weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 17:29
@The_Borg

warum kann man dann mit einem laserstrahl einen spiegel auf dem mond anpeilen der ihn reflektiert?
wenn noch nie jemand da war..?


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 17:32
The_Borg schrieb:ich vertrete die meinung, die mondlandung ist nen fake
Ich vertrete die Meinung, dass alle die "ein" mit "nen" "Abkürzen" ein Fake sind und für immer von alle Forenaktivitäten ausgeschlossen werden sollten.
Der Rest ist natürlich Käse.


melden

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 17:34
@Nerok das wollte ch auch gerade noch schreiben. Diese Reflektoren sind sogar mit neueren Satellitenbildern zu erkennen. Sogar die Fußabdrücke von Armstrong und Aldrin sind sichtbar.


melden

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 18:07
@The_Borg
The_Borg schrieb: als die russen ende der 80er da rauf wollten, war ganz plötzlich schicht im schacht.. fast so als hätten die amis da geld gezahlt, um ihre aktion weiter vertuschen zu können...
Lass mich raten: wenn du so einen Unsinn schreibst, warst du zu der Zeit entweder noch Quark im Kühlschrank oder hast noch in den Windeln gesteckt, richtig?

Vielleicht erkundigst du dich ja mal, was es mit den Begriffen Glasnost und Perestroika auf sich hat und warum es keine UdSSR mehr gibt. Wenn du dann bei "die hatten kein Geld für nix mehr" angekommen bist, bist du auf dem richtigen Weg. Auf, auf, junger Padawan. Viel lernen du musst!


melden

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 18:27
Steinlaus schrieb:Ich bin ja nur überrascht, dass hier noch keiner aufgetaucht ist, der behauptet, man hätte Neil Armstrong absichtlich getötet, weil die Beweislast, dass er nie auf dem Mond war zu erdrückend gewesen wäre und man fürchten müsse, dass er, ob seiner Krankheit, doch noch einknickt.
Kopp-Verlag/Wischnewski hat das tatsächlich gebracht. aber mit einer anderen Begründung.

Er wunderte sich, dass jemand, der so viel Strahlung abbekommen hat, so alt werden konnte.

Verlinken tue ich das nicht, aber hier ein Screenshot vom anfang des "artikels"



Nur zu erklärung für diejenigen, die sich nicht so viel mit Raumfahrt beschäftigt haben: Der van-Allen-Strahlungsgürtel ist -nomen est omen - ein Gürtel. wie jeder Gürtel fängt der wo an und hört wo auf. Das Raumschiff hat diesen Gürtel in ein paar Minuten durchflogen, man wählte auch eine stelle, wo dieser Gürtel nicht so dick ist. Alle Astronauten hatten mehrere Dosimeter an ihren Raumanzügen. Strahlung abbekommen haben sie, aber nicht so viel, dass es lebensgefährlich gewesen sei.

Und der Tod der Hündin Laika war von den den Russen eingeplant. Die Kapsel hatte keinen Hitzeschild, der für eine Rückkehr nötig ist. Man wollte nur wissen ob es im Weltraum nicht doch irgendetwas tödliches gibt, was Weltraumfahrt unmöglich macht. Wenn Weltraum nämlich absolut tödlich ist, braucht man gar keinen Hitzeschild zu entwickeln, dann hat sich die Geschichte erledigt. Diese Vorgehensweise mag grausam klingen, einen Hund in den Tod zu schicken, bei ein paar Ratten hätte es keinen gekümmert.

@The_Borg

Als der Weltlauf zum Mond von den Amerikanern gewonnen war, verloren die Russen jedes Interesse am Mond, man führte nur noch die Raumsondenmissionen durch, die noch in der Pipeline waren und konzentrierte sich vor allen auf bemannte Raumstationen. Es gab in den 80ern kein Interessen der Russen den Mond bemannt anzufliegen.


melden

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 19:22
Nerok schrieb:warum kann man dann mit einem laserstrahl einen spiegel auf dem mond anpeilen der ihn reflektiert? wenn noch nie jemand da war..?
Das ist die nette Alien Dame mit ihr Schminkköfferchen. :troll:


melden

Gefälschte Mondlandung

29.08.2012 um 19:48
Aha, Wisnewski hält also immer noch an den uralten Scheinargumenten fest. Lustig, lustig... :)


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 09:53
@Nerok
Du bist aber schon naiv :-)

Für jemand der das hier
The_Borg schrieb:als die russen ende der 80er da rauf wollten, war ganz plötzlich schicht im schacht.. fast so als hätten die amis da geld gezahlt, um ihre aktion weiter vertuschen zu können...


für intelligent und glaubwürdig hält, ist es doch auch ganz klar, daß alle Sternwarten etc die Lunar Laser Ranging betreiben doof, böse oder bestochen sind.

Schade daß die Aldrinmethode in einem Forum nicht anwendbar ist.


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 09:56
@SheldonCooper
Wieso sollte Wischi das auch ändern, seine verbliebene Kundschaft* hört das doch gerne immer wieder...

*Wischis Kundschaft:
30% sauer weil die USA das mit dem "Paradies der Werktätigen" versaut haben
65% sauer, weil die USA das mit dem "tausendjährigen Reich" versaut haben
5% die einfach nur unschuldig dämlich sind


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 10:26
@FZG
@SheldonCooper
Das Strahlungsargument war außerdem schon immer eins der dümmsten (kurz nach den nichtfotografierten Sternen), weil es eine Mitwisserschaft jeder anderen Raumfahrtnation erfordert.

Aber vermutlich stecken bei Wischi inzwischen eh die Weisen von Zion hinter der Sache.


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 10:37
@rambaldi
Irgendwie habe ich da gerade so ein Bild und ein Ton im Ohr.

Bild blendet auf, man sieht Sterne vor einem schwarzen Hintergrund.

Eine Frauenstimme aus dem Off: Aaaaa -iiiiiii-aaa-iiii-aa-u-aaahhhh.... aaaaa-aah.... (usw)
Männerstimme ebenfalls aus dem Off: Der Weltraum. Unendliche Geldquellen. Eine Nation ist aufgebrochen der Welt einen Bären aufzubinden.
Wir schreiben das Jahr 1969. Raumforschung, ja Wissenschaft überhaupt wird nur noch von einer Nation auf der Welt betrieben. Andere Länder werden einfach gekauft, Wissenschaftler mundtot gemacht...
Hobbyastronomen und Amateurfunker unterstehen IHNEN. Nur was SIE genehmigen darf entdeckt und veröffentlich werden.

usw.usf.

Hier blenden wir uns einfach mal aus. Ja, ich glaube das ist doch mal ein überzeugendes Szenario!


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 13:09
@The_Borg
oha die Russen wollten Ende der 80er zum Mond? Womit.

zu dem Zeitpunkt gab es keine Trägerraketen darfür noch war eine in entwicklung. Die RUssen gaben nach Fehlstarts der N1 das Mondprogramm auf (lustigerweise sind Raketen als auch Lander und co sehr ähnlich konstruiert, also wenn dann wollten die Russen genauso faken)

aber gut da du Kopp Verlag infos beziehst mit der Raketengrundgleichung nix anfangen kannst ersparen ich mir details.


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 13:16
@Fedaykin
Jetzt sei nicht ungerecht, Kopp hat er hier nicht aufgeführt, und von der Raketengleichung war in der letzten Zeit auch keine Rede.

Und die Trägerraketen der Russen wurden natürlich im Geheimen entwickelt, bevor man sich von den USA zur Staatsauflösung bestechen ließ...


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 13:30
@rambaldi

Ich hab das Thema länger nicht verfolgt. Hat sich Wisnewski eigentlich mal zu den neuen Aufnahmen der Apollo-Landezone geäußert?


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 13:55
@SheldonCooper
Entweder habe ich Wischi ignoriert oder verdrängt :-)

Was ich auf die Schnelle gefunden habe:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2009/07/verschworungstheoretiker-uber-die.html
Die aktuellen erstmaligen NASA-Aufnahmen der zurückgelassenen Landemodule und wissenschaftlichen Instrumente auf dem Mond kommentiert Wisnewski kurz und knapp:
"Die NASA überprüft also die Mondlandung der NASA und kommt zu dem Schluss: Die NASA hat schon immer die Wahrheit gesagt. Der 'Angeklagte' ist also Angeklagter, Ermittler und Richter in einem: Er begibt sich zurück an den eigenen 'Tatort', den sonst niemand überprüfen kann, und stellt fest: Ich habe ja schon immer Recht gehabt und bin deshalb frei zu sprechen! Amen. Wo leben wir eigentlich?"
Also im Endeffekt ein verkapptes "Das geht gegen meinen Glauben, also muß es falsch sein".


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 14:12
@rambaldi

Danke! :)

In dubio pro reo. Dass eine Schuld dem vermeintlichen Angeklagten erst einmal bewiesen werden muss, scheint er immer noch nicht ganz verstanden zu haben. Bewiesen hat er allerdings nach meinem Kenntnisstand bis heute noch gar nichts.


melden

Gefälschte Mondlandung

30.08.2012 um 18:18
Da das Thema schon mal aufgewärmt wurde, kanntet Ihr übrigens schon die wahre Story zum Moonhoax von Andrew Charlton?

Alt aber immer wieder lustig:
http://web.archive.org/web/20030507134511/www.frabjous.org/writing/moon-hoax.html


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

31.08.2012 um 16:09
FZG schrieb:Kopp-Verlag/Wischnewski
Wie kann man sich freiwillig so zum Affen machen?


melden

Gefälschte Mondlandung

31.08.2012 um 16:58
Wer es nachlesen will:
Zur damaligen Zeit kursierten viele Gerüchte über den genauen Hergang ihres Todes. 1999 gaben verschiedene russische Quellen an, dass Laika nach vier Tagen gestorben sei, als sich die Kabine überhitzt habe. 2002 berichtete der Biologe Dr. Dmitri Malaschenkow vom Institut für Biologische Fragestellungen in Moskau, einer der beteiligten Wissenschaftler am Sputnik-2-Programm, beim World Space Congress in Houston, Texas, dass Laika bereits zwischen fünf und sieben Stunden nach dem Start an Überhitzung und Stress verstarb. Vorher meldeten die Messgeräte einen Anstieg der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit. In einem Dokument, das Malaschenkow dabei vorlegte, heißt es, es sei in solch kurzer Zeit praktisch unmöglich gewesen, eine verlässliche Temperaturregelung zu bauen.
Manche gingen davon aus, dass sich zwar nach dem Eintritt in die Erdumlaufbahn die Kapsel erfolgreich abgetrennt habe, jedoch habe sich die letzte Raketenstufe nicht wie geplant abgelöst. Deshalb habe das Temperaturkontrollsystem nicht ordnungsgemäß arbeiten können, was zu einem Temperaturanstieg und dem Tod der Hündin geführt habe. Tatsächlich war Sputnik 2 aber bewusst so konzipiert worden, dass die letzte Stufe mit der Kapsel verbunden blieb. Weil die schwere Endstufe wegen der Gravitation stets zur Erde zeigte, konnte man auf diese Weise unerwünschte Taumelbewegungen der Kapsel vermeiden.
Wahrscheinlich war der Grund für den Temperaturanstieg, dass sich ein Teil der Hitzeabschirmung von der Kapsel löste. Das Kontrollsystem war wegen dieses Defekts überfordert, die Innentemperatur wieder herabzuregeln. In der Folge stieg die Temperatur in der Kapsel auf 40 °C, was Laikas vorzeitigen Tod verursachte.
Noch weitere Hunde starteten vom sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur ins All. Als erste kehrten die Hunde Strelka und Belka am 20. August 1960 an Bord von Sputnik 5 lebend zurück.
Wikipedia: Laika#Laikas_Reise


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

03.09.2012 um 17:15
Sehr schön sind auch die Bilder von David Harland, u.a. mit drei und mehr Astronauten auf dem Mond:
trio

geo101

http://homepage.ntlworld.com/dave.harland/Spoofs/index.html


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden