleich die schweine aus der "freinen" wildbahn :) mehrere schweine auf einem haufen, die machen einen mords lärm. also stellen wir uns die frage, warum kurtz vor dem schlachten noch schnell Mästen, "wegen der Fäulnis im Magen" das zeug erreicht kaum den Verdauungstrakt schon werden sie geschlachtet. gedärme, magen usw kommen weg. es sei denn, zwischen der jagd und dem schlachten liegen mehrere tage, aber dann wären wir wieder bei der zuchthaltung und dem damit verbundenen lärm.


melden

The Walking Dead

02.11.2016 um 14:10
ErroDumVivo schrieb:Was für ein Quatsch. Hast du überhaupt mal die letzten Staffeln geschaut? Dort gabs fast nur Kämpfe und Auseinandersetzungen mit anderen, feindlichen Gruppierungen. Ricks Gruppe ist fast permanent im Krieg mit irgendjemandem, es ist ständig Action.
Bashen ohne Grund ist irgendwie witzlos.
Ja, habe ich. Und daher kann ich auch sagen das die Serie viel von Leerlauf geprägt war.

Und welcher Sturm soll das denn sein? Sturm im Wasserglas? Zum Sturm kann Ricks Gruppe bei der personellen und militärischen Unterlegenheit eh nicht blasen, dann werden sie komplett aufgerieben. Wenn ich das richtig lese, wird ein gesonderter Carol-Strang erzählt, bei Daryl in Gefangenschaft wird es wohl ähnlich sein. Das Maggie zu einem Arzt muss wird sicher auch noch individuell und platzeinnehmend verwurstet. Filler-Episoden sind garantiert bis Rick und Co. mal an so etwas wie einen Sturm denken können.

Mal davon ab dass Negan nicht nach drei Folgen gestürzt wird, der bleibt minimum bis zum Staffelende in der Serie.


melden
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

02.11.2016 um 14:55
@Fabs

Wenns nach deiner Methode ginge, dann bestünde jede Staffel von TWD nur aus 3 Episoden, in denen Rick jeweils auf einen Gegner trifft, den er sofort niedermetzelt und weiter geht's... Wie hirnlos wäre denn das bitte? Selbstverständlich muss die Handlung glaubwürdig rübergebracht und die Lebensumstände einiger Charaktere näher beleuchtet werden, bevor es zum Schluss zum großen Showdown kommt. Und dennoch kommt keineswegs Langeweile in der Serie auf. Action gibt es mehr als genug. Einige meiner Freunde, die ebenso gern wie ich TWD schauen, beklagen sogar, dass es zuviel Action gibt und die Gruppe sogut wie nie zur Ruhe kommt, was einem sogar als Zuschauer auf Dauer etwas anstrengend wird. Ich hingegen find das Balancing genau richtig. Also ich kann deine Beschwerden beim besten Willen nicht nachvollziehen.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Walking Dead

02.11.2016 um 15:04
Irgendwann wird auch der letzte verstanden haben, dass The Walking Dead eine Drama-Serie mit Horrorelementen ist und keine Horrorserie mit Dramaelementen.


melden

The Walking Dead

03.11.2016 um 00:58
Die ruhe gab es zeitweise in Alexandria (Staffel 5),wo für einen Moment einfach alles war wie vor dem Ausbruch..

Alle hatten ihren Spaß, es wurden Partys gefeiert, entspannte Spaziergänge durch das schöne Villenviertel unternommen, gemütlich Kekse gebacken und und und.. (Es wurden sogar Eulen aus Müll gebaut)

Hätte mal wieder echt gerne so eine Folge..


melden

The Walking Dead

03.11.2016 um 01:26
@FearAG
dem stimme ich zu. horror und gemetzel kommt so oder so. :Y:


melden
Anzeige

The Walking Dead

03.11.2016 um 08:00
fand die zeit zwischen gefängnis und alexandria eigentlich ganz gut, als die gruppe zersplittet durch die wildnis streift, nicht weiß wie und wo die anderen sind und jede gelegenheit wahrnehmen um dort zu rasten.
da spürt man auch endlich wieder de bedrohung der zombies statt wie in der grauenvollen ersten hälfte der 6. staffel als man mal 10k beißer wie im logistikzentrum umsortierten will :/


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden