Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltraum, All, Dimension

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

21.11.2018 um 11:27
@perttivalkonen
Habe meinen Fehler da nun auch gefunden. Nach der Formel die du zitiert hast ist E positiv.


melden
Anzeige

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

21.11.2018 um 17:37
Vielleicht gibt es in einem paralleluniversum die selben formeln aber dort beschreiben sie was anderes.


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

04.06.2019 um 16:55
Der Beitrag ist zwar schon älter, aber egal ...

Bei de Dimensionen sollte man sich erst einmal von den romantisch esoterischen Vorstellungen lösen.

Der Gedanke im Zusammenhang mit "dunkler Materie" ist jedoch keinesfalls abwegig und wurde schon in einer ZDF neo Doku geäußert.

Es genügt da schon eine vierte Raumdimension. Und dazu liegen auch schon Ergebnisse von Untersuchungen an der ETH Zürich vor.
https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2018/01/topologische-phasen.html

Wenn eine solche Raumdimension existiert und es in ihr "etwas" gibt, dann kann sich die Raumkrümmung aufgrund dieser Existenz als Schwerefelder äußern. Alles was wir ja von der dark matter erleben ist dieses Schwerefeld.
Andere Kräfte können da durchaus NICHT wahrnehmbar sein, denn diese sind abschirmbar.
Die Gravitation jedoch nicht. Es gibt eben keine Antigravitation. Gravitation summiert sich immer weiter.


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

04.06.2019 um 18:24
PeterPeyotle schrieb:Andere Kräfte können da durchaus NICHT wahrnehmbar sein, denn diese sind abschirmbar.
Die Gravitation jedoch nicht.
Eben weil Gravitation nicht abschirmbar ist, kann es diese vierte Raumdimension nicht geben. Weil sonst die Zunahme der gravitativen Auswirkung bei Distanzverringerung kubisch statt quadratisch erfolgen müßte.


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 11:33
Dunkle Materie, soll was sein was Kein mensch kennt aber um die 97% ees Unerklärlichen im Weltraum beschreiben soll..also die fehlenden 97% der Stoffe im All.... Also wenndas eine Wissenschaft sein soll...oder Seriöse Fakten seinsollen... Könnte auch anders heissen... Schwarze Bauklötze oder doch Pinke ? Dunkle Materie erfunden von Wissenschaftler ( Die noch Nicht mal wissen was Dunkle materie ist ) um Irgendwas rechtzufertigen was Sie/ Die Menscheit Nicht Versteht. Fazit : Wissenstand : Wir Wissen Nix Über Dunkle materie...oder was das sein soll...aber das Weltall hat 97% Der Materie aus Dunkler materie... Was für Müll


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 11:41
@threadspiegel
Ich denke, Du solltest Dir das Ganze in Abständen nochmal durch den Kopf gehen lassen. ;)

Vor allem sollte man sich nicht an dem Wort "dunkel" stoßen. Wer damit Probleme hat, kann ja für sich einen anderen Begriff nehmen.
threadspiegel schrieb:Wissenschaftler ( Die noch Nicht mal wissen was Dunkle materie ist )
Ganz so ist das nun nicht - man hat durchaus mehr oder weniger scharf umrissen, um was es sich bei der Dunklen Materie handeln könnte/dürfte/müsste.
Quelle: Netz


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 11:41
threadspiegel schrieb:um Irgendwas rechtzufertigen was Sie/ Die Menscheit Nicht Versteht. Fazit : Wissenstand : Wir Wissen Nix Über Dunkle materie...oder was das sein soll...aber das Weltall hat 97% Der Materie aus Dunkler materie... Was für Müll
Du sagst hier mehr über dich aus als über das Thema, die Menschheit oder die Wissenschaft ;)


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 13:17
Genau Antworten aus dem Nichts Keiner kann Hier was sagen Und Verteidigt was, Was Umrissen Ist ? was ist Umrissen ? Nix Ausgedacht.. keiner Kann In Irgendeiner Weise erklären was das sein soll, welche Molokularstruktur was Überhaupt ? Es sit Typisch menschlich.. irgendwer Behauptet was von Den meschen und eine herde verteidigt Nichtsaussagende Behauptungen... ich sage es ist Bulshit, Und welche verteidigen Die Aussagen Nur weil Wissenschaftler es nicht erklären Können... Ich sage euch ein geheimnis : Bevor der Immer Noch Steinzeit mensch Meint er erobert das Weltall, lol geschweige Überhaupt den mars...sollte diese erbärmliche rasse erstmal vor der haustür Mit Reisig Besen fegen und die Erde Sauber Halten. Wir wissen Nix Wir Überschätzen uns massgeblich und Bekommen einfache Biologische Symbiosen auf Unserem Erdtrabant nicht hin. Gucken Mit teleskopen Und Phantasieren Über irgendwelche materie... Wo Dringliche Aufgaben in Nichtmal 10 jahren Entscheidet ob diese Erde in der Form Überlebt. Aber immer schön Ja sagen Sience Magazine Veröffentlichen was... Wie die Affen wird alles nachgegeifert... Die Rasse mesch kann einen Echt Ankotzen... Aber es wird immer Menschen geben die Nicht Wie Lämmer Hinterhertroten.... Den Baut Ihr dann ein Bauwerk. Erbärmlich


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 13:28
@threadspiegel
Ich würde an Deiner Stelle "den" Menschen mal nicht so sehr bashen, wie Du das gerade machst. Er ist ja immerhin bis auf weiteres in der Entwicklungsphase und insofern sind Hopfen und Malz noch nicht verloren.

Selbiges gilt für die Science - da muss man halt schauen was (bereits) geht und was (noch) nicht geht. Alles ist ein Prozess.

Du wirst ja wohl nicht erwarten, dass jemand hingeht und sagt "Leute - ich hab' ein bisschen Dunkle Materie mitgebracht und werde demnächst ein Kolloquium darüber machen - ihr seid alle herzlich eingeladen. Und ihr dürft auch anfassen! "

Ich hoffe, Du hast Verständnis, dass das alles nicht so einfach ist. Vor 500 Jahren war man zwar schon recht schlau, auch mit der Klappe, aber man hatte noch keine Ahnung von Elementarteilchen, zum Beispiel.

Warten wir halt mal ab, da kommt noch was.


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 15:05
@threadspiegel

Vielleicht solltest Du erst einmal an Deinem eigenen Unwissen arbeiten. Dunkle Materie macht nach niemandes Auffassung mal eben 97% aller Stoffe im Universum aus, wie Du da schreibst. Und damit meine ich jetzt nicht, daß laut Wikipedia die baryonische Materie nicht nur 3% der Energie des Universums ausmacht, sondern um 4,6 bzw. 4,9%, sodaß der Rest nur 95 statt 97% ergibt (Energie der Photonen, Neutrinos... mal außen vor gelassen). Nein, sondern ich meine, daß diese 9x Prozent nicht mal eben "Dunkle Materie" sind, wie Du es darstellst. Von den 100 Prozent Content des Universums sind erst einmal ca. 68,3 bzw. 72% Dunkle Energie. Dunkle Materie macht nur 26,8 bzw. 23% aus. Nimmt man nur baryonische und Dunkle Materie zusammen, dann kommt die DM auf einen Prozentsatz von 84,54 bzw. 83,33%.

Wikipedia: Dunkle_Energie#Beobachtung

Du weißt also noch nicht einmal, wovon Du überhaupt redest.

Dunkle Materie ist in der Tat keine empirische Größe, sondern ein wissenschaftliches Konstrukt, eine Hilfsannahme. Wird aber eben auch genau als das betrachtet und publiziert. - Das bedeutet jedoch nicht, daß Dunkle Materie schlicht für "Nichtwissen" steht. Denn es gibt einen sehr handfesten Grund, wieso die DM veranschlagt wurde.

Alle Materie im Universum bewirkt Gravitation und ist in ihrem Verhalten der Gravitation unterworfen. Wie sich die Bewegung eines Objektes durch die Gravitation eines anderen Objektes verändert, das können wir beobachten, daraus Formeln bilden und damit auch künftiges Verhalten voraussagen. Haben wir gemacht, und es klappt. Nun gibt es aber Beobachtungen, speziell im Außenbereich unserer Milchstraße, wo die Beobachtung nicht dem Bewegungsmuster entspricht, welches wir mit unseren Formeln berechnen. Auch bei den Galaxien unserer kosmischen Umgebung ist das so. Also entweder stimmen unsere Formeln nicht, unsere "Gravitationstheorie", oder aber, es gibt da draußen noch weitere Gravitationsquellen, welche jenes abweichende Bahnverhalten erklärt. Eins von beiden.

Da sich unsere Theorie der Gravitation aber ansonsten sehr bewährt hat, wir uns also sehr gut auf sie verlassen können, ist die Annahme von weiteren Gravitationsquellen die bessere Wahl zur Erklärung. Na und wie sollten wir das jetzt nennen? Da Materie nun mal die Gravitationsquelle schlechthin ist für das beobachtbare Universum, ist die Bezeichnung "Materie" für jene unbekannten Gravitationsquellen arg sinnig. Es muß sich dabei nicht um Materie handeln, nicht in unserem bisherigen Sinne. Doch solange wir nichts Näheres wissen, ist es eine gute Bezeichnung für eine sinnige Arbeitshypothese.

Naja, und da diese Gravitationsquelle sich jeglicher Beobachtbarkeit entzieht, nehmen wir genau dies als eine typische Eigenschaft dieser "Materie". Und nennen sie daher "Dunkel". Vgl. die Bezeichnung für die erdabgewandte Seite des Mondes im englischsprachigen Raum "dark side of the Moon", oder vgl. das "schwarz" in "Schwarzes Loch". Auch das drückt weniger eine "Farbe" aus als vielmehr die Nichtbeobachtbarkeit.

Wir kennen also die Dunkle Materie wirklich nicht, aber das bestreitet auch niemand. Im Gegenteil soll dies mit dem Begriff sogar ausdrücklich gesagt werden. Wohl aber beobachten wir im Universum echte, beobachtete Phänomene, die uns dazu zwingen, von einer Dunklen Materie zu sprechen. Unwissen ist das nicht.

Wie ich schon sagte, man könnte auch davon ausgehen, daß es keine solche Dunkle Materie gibt, sondern daß unsere Theorie von der Gravitation falsch ist. Freilich muß jede neue Theorie (oder jede Neuformulierung einer alten Theorie) erklären können, wieso man mit der alten Theorie in bestimmten Bereichen zu korrekten Ergebnissen gekommen ist. Die Hinzunahme der Dunklen Materie zur alten Theorie macht das ja sehr galant, indem die alten Rechenwege weiterhin als korrekt gelten, und die abweichenden Beobachtungen eben durch die DM erklärbar werden. Indem man mit den alten Rechenwegen arbeitet, kann man so dann auch die Menge und die Verteilung jener DM bestimmen. Bei der Annahme hingegen, wir müßten eine neue Gravitationstheorie entwickeln mit neuen Rechenwegen, gibt es meines Wissens keine solchen galanten Lösungen. Es gibt keine Erklärungen, wieso die "falschen Rechenwege" im inneren Bereich der Galaxien und auf stellarer Ebene oder kleiner gute Näherungen ergeben, in den galaktischen Randbereichen hingegen nicht. Ja wir wissen sogar, daß in der Frühzeit des Universums auch die Randbereiche der Galaxien sich so verhielten, wie nach unseren alten Rechenwegen berechenbar ist (durch Beobachtung der besonders weit entfernten Galaxien; deren Licht, welches wir heute empfangen, wurde ja in der Frühzeit abgestrahlt). Dies zeigt sehr deutlich, daß die Erklärung mithilfe der DM die deutlich bessere Wahl ist.

Eigentlich gibt es also schon recht einiges an Wissen, welches die Arbeitshypothese "Dunkle Materie" rechtfertigt, ja begründet, wenn nicht gar erzwingt.

Solltest Du entgegen meiner Erwartung eine andere, gar bessere Erklärung für das von unseren Berechnungen abweichende Verhalten der sichtbaren Materie in den Außenbereichen unserer Galaxis wie der "näheren" Galaxien haben, dann nur gerne her damit. Bitte nicht MOND, danke. Denn die erklärt z.B. nicht das Galaxienverhalten aus der Frühzeit des Universums.

Wikipedia: Modifizierte_Newtonsche_Dynamik#Überprüfung_der_Theorie_durch_Beobachtungen


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

05.06.2019 um 17:12
@perttivalkonen
Super Erklärung, insbesondere das "Hilfskonstrukt" und wie die Bildung von Hypothesen und Theorien in der Physik funktioniert! Warum steht der Thread eigentlich unter Verschwörungen?


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

06.06.2019 um 13:30
Weil Es Verschwörungshirngespinste sind...weil Ausgedacht, da Keiner Erklären kann wo den die Fehlende Materie sich befindet...oder warum Über 90% Unsichtbar sind... Der Mensch ist Blöd, denkt aber Jeglichen Trabanten erstürmen zu Können... Bekommt es Aber noch Nicht mal auf Die reihe... Unter seiner Biorversität auf der Erde im Einklang zu Leben... Diese Rasse wird Nix Erobern.. Wenn Hier alles verdreckt ist, ist Schluss... Paar Millionäre Können Evtl so gerade eben Noch Paar Jahre unter Erbärmlichen Zuständen irgendwo auf dem Mars Unter einer Erbärmlichen Kuppel Wohnen bis da auch alles Zusammenbricht...das wars dann auch....

Das letzte was denn Die Rückständige Rasse der letzten Milliardären+ Mächtigen+Politiker sehen werden ist dies dann !

Nein Danke , Und Bevor Hier Einer Glaubt was von Dunkler materie zu Wissen... Fangt an den Müll Richtig zu trennen...
#2GenerationenWeiterentwickelteralsderNeandertaler#



mars-rover-curiosity-nasa-158  v-img  16


melden

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

06.06.2019 um 16:04
threadspiegel schrieb:Diese Rasse wird Nix Erobern.. Wenn Hier alles verdreckt ist, ist Schluss... Paar Millionäre Können Evtl so gerade eben Noch Paar Jahre unter Erbärmlichen Zuständen irgendwo auf dem Mars Unter einer Erbärmlichen Kuppel Wohnen
Das ist tatsächlich ein mögliches Szenario. Allerdings off topic.


melden
Anzeige

Dunkle Materie - Theoretisch eine andere Dimension?

07.06.2019 um 17:25
@threadspiegel
Diesmal dann doch an den richtigen Adressaten, @MahatmaGlück Ich bitte nochmals um Entschuldigung!
threadspiegel schrieb:Weil Es Verschwörungshirngespinste sind...weil Ausgedacht, da Keiner Erklären kann wo den die Fehlende Materie sich befindet...oder warum Über 90% Unsichtbar sind...
hast du den Beitrag von @perttivalkonen gelesen? Was an
perttivalkonen schrieb:Dunkle Materie ist in der Tat keine empirische Größe, sondern ein wissenschaftliches Konstrukt, eine Hilfsannahme. Wird aber eben auch genau als das betrachtet und publiziert. - Das bedeutet jedoch nicht, daß Dunkle Materie schlicht für "Nichtwissen" steht. Denn es gibt einen sehr handfesten Grund, wieso die DM veranschlagt wurde.
...
Da sich unsere Theorie der Gravitation aber ansonsten sehr bewährt hat, wir uns also sehr gut auf sie verlassen können, ist die Annahme von weiteren Gravitationsquellen die bessere Wahl zur Erklärung. Na und wie sollten wir das jetzt nennen? Da Materie nun mal die Gravitationsquelle schlechthin ist für das beobachtbare Universum, ist die Bezeichnung "Materie" für jene unbekannten Gravitationsquellen arg sinnig. Es muß sich dabei nicht um Materie handeln, nicht in unserem bisherigen Sinne. Doch solange wir nichts Näheres wissen, ist es eine gute Bezeichnung für eine sinnige Arbeitshypothese.
"wissenschaftliches Konstrukt", "Hilfsannahme" und "Arbeitshypothese" hast du nicht verstanden?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
"FREIHEITSKARTOFFELN"12 Beiträge