Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.07.2014 um 22:59
Lee_Sunkiller schrieb am 08.07.2014:Wir sollten möglichst nur in Bezug auf neuer Fakten auf ihn bzw. seinen Blog eingehen, und den Rest ignorieren.
An sich eine schöne Idee. Nur wiederholt er mit einer nervtötenden Penetranz die von ihm für wahr erkorenen Worthülsen immer wieder aufs Neue ...
Nun gut, eine Ausnahme war sein Versuch, meinen Vergleich der Zahlen der Interessierten bei fb und hier in ein Verhältnis zu setzen, zu "widerlegen".
Der Beitrag zu osiris13 wird wohl einfach aus der Überschrift bestehen.
Ansonsten bleibt er sich in seiner Niveaulosigkeit und dem Unvermögen, mal über den eigenen Tellerrand zu blicken treu.

Nachdem was bislang zusammengetragen wurde, bleibt nur zu hoffen, dass bei Antonya mit der Pubertät der normale Gang der Dinge einsetzt, sie sich abnabelt und irgendwann aus dieser Misere rauskommt.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Deshalb werde ich mich von diesem Thema nicht verabschieden!


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 00:44
Der Informationsfluss ist versiegt, es gibt nichts neues.. Ausser vielleicht die paar Blogeinträge, die Herr BeDumm noch auf die Reihe bekommt- die anscheinend entweder strafrechtlich relevant sind, oder so voll mit haltlosen Behauptungen, dass er schon fürchtet hier wieder auseinander genommen zu werden und sie gleich geschützt einstellt.



Es scheint, die Fronten sind unverändert; die Strafanträge gegen die Eltern werden nicht zurückgenommen und je 25.000 Euro Strafe sind sowieso schon fällig. Sobald die Familie wieder in Deutschland ist, werden sie unter Beobachtung des JA stehen. Den Freifahrtschein, den Vater Sch. vom JA haben will, wird er niemals bekommen.

In ersten Interviews erzählt er noch dass sie zurückkehren, sobald sie wieder das Sorgerecht haben. Haben sie das Sorgerecht, will er nun Narrenfreiheit bevor die Familie endlich zurückkehren kann.

Es bleibt abzuwarten, wann endlich der zerstörende Einfluss dieses Mannes aufhört.

Die Sommerferien sind in beiden Ländern bald rum, und Schulpflicht gibt es hier wie dort. Wie weit wird er gehen? Noch ein Jahr Verlust schulischer Bildung? Selbst jetzt dürfte es schwer sein, wieder auf Niveau Gymnasium einzusteigen.



Warum ich mich gerade so sehr mit dem Vater beschäftige? Ganz einfach, der einzige, der im Stief-Verhältnis zur älteren Tochter steht, ist Vater Sch.. Für die Mutter wird ihr eigenes Kind zu Stief, für das Kind die eigene Halbschwester, es wird Stief. Weil es für den Vater Stief ist. Also kann man ruhig davon ausgehen, dass dieser Mann nicht nur vorgibt, was plötzlich Blutsverwandte für einen sind.



Das Übel geht vom Vater aus.



Und alles, was ich an Körpersprache sehe, ist eindeutig. Beispiel, erstes Interview bei JC: Die Familie kommt also nach über einem halben Jahr Trennung wieder zusammen und ist so distanziert? Die Frau schaut den Mann nicht einmal an, das Gesicht meist latent angewidert, sich so weit wie möglich von ihm weg lehnt.

Ich habe versucht, mich in die Situation zu versetzen.. meine Tochter sässe sicher nicht alleine auf einem Sessel, sondern zwischen mir und meinem Mann, unsere Gesichter freudestrahlend darüber, unser Kind endlich wieder bei uns zu haben.

Aber okay, machen wir mit der heilen Welt der Familie Sch. weiter und bleiben beim selben Video. Vater Sch. sagt dort, dass es ja auch Fälle gäbe, in denen das JA ja auch einschreiten kann, aber in deren Fall gebe es keine Beweise. okay, nochmal langsam: die Aussage ist nicht, dass nichts dergleichen passiert ist, nein, die Aussage ist: Es gibt keine Beweise.



Es liegt in der Natur der Sache, dass es bei innerfamiliären Vorfällen wenig bis keine Beweise oder Zeugen gibt, ausser der meist selber vom Täter abhängigen Familienmitglieder. Diese Menschen sind sehr geübt darin, den Schein nach Aussen zu wahren. Es werden nie Interna verplappert, und schon gar nicht an irgendwelche dahergelaufene, invalide Spinner, die auch noch alles in Blogs verplappern. Träum weiter, dass du irgendeinen Durchblick hast, Bernd, und lass dich schön weiter vor den Karren spannen, bist ja ein williger Ochse.



Ein weiterer Punkt ist die Facebook Seite A.Sch. persönlich. Eine Person des öffentlichen Lebens, zu der sie ihre Eltern gemacht haben, halten es hier immer noch für abwegig, dass sie ihrem Kind schaden, ist das nicht drollig? Aber okay, machen wir weiter im Text. Es ist nicht nur der Eindruck, den man als vernünftiger Mensch bekommt, nein, auch eine ehemalige Unterstützerin hat dies öffentlich gemacht, dass nicht A. sondern der Vater die Beiträge auf FB schreibt. Ich weiss nicht, ob das Allen klar ist, die auf der Seite Kommentieren und Sympathie bekunden, wirklich jeder kann nicht informiert sein/werden ohne es endgültig zuzugeben.

Da unterhalten sich also ausschliesslich Erwachsene, hauptsächlich Männer, mit einem Account, hinter dem ein wiederum erwachsener Mann sitzt, der die Identität seiner 13-Jährigen Tochter nutzt. hmm...

Und wenn wir wirklich mal alle Sinne abschalten, und das so hinnehmen dass da tatsächlich A. schreibt, wie kommt es dann, dass ein Vater zulässt, dass erwachsene, fremde Männer zwecks Unterstützung, direkt mit seiner kindlichen Tochter kommunizieren, anstatt über die Eltern, wie sich so etwas auch gehört? hmmm....



Und da braucht mir keiner damit zu kommen, wie intelligent oder klug ein Kind ist, welches sich bei ihrem Interview mit JC für 5 Sätze zu angeblich einschneidenden Wendungen, kürzlich in ihrem Leben, Zettel notieren muss, und auch nach Niederschrift sich dieses nicht für die kurze Zeit im Gedächtnis halten kann.



Es wird eine heile Welt vorgelogen, die, wenn sie denn so wäre, jeder Jugendamtlichen Kontrolle Stand halten könnte. Aber man verweigert sich lieber und schürt sämtliche Befürchtungen des JA, zieht munter fröhlich um. Da das JA davon spricht, dass man vor den JA flüchten würde, ist auch ein absolut normaler Schluss zu dem man kommt, dass der jeweilige Wohnortwechsel anscheinend nicht angegeben wurde. Man ist verdächtig und macht sich noch verdächtiger. Welch brillante Strategie.



Merkwürdig ist auch die Begründung, wieso das Kind vier (4!) unterschiedliche Grundschulen besuchte. Gemäss einer Frau Jansen, der die Eltern wohl so einiges glaubwürdig versicherten, war eines der Gründe: Mobbing. In der Grundschule. Nun, klar können Kinder gemein sein, ganz besonders wenn sie einen Sonderling unter sich haben, aber dennoch wird vehement behauptet, dass A. sozial absolut normal eingebunden ist. Oder hatte da eher jemand anderes Probleme gehabt, und musste die Realität und Umgebung seiner Wahrnehmung anpassen?



Ich kann die Befürchtungen des Jugendamts, wie auch des Gerichts, durchaus verstehen. Mehr durch Zufall kam ich im Weser-Kurier auf einen Artikel, in dem es um einen Pädophilen-Ring ging, dass den Fahndern ins Netz lief; die nutzen ihre eigenen Kinder als Lockvögel. Man darf nie vergessen, was es für kranke und perverse Menschen da draussen gibt, und mit solchen haben diese Leute täglich zu tun. Da ist Vorsicht absolut normal und angebracht.



Man kann entweder kurz die Türen öffnen, dem Besuch Kaffee kredenzen, und mit der Tageszeit verabschieden, oder man handelt sich halt Ärger ein. Wie sind mir Leute zuwider, die zwar unverdient alles Respekt fordern, aber nicht die simpelsten Benimmregeln beherrschen.



Wenn diesen Eltern wirklich das Wohl ihres Kindes wichtig wäre, hätten sie alles getan, damit das Kind keinen Tag Schule verpasst, oder ihr gewohntes Umfeld nicht verliert. Ist das Kinderhaus schlecht? Dann macht man sich aktiv, dass sie in ein anderes kommt, oder hilft ihr, mit der Situation klar zu kommen. Ich glaube es ist recht plausibel, dass einer der Elternteile A. bei den Treffen, die anfangs waren, dazu angestachelt hat, Unzufriedenheit zu zeigen, zu rebellieren, zu boykottieren.

Ohne Grund wird ein Kind nicht isoliert. Und das wollte man ja auch anfangs gar nicht. Nur dann ist wieder etwas passiert, was den Eltern negativ angelastet wurde. Dann kam die Sanktion.



Wenn das alles wirklich andauert, bis A. erwachsen ist, wird sie den Schaden nie wieder los.



Egal was den Eltern oder dem Vater bis jetzt vorgeworfen wurde, können die gerne mit Haltlos, keine Beweise usw abtun. Aber der Schaden, den die jetzt verursachen, ist mehrfach dokumentiert, kam auf x Sendungen in den Unterschiedlichsten Medien und dauert mit jedem Tag weiter an, an dem sie sich der Verantwortung entziehen.



So lange der Vater das Sagen hat, wird sich da nichts zum Besseren ändern, wird nur noch elender. Ob die Mutter anders ist, kann sich noch zeigen. Ich glaube aber nicht, dass sie den Mut haben wird, sie ist schon zu lange im Einfluss. Er hat es immerhin geschafft dass sie ihre ältere Tochter als Stief sieht. Das ist schon eine beachtliche Leistung.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 01:04
@Lee_Sunkiller
Lee_Sunkiller schrieb:Er hat es immerhin geschafft dass sie ihre ältere Tochter als Stief sieht. Das ist schon eine beachtliche Leistung.
Da kann ich nur voll zustimmen!

Ich glaub, Du hast so einige Nägel ziemlich auf den Kopf getroffen!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 02:02
Hätt ich mal die Kommas so oft getroffen wie den Nagel.. :D


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 06:03
@Lee_Sunkiller
Klasse Beitrag!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 08:51
@amerasu
Danke!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 17:45
Von BeDumm als Hohlbirne bezeichnet, hat @Lee_Sunkiller gezeigt, dass sie durchaus als Glühbirne bezeichnet werden kann. Sollten die von ihr akribisch zusammengetragenen und kombinierten Fakten doch so manchem ein Licht aufgehen lassen. In der Tat, sie hat so manchen Nagel auf den Kopf getroffen.
....................

Hatten wir vor zwei Wochen noch über die Beantwortung gewisser BeDumm-Schreiben geplaudert, so lässt er uns nun wissen, dass es durchaus Antworten gab, natürlich wie immer ohne einen Beweis anzutreten. Das wäre nicht weiter erwähnenswert, hätte er uns nicht folgende Information zukommen lassen: http://beamtendumm.wordpress.com/2014/04/30/antonya-schreiben-an-frau-g/comment-page-1/#comment-12893 "Diese Schreiben sind ... aber nicht bekannt, ebenso wenig ... der Fortgang des Verfahrens ... Ach was, das Verfahren ist nicht zuende? Ja wie passt das jetzt zu dem uns permanent vorgebeteten "lupenreinen Sieg"?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 19:09
@emz
emz schrieb:Ja wie passt das jetzt zu dem uns permanent vorgebeteten "lupenreinen Sieg"?
Gar nicht!
Oder wir sind einfach zu dumm zu merken, dass er das, was er schreibt, ganz anders gemeint hat. Oder gar nicht geschrieben hat. Oder noch was ganz anderes!
Im Herauswinden ist er ja einsame Spitze!

Spoiler


Nein da steht natürlich nicht ACAB, da steht nur "Ist ACAB wirklich eine Beleidigung?" Wobei die vier Buchstaben ungefähr Schriftgröße 320 haben und der Rest ziemlich klein geschrieben ist. Aber ACAB steht da nicht!!111!!


Gut aufgepasst übrigens! Ich find's immer wieder herrlich, wie er sich verquatscht! :D


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.07.2014 um 22:52
Hatten wir vor zwei Wochen noch über die Beantwortung gewisser BeDumm-Schreiben geplaudert, so lässt er uns nun wissen, dass es durchaus Antworten gab, natürlich wie immer ohne einen Beweis anzutreten. Das wäre nicht weiter erwähnenswert, hätte er uns nicht folgende Information zukommen lassen: http://beamtendumm.wordpress.com/2014/04/30/antonya-schreiben-an-frau-g/comment-page-1/#comment-12893 "Diese Schreiben sind ... aber nicht bekannt, ebenso wenig ... der Fortgang des Verfahrens ... Ach was, das Verfahren ist nicht zuende? Ja wie passt das jetzt zu dem uns permanent vorgebeteten "lupenreinen Sieg"?
Die Szene um BeDumm ist bekannt dafür, dass die jedes fitzelchen Papier an Kommunikation mit Behörden und Ämtern scannen und online präsentieren. Es gehört zu ihrem Wahn, dass sie völlig im Recht sind, und alles nur als Schikane des Staates sehen, welches dokumentiert und für die Nachwelt festgehalten werden muss. In den meisten Fällen zur Nachahmung empfohlen und als Leitfaden...

Jeder von denen weiss, ohne Beweise, nichts in der Hand. Ich erinnere an das Poker-Beispiel.

Das war mit eines der ersten Dinge, die mir aufgefallen ist: Keine Dokumentation.

Also ausser blah nix da.. ;)
RubyTuesday
@emz
rentina schrieb:
Ja wie passt das jetzt zu dem uns permanent vorgebeteten "lupenreinen Sieg"?


Gar nicht!
Oder wir sind einfach zu dumm zu merken, dass er das, was er schreibt, ganz anders gemeint hat. Oder gar nicht geschrieben hat. Oder noch was ganz anderes!
Im Herauswinden ist er ja einsame Spitze!

Spoiler

Gut aufgepasst übrigens! Ich find's immer wieder herrlich, wie er sich verquatscht! :D
Also ich sehe in dem Video nur einen Trottel, der zum provozieren vor der Polizei rumlungert und sich dann in den Hintern beisst, dass die scharfen Augen unseres Ordnungshüters die feige versteckte (aber wahrscheinlich bei anderer Gelegenheit stolz nach vorn gesteckte) Beleidigung entdeckt.

Bezeichnend ist, die Klappe wird erst wieder aufgerissen, nachdem die weg sind. Davor schön brav Perso zeigen, Daten aufnehmen lassen und nicht rumtönen..

Zu köstlich.. :D


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

22.07.2014 um 20:05
@emz
Respekt, dass Du da noch immer so sorgfältig liest! Ist mir gar nicht aufgefallen.

@RubyTuesday
Schöner Spoiler :)
Finde es auch immer wieder amüsant, wie er sich mit schöner Regelmäßigkeit selbst ins Knie schießt :D

Dass er dann allen ernstes die Dienstaufsicht anruft ... meine Güte ...
Schön wäre ja, wenn er sein Video zu Beweiszwecken anbietet/ angeboten hat ... :D

Obwohl sich ja so gar nichts mehr tut, wird die fb-Seite aufrecht erhalten und das Kind weiter als "Person des öffentlichen Lebens" dargestellt. Welchen Sinn das auch immer haben mag.
Ich würde mich an Stelle der Eltern mal mit den "Unterstützern" in Verbindung setzen und klären, dass die diversen Beiträge zu A. entfernt werden. Da gibt es ja neben beamtendumm noch diverse andere (honigmann, caesar, etc.)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.07.2014 um 13:15
amerasu schrieb:Obwohl sich ja so gar nichts mehr tut, wird die fb-Seite aufrecht erhalten und das Kind weiter als "Person des öffentlichen Lebens" dargestellt. Welchen Sinn das auch immer haben mag.
Ich würde mich an Stelle der Eltern mal mit den "Unterstützern" in Verbindung setzen und klären, dass die diversen Beiträge zu A. entfernt werden. Da gibt es ja neben beamtendumm noch diverse andere (honigmann, caesar, etc.)
Oh, @amerasu , dass du dich da mal nicht irrst…

Es hat alles immer noch die Funktion, die es schon die ganze Zeit hatte. Es ist der Selbstzweck. Wir haben es hier mit lauter Opportunisten zu tun; ausser der Familie selbst, ist keiner der sogenannten Unterstützer direkt betroffen. Man hört nichts von Verwandten oder Freunden, die die Familie persönlich kennen und dies auch vor Eskalation der Situation taten.
Man schlachtet alles in seinem beliebigen Sinne aus, und nutzt jede Gelegenheit, mit dem Namen des Kindes unflätig jeden zu beleidigen, der mehr oder weniger involviert ist. Ohne zu wissen, ob die Familie zu der Szene der Reichsdeppen gehört, von der sie permanent Unterstützt werden, wurde zugelassen, dass diese Systemversager das Thema kapern.

Uns allen ist klar, wie hier richtige und zielführende Hilfe ausgesehen hätte. So ganz sicher nicht.

Das Kind ist zum Hobby einiger fragwürdiger Gestalten geworden. Es geht um erwachsene Männer, die sich mit einem Bildbearbeitungsprogramm Zeit X mit dem Foto einer Minderjährigen beschäftigen. Erwachsene Männer, die auch mal Inzest- und Lolita-Sex Geschichten schreiben, Fotos von ihr dilettantisch verschlimmbessern, ausschneiden, lächerlichen Farbverlauf einfügen.
Oder die „Postkarten“.. was soll der widerliche Dreck? Wer vermisst da bitte ein 13Jähriges Mädchen (mehrfach) auf einer Zugfahrt? Beim Golfen?? An einem einsamen Seeufer??? Welches verdammt krankes Hirn Produziert so etwas und wieso fällt es niemanden auf, welch Geisteszustand hinter solchen Motiven steckt? Ein Kind mit einer Bilderrahmengitarre ablichten und den Text dazu mit folgendem beginnen:
Nein, Antonya ist nicht käuflich, aber die Gitarre schon.

Von weiteren Fotos ganz zu schweigen; das Kind zu Weihnachten vor einem Weihnachtsbaum liegend- oder mit lächerlichen Geschenken posierend; im Dämmerlicht in die Kamera schmachtend, weichgespült bis zum Erbrechen.
Es geht um Leute, die ein an ihrem Geburtstag abseits stehendes und weinendes Kind als glücklich sehen, ein Kind, welches soeben ihren Geburtstag mit fremden, erwachsenen Menschen verbringen musste. Lügt man sich nur einen zusammen, ist man wirklich so frei von Empathie?

Stichwort Empathie: Angeblich selber in der Grundschule unter Mobbing gelitten, und deswegen sogar Schulwechsel gehabt, nennt A. (respektive ihr Vater) BeDumm auf FB stolz ihre Mobbinggurke. Wie dumm kann man sein?
Des Weiteren ist die FB Seite nur ein Klickfänger für BeDumm & Konsorten, und Sammelbecken von widerlichen Gestalten. Beispiel gefällig? Bitteschön:
Mi Ke: lol du bist ne Sekte? Hmmmm cool Wie kann man da Mitglied werden? Wobei: MIT Glied bin ich ja schon... hmmm Bor nee das ist doch echt hohl bei dennen! Antonya bitte wechsele mal dein Passwort
Gefällt mir · Antworten · 1 · 18. November 2013 um 15:45
Wenn jemand meinem Kind so etwas schreiben würde, der könnte sich gut festhalten, die Fahrt wird nicht lustig.

Und zum bis zum Erbrechen widerholten „Antonya braucht ihre Eltern“:

Nein, tut sie nicht. Was sie braucht, sind Menschen, die ihr Wohl im Sinn haben, und die Weisheit, diese vom Rest zu unterscheiden.
Sonst braucht dieses Kind nichts. Alles andere an Hilfe steht schon lange bereit. Es muss nur jemand mal die Augen öffnen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.07.2014 um 18:34
@Lee_Sunkiller
Ich sehe schon, ich kann mich bequem zurücklehnen und nur gelegentlich mal ein Stichwort geben :D
Wieder ein sehr gelungener Beitrag!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.07.2014 um 21:26
@Lee_Sunkiller
Na, da traut sich doch einmal jemand, dass "Kind beim Namen zu nennen!"


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.07.2014 um 23:39
@Lee_Sunkiller
Ja, der Beitrag ist wirklich gut. Tatsächlich hast Du mal das ausgesprochen, was bisher so klar nicht formuliert wurde. Kann ich den bei mir veröffentlichen?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.07.2014 um 23:44
@amerasu & @Luky

Danke

@Niederrheiner

Klar, gerne, habe ich kein Problem mit.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.07.2014 um 00:24
@Lee_Sunkiller
Habs on:
http://ndrrhnr.blogspot.de/2014/07/fall-antonya-warum-wird-sie-immer-noch.html


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.07.2014 um 15:31
Ich habe ernsthaft noch Hoffnung dass die Mutter das Ganze beendet. Es wird vielleicht etwas ungemütlich anfangs, aber es wird sich alles finden.
Aber da ist bisher jeder Appell leider ungehört verklungen :(


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.07.2014 um 15:55
@Lee_Sunkiller
die Hoffnung stirbt ja bekanntermaßen zuletzt
Aber Sie hat den Wahnsinn bisher geduldet und wird es auch weiterhin tun


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.07.2014 um 17:53
@Tireachan

Jeder Mensch kommt irgendwann an seine Grenzen. Die Frage ist nur, was dann passiert; entweder komplette Resignation und Aufgabe, oder der "Befreiungsschlag".
Falls es ersteres ist, könnte es wirklich zu spät sein, wenn es schon passiert ist.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.07.2014 um 18:57
Sieht man Antonyas Mutter in dem Interview mit Jo Conrad nicht bereits an, das sie resigniert hat – das Leid steht ihr ins Gesicht geschrieben.

Nach einer starken Frau sieht sie definitiv nicht aus, nach einer Mutter, welche die Kraft hat auszubrechen, auch nicht!

Doch hoffen wir, dass sie uns alle überrascht.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden