weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 20:45
@abschied

Ich neige nunmal dazu sehr skeptisch zu sein und eher auf das Negavie zu achten. Haben wir uns kulturell weiterentwickelt? Solange wir uns an Dingen des anderen stören wie Herkunft, Religion, Gesellschaftlichen Status, Vermögen usw. sollten wir mal All-Kolonisierung lieber den Star Trek-Leuten überlassen. Wenn wir das schaffen brauchen wir nicht mal zu flüchten... erwähnte ich schon die menschliche Population so als Problem-Faktor?

Nagut. Zurück an das Helle Dinge welches mir im Monat Schlafschwierigkeiten bereitet.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 20:54
FirstOrder schrieb:Ich neige nunmal dazu sehr skeptisch zu sein und eher auf das Negavie zu achten. Haben wir uns kulturell weiterentwickelt? Solange wir uns an Dingen des anderen stören wie Herkunft, Religion, Gesellschaftlichen Status, Vermögen usw. sollten wir mal All-Kolonisierung lieber den Star Trek-Leuten überlassen. Wenn wir das schaffen brauchen wir nicht mal zu flüchten... erwähnte ich schon die menschliche Population so als Problem-Faktor?

Nagut. Zurück an das Helle Dinge welches mir im Monat Schlafschwierigkeiten bereitet
Es ist nie verkehrt skeptisch zu sein.

Aber ich sehe die gesellschaftlichen Problemchen und Kriege als das kleinste Problem an. Ein wesentlich größeres Problem sehe ich an der Endlichkeit unseres Sonnensystems. Wenn man sich dessen mal bewusst wird, dann sind die ganzen negativen Eigenschaften der Menschlichkeit eher nur ein Akt der Langeweile.

@FirstOrder


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 21:01
@abschied

Für uns sind diese gesellschaftlichen Problemchen und Kriege aber essenziell. Evolution kann auch woanders stattfinden, ohne uns. Anders ausgedrückt: die Natur/das Leben/das Universum lässt den Mensch sein wie er ist und macht was völlig anderes. Nun wirds aber wirklich OffTopic ;-)


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 22:20
@FirstOrder

Also weil dir der kulturelle Fortschritt nicht schnell genug geht, dir das Konzept der Grundlagenforschung nicht klar ist und schon lange niemand mehr auf dem Mond war, stellst du die Mondlandung selbst in Frage?


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 22:41
@McNeal

Nein, da hast du mich falsch verstanden.
Ja, ich bezweifle die Mondlandung.
Ja, der kulturelle Fortschritt hinkt der technischen hinterher. Hat nichts mit der Mondlandung als diese zu tun. Habe ich auch nie behautet.
Mir ist das Prinzip der Grundlagenforschung nicht klar. Weisst du warum? Menschen die sich beruflich damit befassen sollten erstmal die Probleme hier lösen und anderen erkären. Wissenschaft hat ihre Berechtigung, keine Frage, aber bitte im hier und jetzt und nur etwas nach vorne schauen. Nicht ein "was mal wäre..." sondern ein "was von jetzt aus mal wäre von diesen Bedingen aus". Danke =)


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 22:50
@FirstOrder

Mit dieser Denkweise haetten wir halt nichtmal Elektrizitaet. Die Probleme der Welt koennen ausserdem nicht durch Wissenschaft geloest werden. (Mal abgesehen davon dass sich die Lebensqualitaet stetig erhoeht.)

Also du bezweifelst die Mondlandung jedoch voellig ohne Argumente. Seh ich das richtig?


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:07
@McNeil

Wenn man Elektrizität als absolut lebensnotwenig empfindet...
Gut die Probleme dieser Welt können nicht alleine durch die Wissenschaft gelöst werden. Dazu braucht es Mut das richtige zu tun. Oder auch Medizin. Einen Zweig der Wissenschaft...
Welche Lebensqualität? Hier in den Industriestaaten oder in der dritten Welt die immernoch einen Grossteil der Welt-Bevölkerung ausmacht? Klar geht es einigen besser solange viele andere dafür arbeiten.

ICH war nicht bei der Mondlandung dabei. ICH kenne niemanden der dabei war. ICH bezweifle, ja. Überzeug mich vom Gegenteil. Aber das ist genau so bekloppt wie die Existenz Gottes zu belegen. Man glaubt, man zweifelt oder man glaubt nicht. So und ich zweifel einfach.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:10
@FirstOrder

Wusstes du zum Beispiel, dass ma heute noch die Entfernung Erde-Mond mit Hilfe eines Spiegels misst, den die Amis damals augestellt haben?


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:18
@FirstOrder
FirstOrder schrieb:Mir ist das Prinzip der Grundlagenforschung nicht klar. Weisst du warum? Menschen die sich beruflich damit befassen sollten erstmal die Probleme hier lösen und anderen erkären.
Wikipedia: Grundlagenforschung
Die Grundlagenforschung (englisch meist: Basic Research, teilweise auch Fundamental Research) im engeren Sinne ist die wissenschaftliche Aufstellung, Nachprüfung und Diskussion der Prinzipien einer Wissenschaft, insbesondere in der Mathematik und in den exakten Naturwissenschaften, aber auch in der Psychologie, den Sprachwissenschaften und der Medizin.

Die Grundlagenforschung legt die Grundlagen für weitergehende Forschung und hebt sich somit von der angewandten Forschung und der Industrieforschung ab, die unter Umständen ähnliche Forschungsfelder bearbeiten, jedoch mit einem anderen Fokus und anderen, wirtschaftsorientierteren Zielsetzungen herangehen.

So, nun wissen wir, warum die Grundlagenforschung keine Probleme löst: sie befasst sich mit den Grundlagen. Die erklärt sie auch gerne, wenn man denn die Nerven hat, sich damit zu befassen.

Tatsachen muss ich nicht persönlich erlebt haben, um sie als real zu erachten. Dazu gibt es die Wissenschaften, und wenn man dennoch zweifelt: wenn meine Mutter gestorben ist, gibt es vielleicht niemanden, der meine Geburt bezeugen kann, und dennoch lebe ich. Kapiert?

Es gibt ein Dutzend Beweise für die Mondlandung ... und keinen Gegenbeweis, ausser "glaube ich nicht".
Die Glaubensfrage ist also dieselbe wie die nach Gott, bloss umgekehrt: für die Mondlandung gibt es Beweise. Für ihr Nicht-Stattfinden keine. Vergiss nicht, dass es ein Astronaut war, der bemerkte, dass im Weltall kein Gott zu sehen ist ...


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:44
@FirstOrder
FirstOrder schrieb:Wenn man Elektrizität als absolut lebensnotwenig empfindet...
Wir koennten ja auch wieder zurueck in die Hoehlen gell?
FirstOrder schrieb:Gut die Probleme dieser Welt können nicht alleine durch die Wissenschaft gelöst werden. Dazu braucht es Mut das richtige zu tun. Oder auch Medizin. Einen Zweig der Wissenschaft...
Welche Lebensqualität? Hier in den Industriestaaten oder in der dritten Welt die immernoch einen Grossteil der Welt-Bevölkerung ausmacht? Klar geht es einigen besser solange viele andere dafür arbeiten.
Der Weltbevoelkerung geht es im Schnitt immer besser, u.a. durch bessere Medizin.

Ich finde auch den Reflektor auf dem Mond einen der besten und deutlichsten Beweise die man sich vorstellen kann. Das kann man im Prinzip sogar selbst ausprobieren, wenn auch mit viel Aufwand.


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:48
@Stratman

Wusstest du das viele Errungenschaften der Medizin den menschenverachtenen Experimenten der Nazi's im zweiten Weltkrieg zu Grunde liegen die heute Leben retten? Nennen wir mal Kälteschutzmittel. Ich bin kein politischer Mensch falls der Verdacht bei dir und anderen aufkommen sollte.
Aber was soll mir dein Kommentar sagen? Trotzdem waren es die UdSSR die zuerst im All waren. Es ging dem amerikanischen Machtblock darum die Ereignisse des bösen Feindes, dieser kommunistischen, und als zurückständig bezeichnete Nation die zuerst mit einem Hund im All war und später mit Menschen inklusive einenem "Weltraumspaziergang" zu toppen. Auch diese Mittel waren primitiv. Nur das mussten die fortschrittlichen, moderen US-Amerikaner erstmal überbieten können. Alle Welt schaute auf die USA und die UdSSR. Wer macht das Rennen? Welches System ist richtungsweisend? Welche Propaganda funktioniert besser? Aufgrund dieser Tatsachen zweifel ich.
Das es später ging, ok, wir sind unnötiger Weise ja schon weiter (trotzdem keine zweite Erde gefunden - wie Schade)

@FF

Ein Astronaut hat damals auch angeblich gesagt: "Leute, wir sind hier nicht alleine".
Das Argument mit deiner Mutter war allerdings gut. War es die Frau die du Mutter nennst die dich beboren hat oder doch eine andere. Beweise mir das.
Aber das ist alles eine Sache des Glaubens. Glaub es, glaub es nicht, zweifel es an.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:51
@FirstOrder

Mein Kommentar. Soll dir sagen. Dass auf dem Mond. Ein Spiegel steht. Von den Amis. Weil die dort waren. Politik hin oder her, es ist eben so. Das hat weder mit den Nazis noch mit den Gefühlen der Amis gegenüber der UDSSR was zu tun.


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:53
Da zitiere ich mal Carl Sagan:
"Man kann einen Gläubigen nicht überzeugen; da sein Glaube nicht auf Fakten beruht, sondern einzig und allein auf dem tiefsitzenden Bedürfnis zu glauben."


melden

Gefälschte Mondlandung

02.01.2013 um 23:59
@McNeil
Mit Kamin beheiztes Wohnhaus aus Holz und Stein inklusive Mörtel ist voll ausreichend. Da brauchen wir nicht zuweit in die Vergangenheit zurück. Das hat für einige Jahrhunderte Menschheit sogar gereicht. Ach nein... sogar über tauschend Jahre. =)

Pass auf. Mach dir selber mal ein Bild von der Situation in den Dritte-Weltländern. Es geht ja nicht nur um medizinische Versorgung (schön das wir uns einig sind) sondern um ausreichende medizinischer Versorgung. Die gibt es zB. selbst in den USA nicht.

Reflektor auf dem Mond? Seit wann? Jetzt bitte ein Datum nennen und ist es für jeden erreichbar/verfügbar? Wenn dann bitte genau.


melden

Gefälschte Mondlandung

03.01.2013 um 00:00
@FirstOrder

Wikipedia: Lunar_Laser_Ranging
Google hat schon so manchem geholfen ^^


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

03.01.2013 um 00:02
@FirstOrder

Bei Apollo 11 wurde 1969 ein Retroreflektor auf der Mondoberfläche plaziert.

Apollo 11 Lunar Laser Ranging Experiment

Quelle: Wikipedia

Seitdem kann jeder, der dessen Koordinaten kennt, ihn ansteuern und verwenden.


melden

Gefälschte Mondlandung

03.01.2013 um 00:03
@nervenschock

Nett. Leider sind Zitate meist vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen.

@Rho-ny-theta

Seit wann steht der Spiegel dort? Seit wann? Seit den 60ern oder erst viel später? Jetzt klär mich auf. Bin ja bereit dazu zu lernen. =)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

03.01.2013 um 00:03
@FirstOrder

Apollo 11. Mondlandung. Mit Neil Armstrong und so. Lies die Links.


melden

Gefälschte Mondlandung

03.01.2013 um 00:04
@FirstOrder

Seit wann wohl? ^^
Seit Apollo 11 natürlich -.-


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

03.01.2013 um 00:05
Das interessiert die Hardcore-Believer nicht. Dann behaupten die eben, der Reflektor wäre von einer unbemannten Sonde dort hingebracht worden.
Siehe das obige Sagan-Zitat.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden