weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.08.2015 um 19:41
@Rivkha
Bei mir war das nur eine Freundin, da haben meine Eltern ja richtig Glück gehabt :D


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.08.2015 um 20:31
@emz
Ich glaub aber, sie habens mittlerweile kapiert.
Meine Mom lässt heute noch manchmal die Tür länger offen, wenn wir zusammen irgendwo reingehen.

Ich denke sie grinst nur deshalb so komisch dabei, weil sie erkannt hat, was damals passiert ist. Oder weil die Wuffs nicht vor die Tür scheissen sollen, weil sie nicht reinkommen oder so.... Nicht dass mal ein Nachbar in ein Elementarhäufchen tritt!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.08.2015 um 22:31
Frau.N.Zimmer schrieb:Eine Inobhutnahme durch das Jugendamt ist das letzte Mittel und die Kinder sind dann in Gefahr. Stell Dir vor die Eltern würden vorher informiert? Das könnte ganz böse Reaktionen auslösen, wobei ein Verstecken des Kindes noch die angenehmste wäre.
Ich finde es ist schon gut wenn das Kind zunächst in Sicherheit gebracht wird. Falls es dann Klärungsbedarf gibt, hat man alle Zeit der Welt.
Eine Inobhutnahme ist doch oft nicht endgültig. Den Eltern wird Hilfe angeboten, die für das Kind ungesunde Lebenssituation zu verändern. Wenn die Eltern dann allerdings auf ihrem Unrecht beharren und nichts zum Besseren ändern wollen?
Ja.
Ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich das falsch finde.
Die Frage in der Überschrift des Threads lautet, ob es das gibt, dass das Jugendamt Kinder "entführt", und ich hab das bestätigt anhand eines Falles, den ich kenne. :)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.08.2015 um 22:38
@LuciaFackel
Nur kann man das eben nicht als "entführt" bezeichnen, was das Jugendamt macht. Denn eine Entführung wäre eine kriminelle Handlung.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.08.2015 um 12:11
Fremdbeitrag

Die nachfolgenden Ausführungen erklären sehr ausführlich und einleuchtend, wie die Arbeit der Jugendämter zu sehen ist. Ich kann nur jedem, der mit der Thematik nicht vertraut ist, empfehlen, sich das Nachfolgende aufmerksam durchzulesen und so eine möglicherweise voreilig getroffene Einschätzung nochmal zu überdenken.

Vergessen wir bei der Beurteilung aller der uns als "Kinderklau" vorgestellten Fälle eines nicht. Wir bekommen diese immer nur aus der Sicht der Jugendamtsgegner geschildert. Und die können sich im Netz beliebig äußern, ohne ihre Behauptungen belegen zu müssen. Den betroffenen Jugendämtern, Gerichten und Heimen sind jedoch die Hände aus Gründen des Datenschutzes gebunden. Sie haben damit erst gar keine Chance, etwas richtig zu stellen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Diskussion hier ist eine Frage mit Fragezeichen am Ende! Wir wollen hier doch erörtern, ob Kinder wirklich vom Jugendamt entführt werden! Diese Behauptung wird an anderer Stelle so im Netz aufgestellt!

Der größte Teil der Teilnehmer an dieser Diskussion ist sicherlich meiner Meinung, dass das Jugendamt die Kinder nicht entführt, sondern man es eher als ein „Rettung“ versteht!

Wenn mit der Überschrift nicht provoziert werden sollte, dann müsste es hier doch heißen, „Kinder werden vom Jugendamt gerettet!“ Dies ist dann eine behauptete Feststellung und endet mit einem Ausrufungszeichen.

Wir müssen in dieser Unterhaltung einen wesentlichen Punkt unterscheiden!

Der größte Anteil der Aufnahmen in Heimen, findet freiwillig statt. Das heißt ein Kind oder ein sorgeberechtigtes Elternteil hat das Jugendamt um Hilfe gebeten, gemeinsam hat man nach Lösungen gesucht und ist zu dem Schluss gekommen, das eine vorübergehende Unterbringung in einer Wohngruppe oder ähnlichem, zurzeit das Beste für das Kind/Jugendlichen, ist.

Auch kommt es vor, dass Lehrer, Erzieher oder Nachbarn dem Jugendamt den Hinweis gegeben haben, dass in der Familie einiges im Argen liegt. Hier bietet das Jugendamt Hilfen zur Erziehung an, dies kann zum Teil Jahre dauern und kann auch darin enden, dass Eltern ihre Kinder - zeitlich begrenzt - aber freiwillig, in einem Kinderheim unterbringen.

Nur ein wirklich geringer Bruchteil der Kinder die in Heimen leben, wird gegen den Willen der Eltern Inobhut genommen. Wenn alle Hilfsangebote des Amtes bei der Familie fehlschlagen, Eltern völlig uneinsichtig und nicht kooperativ sind, erst dann ist es tatsächlich möglich, dass ein Kind gegen den Willen der Eltern, direkt aus der Schule/Kindergarten in ein Heim gebracht wird, notfalls in Begleitung der Polizei. Wenn ein Jugendamt diese, wirklich letzte Möglichkeit ergreift, dann ist es allerhöchste Zeit gewesen und Gefahr war im Verzug!

Selbst bei der als letztes genannten Maßnahme, muss es nicht sein, dass ein Kind nun für immer und ewig im Heim leben muss. Sicherlich wird es von Außenstehenden so empfunden, dass „das Kind vom Jugendamt entführt“ wurde, doch eigentlich wurde es in Sicherheit gebracht. Nach einer solchen Inobhutnahme, werden die Eltern sofort informiert und es werden weitere Hilfsangebote gestellt um langfristig zu ermöglichen, dass das Kind wieder in seiner Familie leben kann.

Wenn aber auch diese Hilfsangebote von der Familie ausgeschlagen werden, dann ist es durchaus möglich, dass den Kindern das „Schicksal der dauerhaften Unterbringung“ nicht erspart bleibt – dies sehen wir ja deutlich am Fall A. Sch. und D. und P. M.

Eine „dauerhafte Unterbringung“, ist in diesen Fällen, häufig zum Vorteil der Kinder, auch wenn diese Ansicht, von den Eltern und auch den Kinder, nicht immer geteilt wird.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.08.2015 um 13:40
emz schrieb:
Wir bekommen diese immer nur aus der Sicht der Jugendamtsgegner geschildert. Und die können sich im Netz beliebig äußern, ohne ihre Behauptungen belegen zu müssen
Das ist ja das Problem. Die "Unterstützer" scheren sich den Teufel um Datenschutz, Persönlichkeitsrechte oder die Gesetze - es sei denn, sie fühlen sich selbst als "Opfer". Dann wird laut nach Polizei und Justiz geschrien.

Persönlichkeitsrechte und Datenschutz, Grund- und Strafrecht sind ja nach dem, was die "Unterstützer" äußern und so, wie sie handeln, nur dazu da, sie selbst in ihren Rechten zu schützen. Mehr noch: Sie vertreten offensichtlich die Meinung, dass sie die Einzigen sind, die definieren dürfen und können, was rechtens ist und was nicht. Man denke nur an Angela, die ja behauptet, nie eine Straftat begangen zu haben. Strafbar hätten sich Jugendamtsmitarbeiter, Richter und Polizisten gemacht. Deshalb setzt es ja gegen diese Personen auch eine 38 Seiten lange Strafanzeige.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.08.2015 um 16:49
Für die Unterstützer gelten natürlich keine Vorschriften und Gesetze. Was braucht eine Antonya schließlich eine Meldeadresse. Doch sie selbst nimmt sich selbstverständlich das Recht raus, ihrer Empörung Raum zu geben:
Weder sein Vater, noch irgendjemand anderes weiß, wo DAVE hingekommen ist und ob es ihm gut geht...
Da mach dir mal keine Sorgen, Mädel, die Leute, die es was angeht, die wissen wo er ist, und dazu gehört nun mal nicht der Vater und du schon gar nicht. Warum fragst du überhaupt, hättest du ihn besuchen wollen oder wurdest du vorgeschoben, damit die Unterstützer ihn abermals kidnappen können?

Übrigens, die Anschrift, zu der Antonya ihre Spitzel geschickt hat, war nicht so ganz korrekt. Da werden sich vielleicht ein paar Leute gewundert haben, wer denn da bei ihnen um die Häuser schleicht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

13.08.2015 um 15:47
Entsetzen macht sich breit, ob der Handlungsweise der pöhsen Ämter :D
BeDumm schreibt:
Besonders bemerkenswert ist ja, dass nach unserer Demo in Wittmund, ganz plötzlich die Akten von Dave und Pia verschwunden sind. Wer hat denn da was zu verbergen? Wer hat denn da Dreck am Stecken? Wer will da verhindern, dass da was an das Tageslicht kommt?
Sollte BeDumm, der hierzu jedes relevante Detail kennt, wirklich nicht eins und eins zusammenzählen können? Oder entspringen diese angedeuteten Unterstellungen wieder einmal nur seiner Boshaftigkeit?
Werde das Ganze noch ausführliche behandeln.



Auflösung:
Wer's aber jetzt schon wissen will und nicht komplett im Thema ist, per PN gibt's die Auflösung ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 13:33
Lernt BeDumm wirklich nicht dazu?
Er schreibt:
Das sind einige offenen Fragen. Fragen die wir doch gerne beantwortet hätten. Frau Holtz kann sich die Antworten schon mal überlegen, denn es wird sich bald schon die Gelegenheit ergeben uns diese, und andere Fragen persönlich zu beantworten. Einen Besuch in Leer habe ich hier bereits angekündigt, und auf die Antworten bin ich schon jetzt gespannt.
Was für Antworten erwartet er? Er kann doch nicht erwarten das Frau Holtz oder irgendwer vom JA Auskunft über den Fall gibt.
Bin ja nun über ein Jahr nicht mehr im Thema... aber die Rechtslage hat sich doch nicht geändert!?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 14:24
@frankenfurter
Nein, da sei ganz unbesorgt, die Rechtslage hat sich nicht geändert :) Auch weiterhin gilt für Jugendämter und deren Mitarbeiter die Wahrung des Datenschutzes, weshalb sie einem BeDumm gar nicht antworten dürfen.

Aber genau darauf baut sich ja die ganze Unterstützer-Szene auf. Sie wissen, dass sie die abstrusesten Behauptungen aufstellen können, ihnen keiner widersprechen darf, was sie dann als Feigheit auslegen und ihnen nur mit Klagen wegen Beleidigung und übler Nachrede beizukommen ist, aber nicht durch Darlegung der tatsächlichen Gründe.

Angela schwelgt im Revival "Mann schaut Mädchen beim Duschen zu" und Jo C. träumt davon, wie Dave nur mit Winterjacke und Schuhen bekleidet unterwegs war.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 14:56
@emz
Das beruhigt mich :)

Also alles beim Status Quo!? Und im Bezug auf die Verbindung Dave-Antonya ... Same old story only different names?

Muss den neuen Fall mal durchgehen. Die Videos von Angela erinnern mich irgendwie an das erste Video von A.S. mit Jo.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 15:04
frankenfurter schrieb: Same old story only different names?
Im Prinzip ja, nur dass sich die Gangart verschärft hat.
Waren es bei Antonya noch die Eltern, so war es bei Dave jemand Fremder, der ihn versteckt hat.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 18:41
frankenfurter schrieb:
Was für Antworten erwartet er?
Schon allein seine Annahme, dass andere zu Antworten verpflichtet sind, wenn Herr Bedumm Fragen hat, sagt doch alles !!! Dem würde ich nicht mal Auskunft über die Tageszeit geben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 22:49
Dummbatz ereifert sich ja in gewohnter Manier...

Bislang konnte ich außer der Geschichte, dass der einschlägig vorbestrafte Bruder eingezogen ist, nichts an Gründen finden, warum das JA überhaupt von der Familie wusste und was denn nun zur Inobhutnahme geführt hat.

Gibt es dazu irgendwas konkretes?

Wie schon an anderer/ früherer Stelle festgestellt, haben Kinder ja keinen Anspruch auf gute/ ideale Erziehung. Die Art, wie sich Vater M. also bei fb präsentiert führt bei vielen zwar zu dem Wunsch, dass jemand mit dieser Weltsicht keine Kinder erziehen möge, bietet aber grundsätzlich noch keine Grundlage für eine Inobhutnahme. Sicherlich aber für das Angebot von Erziehungshilfen.

Kann mir da jemand genaueres sagen?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 23:12
@amerasu
Reicht denn die Bruder-Geschichte nicht?

Da muss mMn nicht noch mehr passieren.

Vielleicht war es auch eine Kombi aus braunem Mist UND der Gefährdung durch Missbrauch. Mir hätte als zuständigem Sachbearbeiter auf jeden Fall schon eine Gefahrenquelle gereicht.

Und dass das Jugendamt davon Wind bekommen hat, wundert mich bei der Offensivität von Daves Vater nicht. Da muss nur einer der Nachbarn etwas von dem Geschwalle mitbekommen haben.

Aber ich kenn zugegebener Weise die Vorgaben des Jugendamtes nicht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 23:26
@Rivkha
Jein :)
Die Geschichte mit dem Bruder macht für mich nicht wirklich Sinn. Er ist auf Bewährung mit Auflagen.
Gegen diese Bewährungsauflagen hat er verstoßen. Also muss er wieder in den Knast.
Soweit, so logisch.

Wann führt ein Verstoß gegen Bewährungsauflagen zum Entzug der Kinder eines Familienangehörigen des Straftäters?
Kollektivhaft ist meines Wissens nach in unserer Gesetzgebung nicht vorgesehen ;)

Was ist in dieser Familie also los gewesen, bevor der Bruder übergangsweise dort eingezogen ist, dass das Jugendamt überhaupt schon Kenntnis von der Familie hatte und bereits (erfolglos) Hilfe angeboten wurden, so dass in zeitlicher Nähe zum Einzug des straffälligen Bruders eine Inobhutnahme als sinnvolles Mittel erachtet wurde?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 23:34
@amerasu
Nenn mich Verschwörungstheoretiker, aber vielleicht kannte ein Bekannter/Verwandter/Nachbar/Saufkumpel oder ähnliches den Bruder, den Sachverhalt seiner Strafe und die Familie und hat die Behörden informiert als der Einzug stattfand. So unwahrscheinlich ist das nicht.

Ich hätte in so einem Fall reagiert.

Edit. Vorausgesetzt die Familie war vorher schon beim Jugendamt bekannt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 23:39
@Rivkha
oje, klingt für mich nach Missverständnis :)

Selbst wenn ein Bekannter/Nachbar/wer auch immer irgend jemanden darauf aufmerksam gemacht hätte, dass ein verurteilter Sexualstraftäter bei der Familie wohnt, hätte dies nicht zu einer Inobhutnahme geführt.

Es hätte dazu geführt, dass festgestellt wird, dass ein Straftäter gegen seine Bewährungsauflagen verstößt.
Die Konsequenz ist, dass der Straftäter wieder in den Knast muss.

Es hätte nicht dazu geführt, dass die Kinder in Obhut genommen werden.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 23:42
Die Bewährungsauflagen sollen allerdings tatsächlich vergessen worden zu sein.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.08.2015 um 23:52
Ja, das hab ich wohl missverstanden. Nur deswegen hätte wohl niemand die Kinder aus der Familie geholt. Klar darf niemand wegen eines kriminellen Verwandten Sippenhaft bekommen.

Aber es sollte auch nicht vergessen werden, dass der Vater wohl wusste wofür sein Bruder hinter Gittern gelandet ist und ihm trotzdem Obdach, und damit auch Zugang zu seinen Kindern gewährt hat.

Vielleicht war diese Handlung dass „was das Fass zum überlaufen gebracht hat“. Also dass schon vorher Meldungen wegen des einen oder anderen Vorfalls erstattet wurden.

Ich denke nicht, das die Familie bis dahin komplett unauffällig war und die Inobhutnahme spontan erfolgt ist.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden