Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

2.774 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 07:57
Über Verschwörungstheorien und Verschwörungstheoretiker ist schon viel geschrieben worden.
Ich stelle mal die CONSPIR-These zur Diskussion
C = Contradictory = Widersprüchlichkeit: Verschwörungsgläubige können an Ideen glauben, die sich gegenseitig widersprechen. Laut einer Umfrage der Universität Erfurt glauben zehn Prozent der Befragten sowohl, dass das Coronavirus nicht existiert, als auch, dass es eine Biowaffe aus dem Labor ist.
O = Overriding Suspicion = Generalverdacht: Der Verschwörungsglaube geht über gesunde Skepsis hinaus. So entsteht durch extremes Misstrauen eine prinzipielle Ablehnung gegenüber offiziellen Erklärungen.
N = Nefarious intent = Üble Absichten: Anhänger von Verschwörungstheorien gehen immer davon aus, dass der Gesellschaft geschadet werden soll. Es gibt keine Verschwörungserzählung, die positive Beweggründe unterstellt.
S = Something must be wrong = Etwas stimmt nicht: Verschwörungstheoretiker sind sich sicher, dass die gängige Erklärung auf jeden Fall falsch ist – selbst wenn sie Einzelheiten ihrer eigenen Erzählung mal fallen lassen, ändern oder neu bewerten, bleiben sie dabei, dass “die da oben” etwas im Schilde führen.
P = Persecuted Victim = Opferrolle: Verschwörungsgläubige nehmen sich gleichzeitig als Opfer der Gesellschaft und als mutige Helden im Kampf gegen den Mainstream wahr.
I = Immune to Evidence = Immun gegen Beweise: Gegenbeweise oder Widerlegungen prallen in der Regel an Verschwörungserzählungen ab. Kritik kann sogar dazu führen, dass Anhänger noch stärker an ihre Theorie glauben.
R = Re-interpreting Randomness = Zufälligkeiten uminterpretieren: Zufällige, eigentlich unwichtige und nebensächliche Ereignisse (etwa wie oft ein bestimmter Buchstabe in einem Text vorkommt) werden stets so interpretiert, dass sie zur Verschwörungserzählung und einem vermeintlich zusammenhängenden Muster passen.
https://www.quarks.de/gesellschaft/psychologie/was-du-ueber-verschwoerungstheorien-wissen-solltest/

Sind die so falsch?

Verschwörungstheoretiker pauschal dumm zu nennen trifft es in der Regel nicht. Ich seh da eher Inselverarmungen. Die gibt es anscheinend durchaus in unterschiedlichen Grössen, bis hin zur "Erdteilverarmung". :)


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 08:01
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Verschwörungstheoretiker pauschal dumm zu nennen trifft es in der Regel nicht. Ich seh da eher Inselverarmungen.
Es behauptet ja auch niemand sie seien nicht in der Lage sich die Schnürsenkel zu binden oder Wasser heiss zu machen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 09:43
Lasst das Getrolle, spart euch die Einzeiler und kommt bitte wieder zum Thema zurück.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 10:17
@all

Ich denke viele verstehen gar nicht wie es zu einer Verschwörungstheorie kommt.

Macht doch mal folgenden Test mit. Ganz unbefangen.
Macht Ihr ihn ehrlich, dann werdet Ihr verstehen wie so etwas zustande kommt.

Schaut euch bevor Ihr weiterlest diesen kurzen Film an :

https://www.youtube.com/watch?v=bC3uH4Xw4Xo

Angesehen ? Gut. Krasse Technik oder ? Plötzlich taucht da Harrison Ford auf.


So und jetzt stellt euch vor welche Gefahren so ein Film bzw solch eine Technik birgt.
In den falschen Händen und mit falschen Absichten kann man jeden einer Tat beschuldigen und der Leihe ist gar nicht in der Lage zu unterscheiden was da gerade geschieht oder ?

Wenn ich euch jetzt auch noch sage, dass unser Rechtssystem heute kaum darauf vorbereitet ist mit solchen "Beweisen" umzugehen.
Dann kann es einem flau im Magen werden oder ?
Aber beruhigt euch, die Gegentechnik ist mittlerweile ziemlich gut und man kann herausfinden, ob es ein Fake ist.

Wenn ich euch jetzt aber sage, dass es diese Technik schon mehr als 20 Jahrn gibt. Dann glauben das viele nicht.
Spätestens jetzt wird sich der ein oder andere Fragen das kann doch gar nicht sein.
Schon mal Herr der Ringe gesehen? Stammt aus dem Jahr 2001. Im Prinzip gleiche Technik (kurz beschrieben)

Wenn ich euch jetzt sage, dass diese Technik in 2001 schon ziemlich gut war, dann kann man auch leicht verstehen, warum
viele glauben, dass keine Flugzeuge in das WOT oder in das Pantagon geflogen sind. Remember 11.09.2001 ?

Geht doch gar nicht. Die Beweise hat man doch vor Ort gesehen.

Wenn ich euch jetzt sage, dass fast ein Jahr später diese Beweise nicht mehr auffindbar waren.
Flugzeugteile verschwunden sind und man die Trümmerteile einpackte und nach China schickte...
Dann wird es langsam komisch.
Wenn ich euch jetzt auch noch sage, dass am 11.09.2001 3 Wolkenkratzer wie Kartenhäuser in sich zusammengefallen, aber nur 2 Flugzeuge hineingeflogen sind.
Wenn ich euch jetzt auch noch sage, dass die CIA schon 1962 Pläne entwickelte Fake- Flugzeuge innerhalb der USA abstürzen zulassen um Gründe für den Einmarsch in Kuba zuerhalten, und diese unter der Operation Northwoods beschreibt.
Spätestens jetzt fängt derjenige der das nicht weiss an zurecherchieren. Na hast du Google schon offen ?
Wenn jetzt die US-Regierung die Schuldigen benennt ( Osama Bin Laden und seine 20 arabischen Räuber) und in Afganistan zusammen mit der halben Welt einmaschiert, dann hat man "arabisch" überlesen....

usw usw usw usw

Und ? Wie ging es euch bei der Geschichte ?
Einen Punkt in der Geschichte habe ich falsch dargestellt.
Welcher war es ?

Bist du jetzt dumm nur weil du nicht weisst welcher es ist ?
Bist du jetzt schlau weil du weisst welcher es ist ?

Ich will jetzt nicht 9/11 diskutieren, ich wollte euch nur mal aufzeigen wie man zu solchen Theorien kommt. Bei 9/11 behaupten viele dass es Fake ist.
Beurteilen können das nur sehr wenige. Ein Leihe kann nur glauben und vertrauen.

Will ich VTs verharmlosen ? Nein will ich nicht. Das kann genau so gefährlich werden wie Religion.
Aber deshalb geh ich nicht in die Kirche und beschimpfe jeden Pfarrer als dummen Verschwöhrungstheoretiker ;-)

Ich persönlich sehe die Pflicht bei den Mächtigen, ob Wissenschaft oder auch Politik die Menschen besser aufzuklären.
Im Fall Corona sind sich 90% einig, dass die AFD scheisse verbreitet, torztdem schaffen Sie es nicht zusammen an einem Strang zu ziehen. Und da kannst du alle in einen Topf hauen. Auch die Partei die ich persönlich wähle.
Das ist ziemlich traurig.

Will jemand meine Meinung zu 9/11 hören ? Ich denke das es stimmt was man uns sagt. Aber trotzdem traue ich den USA alles zu.*lach*
Think positiv und findet den Dialog. Mehr kann ich dazu nicht sagen.


5x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 10:30
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Wenn ich euch jetzt auch noch sage, dass unser Rechtssystem heute kaum darauf vorbereitet ist mit solchen "Beweisen" umzugehen.
Dann kann es einem flau im Magen werden oder ?
Nö. Ich würde dich dann bitten deine Behauptung zu belegen.
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Wenn ich euch jetzt sage, dass diese Technik in 2001 schon ziemlich gut war, dann kann man auch leicht verstehen, warum
viele glauben, dass keine Flugzeuge in das WOT oder in das Pantagon geflogen sind. Remember 11.09.2001 ?
Ich verstehs nicht.
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Wenn ich euch jetzt sage, dass fast ein Jahr später diese Beweise nicht mehr auffindbar waren.
Flugzeugteile verschwunden sind und man die Trümmerteile einpackte und nach China schickte...
Dann wird es langsam komisch.
Statt "komisch" würde ich wohl eher "seltsam" wählen.
Wenn es dafür Belege gibt kann man sich die ja mal ansehen.
Ich glaube dafür gibt es einen eigenen Thread.
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Ich persönlich sehe die Pflicht bei den Mächtigen, ob Wissenschaft oder auch Politik die Menschen besser aufzuklären.
Wo liegen denn die Defizite? Ist zu wenig im Netz verfügbar oder mangelt es eher an der vernünftigen Recherche?


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 10:51
Wenn es entweder zu viel Info ist oder zu wenig, dann ist es unterm Strich also immer die falsche Menge an Information.
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Ich persönlich sehe die Pflicht bei den Mächtigen, ob Wissenschaft oder auch Politik die Menschen besser aufzuklären.
Wie soll das denn vor dem o. a. Hintergrund geleistet werden?
Was dem Einen schon zu viel ist ist dem Nächsten vielleicht noch zu wenig.
Wie sollen die Mächtigen deiner Meinung nach denn das Problem lösen?


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 11:03
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was dem Einen schon zu viel ist ist dem Nächsten vielleicht noch zu wenig.
ich bin der Meinung, es liegt gar nicht an der Menge der Infos, @TRON42
Das ist es:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:... oder mangelt es eher an der vernünftigen Recherche?
und auch an der Kompetenz bei der Recherche, das hat dann wiederum damit zu tun, wem man vertraut oder misstraut.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie sollen die Mächtigen deiner Meinung nach denn das Problem lösen?
das ist mMn nicht so ohne weiteres lösbar, wenn jemand nicht weiß, wem er vertrauen soll.

Wie hier auch schon jemand schrieb, es ist auch eine Frage, was belegbar ist oder nicht.
Wenn jedoch ein VTler nicht mal Belegen und Beweisen vertraut, dann wird man wohl nichts ausrichten können.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 12:22
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie soll das denn vor dem o. a. Hintergrund geleistet werden?
Was dem Einen schon zu viel ist ist dem Nächsten vielleicht noch zu wenig.
Wie sollen die Mächtigen deiner Meinung nach denn das Problem lösen?
Ich denke es würde schon reichen, wenn man das nicht immer alles ins Lächerliche ziehen würde.
Damit erreicht man nur das Gegenteil
Sie müssen mehr auf diese Menschen zugehen und den Dialog suchen.
Ihnen Dinge erklären, erklären, erklären.

Mir ist schon klar, dass dies eine sehr grosse Aufgabe ist. Machen Sie es nicht, dann
werden die Probleme noch viel schlimmer werden ;-)


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 12:24
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Wenn ich euch jetzt auch noch sage, dass am 11.09.2001 3 Wolkenkratzer wie Kartenhäuser in sich zusammengefallen, aber nur 2 Flugzeuge hineingeflogen sind.
Ja dann ist das halt ziemlich dumm, da erstens sogar noch mehr Gebäude beschädigt wurden und es zweitens kein Flugzeug braucht um ein Gebäude einstürzen zu lassen.

Jetzt mal einen Punkt rausgegriffen. Bei den anderen ist es ja nicht besser, aber Du suchst ja schon bestimmt Belege raus für die ganzen Behauptungen die Du einfach mal so rausgehauen hast.

Aber bitte "....wenn ich Euch sage...." ist kein Beleg.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 12:25
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Es gibt keine Verschwörungen
Och, es gibt sie schon. Nur würden VTler, die ja erst mal gar nicht nach richtigen Beweisen suchen, gar nicht erkennen. Dazu müssten sie ja ausnahmsweise mal die Fakten kennen und berücksichtigen. ;)


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 12:28
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Och, es gibt sie schon. Nur würden VTler, die ja erst mal gar nicht nach richtigen Beweisen suchen, gar nicht erkennen. Dazu müssten sie ja ausnahmsweise mal die Fakten kennen und berücksichtigen. ;)
Was war zuerst da Ei oder Huhn ?
Du hast natürlich volkommen recht. Aber nicht jeder bewegt sich auf ein Thema von der richtigen Seite aus ;-)
Warum nicht ? Das ist eine weitere gute Frage *g*


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 12:33
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Aber wenn wir das nicht wissen, warum soll man dann etwas belegen können ?
Tja, das ist ja das hüpfende Komma. Unter VTler versteht man eben jemanden, der keine echten Belege/Beweise hat, aber trotzdem etwas behauptet. Da VTler aber tatsächlich nichts über die Thematik, von der sie reden, wissen (können), sagen sie zwangsläufig auch nichts Wahres darüber aus.

Richtige Verschwörungen sind ihrer Natur nach ja geheim und unentdeckt.

Sie können durchaus auch aufgedeckt werden, keine Frage, aber die Leute, die das tun, nennt man dann nicht mehr VTler, sondern eben Aufdecker, Aufklärer, Ermittler, wenn se von außen aufdecken, und Whistleblower oder altmodischer einfach Verräter, wenn sie von innen heraus aus dem Nähkästchen plaudern.

Ein großer, deutlich sichtbarer Unterscheid zwischen VTer und Entdeckern besteht darin, das Letztere wissen, wovon sie reden und es auch beweisen können, Erstere nicht.
Ein anderer, mitunter nicht sofort für jedermann erkennbarer, besteht darin, dass die Verschwörungen, die sich VTler ausdenken, in vielen Fällen keine Grundlage haben, sehr unwahrscheinlich, falls nicht gar unmöglich sind, Fakten ignorieren oder erlügen.
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Warum nicht ? Das ist eine weitere gute Frage *g*
Das ist eigentlich die eigentliche Kernfrage des Problems, nicht wahr?


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 12:54
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ein großer, deutlich sichtbarer Unterscheid zwischen VTer und Entdeckern besteht darin, das Letztere wissen, wovon sie reden und es auch beweisen können, Erstere nicht.
Ein anderer, mitunter nicht sofort für jedermann erkennbarer, besteht darin, dass die Verschwörungen, die sich VTler ausdenken, in vielen Fällen keine Grundlage haben, sehr unwahrscheinlich, falls nicht gar unmöglich sind, Fakten ignorieren oder erlügen.
Jep das ist auch wahr. Hängt aber immer von der VT Theorie ab.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das ist eigentlich die eigentliche Kernfrage des Problems, nicht wahr?
Auslöser ist doch oftmals ein Ereignis. 9/11. Dann gibt es viele schnelle Erklärungen. Der Nist-Report kam erst 4 Jahre danach.
Manchmal nicht möglich sich mittels Fakten zuorientieren.
Aber ich versteh schon was du meinst.
Und um Himmelswillen du hast natürlich bei einigen VTs total recht.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 13:03
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Auslöser ist doch oftmals ein Ereignis. 9/11.
Aber nur einer bestimmten Gemütslage gepaart mit dem entsprechendem Mangelwissen und dem Dunning-Kruger-Effekt.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 13:09
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Dunning-Kruger-Effekt.
Das trifft auf 99 % der Menschheit zu und das kann ich zu 100% nicht belegen.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 13:16
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:das kann ich zu 100% nicht belegen.
Was kannst Du nicht belegen?


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 14:28
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Ich denke es würde schon reichen, wenn man das nicht immer alles ins Lächerliche ziehen würde.
Zuerst willst du bessere Aufklärung und jetzt reicht es schon irgendetwas nicht lächerlich zu machen?
Hast du Beispiele an denen du aufzeigen kannst wie die Mächtigen (wer genau soll das sein) etwas ins Lächerliche ziehen?
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Ihnen Dinge erklären, erklären, erklären.
Und wer soll das wie leisten?
Das Zeugen-Jehovas-System?
Klingeln und in ein Gespräch verwickeln?
Irgendwo bleibt Bildung und Wissenserwerb immer eine Holschuld.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 14:41
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Zuerst willst du bessere Aufklärung und jetzt reicht es schon irgendetwas nicht lächerlich zu machen?
Hast du Beispiele an denen du aufzeigen kannst wie die Mächtigen (wer genau soll das sein) etwas ins Lächerliche ziehen?
Ja und warum schliesst das eine das andere aus ? Verstehe ich nicht.
Mächtige = Alle die Wissen besitzen ( Das schliesst dich vermutlich mit ein )
Klar..schau den Fred hier an.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Und wer soll das wie leisten?
Das Zeugen-Jehovas-System?
Klingeln und in ein Gespräch verwickeln?
Irgendwo bleibt Bildung und Wissenserwerb immer eine Holschuld.
Ich kann dir das auch nicht sagen. Die Verschwörungsseiten schaffen es ja auch. Gibt hunderte davon.
Wie wäre es wenn wir ganz klein anfagen und hier aufeinander Rücksicht nehmen ;-)


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 14:46
Zitat von TRON42TRON42 schrieb:Ich kann dir das auch nicht sagen. Die Verschwörungsseiten schaffen es ja auch. Gibt hunderte davon.
Vernünftige Quellenrecherche ist halt völlig unsexy.
Verschwörerseiten, Esobabbler und Co. sondern, so weit mir das bekannt ist, einfache "Wahrheiten" ab und vielen Mitbürgern reicht das.
Denen ist Nachdenken wahrscheinlich einfach zu unbequem.
Oder tut das Einigen sogar weh?


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

09.03.2021 um 14:49
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Vernünftige Quellenrecherche ist halt völlig unsexy.
Verschwörerseiten, Esobabbler und Co. sondern, so weit mir das bekannt ist, einfache "Wahrheiten" ab und vielen Mitbürgern reicht das.
Denen ist Nachdenken wahrscheinlich einfach zu unbequem.
Oder tut das Einigen weh?
Jep...
aber mir fällt noch was ein.. wäre ich die Merkel, dann würde ich mir z.B. den Dr.Ganser schnappen und ihn zu einem öffentlichen Ausstausch gegen einen Experten im Bereich 9/11 stellen.
Stellt ihnen öffentlich Fragen... und wenn du Recht hast werden Sie dabei entlarvt. Mediales Interesse wäre bestimmt da.


1x zitiertmelden