weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung
Marksand
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 17:54
@zaeld
das habe ich beantwortet.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 17:56
Marksand schrieb:auf der einen seiten werden die argumente der befürworter der lüge beschrieben und auf der anderen die andere seite.
Und Du hast auch immer auf "Weiterlesen" geklickt?!
Marksand schrieb:@zaeld
das habe ich beantwortet.
WO?

Den Trick hast Du mit mir auch mind 2. mal in einen Anderen Thread durchgeführt. Einfach behauptet, Du hättest die Frage schon lange beantwortet. Rückfragen meinerseits, wo denn die Antwort steht wurden einfach ignoriert.


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 17:57
@Marksand

Ich "glaube" nicht, Du glaubst, das ist ein wesentlicher Unterschied ;)

Liebe Grüße


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 17:57
@Marksand
Marksand schrieb:falsch.
nun siehst du nicht objektiv.
fakt ist folgender und das kann keiner bestreiten.
auf der einen seiten werden die argumente der befürworter der lüge beschrieben und auf der anderen die andere seite.
mehr nicht.
Falsch!

Auf der einen Seite steht, was die Hoaxer "bemängeln" ...
Auf der anderen Seite steht erklärt (dürfte auch deinen Horizont erweiten), warum das Bullshit ist!


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 17:59
Marksand schrieb:das habe ich beantwortet.
Sämtliche Antworten zu dem Thema, ob du tagsüber Sterne sehen kannst, waren:

gegenfrage.
wie viel wasser kannst du aus einem glas trinken in dem kein wasser ist.

nur weil du mein beispiel nicht verstehst heißt es nicht dass ich dumm und ungebildet bin.

das habe ich bereits beantwortet.

Welches von den drei Zitaten soll da nun die Beantwortung der Frage sein?

Zäld


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 17:59
FZG schrieb:Den Trick hast Du mit mir auch mind 2. mal in einen Anderen Thread durchgeführt.
Denn Trick benutzt Er gerne, wenn Er nicht weiter weiss ... läuft in Jedem Thread so! ^^


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 18:01
Marksand schrieb:der satz soll verdeutlichen dass die menschen oft angst haben ihr momentanes weltbild über den haufen werfen zu müssen.
Na da wäre ich jetzt wirklich nicht drauf gekommen.

Gilt das auch für die Menschen, die an eine Verschwörung aufgrund von fehlenden Sternen auf den Apollo Mondbildern glauben, und nun feststellen müssen, daß auf den Bildern keine Sterne zu sehen sein können, weil es technisch nicht möglich ist?
Marksand schrieb:neue erkenntnisse vor allem im außerirdischen bereich sind da nicht mal eben so wie wenn hier eine neue tierart entdeckt wird.
nein gewisse entdeckungen könnten alles verändern.
ganz individuelle entdeckungen.
bilder auf denen man außerirdsiches leben sieht.
neue dinge im all.
Wenn man sich mal unser derzeitiges Leben ansieht, würde es keinen Unterschied machen, wenn ein Alien mit auf den Apollofotos wäre.

Weiterhin ist die Forschung dabei ausserirdisches Leben zu suchen.

Wenn sie welches gefunden hätte, warum sollte man dann noch weitere Milliarden in die Suche nach ihnen verschwenden?

Was sollte sich denn für Otto Normalverbraucher ändern, wenn die Existenz Ausserirdischer nachgewiesen würde?
Ich meine jetzt nicht auf die katholische Kirche bezogen.
Marksand schrieb:mein angebliches rumgejammer ist ledigilich dass ich nciht möchte dass man mich beleidigt und runter drückt. mobbing scheint hier an der tagesordnung zu sein wass ich schade finde mich aber nicht abhält.
Dein Rumgejammer ist nicht angeblich, man kann es auf den letzten Seiten wiederholt nachlesen.

Aber wie dem auch sei.
Durch Dein auf Fragen Ausweichen oder mit Gegenfragen zu beantworten und Fakten ignorieren hast Du selbst den Weg für das Verhalten Anderer Dir gegenüber geebnet.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 18:10
Marksand schrieb:an die mondlandung glaubst
Die Mondlandung ist keine Glaubensfrage. Ich weiß, dass sie oben waren:


Beweis 1:

Hier eine Aufnahme aus dem Landeanflug der Apollo 11. Zwei Krater sind mit A und B markiert. Diese sind so klein, dass man sie von den Aufnahmen der unbemannten Flüge nicht kannte:

gg45701248059062577884.jpeg


Diese zwei Krater sind zum ersten Mal vom LROC fotografiert worden (wieder mit A und B markiert):

gg45701248059062142093.jpeg



Beweis 2:

Hier zwei ganz kleine Krater bei der Landestelle von Apollo 11, aufgenommen von LROC:

gg30121263926730659601.jpeg


Armstrong hat die beiden fotografiert gehabt:

gg30121263926730451964.jpeg

Quelle: http://www.phys.ncku.edu.tw/~astrolab/mirrors/apod/image/0707/Apollo11EastCrater_cpan.jpg


Es ist unmöglich, dass 1969 in einem Filmstudio die Mondoberfläche so nachgebaut wird, wie sie wirklich ist, obwohl man nicht wusste, wie solch kleine Strukturen aussahen. Man kannte sie erst seit 2009, und ich gehe nicht davon aus, dass die NASA eine Zeitmaschine hat.

Apollo 11 war am Mond.


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 18:24
@Branntweiner
Branntweiner schrieb:Es ist unmöglich, dass 1969 in einem Filmstudio die Mondoberfläche so nachgebaut wird, wie sie wirklich ist
Beim zitierten Satz geht es mir nicht um die Mondlandung, die selbstverständlich stattgefunden hat, es geht mir um Deine Begründung - eine Begründung, die einem Paradoxon gleichkommt.

1969 war die Mondlandung technisch möglich, der Bau der Mondoberfläche allerdings nicht - klingt nicht plausibel.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 18:27
@niurick

Die kleinen Krater, die ich hier markiert habe, sind zum ersten Mal 2009 vom LROC aufgenommen worden. Man kannte sie nur von der Apollomission.

Wenn du mir erklären kannst, wie 1969 etwas nachgebaut werden konnte, was 2009 zum ersten Mal fotografiert wurde, dann hast du gewonnen. Aber nur dann.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 18:41
@niurick

Nachtrag: ich habe das Bild wieder gefunden. Das hier ist die Landestelle von Apollo 11, wie sie vor 1969 fotografiert wurde. Das Weiße ist die Markierung von der NASA:

gg45701248061695678241

Die kleinen Krater sind nicht zu sehen.

Leider weiß ich die URL nicht mehr von dem Bild, aber es ist die Aufnahme mit der besten mir bekannten Auflösung, die vor der Landung von Apollo 11 gemacht wurde.


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 19:21
Finde persönlich die Sendung vom Prof. Lesch ganz gut!






Auch wenn Du @Marksand nur noch als "anonymer Mitleser" dabei sein solltest, schau es Dir an ... lohnt sich ... erweitere deinen Horizont und hilft Dir über Deinen Tellerrand zu schauen!


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 19:57
Branntweiner schrieb:Leider weiß ich die URL nicht mehr von dem Bild, aber es ist die Aufnahme mit der besten mir bekannten Auflösung, die vor der Landung von Apollo 11 gemacht wurde.
Finde es auch nicht, das ist das blöde an den vielen Moon-Hoax-Seiten, die spammen Bildersuchen so zu, dass ein echtes Finden ohne genauere angaben unmöglich ist. Wegen den Rillen im Photo würde ich allerdings um eine gnadenlose Vergrößerung einer Aufnahme von einer Ranger-Sonde tippen.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 20:25
FZG schrieb:Wegen den Rillen im Photo würde ich allerdings um eine gnadenlose Vergrößerung einer Aufnahme von einer Ranger-Sonde tippen.
Ich hab's wieder. Es war der Lunar Orbiter

hi res2 lg

http://www.lpi.usra.edu/lunar/missions/apollo/apollo_11/images/hi_res2_lg.gif


NASA Lunar Orbiter photograph V-76-H3:

http://www.lpi.usra.edu/lunar/missions/apollo/apollo_11/landing_site/
http://www.lpi.usra.edu/publications/slidesets/apollolanding/ApolloLanding/slide_06.html
http://www.lpi.usra.edu/publications/slidesets/apollolanding/images/tifs/ApolloLand06.tif (HiRes)


melden

Gefälschte Mondlandung

22.05.2012 um 21:02
@Branntweiner

Sehr gut, wieder was gelernt, das MiniKrater-Argument kannte ich nämlich noch nicht, und diese eher unscharfe Vergrößerung hat mich auf die falsche Fährte geführt. Die Ranger-Sonden benutzten TV-kameras und da hielt dich die diagonalen Andeutungen von rillen für vergrößterte TV-zeilen.

aber das Lunar-Orbiter-Bild ist ein schönes Beispiel dafür, wie "Bildbearbeitung" zu dieser Zeit aussah. Eine High-Tech-Markierung (Papierpfeil) und eine collage aus völlig unangeglichenen Einzelbildern. Photoshop und Co - und erst recht nicht die Rechner, die dazu fähig waren - gab es zu dieser Zeit noch lange nicht. Auch nicht bei der "übermächtigen NASA".


melden

Gefälschte Mondlandung

23.05.2012 um 13:13
FZG schrieb:Und diese Privatfirma wird diese Kapsel so umrüsten, dass damit Astronauten transportiert werden, die NASA hat die dazu nötige Technik nicht, da man ihr das ARES-Projekt, welches die Shuttle-flotte ersetzen sollte, mitten in der entwicklungsphase weggekürzt hat.
ist zwar Off Topic aber wollte es erwähnen

Space x ist mitnichten billiger und hängt zu 50% an Staatstropf

dieser Start ist weniger Beeindruckend wenn man bedenkt das er schon vor Jahren laut Plan stattfinden sollte


die technik der Raumfahrt entstammte zuletzt eh schon immer Privatfirmen, ich bezweifle das Space X innerhalb kurzer Zeit know How und Zuverlässigkeit der ESA oder JAXA Produkte erreicht.

Biliger dürfte es auch kaum werden denn der Kommerzielle Sattelitenmarkt ist ziemlich vergeben.


aber ist vielleicht mal eigenes Thema wert


melden

Gefälschte Mondlandung

24.05.2012 um 16:10
@Branntweiner
eines der besten Argumente Pro Mondlandung! guter Einfall!!


melden

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 00:19
@BluesBreaker

Mir würde ein vernünftige Erklärung seitens der Mondlandungsleugner, wie man dieses Experiment auf der Erde nachstellen kann schon ausreichen.


melden

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 00:20
Weil mir grade danach ist, mal etwas Senf von mir dazu ;)

... ich versteh immer noch nicht, das es tatsächlich Leute gibt die auch heute noch ernsthaft der Meinung sein können es hätte die Mondlandung nicht gegeben. Da gibt es zb. die von Branntweiner geposteten faszinierenden Aufnahmen des LROC der Landestellen (und noch viele mehr schöne #1) und dennoch werden selbst diese in Frage gestellt. Wahnsinn ! Wer sollte sich den diesen Aufwand machen, das alles, Jahrzehnte danach zu manipulieren und vorallem zu welchem Zweck noch heute? Irre !

Nur mal ein Gedanke von mir dazu, mal angenommen die Mondlandung wäre tatsächlich gefaked. Man müsste sämtliche Details bedenken und so auslegen das sie auch Jahrzehnte danach noch Wasserdicht sind, denn schliesslich konnte keiner ahnen wie sich die politische Lage weiter entwickelt. Damals wusste noch keiner das es die Sowjetunion irgendwann nicht mehr geben würde, der kalte Krieg vorbei sein sollte (im Grunde).

Ich möchte das ganze mal, so wie ich es sehe, an einem Beispiel festhalten und an dem es mir einfach unplausibel erscheint das das ganze nur ein großes Theaterstück ist/war. Halten wir mal fest, das es einen Wettlauf ins All gegeben hat und die USA mit der Sowjetunion nicht unter einer Decke steckte (Wenn es so gewesen wäre, wäre der ganze Wettbewerb ohnehin total sinnlos gewesen und hätte dann was denn bewirken sollen? Zumal zum Nachteil der UDSSR.).

Mein Beispiel bzw. Kernfrage lautet:

Wieso hat man zb. eine Ansprache formuliert und bereit gehabt, für den Fall das Armstrong und Aldrin nicht zurückkehren können?

Das ergibt aus meiner Sicht absolut keinen Sinn unter den genannten Bedingungen. Warum sollte die USA, wenn sie denn das Rennen zum Mond für sich entscheiden wollte, die Mission beispielsweise damit - gespielt - zum scheitern bringen? Wozu hat man dann sowas vorbereitet? Der Schaden gegenüber dem Klassenfeind wäre enorm gewesen, nicht auszumalen wie die Bevölkerung darauf reagiert und welche Konsequenzen das für das weitere Amerikanische Weltraumprogramm gehabt hätte. Ein Schuß in's eigene Knie? Ganz abgesehen davon, was hätte man mit den Astronauten anstellen sollen? Wegsperren? Liquidieren?

Wenn die USA technisch nicht in der Lage waren, auf dem Mond zu landen und daher die Landung im Studio drehen lassen mussten - also auch ein riesiges Risiko damit auf sich nahmen -, dann MUSSTE das auch durchgezogen werden um der Welt und vorallem der SU einen Erfolg vorzugaukeln. Eine Planung für ein Scheitern war also unnötig, genauso wie ich der Meinung bin das sie dann, wenn sie es durchziehen, sicher nicht so dilettantisch waren und Fehler bei der Produktion gemacht hätten, wie hier anhand von Beispielen zu beweisen versucht wird (keine Sterne, Flagge im Wind, uswusf.).

Der Planungsaufwand hätte dann ja den Bau der Pyramiden als kleines SandkastenBurgenbauProjekt aussehen lassen. Ganz davon abgesehen das immer die Gefahr besteht - aus Sicht von 1969 - das doch noch Wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden und die ganze Sache im nachhinein auffliegt weil man früher schlicht keine Kenntnis davon hatte.

Unter diese Betrachtung kann ich - zumindest für mich - nur zu dem Schluß kommen das die Mondlandung(en) stattgefunden hat(/haben) und der Aufwand um deren Inszenierung im keinen Verhältnis zum erwartenden Gewinn steht. Den Untergang der SU hat die Landung jedenfalls nicht eingeläutet, nur eine Schlacht in einem Krieg, so wie Gagarin der erste Mensch im All war.

gr. Quint


#1 | http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse?page=1


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 09:07
Quint schrieb:Wieso hat man zb. eine Ansprache formuliert und bereit gehabt, für den Fall das Armstrong und Aldrin nicht zurückkehren können?

Das ergibt aus meiner Sicht absolut keinen Sinn unter den genannten Bedingungen.
Um das mit einem Filmzitat zu beantworten: "100% glaubwürdiges Dementi" ;)

Hypothese 1:
Sprich, man hat die Rede nur Vorbereitet, damit es so aussieht, als ob man auch mit einem Scheitern gerechnet hätte, in "Wirklichkeit" wusste man natürlich, dass Nichts schief gehen konnte ;)

Hypothese 2:
Man hat eine Saturn mit den Astronauten starten lassen. Die Bilder brauchte man ja eh. Nur blieb die Kapsel immer in der Umlaufbahn. Die Bilder vom Mond selber hat man mit Statisten vorab gedreht. Wäre jetzt bei Start oder Wiedereintritt etwas schief gelaufen, hätte man die Rede durchaus auch gebraucht.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden