Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

411 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Verschwörung, EU, NWO, Qanon

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

29.07.2020 um 22:00
@obilee
Helga Zepp-Larouche? OMG, gibts die auch noch.

Kleine Kostprobe:
LaRouche sieht international eine verschworene Gemeinschaft jüdischer Bankiers an der Macht, die als Drahtzieher eines internationalen "Syndikats" in Verbindung mit verschiedenen westlichen Regierungen stehe, insbesondere der von Großbritannien. Diese Bankiergruppe sei unter anderem für den Machtantritt der Nationalsozialisten und den 11. September 2001 verantwortlich.
LaRouche ist auch davon überzeugt, dass es einen "harten Kern der Wahrheit" in der antisemitischen Fälschung der Protokollen der Weisen von Zion durch den zaristischen Geheimdienstes gebe. In der Vergangenheit verbreitete er sonderbare Verschwörungstheorien wie etwa die unbelegte Behauptung dass die Königin von England den internationalen Drogenhandel organisiere, oder dass Adolf Hitler in Wirklichkeit ein britischer Geheimagent gewesen sei.
Seit 1976 versuchte er, als eine Art "ewiger Kandidat", Präsident der USA zu werden und bewarb sich bislang acht Mal, 1992 sogar aus seiner Haft heraus. Meist versuchte er, über die demokratische Partei aufgestellt zu werden.
Geschäftliche Aktivitäten mit Spenden und Beiträgen seiner Anhänger wurden Lyndon LaRouche 1988 zum Verhängnis. Er wurde wegen Betrug und Steuerhinterziehung zu 15 Jahren Haft verurteilt, kam 1994 allerdings nach Verbüßung von nur fünf Jahren wieder aus dem Gefängnis.
Aber auch von seiner Ehefrau Helga Zepp-Larouche sind antisemitische Äußerungen bekannt: Waehrend in den USA niemand auch nur die geringsten Illusionen ueber die Macht der zionistischen Lobby ueber vor allem die gegenwaertige Administration hegt, ist der Einfluss einer verdeckt operierenden zionistischen Lobby in der Bundesrepublik bisher nur eingeweihten politischen Persoenlichkeiten bekannt, nicht aber der breiten Bevoelkerung. Und deshalb muessen wir den scheinheiligen Holocaust-Schwindel zum Anlass nehmen, um diese auslaendischen Agenten auffliegen zu lassen.[12]
Quelle: https://www.psiram.com/de/index.php/LaRouche-Bewegung


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

29.07.2020 um 22:07
@Nemon

Es geht hier nicht um Büso und auch nicht um dein Lieblingsdenunziationsportal ohne Impressum (Damit man sie bloß nichzt verklagen kann.) Wenn man jede dritte Laterne als rechtsradikal betitelt leidet irgendwann die Glaubwürdigkeit. Sondern es geht um Hillarys mitwirken am Steele-Dossier. Können wir da mal bitte weitermachen.

Das Urteil habe ich euch ja verlinkt. Orbis ist die Firma von Steele.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

29.07.2020 um 22:19
geeky schrieb (Beitrag gelöscht):Kommt dazu nun noch ein Beleg? Das verlinkte Dokument liefert ihn jedenfalls nicht, wie von dir behauptet.
Das verlinkte Dokument sind fast 52 Seiten unübersichtliches Anwaltsenglisch - das ohne zumindest eine Seitenangabe oder ein Zitat einfach in den Beitrag zu kübeln ist irgendwo zwischen Frechheit und feindlichem Akt einzuordnen.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

29.07.2020 um 22:22
@geeky

Ich habe das Urteil verlinkt. Du findest die sogenannten Highlights als Bilder bei Gatway Pundit. Die Quelle wollte ich hier nicht posten.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

29.07.2020 um 22:43
@obilee
obilee
schrieb:
Ich habe das Urteil verlinkt.
Deine Behauptung hatte aber nicht zum Inhalt, daß du das Urteil verlinken kannst, sondern (ich erinnere dich gern noch einmal):
obilee
schrieb:
Sein gesamtes Dossier war erlogen und gerichtlich auch festgehalten erkauft von Hillary Clinton.
Also zitiere endlich den Passus des Urteils, der deine sogar extra hervorgehobene Lüge Unterstellung belegt.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 06:11
Zyklotrop
schrieb:
Wahrscheinlich liegt es an mir.
Ich denke auch. :-)
geeky
schrieb:
Du scheinst es doch jetzt bereits zu wissen, oder war die von dir sogar extra hervorgehobene Unterstellung, die du anhand ihrer angeblichen Quelle belegen solltest, doch nur frech gelogen?
Wozu so provokant?
geeky
schrieb:
Also zitiere endlich den Passus des Urteils, der deine sogar extra hervorgehobene Lüge Unterstellung belegt.
Allein der Satzbeginn im Imperativ ist schon grenzwertig, die nachgelieferte Beleidigung war aber zu erwarten.
obilee
schrieb:
Wenn man jede dritte Laterne als rechtsradikal betitelt leidet irgendwann die Glaubwürdigkeit.
Abgesehen davon würde derartiges Vorgehen den echten Rechtsradikalen mehr Handlungsspielraum geben.
bgeoweh
schrieb:
- das ohne zumindest eine Seitenangabe oder ein Zitat einfach in den Beitrag zu kübeln ist irgendwo zwischen Frechheit und feindlichem Akt einzuordnen.
Der Level an Unterstellungen nimmt hier ein bedenkliches Ausmass an.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 06:58
qlogic
schrieb:
Ich denke auch. :-)
Seit wann?
obilee
schrieb:
Sondern es geht um Hillarys mitwirken am Steele-Dossier.
Da ist von Vermutungen die Rede und der Richter selbst sagt er habe nicht genügend Beweise um den Auftraggeber festzumachen.
"I have little reliable evidence as to who exactly was the Ultimate Client, but I have enough to find that Perkins Coie were instructed by one or more people or organizations within the upper echelons of the Democratic Party, concerned to ensure Hillary Clinton’s election as President." the judge added.
https://justthenews.com/accountability/russia-and-ukraine-scandals/british-court-rules-against-christopher-steele-orders
Du trötest aber hier rum (auch noch fett unterlegt) als handele es sich um einen Fakt.
obilee
schrieb:
Sein gesamtes Dossier war erlogen und gerichtlich auch festgehalten erkauft von Hillary Clinton.
Der Nachweis war angefordert.
Kommt er noch?


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 08:57
@qlogic

Es liegt an uns allen .. :-) je nachdem wieweit wir offen sind für die Realität :D achja, guten morgen.


@Zyklotrop
Anscheinend hast du dich ja doch ein bisschen durch das Dokument gequält. Was hältst du davon.
Seite 82.

Orbis´engagement by Fusion was first mooted at a meeting between Mr. Simpson and Mr- Steel at Carluccio´s restaurant at Heathrow Airport in late May 2016. and confirmed by Mr, Simpson in a telefon conversation between them about a week later. I accept Mr Steele´s evidence: the words used were to the effect that Orbis was to collect intelligence from sources on Trump-Russia issues and interference in the US Presidential campaign, wich would was Fusion´s client. The initial engagement was for one month on a retainer of $20,000. The retainer was in due course increased. But there was no documentation, at that time or later. The law firm, though not named at the time, was Perkins Coi. As was apparent to Mr Steele, the law firm had a principal.


83.

Mr Steele´s evidence is that he now believes the Ultimate Client was the Democratic National Committee (DNC) Mr Millar submits that the Ultimate Client was the Clinton election campaign "Hillary for Amerika". this is in line with the FBI Note 5 July 2016. wich records Mr Steele telling the FBI that Orbis had been instructed by Mr Simpson of Fusion and " Democrtic Party Associates" but that "ultimate client were (sic) the leaderchip of the Clinton presidential campaign". the FBI Note also identicates that Mr Steele had been commissioned to do.

84.

I have little reable evidence as to whi exactly was the Ultimate Client, but I have enough to find that Perkins Coie were instruted by one or more people or organisations within the upper echellons of the Democratic Party, concerned to ensure Hillary Cliton´s election as President. I also find that Mr Steele knew this much from early June 2016 at least. I do not believe it is necessary, or relevant, to go further. I shall continue to referto the Ultimate Client, without identifyinf who they were.

85.

It would be naive and unreal to suppose that the Ultimate Client, when instructing Perkins Coie, did not have political aims. The role and position of the Ultimate Client, the relationship in wich that client stood to Mr Trump, and the nature of the intructions, make it obvious that they did. But it does not follow that there was not... usw.



Quelle: https://de.scribd.com/document/468435732/Aven-v-Orbis-2020-EWHC-1812-QB


zu deutsch:

83.
Herr Steele hat den Beweis, dass er nun glaubt, dass der Ultimate Client das Democratic National Committee (DNC) war, Herr Millar behauptet, dass der ultimative Kunde der Clinton-Wahlkampf "Hillary for Amerika" war. dies steht im Einklang mit der FBI-Mitteilung vom 5. Juli 2016. Herr Steele berichtet dem FBI, dass Orbis von Herrn Simpson von Fusion und "Democrtic Party Associates" angewiesen worden sei, aber dass "der ultimative Kunde (sic) der Anführer des Clinton-Präsidentschaftswahlkampfes" sei. der FBI-Vermerk weist auch darauf hin, dass Herr Steele damit beauftragt worden war.

Zu dem Prozess noch einen Artikel.


https://www.dailymail.co.uk/news/article-8189913/Ex-MI6-spy-dirty-dossier-Donald-Trump-sued-three-Russian-oligarchs.html

Ex-MI6-Spion Christopher Steele hinter dem "schmutzigen Dossier" über Donald Trump wird von drei russischen Oligarchen verklagt, die in seiner "Kompromat"-Datei genannt wurden
[/i] ein bisschen framing darf ja heutzutage nicht fehlen ;-)


- C.S. sagte, er hätte nie gedacht, dass sein Arbeitszimmer an die Öffentlichkeit gehen würde.
Kleine Anmerkung von mir, komisch warum ist er dann mit der Geschichte durch die USA getourt und hat sie überall rumerzählt..

- In dem Geheimdienstbericht Von Herrn Steele wurden Verbindungen zwischen Trump und dem Kremel behauptet. Es war schon immer höheren sagen, als Grundlage für das Fisa Gericht zum abhören mehrere Personen eine Farce war eigentlich logisch das das angegangen wird.



Er wurde daraufhin auch noch wegen Verleumdung verklagt.

Aleksej Gubarev, der ein IT-Infrastrukturgeschäft betreibt, hat dem Richter mitgeteilt, dass er fassungslos war, als BuzzFeed berichtete, dass das Steele-Dossier ihn mit einem "Hacking-Vorfall" der US-Demokratischen Partei gebracht hat.

[...] er sagte, er sei von Herrn Steele und Orbis Business Intelligence, einer in London ansässigen Unternehmensberatung, diffamiert worden und habe dadurch "sehr erhebliche" Schäden.

Sie kämpfen beide gegen die Behauptung und bestreiten die Defamierung .


So das Urteil hat die Verleumung bestätigt und Schadensersatz zugesprochen.
Verleumdung bedeutet, dass eine Person wider besserem Wissen über eine andere Person bewusst falsche Tatsachen behauptet und in Umlauf bringt, welche diese Person in der öffentlichen Meinung herabwürdigt und verächtlich macht oder gar deren Kredit damit gefährdet.
Quelle: https://www.juraforum.de/lexikon/verleumdung


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 09:05
@obilee
Ja, da gibt es Vermutungen, die belegen aber nach wie vor nicht deine als Fact dargestellte Behauptung.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 17:23
obilee
schrieb:
Lieblingsdenunziationsportal ohne Impressum
Wenig seriös, diese dubiose Quelle, da gäbe es bessere, mit vorgeschriebenem Impressum.
obilee
schrieb:
Wenn man jede dritte Laterne als rechtsradikal betitelt leidet irgendwann die Glaubwürdigkeit. Sondern es geht um Hillarys mitwirken am Steele-Dossier. Können wir da mal bitte weitermachen.
Dafür.
bgeoweh
schrieb:
Das verlinkte Dokument sind fast 52 Seiten unübersichtliches Anwaltsenglisch - das ohne zumindest eine Seitenangabe oder ein Zitat einfach in den Beitrag zu kübeln ist irgendwo zwischen Frechheit und feindlichem Akt einzuordnen.
Jemandem zuzutrauen, mit so etwas was anfangen zu können, ist ein feindlicher Akt? Wow.


@qlogic
Der Level an Unterstellungen nimmt hier ein bedenkliches Ausmass an
Einige Erklärungen fielen mir ja schon dafür ein, aber das gehört nicht in diesen Thread.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 17:54
Brechbrocken
schrieb:
Jemandem zuzutrauen, mit so etwas was anfangen zu können, ist ein feindlicher Akt? Wow.
Es ist zumindest grob unhöflich, jemandem eine 52-Seite-Quelle mit ca. 200 Unterpunkten hinzuballern und zu sagen "Such dir mal mein Argument da selber raus, lol".
Brechbrocken
schrieb:
Einige Erklärungen fielen mir ja schon dafür ein, aber das gehört nicht in diesen Thread.
Jaja, wir sind alle bezahlte Rothschild-Illuminaten vom Verfassungsschutz.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 17:55
Brechbrocken
schrieb:
Wenig seriös, diese dubiose Quelle,
:D Wenn psiram eine unseriöse (oder "wenig seriöse") Quelle genannt wird, weiß an sofort woher der Wind weht.
bgeoweh
schrieb:
Es ist zumindest grob unhöflich, jemandem eine 52-Seite-Quelle mit ca. 200 Unterpunkten hinzuballern und zu sagen "Such dir mal mein Argument da selber raus, lol".
Ein Vorgehen, was in der VT Szene nicht selten zu beobachten ist.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 18:07
groucho
schrieb:
:D Wenn psiram eine unseriöse (oder "wenig seriöse") Quelle genannt wird, weiß an sofort woher der Wind weht.
Ich find die Grunddiskrepanz geil, QAnon für voll geil zu halten und zu verteidigen, wo literally jeder Depp ungeprüft irgendwelche Communiques verbrechen kann, wenn er den "Tripcode" hat, aber bei Psiram dann "Mimimi my Impressumspflicht" daherzukommen :D


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 18:51
bgeoweh
schrieb:
aber bei Psiram dann "Mimimi my Impressumspflicht" daherzukommen
Diejenigen, die sich über das fehlende Impressum aufregen, würden auch mit Impressum, die Seite nicht "seriöser" finden.
In der Regel wird sich ja nicht an den Inhalten der Seite argumentativ abgearbeitet, sondern da wird in ad-hominem Manier alles mögliche kritisiert - nur eben nicht die Fakten oder Argumente.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 18:55
groucho
schrieb:
Wenn psiram eine unseriöse (oder "wenig seriöse") Quelle genannt wird, weiß an sofort woher der Wind weht.
Psiram hat kein Impressum, prangert aber Leute an, auch weil die kein Impressum haben. Mit denen kannst du also wegbleiben, die sind alles andere, als seriös.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 18:56
Brechbrocken
schrieb:
Psiram hat kein Impressum, prangert aber Leute an, auch weil die kein Impressum haben. Mit denen kannst du also wegbleiben, die sind alles andere, als seriös.
Ein so schnelles Q.e.d. :D wer hätte das gedacht?
groucho
schrieb:
In der Regel wird sich ja nicht an den Inhalten der Seite argumentativ abgearbeitet, sondern da wird in ad-hominem Manier alles mögliche kritisiert - nur eben nicht die Fakten oder Argumente.
:D

Danke dafür


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 18:59
@groucho
Oh deren Götter, zum Glück haben wir dich. Wer würde das sonst bemerken?


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 19:09
Brechbrocken
schrieb:
Psiram hat kein Impressum, prangert aber Leute an, auch weil die kein Impressum haben.
Spricht ja für die Glaubwürdigkeit von Psiram, wenn man sich lediglich am fehlenden Impressum abarbeiten kann. An den genannten Quellen kann es dann ja nicht liegen.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 19:29
DerHilden
schrieb:
Spricht ja für die Glaubwürdigkeit von Psiram, wenn man sich lediglich am fehlenden Impressum abarbeiten kann. An den genannten Quellen kann es dann ja nicht liegen.
Psiram begeht anonym teilweise Rechtsverstöße, das wird auch durch die Verwendung von Quellen nicht besser.
Ich weiß wirklich nicht, was du daran so bitter verteidigen möchtest.


melden

QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO

30.07.2020 um 19:31
Brechbrocken
schrieb:
Psiram begeht anonym teilweise Rechtsverstöße
Gibt's dazu eine Quelle die nicht entweder:

a) Fiedler heißt oder
b) Rechtsradikal ist oder
c) Mietmaul der Pharmalobby war und nicht mehr lebt?


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt