Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

157 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, RFK, Bobby Kennedy

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 13:35
Soweit ich weiß, wurden zusätzliche Einschusslöcher am Tatort untersucht

https://www.maryferrell.org/photos.html?set=RFK-GRANDJURY

Gab es nicht nicht auch eine Audioaufnahme der letzten Rede RFKs, auf der auch die Schüsse danach ermittelbar sind und mehr als die offizielle Schusszahl festgestellt wurden?


melden
Anzeige

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 13:45
kleinundgrün schrieb:Wurde er denn wirklich von hinten erschossen?
Sicher wurde er das, daran gibt es überhaupt keinen Zweifel, wenn die drei Kugeln, die den Körper trafen, allesamt von hinten kamen:

https://www.maryferrell.org/showDoc.html?docId=31989#relPageId=5&tab=page

Zusätzlich wurden die Kugeln aus nächster Nähe abgefeuert:

"According to Dr. Noguchi, powder burns on the right ear indicated that the muzzle distance
between the weapon and the ear at the time of the firing was 1 to 1-1/2 inches."

https://vault.fbi.gov/Robert%20F%20Kennedy%20(Assassination)%20/Robert%20F%20Kennedy%20(Assassination)%20Part%201%20of%2...
kleinundgrün schrieb:Insgesamt gibt es nichts belastbares, das eine Verschwörung stützt.
Dazu müsstest du dich zuerst mit dem Fall beschäftigen, um so eine Aussage treffen zu können.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 13:49
proteus schrieb:Gab es nicht nicht auch eine Audioaufnahme der letzten Rede RFKs, auf der auch die Schüsse danach ermittelbar sind und mehr als die offizielle Schusszahl festgestellt wurden?
Ja, die gab es - ab 1:30:



melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 13:55
@Lambach
Also laut wiki is der schütze scheinbar geständig, hatte ein Motiv und es gibt von ihm auch schriftliche Notizen das er den Anschlag vorhatte...

Die verschwörungsteorien scheinen sich zum grossteil darum zu drehen das der schütze unter gedankenkontrolle oder Drogen stand... Recht unwahrscheinlich...


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 13:59
Lambach schrieb:Sicher wurde er das, daran gibt es überhaupt keinen Zweifel, wenn die drei Kugeln, die den Körper trafen, allesamt von hinten kamen:
Es ist also ausgeschlossen, dass die ersten Schüsse fehl gingen und Kennedy sich vom schützen weg drehte? Laut der gescannten (echten?) Seiten, waren die Eintritte von hinten nach vorne und rechts nach links. Also schräg. Nicht gerade unwahrscheinlich, wenn der Angegriffene nicht aufrecht vor dem Schützen stehen bleibt und ihm stolz die Brust präsentiert.
Lambach schrieb:Dazu müsstest du dich zuerst mit dem Fall beschäftigen, um so eine Aussage treffen zu können.
Es geht wirklich nichts über solche pampigen Aussagen.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:00
interrobang schrieb:Also laut wiki is der schütze scheinbar geständig, hatte ein Motiv und es gibt von ihm auch schriftliche Notizen das er den Anschlag vorhatte...
Soviel ich weiß, sagt Sirhan Sirhan bis zum heutigen Tag, daß er sich an den Vorfall nicht erinnern kann.

Und er könnte gestehen was er will, deshalb kann er RFK dennoch nicht von hinten den Revolver an Kennedys Ohr gehalten haben, wenn er vor ihm stand.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:04
kleinundgrün schrieb:Es geht wirklich nichts über solche pampigen Aussagen.
Diese Aussage habe ich nur getroffen, nachdem du offensichtlich nicht mal den Autopsie-Bericht gelesen hast. Was ist das "pampig" dran?

Und wie gesagt, Sirhan Sirhan müsste den Revolver aus einer Entfernung von ca. 3 bis 4 cm an Kennedy gehalten haben, was aber nicht der Fall war. Und dabei haben wir noch gar nicht mal von den steilen Aufwärtswinkel gesprochen, mit denen die Kugeln auf Kennedy trafen.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:11
Lambach schrieb:Soviel ich weiß, sagt Sirhan Sirhan bis zum heutigen Tag, daß er sich an den Vorfall nicht erinnern kann.
Das stimmt. Ein belastbares Geständnis gibt es nicht. Nur gibt es viele Gründe, die das erklären können.
Lambach schrieb:Und wie gesagt, Sirhan Sirhan müsste den Revolver aus einer Entfernung von ca. 3 bis 4 cm an Kennedy gehalten haben, was aber nicht der Fall war. Und dabei haben wir noch gar nicht mal von den steilen Aufwärtswinkel gesprochen, mit denen die Kugeln auf Kennedy trafen.
Diese Entfernung betrifft aber den Schuss hinters Ohr? Was ist denn so unwahrscheinlich daran, dass der Schütze mehrfach schießt, dabei auf das Opfer zu kommt, während das Opfer sich versucht, weg zu drehen?
Ist es in Deinen Augen nahe liegend, dass jemand, auf den geschossen wird, einfach aufrecht stehen bleibt und die Schüsse einfach "entgegen nimmt"?
Lambach schrieb:Diese Aussage habe ich nur getroffen, nachdem du offensichtlich nicht mal den Autopsie-Bericht gelesen hast.
Das hatte ich auch nicht. Nur dessen diverse Wiedergaben. Daher auch meine nachfrage nach der echten Quelle. Gleichwohl kein Grund, zu unterstellen, ich hätte mich nicht mit dem Fall beschäftigt. Das ist schlicht ein ad hominem Argument, das außer Ablehnung des Diskussionspartners zu nichts führt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:13
@Lambach
Ja er war scheinbar betrunken. Allerdings wurde ein Tagebuch gefunden in dem mehrmals stand das Kennedy sterben soll...

Is die Frage wer der zweite schütze sein soll.. Es gibt ja soweit ich das gelesen habe mehrere sich widersprechende Aussagen die eine unbekannte Frau belasten..

Dann wird wieder ein Wachmann verdächtigt..

Hm... Recht undurchsichtig.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:14
kleinundgrün schrieb:Diese Entfernung betrifft aber den Schuss hinters Ohr? Was ist denn so unwahrscheinlich daran, dass der Schütze mehrfach schießt, dabei auf das Opfer zu kommt, während das Opfer sich versucht, weg zu drehen?
Wenn ich das richtig verstanden habe, gab es noch andere Menschen, die dabei Kugeln abbekommen haben.

Wenn die alle hinter Kennedy standen, darf man davon ausgehen, dass Sirhan Sirhan der Alleintäter ist und deine Theorie des sich wegdrehenden Kennedys sehr plausibel ist.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:15
Lambach schrieb:Und dabei haben wir noch gar nicht mal von den steilen Aufwärtswinkel gesprochen
wo finde ich denn im Autopsiebericht den Winkel? Auf die Schnelle habe ich keine diesbezügliche Angabe zur "Steilheit" gefunden.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:16
kleinundgrün schrieb:wo finde ich denn im Autopsiebericht den Winkel?
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, steht da kein genauer Winkel, sondern nur vage 'upwards'


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:17
@groucho
@kleinundgrün
Von der wikiseite des Attentäters.
Aus etwa zwei Metern Abstand feuerte Sirhan auf Kennedy und dessen Begleiter. Drei Kugeln trafen Robert Kennedy und streckten ihn sofort zu Boden; ein weiteres Geschoss streifte ihn und verwundete den Wahlkampfhelfer Paul Schrade. Die restliche Munition feuerte Sirhan auf weitere Mitarbeiter Kennedys. Robert Kennedy erlag 26 Stunden nach dem Attentat im Krankenhaus seinen Verletzungen.
Währe interessant zu wissen wo Paul schrade stand und die restlichen Mitarbeiter. (wen diese getroffen wurden...)


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:23
@interrobang

Alleine dieser Satz "Aus etwa zwei Metern Abstand feuerte Sirhan auf Kennedy und dessen Begleiter." wäre ja schon die Widerlegung, da die Schüsse aus einer Entfernung zwischen 3 und 4 cm erfolgten.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:28
groucho schrieb:Wenn ich das richtig verstanden habe, gab es noch andere Menschen, die dabei Kugeln abbekommen haben.

Wenn die alle hinter Kennedy standen, darf man davon ausgehen, dass Sirhan Sirhan der Alleintäter ist und deine Theorie des sich wegdrehenden Kennedys sehr plausibel ist.
Ehrlich gesagt, ist das keine Theorie. Nur ein Erklärungsmodell, das der Absolutheit der Feststellung von @Lambach entgegen tritt. Es ist einfach recht unsinnig anzunehmen, Menschen würden sich in solchen Situationen statisch benehmen und Projektile wie z.B. eine Wand auf nehmen.

Es ist ohne Videoaufnahmen eher schwer im Nachhinein festzustellen, wer über einen Zeitraum von einigen Sekunden wo stand und welche Körperseite wem präsentierte. Am ehesten kann man anhand von Blutspritzern oder ausgetretenen und in statischen Objekten eingedrungenen Projektilen rekonstruieren, wer sich wo befand, als er getroffen wurde.
Anwesende kann man als Zeugen in aller Regel in die Tonne geben. Wenn plötzlich einer das Feuer eröffnet und man mitten drin ist, ist die Wahrnehmung ausgesprochen eingeschränkt (nennt sich Panik). Mal von besonders nervenstarken oder besonders ausgebildeten Personen (Secret Service Agenten z.B.) abgesehen.
Lambach schrieb:Alleine dieser Satz "Aus etwa zwei Metern Abstand feuerte Sirhan auf Kennedy und dessen Begleiter." wäre ja schon die Widerlegung, da die Schüsse aus einer Entfernung zwischen 3 und 4 cm erfolgten.
Erfolgten alle Schüsse aus dieser Entfernung? Die Personen verharren doch nicht, sobald geschossen wird. Der Täter läuft u.U. auf das Opfer zu. Die Leute versuchen u.U. zu fliehen etc.
Das ist doch keine Schießbude, in der der Schütze hinterm Tresen bleibt und die Ziele brav still halten. Wir reden von einigen Sekunden, die zwischen dem ersten und dem letzten Schuss vergehen. Da werden doch selbst in Deinen Augen die Beteiligten in der Lage sein, einige Meter zu überwinden und ihre Position zueinander zu verändern?


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:32
kleinundgrün schrieb:Erfolgten alle Schüsse aus dieser Entfernung?
Nein, nur die Schüsse auf Kennedy.


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:35
Lambach schrieb:Nein, nur die Schüsse auf Kennedy.
Alle Schüsse, die Kennedy trafen, erfolgen aus ca. 4 cm Abstand? Vorher hast Du aber nur von dem Schuss hinters Ohr gesprochen:
"According to Dr. Noguchi, powder burns on the right ear indicated that the muzzle distance
between the weapon and the ear at the time of the firing was 1 to 1-1/2 inches."


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:37
@Lambach
Alle aus derselben Distanz? Da währe merkwürdig den dann dürfte sich Kennedy nicht bewegt haben..

@kleinundgrün
Zwischenfrage. Das war der todesschuss? Oder nicht...


melden

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:41
interrobang schrieb:Zwischenfrage. Das war der todesschuss? Oder nicht...
Laut der Scans auf maryferrell.org war das der tödliche Schuss. Aber ich denke nicht, dass die Nummerierung dort der zeitlichen Abfolge entspricht, sondern der Schwere oder der Signifikanz der Wunden.


melden
Anzeige

Robert Kennedy - War es eine Verschwörung?

03.01.2017 um 14:45
kleinundgrün schrieb:Ehrlich gesagt, ist das keine Theorie.
Schon klar, wir sind ja hier nicht an der Uni, hier herrscht der (in diesem Fall falsche) Alltagssprachgebrauch. ;-)
kleinundgrün schrieb:Nur ein Erklärungsmodell, das der Absolutheit der Feststellung von @Lambach entgegen tritt. Es ist einfach recht unsinnig anzunehmen, Menschen würden sich in solchen Situationen statisch benehmen und Projektile wie z.B. eine Wand auf nehmen.
Ein sehr plausibles Erklärungsmodell.
kleinundgrün schrieb:Anwesende kann man als Zeugen in aller Regel in die Tonne geben.
Das ist zwar völlig richtig, aber meiner Erfahrung nach keinem VTler zu vermitteln.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden