weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Steuern, Abzocke, GEZ, Zwangsabgabe, Unterwerfung
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

28.10.2017 um 19:12
@bennamucki
Alleine zdf info is ein geiler sender. Dafür würd ich gerne meine Rundfunkgebühren an Deutschland zahlen :D

Oder was meine mutter gestern auf arte angesehen hat:
https://www.arte.tv/de/videos/075437-000-A/rammstein-paris/

Hammer sowas.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

06.11.2017 um 12:29
Foxyterry schrieb: weil ich Zwangsgebühren grundsätzlich ablehne
Aber was ist denn die Alternative zu "Zwangsgebühren"? Würden in einer Welt ohne "Zwangsgebühren", Menschen oder Körperschaften freiwillig für Schulen, Krankenhäuser etc. bezahlen? (Ds ist eine rhetorische Frage, sie würden es nicht. Nachweislich.)
Foxyterry schrieb:Die Sender behaupten, daß diese Gebühren die Qualität des Programms garantieren würden und nicht wie von anderen Usern ins Spiel gebracht, die Möglichkeit, es zu nutzen.
Die Qualität ist doch auch eines der Argumente. Bei reiner reinen Angebot-Nachfrage-Situation hättest du eben kein Programm dieser Qualität. Sondern eines, das alleine auf die erzielbaren Umsätze ausgerichtet ist.
Foxyterry schrieb:Auch ist der Wegfall eines Schwimmbades sehr wohl dramatisch
Ärgerlich. Aber nicht annähernd dramatisch, wie wieder in einer Diktatur zu versinken.
Foxyterry schrieb:wir hatten letztes Jahr soviel Todesfälle im offenen Wasser wie noch nie.
Da spricht die Statistik aber eine andere Sprache. 2006 waren es mehr. Und 2003, 2002, 1999, 1997, 1995 ...
Aber wie auch immer, deswegen werden ja Steuern - auch Deine - dafür investiert. Auch wenn Du schwimmen kannst und gar nicht in Hallenbäder gehen möchtest. Einfach, weil es für die Allgemeinheit wichtig ist, dass es solche Bäder gibt.

Aber in meinem Beitrag ging es nicht um die Wichtigkeit der Schwimmbäder, sondern auf die mögliche Gefahr staatlicher Einflussnahme:
kleinundgrün schrieb:Dass hier Steuern funktionieren und bei Rundfunk nicht, liegt daran, dass staatliche Einflussnahme bei Schwimmbädern nicht annähernd so problematisch ist, wie bei Nachrichten.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden