Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 00:14
Meine Güte! Großes Kino!
Schreiber ist von mangelnder Kritik- bzw. Reflektionsfähigkeit einer Pubertierenden enttäuscht, allseits wir mit Dreck geworfen, caesar ist von beamtendumm enttäuscht, und MiKe schwingt sich zum neuen Wortführer auf.
Einzige Konstante ist, dass dieses Forum der Inbegriff des Bösen ist und es für die hier Beteiligten nichts wichtigeres gibt als die Familie in den Dreck zu ziehen.
Da wird dann gerne auch mal irgendwas erfunden um uns in die Irre zu führen.
Völlig egal, dass kaum jemand auf dem Zettel hatte, dass Dorthes Geburtstag ansteht.
Da vergisst Schreiberlein auch gerne mal, dass er ja für Recht und Ordnung kämpft und versucht gegen NDRs und Wilkis Artikel zur Großdemo anzuschreiben. Ja klar, sowas ist wichtig. Der frisch erkorene Feind muss schließlich auch bekämpft werden.

Vieles von dem, was mir zu den aktuellen Veröffentlichungen einfällt, ist schon geschrieben worden.

Letztlich ist die aktuelle Entwilcklung für mich die Besätigung dessen, was hier schon immer wieder vermutet wurde:
Schreiber ist ein Selbstdarsteller, dem es nicht um das Kind oder die Familie geht sondern darum, sich zu profilieren.
Keiner der Unterstützer wurde unzensiert mit Infos versorgt. Sogar die Unterstützer wurden belogen.
Die Familie kickt ohne weitere Diskussion jeden "Untersützer" weg, der nicht mehr so läuft, wie es die Eltern wollen.

Meine Stimmung trifft der Beitrag von @Vrilanerin derzeit noch am Besten.

Angesichts der aktuellen Entwicklung sollte sich jeder an der Famile/ dem Fall Interessierte fragen, ob es wirklich richtig war, dafür zu kämpfen, dass Ant. bei ihren Eltern bleiben darf. Vielleicht wäre die radikale Lösung, vor der das OLG zurückgescheut ist, tatsächlich der einzige Weg gewesen Ant. ein normales Leben zu ermöglichen.

Erfahren werden wir es nie. Die Risiken, die das OLG haben Abstand von diesem radikalen Schritt nehmen lassen, bestehen und keiner wir je erfahren, wie sich Ant. entwickelt hätte, wenn dieses Risiko in Kauf genommen worden wäre.

Unterstellt, die Beiträge bei fb stammen tatsächlich von Ant. und eingedenk der Überlegungen von @Lee_Sunkiller zeichnet sich da ein Bild von Eltern, die ihre Tochter in die Öffentlichkeit stellen und sich über die Folgen keine Gedanken machen. Die Tochter wir instrumentalisiert ohne Rüchsicht auf Verluste.

Mir bleibt nur die Hoffnung, dass Schreiber jetzt tatsächlich genug hat und den Mund hält und dass sich die Familie aus der Öffentlichkeit zurückzieht. Und natürlich, dass das nächste JA, dass ebenso wie die bisherigen JA aufgrund von Unstimmigkeiten auf die Familie aufmerksam werden wird, Kenntnis hat bzw. rechtzeitig Kenntnis erlangt und entsprechend reagieren kann.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 00:15
Doch, in der Öffentlichkeitsarbeit der Eltern, da würde ich schon einen Sinn darin sehen.

Wenn alle wissen, wo das Kind lebt, was der Vater beruflich macht und dass es der Mutter gut geht, dann würden diese unendlich dummen Spekulationen aufhören, das Hineingeheimnissen in alles und jedes, das in den Dreck ziehen und ein Kind würde nicht mehr mit dem Rücken an der Wand stehen und müsste sich gegen irgendwelche Querulanten wehren, ob die nun Mike oder Bedumm heißen, und die meinen, dem Kind sagen zu müssen, was es zu tun und zu lassen hat und denen es samt und sonders nur darum geht, ihre eigenen Machtspielchen durchzuziehen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 00:19
@emz
Ja OK. Aber wenn man eine Presseerklärung braucht, um das alles zu klären, warum wird dann überhaupt monatelang eine FB-Seite betrieben, auf der man das hätte schon längst klarstellen können?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 00:27
@Niederrheiner

Hätte man klarstellen können, hat man aber nicht geschafft.

Deshalb eine Pressemitteilung, die nichts anderem dienen sollte, als einen Strich unter die Sache zu ziehen und einen großen Schlusspunkt zu setzen,


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 00:29
emz schrieb:Deshalb eine Pressemitteilung, die nichts anderem dienen sollte, als einen Strich unter die Sache zu ziehen und einen großen Schlusspunkt zu setzen,
Der Plan, ein Buch zu veröffentlichen, deutet aber in eine andere Richtung.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 00:43
@Niederrheiner
Da mache ich mir aber nicht die geringsten Sorgen, was das Buch anbelangt. Da kommt es noch nicht mal bis zu einer Gliederung, da ist vorher Schluss ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 19:43
@emz
emz schrieb:Da mache ich mir aber nicht die geringsten Sorgen, was das Buch anbelangt. Da kommt es noch nicht mal bis zu einer Gliederung, da ist vorher Schluss ;)
Denke ich auch. Wenn man zum systematischen durchdenken von Zusammenhängen fähig wäre, würde man gar nicht an solche Dinge wie die BRD-Kinderklauverschwörung glauben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 22:49
So schräg, wie der ganze Haufen der Unterstützer und wohl auch die Familie ist, schließe ich eine Farce/ Schmierenkomödie nicht aus.
Es wurde ja schon rund um den Geburtstag der Mutter gefaked/ gelogen, in der Hoffnung, dass es hier irgendwelche Reaktionen gibt.
Wer weiß schon, was Schreiberlein und die Eltern bewegt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass hier öffentlich eine Version propagiert wird, die mit der Realität nichts zu tun hat.
Mir ist durchaus klar, dass die aktuell nachzulesende Version plausibel ist.
Aber warum kommt dann nichts von cäsar auf fb oder seinem Blog?
Es gibt lediglich Kommentare bei beamtendumm von cäsar. Keinen Artikel in seinem Blog, keine Sympathiebkundungen auf Ant. fb-Seite.
Kein Piep von Silke, die doch sonst so engagiert ist.
MiKe hat die Position übernommen, vermeintliche Einblicke/ Infos zu aktuellen Situation der Familie zu liefern.
Warum wird auf Ant. fb-Seite auf die aktuellen Äußerungen bei beamtendumm nicht mehr reagiert? Der pubertierende Teenie ist doch auf Krawall gebürstet. Und dann lässt sie die Kommentare bei beamtendumm unkommentiert?!?
Kein Dank an caesar für die Unterstützung? Keine weiteren Kommentare, für die doch ach so ungerechtfertigten Kommentare von Schreiber?
Für mich hat das einen faden Beigeschmack.

Naja, wir werden sehen wie es weiter geht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 22:59
amerasu schrieb:Es wurde ja schon rund um den Geburtstag der Mutter gefaked/ gelogen, in der Hoffnung, dass es hier irgendwelche Reaktionen gibt.
Ja, das war die vorgeschobene Begründung. Ich denke aber, der wahre Grund war, dass BeDumm den Aufenthaltsort der Familie sowie den Treffpunkt der Feier geheim halten wollte und daher ein Verwirrspiel startete.

Dass er selber von der Familie über den Aufenthaltsort getäuscht wurde, ist natürlich ganz große Comedy!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 23:46
Na, da ist ja was los im Hause S. .

@amerasu
amerasu schrieb:So schräg, wie der ganze Haufen der Unterstützer und wohl auch die Familie ist, schließe ich eine Farce/ Schmierenkomödie nicht aus. Es wurde ja schon rund um den Geburtstag der Mutter gefaked/ gelogen, in der Hoffnung, dass es hier irgendwelche Reaktionen gibt.
Wer weiß schon, was Schreiberlein und die Eltern bewegt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass hier öffentlich eine Version propagiert wird, die mit der Realität nichts zu tun hat.
So, wie sich mir der Sachverhalt erschließt, erscheint mir das Zerwürfnis echt. Als Kulminationspunkt einer schon länger andauernden Unzufriedenheit.
Und Herr Schreiber bettelt ja geradezu darum, dass hier und beim Niederrheiner die Angelegenheit tatkräftig ausgewalzt wird. Stichworte liefert er ja ausreichend.

@Niederrheiner
Niederrheiner schrieb:Ja, das war die vorgeschobene Begründung. Ich denke aber, der wahre Grund war, dass BeDumm den Aufenthaltsort der Familie sowie den Treffpunkt der Feier geheim halten wollte und daher ein Verwirrspiel startete.
Irgendwann weiß halt keiner mehr, was Dichtung und Wahrheit ist. Wobei im Rahmen dieser Angelegenheit ein Punkt zur Sprache kommt der mich wieder einmal sauer aufstoßen lässt.
Herr Schreiber schreibt:
Vrilanerin schrieb:Zum Glück für Antonya hat sich dann im letzten Moment noch alles positiv entwickelt, und sie musste nicht am 1. September in Polen die Schule besuchen.
Da kann man sich nun ob der Doppeldeutigkeit wieder so seine Gedanken machen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2014 um 23:59
@amerasu
amerasu schrieb:Warum wird auf Ant. fb-Seite auf die aktuellen Äußerungen bei beamtendumm nicht mehr reagiert? Der pubertierende Teenie ist doch auf Krawall gebürstet. Und dann lässt sie die Kommentare bei beamtendumm unkommentiert?!?
:D :D :D Weil diese Texte, die wir in den letzten Tagen zu lesen bekamen, ebenso gefaked sind. Wir kennen doch alle noch die Posts von Antonya, die wir hin und wieder auf FB lesen konnten. Die entsprechen stilistisch einer Jugendlichen und sind deshalb meilenweit entfernt von dem, was man uns nunmehr vorgesetzt hat. An den literarischen Quantensprung glaube ich halt nicht.

@Niederrheiner
Niederrheiner schrieb:Dass er selber von der Familie über den Aufenthaltsort getäuscht wurde, ist natürlich ganz große Comedy!
:D :D :D Der betrogene Betrüger. Da fährt er extra bis nach Usedom und dann ist da weit und breit nichts von dem Mädel zu sehen, dass er seit Monaten anhimmelt. Er hat die Macht verloren, oder wie er selbst schreibt "Es macht auch wenig Sinn, ..., wenn man die Familie Antonya nicht in den Griff bekommt, ..."


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2014 um 00:22
Ich musste mir heute die letzten Seiten hier noch einmal durchlesen. Was für ein durcheinander, es überschlug sich ja fast schon...

Die Antwort auf die Frage, wieso Dummerle denn überhaupt etwas zum Geburtstag schreibt, um dann kindische Spielchen zu treiben um den Ort zu verschleiern, wird er uns wohl schuldig bleiben. Mir ist es herzlich egal wie er sich nun fühlt und ob er wirklich helfen wollte, der Zweck heiligt nicht alle Mittel. Und darüber, dass er letztlich selber an der Nase herumgeführt wurde, wo er doch tatsächlich Interesse am Ort hatte, während er uns völlig desinteressierten Lügen auftischte und "ich weiss was, was ihr nicht wisst " spielte, werde ich noch zu Weihnachten lachen. Nächstes Jahr.

Von beiden Seiten kommen so viele Eigentore, die gegenseitige Demontage ist perfekt. Und alle machen sich nur Sorgen darüber, was wir hier wieder zu schreiben bekommen, so was aber auch!

Aber Hauptsache, man hat ein gemeinsames Feindbild.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2014 um 12:48
Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Schreiber von eine Beziehung zur Familie ausging, welche in der Intensität, zumindest von Seiten der Familie, nicht vorhanden war. Er hat in seinen Artikeln immer viel Wert auf diesen persönlichen und freundschaftlichen Kontakt gelegt und sich in gewisser Weise irgendwie als Teil der Familie gesehen. Das zeigt sich schon darin, dass er sich in die Geburtstagsplanung eingemischt hat. Vermutlich ging das der Familie irgendwann zu weit. Tja, die Geister die ich rief...

Im Endeffekt haben sie ihn benutzt und er sie.

Im Übrigen scheint es ja oft vorzukommen (wie er selbst schreibt), dass er sich mit seinen ehemaligen "Schützlingen" im Streit trennt. Wenn er so ist, wie sein Schreibstil und seine Wortwahl, dann wundert mich es nicht, dass man früher oder später den Kontakt zu ihm abbricht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2014 um 16:51
Und schon springt der Nächste auf den Zug "Ich weiß etwas, was ihr nicht wisst" auf und meint nun den Strate geben zu müssen. Spoiler http://www.strate.net/de/dokumentation/Mollath-Rechtlicher-Hinweis.pdf

Verfahren in Familiengerichts-Angelegenheiten sind aus gutem Grund nicht öffentlich. Und wenn, was ich mir vorstellen könnte, noch nicht das letzte Wort (Urteil) gesprochen wurde, könnte das Geplante ganz schön in die Hose gehen.
Mi Ke:
Sie (Antonya) will am liebsten alles jetzt sofort klären usw... Deshalb wird es bald (ich arbeite schon am Script) eine Antonya-Die Wahrheit-Webseite geben, wo viiiiiiieeeeeeeel zu lesen sein wird (u.a. die kompletten Akten, Ansichten von Rechtsanwälten und Sachverständigen und vieles vieles vieles mehr!)
Was die angedachte Veröffentlichung der kompletten Akten anbelangt, da hoffe ich inständig, die Eltern waren so vernünftig, und haben die nicht wirklich komplett lesbar, also ungeschwärzt, weitergegeben. Auch wenn wir hier mehrfach bezüglich der im OLG-Urteil erwähnten Erziehungungsdefizite nachbohrten, dann nicht, um diese detailliert aufgelistet zu bekommen, sondern um darauf hinzuweisen, dass in der Familie so manches schief läuft.

Vielleicht einfach mal darüber nachdenken, ob es im Sinne von Antonya nicht besser wäre, in der ganzen Sache Ruhe einkehren zu lassen. Jetzt, wo sich BeDumm rausgezogen hat, wäre genau der richtige Zeitpunkt gegeben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2014 um 17:22
Bei aller Abneigung zu BeDumm, und aller Freude, dass er nun nicht mehr mitmischt, man sollte immer vor Augen halten, dass die Familie die Öffentlichkeit auf fraglichen Kanälen gewollt hat, noch bevor BeDumm auf dem Plan war.
Es ist ja nicht so, dass er da investigativ tätig war und diesen *omg* "Skandal" aufgedeckt hat.
Er liest irgendwo eine Geschichte, bildet sich seine Meinung dazu und fängt an zu schwafeln, wer nicht seiner Meinung ist, ist ein Troll und gehört beleidigt und beschimpft. Dass er der Familie eher ständig Zielscheiben auf den Rücken gemalt hat, wird er wohl auch nie verstehen. Aber, BeDumm hatte keinen Anteil daran, dass das Kind bei bewusstlosTV und Konsorten gelandet ist, oder dass irgendwann Pomorski auf dem Plan stand und seine "Drogen, die man dann trinken musste und ganz müde wurde"-Geschichte einbrachte.
Dass BeDumm in jeglicher Hinsicht unterirdisch ist und man seine Beiträge allesamt in die Tonne kloppen kann, ist eine Sache. Dass die Eltern dem Kind auch ohne seine Hilfe und auch lange vor seiner Zeit geschadet haben, sollte man jetzt nicht vergessen und ebenso wenig davon ausgehen, dass das Kind jetzt eine Chance hat in einem gesunden Umfeld aufzuwachsen, nur weil BeDumm nimmer seinen Schwachsinn dazu ablässt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2014 um 18:01
@Wilki
Wilki schrieb:Im Übrigen scheint es ja oft vorzukommen (wie er selbst schreibt), dass er sich mit seinen ehemaligen "Schützlingen" im Streit trennt. Wenn er so ist, wie sein Schreibstil und seine Wortwahl, dann wundert mich es nicht, dass man früher oder später den Kontakt zu ihm abbricht.
Wobei neben der -wohlwollend benamst- "knorrigen Persönlichkeit" auch der Verfahrensweg, wie die Unterstützung zu erfolgen hat, einiges an Konfrontationspotential bietet. In seinen eigenen Worten:
Auch wenn ich jemand unterstütze, schreibe ich demjenigen nicht vor, was er zu tun oder zu lassen hat, anderseits lasse ich mir auch nicht vorschreiben, was ich zu tun oder zu lassen habe. Wenn diese Grundsätze nicht beachtet werden, dann macht für mich eine Zusammenarbeit auch keinen Sinn mehr.
Für mich klingt das wenig zielführend, eher als Anleitung zu totalem Chaos. Jeder macht, was er will, keiner lässt sich was vorschreiben, früher oder später kommt es zu Meinungsverschiedenheiten, die sich bei solch einer Herangehensweise natürlich nicht konstruktiv lösen lassen. Da stellt sich eigentlich nicht die Frage, ob die Zusammenarbeit im Streit endet, sondern nur, wann.

@emz
emz schrieb:Vielleicht einfach mal darüber nachdenken, ob es im Sinne von Antonya nicht besser wäre, in der ganzen Sache Ruhe einkehren zu lassen. Jetzt, wo sich BeDumm rausgezogen hat, wäre genau der richtige Zeitpunkt gegeben.
Vor allen Dingen: Warum denn jetzt? Wo doch, wenn ich es richtig verstanden habe, alle juristischen Probleme vom Tisch sind? Steht eher zu befürchten, dass sich der Nächste auf Kosten der Familie profilieren möchte, so, wie da vor Tatendurst geschwitzt wird.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2014 um 23:14
@Lalaburg
Lalaburg schrieb:Vor allen Dingen: Warum denn jetzt? Wo doch, wenn ich es richtig verstanden habe, alle juristischen Probleme vom Tisch sind?
Genau das ist es, was ich nicht glaube. Vermute, dass vieles derzeit nur ruht.
Lalaburg schrieb:Steht eher zu befürchten, dass sich der Nächste auf Kosten der Familie profilieren möchte, so, wie da vor Tatendurst geschwitzt wird.
Ja, diese Befürchtung teile ich auch. Wenn aber die zur Schau gestellte Empathie für das Kind echt ist, könnte man hoffen, dass hier nochmal ein Umdenken stattfindet.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.09.2014 um 18:43
Da sich BeDumm zu diesem Thema nicht mehr äussert, sein Blog aber durchaus noch Stoff zum reden gibt, bekommt er nun seinen eigenen Thread ☺

Diskussion: Beamtendumm


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.09.2014 um 08:41
Wie zu erwarten geht es weiter:

https://de-de.facebook.com/pages/Antonya-Schandorff-persönlich/222960771200246

Ohne zunächst auf den weiteren Inhalt einzugehen, erstmal ein paar Anmerkungen zum angeblichen Verfassers dieses Artikels:

Angebglich hat ein Dieter-Thomas Michel von der DGfB - Deutsche Gesellschaft für Bürgerrechte, der dann auch noch gaanz zufällig mit dt. Michel zeichnet, den Artikel verfasst. Ja, klar ...

Große Überraschung: Eine DGfB ist nicht zu finden!
(Außer im Zusammenhang mit einer vereinsinternen Debatte der Humanistischen Union)

Sieht für mich so aus, als hätte man sich von Schreiber verabschiedet um jetzt cäsar die Feder führen zu lassen.
Bleibt abzuwarten, ob er auch der "Publizist, Mentor und Co-Autor" wird.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.09.2014 um 10:04
@amerasu
Der Typ "Dieter Thomas dt. Michel" kommt aus der Reichsheini-Ecke, evtl um das DPHW (deutsches Polizeihilfswerk).
Das DPHW hat keine Rechtsform, es gibt keinen Mitgliedsbeitrag. Die Uniformen bezahlt jeder selbst. 53 Mitglieder soll der Regionalstab Halle/Leipzig haben, in dem Holger Fröhner aktiv ist. Auf Facebook hat die Seite des DPHW nur gut 370 Likes. Es kommentiert dort öfter ein Mann, der sich Dieter Thomas Dt. Michel nennt. Er schreibt von den angeblichen Missständen des "Scheißhaufens namens BRD"; auf seiner eigenen Facebook-Seite postet er: "Für was bezahlt man in der Finanzagentur BRD GmbH Steuern? ... Migrantengewalt". Volker Schöne sagt, er könne nicht kontrollieren, wer auf der Seite kommentiere.
Quelle: http://www.zeit.de/2013/37/polizeihilfswerk-sachsen-brandenburg

Siehe auch http://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Deutsche_Polizei_Hilfswerk

Da sind sie wieder, die Unterstützer mit dem braunen Anstrich.

Glückwunsch, Familie Schandorff, mit solchen Leuten im Hintergrund wird man wirklich ernstgenommen! -.- :shot:


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden