Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

190 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Steuern, Abzocke, GEZ, Zwangsabgabe, Unterwerfung
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

28.10.2017 um 19:12
@bennamucki
Alleine zdf info is ein geiler sender. Dafür würd ich gerne meine Rundfunkgebühren an Deutschland zahlen :D

Oder was meine mutter gestern auf arte angesehen hat:
https://www.arte.tv/de/videos/075437-000-A/rammstein-paris/

Hammer sowas.


melden
Anzeige

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

06.11.2017 um 12:29
Foxyterry schrieb am 27.10.2017: weil ich Zwangsgebühren grundsätzlich ablehne
Aber was ist denn die Alternative zu "Zwangsgebühren"? Würden in einer Welt ohne "Zwangsgebühren", Menschen oder Körperschaften freiwillig für Schulen, Krankenhäuser etc. bezahlen? (Ds ist eine rhetorische Frage, sie würden es nicht. Nachweislich.)
Foxyterry schrieb am 27.10.2017:Die Sender behaupten, daß diese Gebühren die Qualität des Programms garantieren würden und nicht wie von anderen Usern ins Spiel gebracht, die Möglichkeit, es zu nutzen.
Die Qualität ist doch auch eines der Argumente. Bei reiner reinen Angebot-Nachfrage-Situation hättest du eben kein Programm dieser Qualität. Sondern eines, das alleine auf die erzielbaren Umsätze ausgerichtet ist.
Foxyterry schrieb am 27.10.2017:Auch ist der Wegfall eines Schwimmbades sehr wohl dramatisch
Ärgerlich. Aber nicht annähernd dramatisch, wie wieder in einer Diktatur zu versinken.
Foxyterry schrieb am 27.10.2017:wir hatten letztes Jahr soviel Todesfälle im offenen Wasser wie noch nie.
Da spricht die Statistik aber eine andere Sprache. 2006 waren es mehr. Und 2003, 2002, 1999, 1997, 1995 ...
Aber wie auch immer, deswegen werden ja Steuern - auch Deine - dafür investiert. Auch wenn Du schwimmen kannst und gar nicht in Hallenbäder gehen möchtest. Einfach, weil es für die Allgemeinheit wichtig ist, dass es solche Bäder gibt.

Aber in meinem Beitrag ging es nicht um die Wichtigkeit der Schwimmbäder, sondern auf die mögliche Gefahr staatlicher Einflussnahme:
kleinundgrün schrieb am 27.10.2017:Dass hier Steuern funktionieren und bei Rundfunk nicht, liegt daran, dass staatliche Einflussnahme bei Schwimmbädern nicht annähernd so problematisch ist, wie bei Nachrichten.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

18.12.2018 um 21:22
kleinundgrün schrieb am 27.10.2017:Du zahlst für andere mit. Wie bei Steuern, wie bei Krankenversicherung.
Auch wenn Du persönlich es nicht nutzt, ist es eben sinnvoll, dass es überhaupt angeboten werden kann.
Du zahlst für die Möglichkeit der Nutzung, nicht für die Nutzung selbst.
Beitrag von kleinundgrün, Seite 6
kleinundgrün schrieb am 27.10.2017:Ein Ausfluss sozialer Umstände.
So wie manche Geld dafür bezahlen, dass andere Sozialleistungen bekommen. So wie manche Geld bezahlen, dass andere medizinisch versorgt werden.
Du profitierst von dem Beitrag, indem Du
a) Dadurch eine Leistung in Anspruch nehmen könntest, die es sonst nicht gäbe und
b) Du eine Umgebung mitfinanzierst, in der eine solche Leistung für andere abrufbar ist
Beitrag von kleinundgrün, Seite 6

Aber Fernsehprogramme sind keine Sozialleistungen.
Fernsehprogramme sind verzichtbar.
Es gibt keinen Grund, Fernsehprogramme unter Artenschutz zu stellen.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

18.12.2018 um 21:52
3THINKER schrieb:Aber Fernsehprogramme sind keine Sozialleistungen.
Fernsehprogramme sind verzichtbar.
Es gibt keinen Grund, Fernsehprogramme unter Artenschutz zu stellen.
Um das bewerten zu können muss geklärt werden was genau mit "Fernsehprogramm" gemeint ist und was mit "verzichtbar".
Darüberhinaus muss geklärt werden welche "Art" als schutzbehaftet mit der Bezeichnung "Artenschutz" gemeint ist.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

18.12.2018 um 22:53
Ich finde die Möglichkeit, sich davon abzumelden, wie es in England der Fall, sehr gut. Naja, GEZ zahle ich sowieso nicht.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 03:43
Aniara schrieb:Ich finde die Möglichkeit, sich davon abzumelden, wie es in England der Fall, sehr gut.
Es scheint aber so, dass der "Verein", der sich als öffentlich, rechtlich bezeichnet, mit dieser Variante nicht über die Runden kommt.
Aniara schrieb: Naja, GEZ zahle ich sowieso nicht.
Das wird auch anders bezeichnet.
Es meldet sich ein "Beitragsservice", der dann "Rundfunkgebühren / -Beitrag" fordert.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 08:13
3THINKER schrieb:Es meldet sich ein "Beitragsservice", der dann "Rundfunkgebühren / -Beitrag" fordert.
Das ändert nichts an meiner Aussage. :D
Außerdem steht GEZ sogar im Threadtitel und ist ein allgemein bekannter Begriff für diesen Beitrag.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 08:58
@Aniara
1. Suchergebnis bei Google nach "GEZ" = www.rundfunkbeitrag.de


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 14:24
3THINKER schrieb:Aber Fernsehprogramme sind keine Sozialleistungen.
Haben aber einen wichtigen gesellschaftlichen Zweck. Welcher das ist, habe ich nun schon mehrfach dargelegt.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 15:12
kleinundgrün schrieb:Welcher das ist, habe ich nun schon mehrfach dargelegt.
Ja aber da kommt viel zuwenig Reichsbürgerpropaganda und -verharmlosung...


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 17:19
rambaldi schrieb:Ja aber da kommt viel zuwenig Reichsbürgerpropaganda und -verharmlosung...
Wieso sollen sie Programm machen für Menschen, die gar nicht zahlen oder es zu verweigern versuchen?


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:20
Issomad schrieb:Wieso sollen sie Programm machen für Menschen, die gar nicht zahlen oder es zu verweigern versuchen?
Willst Du damit sagen, dass das beitragspflichtige Programm auf eine bestimmte Klientel abgestimmt ist?
Ich kann mir da kein Urteil bilden.
Die Glotze lief bei mir,hin und wieder, im Sommer, meistens auf dem Kanal TVO.
Das ist aber ein werbefinanzierter Regionalsender.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:32
kleinundgrün schrieb:Haben aber einen wichtigen gesellschaftlichen Zweck.
Der ist aber nicht erkennbar.
Darauf will ich aber nicht herumreiten, da bei mir die Glotze eine Nebenrolle spielt.
Aber selbst wenn das so ist, muss man aber auch mit der Kritik leben, wenn man Zwangsabgaben erhebt.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:37
3THINKER schrieb:Der ist aber nicht erkennbar.
3THINKER schrieb:Ich kann mir da kein Urteil bilden.
Die Glotze lief bei mir,hin und wieder, im Sommer, meistens auf dem Kanal TVO.
Wie passt das zusammen?
Wie kannst du das beurteilen ohne die Sender zu sehen?


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:37
Löl
3THINKER schrieb:Ich kann mir da kein Urteil bilden.
Die Glotze lief bei mir,hin und wieder, im Sommer, meistens auf dem Kanal TVO.
vs
3THINKER schrieb:Der ist aber nicht erkennbar.
Merkste selber, ne?

Edit: Argh. Fotofinish knappstens verloren.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:42
3THINKER schrieb:Der ist aber nicht erkennbar.
Darauf will ich aber nicht herumreiten, da bei mir die Glotze eine Nebenrolle spielt.
Der "wichtige gesellschaftliche" Zweck.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:43
@wuec
LOL

Es ist symptomatisch für die heutige Zeit das diejenigen die gar keine Ahnung haben, sich gar nicht mit dem Thema befassen sich am ehesten eine Meinung bilden. Was das dann möglicherweise für Folgen hat kennt man unter "Volksfahrräder" "Lügenpresse" und und und. ;-)


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:43
3THINKER schrieb:Der "wichtige gesellschaftliche" Zweck.
Den kannst du nicht beurteilen ohne die Sender regelmäßig zu schauen.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 19:56
3THINKER schrieb:Aber selbst wenn das so ist, muss man aber auch mit der Kritik leben, wenn man Zwangsabgaben erhebt.
Für Sie, @behind_eyes , noch mal Klartext.
Aber selbst wenn das so ist, dass ein wichtiger, gesellschaftlicher Zweck, muss man aber auch mit der Kritik leben, wenn man Zwangsabgaben erhebt.
Des Fernsehprogramm ist mir Wurscht.
Dafür muss ich mich nicht rechtfertigen.


melden
Anzeige

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

19.12.2018 um 20:00
@3THINKER
Du kannst das aber nicht kritisieren weil du es nicht bewerten kannst. Es ist ausgeschlossen daß du dir dazu eine Meinung bilden kannst oder gebildet hast die den Namen auch verdient.
Hab ich mir nicht ausgedacht. Dein Ding.

Korrekt: Kritik muss jeder vertragen, ob bezahlt oder nicht.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden