Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

119 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesellschaft, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

07.10.2020 um 00:42
Verschwörungstheorien gehören seit jeher zu unseren Gesellschaften.

Bis vor Kurzem war es uns kaum Möglich umfangreiches Wissen von Generation zu Generation weiter zu geben. Dokumentation von Fakten fand kaum statt und selbst wenn, dann war sie oft nicht von langer dauer.
Wissen, das über Lebzeiten erarbeitet wurde ging wieder und wieder verloren.
Historische Ereignisse verkamen mit dem Ableben der Augenzeugen zu Mythen, die ein Eigenleben annahmen und schnell nicht mehr viel mit Wahrheit zu tun hatten.
Unser Verständnis der Welt basierte auf Erzählungen, die in den allermeisten Fällen ungefähr so verlässlich waren, wie eine Runde Flüsterpost mit einer Gruppe von 20 Vorschülern.
Ohne die Faktoren sozialer Prozesse überhaupt zu kennen, geschweigeden sie zu verstehen, waren unsere Annahmen ein Resultat der uns evolutionär antrainierten Heuristiken und Routinen zur Entscheidungsfindung. Vor allem das Schubladendenken und die angewohnheit Korrelationen für kausale Zusammenhänge halten.
Im Tierreich hilft das gut, den es sichert das überleben. Aber wenn es uns darum geht die Welt zu verstehen, dann stellen diese Angewohnheiten eher Hürden dar.

Verschwörungserzählungen waren kein Randphänomen sondern Standard. Ob Pöbel oder Kaiser, das "Wissen", dass sie hatten war eine Ansammlung fragwürdiger Informationen die mit jeder folgenden Generation weiter verwaschen wurden und sich somit schrittweise von einer Wahrheit entfernten, sollte die jemals bestanden haben. Das Wissen um historische Ereignisse war also sehr rudimentär. Das Wissen um funktionale Zusammenhänge in der Welt hingegen war praktisch nicht vorhanden.


Der Buchdruck gilt als bedeutendste Erfindung des letzten Jahrtausends, da er uns ermöglichte Wissen zu vervielfältigen und damit die Chancen der Erhaltung und Verbreitung dieses Wissens drastisch zu verbessern.
Das war die Vorraussetzung für die Wissenschaft - die systematische Ergründung und Überprüfung von Wissen.
Seitdem steigt unser kollektives und zugängliches Wissen exponentiell an mit offensichtlichen Auswirkungen (technologischer Fortschritt, allgemein zugängliche Bildung usw.)
Jeder aufgeweckte Grundschüler hat heute ein unfassenderes Verständnis unserer Erde und unseres Sonnensystems als die gebildetsten Universalgelehrten noch vor einigen wenigen Generationen.

Also warum genießen Verschwörungstheorien aktuell so eine Renaissance?
Sie verbreiten sich als alternative Erzählungen zu gesichertem Wissem und sie tun das über modernste Kanäle, die sie einfach und schnell jedem Zugänglich machen.
Algoritmen und andere Faktoren steuern den Informationsfluss in digitalen Medien so, dass Inhalte, das schließt Verschwörungstheorien mit ein, auf individueller Ebene angepasst werden. Es entwickeln sich soziale Gefüge um sie herum, die die Identifikation mit den Inhalten verstärken.
Die gesellschaftlichen Konsequenzen zeigen sich gerade während Corona sehr deutlich.

Der Grund warum ich hier im Forum bin sind Verschwörungstheorien.
Ich denke die 9/11-Verschwörungstheorien sind die ersten mit denen ich Kontakt hatte und sie haben mich schon damals fasziniert. Nicht, weil ich daran glaubte, sondern, weil mich faszinierte welche Wirkung sie auf Menschen hatten. Welche Rolle Verschwörungsmythen historisch in Gesellschaften hatten, vor allem in der deutschen Gesellschaft (Verschwörungserzählungen waren bspw. das Fundament der Nazi-Ideologie) wurde mir erst viel später klar.

In den 15, oder so, Jahren die ich inzwischen Hobbymäßig damit verbracht habe, haben sich Verschwörungstheorien von einem Nischenphänomen im Internet zum einer boomenden Propagandaindustrie entwickelt, die globale Kommunikationsmedien vollständig durchsetzen und praktisch jeden Bürger in irgendeiner Form erreichen. Verschwörungstheorien sind gezielt eingesetzte "Produkte", eingebettet in ideologische Perspektiven, die in den meisten Fällen mit einer Wirkabsicht verbreitet werden.
Einher geht diese Entwicklung mit populistischen Zersetzungen demokratischer Gesellschaften, der Leugnung wissenschaftlicher Erkenntnisse, der rechtfertigung von Hass und Gewalt.
Verschwörungstheorien entfalten eine zerstörerische Kraft in Demokratien, die auf gut informierte Wähler angewiesen sind.

Ich denke es ist deshalb angebracht hier auch über Verschwörungstheorien und ihre Wirkung zu diskutieren.
Und um das konstruktiv machen zu können ist eine Klassifizierung hilfereich.
So eine habe ich kürzlich gefunden:

proxy.phpOriginal anzeigen (0,4 MB)

Hier wird die schrittweise Abkehr von der Realität dargestellt und in verschiedene Stadien mit entsprechenden Konsequenzen eingeteilt.

Ich weiß nicht, wie die Verhältnisse hier auf Allmy heutzutage so sind, wo seid ihr denn so auf der Skala vertreten?


2x zitiert1x verlinktmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

07.10.2020 um 09:15
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Sie verbreiten sich als alternative Erzählungen zu gesichertem Wissem und sie tun das über modernste Kanäle, die sie einfach und schnell jedem Zugänglich machen.
"Gesichertes Wissen" bedeutet m.E. eine "Erzählung".
Es gibt also eine herrschende Erzählung, die hier "gesichertes Wissen" genannt wird und "alternative Erzählungen".
Jetzt wird oft als Kriterium zur Unterscheidung "Faktizität" behauptet.
Das einzig Faktische an Texten ist ihre Existenz.
Also Texte sind Texte.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

07.10.2020 um 10:36
Oh Mist. Alles im grünen Bereich bei mir.

Wobei ganz oben im roten Bereich was Irritierendes steht.

Das "penis facial" hat es ja gegeben, auch wenn die Lage natürlich etwas anders ist, als oben suggeriert:
The reason they come from stem cells in South Korea is because this country is home to a large number of stem cell banks, and these are then exported around the world.

The stem cells are gathered during circumcision, which is common in South Korea.

Once in the salons, the treatment is delivered using microneedles, which is said to promote collagen - and therefore keeping you looking younger for longer.

Facialist to the stars, Georgia Louise, carried out the treatment on Sandra and Cate - and it seems they're BIG fans.

Cate told Vogue Australia: "Sandy Bullock and I saw this facialist in New York, Georgia Louise, and she gives what we call the penis facial.
https://www.mirror.co.uk/3am/style/3am-fashion-celebrity-beauty/penis-facials-snail-trail-moisturiser-14004498


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 02:13
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Einher geht diese Entwicklung mit populistischen Zersetzungen demokratischer Gesellschaften, der Leugnung wissenschaftlicher Erkenntnisse, der rechtfertigung von Hass und Gewalt.
Verschwörungstheorien entfalten eine zerstörerische Kraft in Demokratien, die auf gut informierte Wähler angewiesen sind.
Nö.
Verschwörungstheorien ist ein mieser Begriff um Menschen vom Denken abzuhalten. Und auf dem rechten Pfad zu halten.
Gibt keinen Unterschied zwischen Verschwörungstheorie und Nicht-Verschwörungstheorie, außer dass wer Verschwörungstheorien sagt, will, dass in diese Richtung nicht mehr gedacht, recherchiert und berichtet wird. Und sich ein bisschen ziert offen repressiv und totalitär zu agieren. Um die dunkle Seite der Macht zu kaschieren.
Die Zerstörung der Demokratie vollbringen ihre Retter. Sehr fleißig übrigens. Wir sind bald auf dem Niveau von China, aber ohne Chinas Effektivität.


2x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 06:21
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was wir hier besprechen sollen, was nicht schon in den anderen allgemeinen Verschwörungsthreads dutzendfach durchgekaut wurde. Bevor wir schon wieder bei null anfangen plädiere ich dafür, den thread in eine der anderen Diskussionen zu verschieben.

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?
Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?
Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie
Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie
Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie
Wie vielen Verschwörungstheorien glaubt ihr?
.
.
.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 07:09
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Die Zerstörung der Demokratie vollbringen ihre Retter.
Zumindest sind sie bewußt oder unbewußt, gewollt oder ungewollt, fleißige Helfer dabei...


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 07:16
@GhOuTa
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Verschwörungstheorien ist ein mieser Begriff um Menschen vom Denken abzuhalten. Und auf dem rechten Pfad zu halten.
Falsch. Verschwörungsmythen (meist Verschwörungstheorien genannt, obwohl sie mit wissenschaftlichen Theorien nichts zu tun haben) sind dazu da die Menschen vom Denken abzuhalten. In diesen Mythen werden systematisch wissenschaftliche Fakten geleugnet und Falschinformationen verbreitet. Meist dienen sie um die Menschen von bestimmten Ideologien zu überzeugen.

Echte Verschwörungen werden ironischerweise dagegen meist von den etablierten Medien aufgedeckt.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 09:58
Offensichtlich scheint es aber immer mehr die sich daran hochziehen wenn ihr Verfolgungswahn bedient wird m.E. oft eher was für die Psychatrie als für die Politik. Die Untersuchungen dass es sich oft um gescheiterte Existenzen oder intellektuell Randbegabte handelt gibt es ja inzwischen.
Eine Verschwörungstheorie muss drei Kriterien erfüllen:
Sie muss eine gemeinschaftliche Aktion bezeichnen, die auf ein bestimmtes Ziel gerichtet ist.
Sie muss von denjenigen, die sie verbreiten oder glauben, als illegitim oder illegal wahrgenommen werden.
Sie muss im Gegensatz zu einer offiziellen Version der Wahrheit stehen.
Quelle:
Sebastian Bartoschek, Psychologe und Verschwörungstheorie-Forscher
Es geht ja eben nicht um das Aufdecken irgendwelcher Konspirationen, sondern das geradezu manische Zweifeln auf einer Endlosschleife. Selbstimmunisiert wird sich dann mit der Ausrede man würde ja "nur Fragen stellen".
Wer sind die Verschwörungstheoretiker?

Die Personen, die eine Verschwörungstheorie in die Welt setzen, lassen sich in vier verschiedene Gruppen unterteilen. Die erste Gruppe könnte man als "die Verfolgten" bezeichnen. Sie sind oft einsam und haben psychische Auffälligkeiten. Sie sind es selbst, die von ihren eigenen Vorstellungen am meisten verfolgt werden. Ihre Verschwörungstheorien haben kaum eine Breitenwirkung.

Die zweite Gruppe sind die "besessenen Aufklärer": Diese Gruppe hat vermeintlich eine Verschwörung entdeckt und will sie, so gut es geht, entlarven. Ihr Forum ist das Internet, aber auch Buchverlage bleiben von ihren Manuskripten nicht verschont.

Die dritte Gruppe kann man als die "Meinungsführer" bezeichnen. Sie bauen ein Weltbild auf und beeinflussen ihre Gefolgsleute. Ein berühmtes Beispiel ist der Schweizer Erich von Däniken. Seine Verschwörungstheorie besagt, dass in prähistorischer Zeit die Welt von Außerirdischen besucht wurde. Die Wissenschaft ignoriere jedoch seine Thesen.
Diese Verschwörungstheoretiker erbringen immer neue Hinweise, um ihre These zu stützen. Den letzten Beweis allerdings bleiben sie schuldig.

Die vierte und letzte Gruppe, die auch richtiggehend gefährlich werden kann, sind die sogenannten "Hexenjäger". Paradebeispiel in der Geschichte war der Dominikaner Heinrich Kramer, der den sogenannten "Hexenhammer" verfasste. Wer im 16. oder 17. Jahrhundert in Verdacht geriet, eine Hexe zu sein, wurde gefoltert und getötet.
Quelle: https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/psychologie/verschwoerungstheorien/index.html#anfaellig_fuer_Verschwoerungstheorien


1x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 14:53
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Eine Verschwörungstheorie muss drei Kriterien erfüllen:
Sie muss eine gemeinschaftliche Aktion bezeichnen, die auf ein bestimmtes Ziel gerichtet ist.
Sie muss von denjenigen, die sie verbreiten oder glauben, als illegitim oder illegal wahrgenommen werden.
Sie muss im Gegensatz zu einer offiziellen Version der Wahrheit stehen.
  • Eine Verschwörungstheorie muss eine gemeinschaftliche Aktion bezeichnen, die auf ein bestimmtes Ziel gerichtet ist.
  • Die einer Verschwörungstheorie nach verantwortliche Organisation oder Gruppe muss konspirativ organisiert sein.
  • Die einer Verschwörungstheorie nach verantwortliche Organisation oder Gruppe wird, wenn sie die Mittel hat, versuchen, ihre eigene Aufdeckung zu verhindern.
  • Eine Verschwörungstheorie muss nicht im Gegensatz zu einer "offiziellen" Version stehen.
    Eine "offizielle" Version kann selbst eine Verschwörungstheorie sein.
    • Eine Regierungsversion ist keine offizielle Version.
    • Einzelne wissenschaftliche Studie ist nicht offiziell. Sie kann methodische Mängle aufweisen, unplausible Schlüsse ziehen, unvollständige Daten heranziehen.
    • Erzählungen von Regierungen sind häufig Verschwörungstheorien, z.B. die über 9/11 von der Bush-Admin, oder die über den NSU von Merkel-Admin oder die Amri-Erzählung zum Breitscheidplatz. Und häufig weit entfernt von der Wirklichkeit.
  • Die Handlungen, die eine Verschwörungstheorie zu erklären versucht, müssen nicht illegal wahrgenommen werden, sie werden es allerdings meistens, da es sich üblicherweise um Verbrechen handelt.



2x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 15:04
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Eine "offizielle" Version kann selbst eine Verschwörungstheorie sein.
Dann ist es ja keine Theorie mehr, die ein Dritter daraus macht. Sondern eine Verschwörung. Sofern die vorgenannten Bedingungen erfüllt sind. Da kommst du aber schon beim 2. Punkt zu dem Problem, dass die Theorie nicht von der Praxis, ihrem Objekt, verlangen kann, wie diese organisiert zu sein hat. Sie kann es lediglich annehmen. ... ... ...


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 15:25
"Grounded in Reality"


Hahaha, splendidly good.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 16:12
@GhOuTa
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Eine Verschwörungstheorie muss nicht im Gegensatz zu einer "offiziellen" Version stehen.
Eine "offizielle" Version kann selbst eine Verschwörungstheorie sein.
Regierungen verbreiten tatsächlich oft Verschwörungserzählungen. Deine Beispiele gehören allerdings nicht dazu.

In der NS-Zeit wurden zahlreiche Verschwörungserzählungen verbreitet. Meistens solche, die sich um Juden drehen. Die "Protokolle der Weisen von Zion" standen sogar im Lehrplan von Schulen.

Aktuell ist das beste Beispiel wohl Donald Trump. Er verbreitet fast pausenlos Verschwörungserzählungen. In der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg gab es zahlreiche Verschwörungsideologen unter den US-Präsidenten.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 16:59
@GhOuTa
In der Theorie womöglich, dem Durchschnittsverschwörungstrottel auf Querdenkerdemos oder in youtubevideos reichen ein paar wilde An den Haaren herbeigezogene Spekulationen und jede Menge krankhafte Paranoia.

Wie gesagt es geht nicht um Theoriebildung zur Wahrheitfindung sondern um Dauerzweifeln in der Endlosschleife.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 18:31
@Pergamon
Mir geht es weniger um die Theorien selbst oder um die Leute, die sie glauben.

Mir geht es vor Allem um das Schadenspotential von Verschwörungstheorien und ihre Funktion als Basis autokratischer Propaganda und als Werkzeug zur Rechtfertigung von Gewalt gegen bestimmte Gruppen.

Wie sollen demokratischen Gesellschaften mit ihnen umgehen? Ignorieren, so wie die letzten 15 Jahre, funktioniert ja offensichtlich nicht.


3x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 19:43
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Mir geht es vor Allem um das Schadenspotential von Verschwörungstheorien und ihre Funktion als Basis autokratischer Propaganda und als Werkzeug zur Rechtfertigung von Gewalt gegen bestimmte Gruppen.
Dein Anliegen in allen Ehren, mal gespannt ob Du diesen Ansatz hier durchsetzen kannst. Ein Blick in meine Kristallkugel sagt mir allerdings dass nur wieder die Meinungsfreiheit- Zensur und Elitenschreier aufschlagen werden. Die haben wir ja, wie gesagt hier schon in diversen anderen threads zum Thema.


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 20:48
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Wie sollen demokratischen Gesellschaften mit ihnen umgehen? Ignorieren, so wie die letzten 15 Jahre, funktioniert ja offensichtlich nicht.
Ist eher faschistoid als "demokratisch", wenn sich Leute, die einfach wenig Hintergrundinformationen haben oder aus psychologischen Gründen sehr obrigkeitshörig sind oder dem Wunschdenken verhaftet oder durch Ideologien geleitet, Sonderbehandlungen einführen wollen, für diejenigen die diese Probleme nicht haben.
Allerdings recht verbreitet bei diesem Klientel diese demokratie-fernen Ideen.

Auch die ganze anderen Unterscheidungen wie populistisch versus nicht-populistisch kann man einfach knicken, weil alle Parteien in westlichen repräsentativen Demokratien populistisch sind. Oder dass die Mitte der Gesellschaft die Demokratie hochhalten würde, während sie meistens ein Kollektiv von schlecht-informierten Konformisten mit Hang zum Schönreden und mit schwacher Medienkompetenz ist.

Oder auch den Wahnwitz, dass es in politischem, historischen, sozialem Kontext absolut gültiges Wissen gäbe, das keine Interpretation, Färbung, Auslassung oder Hinzudichtung beinhalten würde und was als "gesichert" bezeichnet werden kann, und alles andere wäre Lüge. So denken nur dumme, geblendete Menschen. Das zeugt von einer völlig unzulänglichen Grundauffassung darüber, wie Information bereitgestellt und verändert wird und unter welchen Konventionen Gesellschaften ihre Gewissheiten aushandeln, die sie dann Wahrheit nennen und die dann später irgendwann Historie werden.

Anti-VT'ler zeichnen sich wie der Thread hier schon wieder zeigt auch eher selten durch eine Affinität zur Rationalität, Wissenschaftlichkeit, Empirie, deduktiven Logik oder Wissen, um die Sachverhalte, mit denen sie sich beschäftigen, aus. Das behaupten sie gerne. Aber schon nach drei Sätzen fängt's dann mit dem Schwurbeln an.

Denen geht es v.a. um das Verhältnis zu staatlicher und anderer als gültig verstandener Autorität und ihr blindes Vertrauen der Autorität gegenüber, das, auch wenn es sich 100x als unangebracht erwiesen hat, bestehen bleibt. Und dass sie damit der Seite der Mehrheit angehören, das ist das zweite Grundmotiv. Mit Dissenz und Erörterung von Einzeldetails haben sie ein prinzipielles Problem. Daher der starke und kindliche Drang begriffliche Trennungen aufzubauen, die sich aus der Materie gar nicht ergeben.


1x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 20:54
Es ist weiter das System Trump, nehme die Vorwürfe bestreite die Fakten und behaupte abseits jeder Realität einfach das Gegenteil.
Interessant wie sich solche Rhetorik- und "Denk"- Modelle in letzter Zeit verfestigt haben. Vorreiter waren da wohl Scientology und die NLP- Blase.

Wirkt wie eine Art "Bullshitbingo", aus dem fundus der fehlschlüsse.
https://www.ratioblog.de/archive/Fehlschl%C3%BCsse (Archiv-Version vom 30.09.2020)


melden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 20:55
@1.21Gigawatt

Die Grafik wird ja im Netz, speziell auf Twitter, gerade ziemlich zerrissen, und zumindest einem strittigen Punkt muss ich mich anschließen:

Warum ist z.B. George Soros (Der unzweifelhaft zumindest existiert, Milliardär ist und in allerlei politische Projekte usw. investiert oder spendet) auf der gleichen Beklopptheitsebene eingeordnet wie die These von gefälschten Mondlandungen?

Ich denke, mit eindimensionalen Einstufungen tut man sich da keinen Gefallen.


2x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 21:00
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Warum ist z.B. George Soros (Der unzweifelhaft zumindest existiert, Milliardär ist und in allerlei politische Projekte usw. investiert oder spendet) auf der gleichen Beklopptheitsebene eingeordnet wie die These von gefälschten Mondlandungen?
Ich denke Du missinterpretierst das, es geht nicht um Sorros ls Verschwörungstheoretiker, sondern darum was die Verschwörungstrottel ihm anhängen möchten. Er ist jüdischer Herkunft und das befeuert natürlich bei dieser Klientel noch doppelt ressentiments und antisemitische Denkmuster.

Die Amadeu Antonio Stiftung hat da ein aufschlussreiches Faltblatt veröffentlicht.
Was ist Antisemitismus?
„Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung
von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden
ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in
Wort oder Tat gegen jüdische oder nicht-jüdische
Einzelpersonen und/oder deren Eigentum, sowie
gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder religiöse
Einrichtungen.“
„Darüber hinaus kann auch der Staat Israel, der
dabei als jüdisches Kollektiv verstanden wird, Ziel
solcher Angriffe sein.“
Quelle: https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wp-content/uploads/2018/12/SL.12_PPT_Modul_VT_und_Antisemitismus.pdf

Man denke auch an die in der szene gefeierte Lisa Fitz mit ihren Anspielungen.

https://www.psiram.com/de/index.php/Lisa_Fitz


1x zitiertmelden

Renaissance der Verschwörungstheorien - Eine Klassifizierung

08.10.2020 um 21:11
@Pergamon
Soros unterstützte finanzstark die Regime-Change-Operationen der USA in Georgien und der Ukraine.
https://www.swr.de/-/id=20605396/property=download/nid=659934/utsv37/index.pdf
https://www.wiwo.de/politik/europa/us-milliardaer-indiz-fuer-enge-verbindungen/20490804-3.html
Seine OSF finanziert Zeitungen um die öffentliche Meinung in seinem Sinne zu beeinflussen.
In Deutschland z.B. "Correctiv". Er finanziert Pseudo-Graswurzelbewegungen, mit demselben Ziel.
Wenn ein Milliardär sein Geld benutzt um die öffentliche Meinung in seinem Sinne zu beeinflussen, sollten das Leute die von Demokratie sprechen kritisieren.
Die AAS mit ihrem inoffiziellen Stasi-Mitarbeiterin an der Spitze ist da sicher nicht der beste Referenz um diese Zusammenhänge unter den Teppich zu kehren. Die Demokratie beschädigen sie mit ihren Thesen.


2x zitiertmelden