Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

190 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Steuern, Abzocke, GEZ, Zwangsabgabe, Unterwerfung

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

20.12.2018 um 16:22
3THINKER schrieb:Der ist aber nicht erkennbar.
Eigentlich schon.
3THINKER schrieb:Aber selbst wenn das so ist, muss man aber auch mit der Kritik leben, wenn man Zwangsabgaben erhebt.
Natürlich darf man kritisieren. Aber man muss auch die Argumente beachten und dies sachlich tun.


melden
Anzeige

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

23.12.2018 um 09:19
Wie gesagt, ich erkenne einen wichtigen, gesellschaftlichen Grund nicht.
Was für eine Gesellschaft findet man denn vor Fernseh-und Rundfunkgeräten vor.
Zudem schrecken auch die "Qualitätsmedien" nicht davor zurück, mit erfundenen Geschichten Aufmerksamkeit zu erregen.
Hier ein Beispiel:

UPDATE 20.12.2018, 13:25 Uhr

"Gefälschte Reportagen von Claas Relotius"

""Spiegel" legt Betrugsfall im eigenen Haus offen"

Joachim Huber
107 Kommentare

"Der "Spiegel" macht einen Betrugsfall im eigenen Haus öffentlich: Reporter Claas Relotius hat Geschichten erfunden oder Fakten gefälscht."

"Der "Spiegel" berichtet aktuell von einem Betrugsfall im eigenen Haus. Danach habe der mehrfach ausgezeichnete Reporter Claas Relotius "in großem Umfang seine eigenen Geschichten gefälscht und Protagonisten erfunden er hat die Leser und seine Kollegen getäuscht." Aufgedeckt worden, so steht es bei Spiegel Online, sei es durch interne Hinweise, eigene Recherche und schließlich ein umfassendes Geständnis des Redakteurs selbst. Der 33-jährige Journalist hat in den vergangenen Jahren rund 60 Artikel im Nachrichtenmagazin publiziert."

https://m.tagesspiegel.de/medien/gefaelschte-reportagen-von-claas-relotius-spiegel-legt-betrugsfall-im-eigenen-haus-offe...

Der Spiegel ist zwar kein ÖRM, doch werden solche Storys übernommen und gebetsmühlenartig, ungeprüft, verkündet.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

23.12.2018 um 09:35
3THINKER schrieb:Der Spiegel ist zwar kein ÖRM, doch werden solche Storys übernommen und gebetsmühlenartig, ungeprüft, verkündet.
Dann ist es dir ja ein leichtes, uns eine einzige Relotius-Story zu präsentieren, die vom ÖRR übernommen wurde.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

23.12.2018 um 13:19
3THINKER schrieb:Wie gesagt, ich erkenne einen wichtigen, gesellschaftlichen Grund nicht.
Wie auch, da du dich nach eigener Aussage damit überhaupt nicht beschäftigt hast ist das völlig normal.
3THINKER schrieb:Was für eine Gesellschaft findet man denn vor Fernseh-und Rundfunkgeräten vor.
Mich zum Beispiel. Welche Art der Gesellschaft siehst du dort Davorsitzen?


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

04.01.2019 um 17:49
Rundfunkbeiträge werden für die Allgemeinheit gezahlt. Wenn im Dorf ein Park für die Allgemeinheit errichtet wird, man den aber selbst nicht nutzt, bezahlt man auch nicht weniger Grundsteuer. Genauso wie der Weihnachtsmarkt oder andere gesellschaftlichen Dinge wofür Steuern oder Abgaben herhalten werden nicht von jedem Bürger genutzt, trotzdem bezahlt das jeder mit.

Wie mit den Abgaben umgegangen wird steht auf einem anderen Blatt, man kann es eben nicht jedem Recht machen. Für mich wäre es wichtig, dass die ÖR viel mehr Sportlizenzen erwerben, für andere ist der Tatort wichtig und die "unabhängige" Berichterstattung der Nachrichten.

Es gibt außerdem kein einheitliches Sirenensystem mehr in Deutschland, im Krisenfall sind die Radiosender über UKW die einzige Möglichkeit, die Bevölkerung flächendeckend zu warnen oder zu informieren.

Es gibt genügend Gründe für eine Gebührenabgabe, dass das Programm was dort läuft nicht jedem schmeckt, hat damit absolut nichts zu tun.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

04.01.2019 um 22:23
Aber warum keine Möglichkeit zur Abmeldung? In England geht das, da kann man ein Formular ausfüllen und ankreuzen, dass man keinerlei Medien der BBC nutzt.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

04.01.2019 um 22:50
Aniara schrieb:Aber warum keine Möglichkeit zur Abmeldung? In England geht das, da kann man ein Formular ausfüllen und ankreuzen, dass man keinerlei Medien der BBC nutzt.
Wie will man das denn beweisen? Dank Internet kannst du alle öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten problemlos empfangen. Dazu braucht man weder einen TV noch einen PC, es reicht dann schon das Smartphone. Und im Auto wird wohl auch keiner sein Radio ausbauen, damit bei Kontrollen geschaut werden kann, ob wirklich kein Radio drin ist.

Selbst hier auf Allmy werden Videos verlinkt, die von den öffentlich-rechtlichen stammen. Wie soll da kontrolliert werden wer diese nicht anschauen darf.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

04.01.2019 um 22:52
Bone02943 schrieb:Wie will man das denn beweisen?
Ja, das ist halt schwierig, aber in England gibt es die Möglichkeit...


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

05.01.2019 um 08:28
Aniara schrieb:Ja, das ist halt schwierig, aber in England gibt es die Möglichkeit...
Es scheint aber nicht so einfach mit dem Abmelden getan zu sein, aus Wikipedia: TV_Licensing
Immer wieder Gegenstand öffentlicher Diskussionen sind jedoch die von TV Licensing eingesetzten Praktiken zur besseren Ausschöpfung des Teilnehmerpotenzials. Ähnlich wie der deutsche ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist auch TV Licensing hierbei mittlerweile weitgehend auf selbst entwickelte Strategien angewiesen. Üblicherweise wird auf dem Markt erworbenes Adressmaterial mit der Teilnehmerdatenbank abgeglichen, später erfolgen dann auch Hausbesuche, bei denen angeblich diverse Einschüchterungstaktiken oder Fangfragen eingesetzt werden. Diese Kritik ist allerdings zumindest teilweise auch historisch zu begründen, da insbesondere vor 1991 zur Aufdeckung von Gebührenhinterziehung polizeiliche Maßnahmen wie Hausdurchsuchungen eingesetzt wurden, was in der Bevölkerung ein dauerhaft negatives Bild hinterlassen hat.
Insofern wird kontrolliert, ob das stimmt, was du angegeben hast.


melden
Anzeige

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

11.01.2019 um 22:43
Wenig wichtiges Zeug auf den Sendern. Hauptsache die Leute stecken sich die Taschen voll.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Obama und die NWO251 Beiträge
Anzeigen ausblenden