weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 09:49
@intruder
Du solltest dir einen zweiten Nick zulegen, und "die andere Seite" unterstützen.

Aber Moment.
*Verschwörungsmodus on*
Du machst das bestimmt schon. Und Du tarnst Dich sogar als Mod, damit du nicht gesperrt werden kannst. Das ist mal fies.
*Verschwörungsmodus off*


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 10:43
@intruder

Du, das is mir durchaus klar. Na sicher um die Illusion perfekt zu machen, braucht es auch sowas. Soweit schon klar, nur dann - und das ist der Punkt - musste ein wahnsinniger Aufwand betrieben werden um jedes Detail auszuarbeiten. Technisch plausible Zeichnungen ach und und und... eh man sich das angetan hat, ist man wohl eher auf dem Mond gelandet, das war einfacher ;)

gruß


melden

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 10:56
@Quint

Das sagen wir hier eigentlich schon von Beginn an.
Die echte Mondlandung war technisch enorm schwierig ... eine Meisterleistung der damaligen Zeit. Aber damals eine Mondlandung sauber zu fälschen wäre sogar noch schwerer gewesen. Man hätte die Fälschung ja gegen Methoden und Möglichkeiten absichern müssen, die technisch damals noch nicht mal vorstellbar waren.

Ich bezweifle, dass die NASA sich damals gedacht hat "ach, wenn die es erst 15 Jahre später rausfinden ist es ja keine große Sache mehr".


melden

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 15:39
hätten die amerikaner es gefälscht hätten die russen so einen lauten aufstand gemacht den man bis zum mond gehört hätte..


melden

Gefälschte Mondlandung

25.05.2012 um 15:45
@Nerok

es wäre sogar möglich gewesen, den übertragungsstandort auf der erde auszumachen. die russen hätten das nie toleriert und wie du sagst, einen riesen aufstand für eine blamage der usa organisiert.


melden

Gefälschte Mondlandung

26.05.2012 um 23:29
slider schrieb:Ich bezweifle, dass die NASA sich damals gedacht hat "ach, wenn die es erst 15 Jahre später rausfinden ist es ja keine große Sache mehr".
Richtig. Die NASA muss im Falle einer Fälschung gewusst haben, dass eine Verheimlichung über mehrere Jahre bzw. Dekaden hinweg unmöglich ist. Wie würde sie sonst aufgrund der Expansion des Internets etc. vor der heutigen Welt dastehen?


melden

Gefälschte Mondlandung

26.05.2012 um 23:49
Ich glaube die warn auf dem Mond.
Aber der Mond von hier unten aus betrachtet ist ein Wunderwerk.
Dass die Amerikaner da rauf sind, war natürlich typisch.
Aber wie auch immer - da oben ist der Mond was anderes....
Manche Dinge sind eben nur zum Betrachten da und nicht
zum Erobern.

Auch wenn wir wissen, dass der Mond nicht scheint.
Scheint er doch für uns.
Auch wenn wir wissen, dass die Erde rund ist,
ist sie für uns flach.

Die Wissenschaft versucht das Magische zu erklären.
Einfach weil der Mensch logische ERklärungen braucht.
Aber "nur wer paradox zu denken vermag,
wird das Leben verstehen." ~ Erich Fromm


melden

Gefälschte Mondlandung

26.05.2012 um 23:54
polarwolf schrieb:Ich glaube die warn auf dem Mond.
Das ist, wie der berüchtigte Gottesglaube, keine Frage des Glaubens. Wenn man sich intensiv mit der Thematik befasst, stellt man unweigerlich fest, dass es keine Glaubensfrage ist, sondern ein simples Erkennen von Fakten.


melden

Gefälschte Mondlandung

26.05.2012 um 23:55
Heut lief auf ARTE "Zurück in die Zukunft - Apollo 11 auf dem Weg zum Mond". Ich habe mir auch noch angehört was sie da sprachen. Also die Bilder von damals (Original TV-Übertragung) sprechen eindeutig für eine Mondladung. Schon aus dem Grund, dass die Astronauten Dinge in der Schwerelosigkeit zeigten die wir im Physikunterricht nur imaginieren konnten.

Und von UFOs war da auch keine Rede :D


melden

Gefälschte Mondlandung

27.05.2012 um 00:03
Prof.nixblick schrieb:Und von UFOs war da auch keine Rede
Aldrin hatte doch von einem glockenförmigen Objekt gesprochen, was die Kapsel angeblich begleitet habe.

Aber war da nicht irgendwas? Eine Raketenstufe oder ähnliches, was sich erst im nachhinein herausgestellt hat?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

27.05.2012 um 02:03
Nebelschwade schrieb:Aldrin hatte doch von einem glockenförmigen Objekt gesprochen, was die Kapsel angeblich begleitet habe.

Aber war da nicht irgendwas? Eine Raketenstufe oder ähnliches, was sich erst im nachhinein herausgestellt hat?
Hatten wir grade. War ein Abdeckungspaneel.

Beitrag von Branntweiner, Seite 16


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

27.05.2012 um 11:57
1969: USA war auf dem Mond - Neil Armstrong erklärt warum

5228264 0f541bdd24 m.jpeg

Neil Armstrong war der erste Mensch, der den Mond betrat. Das Ereignis ereignete sich im Jahre 1969. Seither gibt es immer wieder Verschwörungstheorien, bei denen behauptet wird, dass die Landung niemals stattfand, da es mit der damaligen Technologie gar nicht möglich gewesen sei (ShortNews berichtete).

Nun meldete sich Neil Armstrong zu Wort und verriet in einem Interview Details zu der Mondlandung. Über Verschwörungstheorien zur Mondlandung ist er sich im Klaren: "Die Menschen lieben Verschwörungstheorien, da sie einen gewissen Reiz auslösen", begründete er.

Dabei erklärte er gleichzeitig, dass die USA definitiv auf dem Mond war. Immerhin habe er bekanntermaßen seine Kamera auf den Mond vergessen. Seither wusste er, dass die Menschheit sich als Ziel setzen würde, seine verlorene Kamera zur Erde zurückzuholen.


melden

Gefälschte Mondlandung

27.05.2012 um 12:18
Im übrigen ist es empfehlenswert Buz Aldrin nicht allzusehr über eine sogenannte "gefälschte" Mondlandung zu nerven, der Herr hat in seinem Alter noch einen recht deftigen rechten Schwinger.



melden

Gefälschte Mondlandung

27.05.2012 um 21:09
@Nebelschwade

Branntweiner hats ja schon erklärt :D


melden

Gefälschte Mondlandung

13.06.2012 um 13:59
Zur Geschichte, das Kubrick die Mondlandung gedreht hat hier noch ein Link. http://news.discovery.com/space/faked-moon-landings-and-kubricks-the-shining.html


melden

Gefälschte Mondlandung

13.06.2012 um 14:29
Hier eine Doku(Moku- ;) )mentation die au Arte lief zum Thema Kubrick und die gefakete Mondlandung!

Sind insgesamt 6 Teile!

Kubrick, Nixon und der Mann im Mond ist eine Mocku Dokumentation von William Karel, der 2003 den Adolf-Grimme-Preis für diesen Film erhielt. Zentrales Thema ist die Möglichkeit der Manipulation und Irreführung durch Massenmedien. Die vermeintliche Dokumentation beweist jedoch nur scheinbar die Theorie, dass mit geschickt zusammengeschnittenen Informationsfetzen aus Filmen, realen Interviews und Spielszenen, die erste Landung auf dem Mond vorgetäuscht wurde. Sie berichtet nicht über Manipulationsfälle, sondern führt gelungen die gewollte Manipulation selbst vor, die im Abspann dann aufgelöst wird


melden

Gefälschte Mondlandung

14.06.2012 um 22:20
Nun, das erste Video zeigt die Mondlandung und es sieht alles ziemlich echt aus.

Am Schluß wirst Du feststellen das ein Astronaut keinen Helm trägt (auf dem Mond?)
Den Dokumenten ist zu entnehmen das der Dreh nur ein Test für die echte Landung sein sollte
- ich denke die im Fernsehen gezeigte Landung wurde schon vorher gedreht (siehe 1stes Video)
und es fand paralell dazu eine echte statt um in Ruhe nach Außerirdischer Technologie zu suchen

Das 2 Video beschäftigt sich ebenfalls mit der 1sten Mondlandung nur geht sie darauf ein wie sie gestellt wurden - wie die Schwerelosigkeit simuliert wurde





melden

Gefälschte Mondlandung

14.06.2012 um 22:22
das zweite, leider verkehrt gepostet - das 1.video mit der Beschreibung vom 2ten



melden

Gefälschte Mondlandung

15.06.2012 um 01:33
Achso, also haben die eine Fakemondlandung gefilmt damit die Echte die Ausseriridische Beute mit nach Hause bringen kann...verstehe. Liegt da so viel rum, dass schon beim öffnen der Tür die ganzen Artefakte reinprasseln oder wieso konnte man nicht kurz was für die Zuschauer filmen und danach in Ruhe mit den Aliens Kaffee trinken?

Andere Frage: Wieso gibts die ganzen Ausserirdischen Schiffe und Technologien nur auf dem Mond? Ist denen nach den vielen Lichtjahren der Saft ausgegangen und es hat für die letzten hunderttausend Kilometer nicht mehr gereicht?


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

15.06.2012 um 05:36
Phex1 schrieb:Andere Frage: Wieso gibts die ganzen Ausserirdischen Schiffe und Technologien nur auf dem Mond?
Das frage ich mich auch. Dabei weis doch jeder, dass die Arkoniden mit ihrem Schlachtraumer auf der Venus notgelandet sind!


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden