Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

263 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Meinung, Verschwörungen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:29
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Du musst prüfen, wer was sagt und warum. Und unter welchen Umständen Aussage A wahrscheinlich richtig ist und unter welchen eher Aussage B.
DAS ist ja hier im Forum und generell der Knackpunkt: Leute lesen irgendwo irgendwas, fühlen sich dadurch innerlich irgendwie "angesprochen" - und ziehen dann kreuzrittergleich in den schreiberischen Kampf gegen alle, die anderer Ansicht sind.
Da prägt sich ein Sendungsbewusstsein sehr schnell aus, und mit diesem einhergehend auch das (argumentationsbefreite und sich beißende) Dissen und Keilen gegen kritisch gehaltene Beiträge.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:34
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Du musst prüfen, wer was sagt und warum. Und unter welchen Umständen Aussage A wahrscheinlich richtig ist und unter welchen eher Aussage B.
Ja, so in etwa sollte das aussehen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Weil nahezu ausnahmslos alle Wissenschaftler genau diese Meinung vertreten. Sind die alle gekauft?
Naja, ich würde mir nicht mutmaßen, nahezu alle Meinungen der Wissenschaftler dieser Welt zu kennen. Außerdem müssten wir nicht von einem wissenschaftlichen Konsens reden, wenn es wirklich wissenschaftlich, faktisch basiert wäre.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Weil überall auf der Welt - auch bei den Feinden der USA, für die so eine erfundene Story ein gefundenes fressen wäre - völlige Einigkeit über die Echtheit herrscht.
Du meinst Einheit von den dir genannten Meinungen nahezu aller Wissenschaftler? Weil außerhalb diesen dir genannten Wissenschaftler gibt es da ja bekanntlich alles andere als eine Einheit.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Nicht ein einziges "Argument" der Mondlandungsleugner hält einer Prüfung stand.
Das muss dann jeder für sich selbst entscheiden, nachdem er sich einige Argumente angeschaut hat. Ich habe mir vor langer Zeit mal auch was dazu angeschaut, da ging es um Lichteffekte der Aufnahmen und was damit nicht stimmen kann, und diese Argumente klangen im ersten Moment ganz logisch und einfach und gut. Aber ich kann jetzt nicht wirklich darüber reden, das war nur ein kleiner Moment und mein erster Eindruck, ich will nur sagen dass es dann so abläuft, zu welchen Ergebnissen man auch kommen wird. Ich glaube niemand wird gerne auf den Arm genommen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Denn das "Atmosphärenargument" sagt: Die einzige Erklärung dafür, dass die Flagge weht, ist eine Atmosphäre.
Und auch für diese Behauptung sollte man gute Argumente haben. Die Frage ist, haben sie das?
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Daran sieht man, wie sehr manche Menschen ihren Glauben über die Realität stellen. Sie glauben so fest an etwas, dass rationale Argument nichts gelten. Sie können etwas mit eigenen Augen sehen und glauben trotzdem was anderes. Das ist ein Teil der menschlichen Psyche.
Ich habe ja nach den Argumenten gefragt, also wie sie sich das mit den Booten erklären. Kannst du mir auch gerne pm‘n, wenn du da was hast, haben wir als OT abgetan.
Zitat von rambaldirambaldi schrieb:Geh zurück auf Feld 1 und überleg nochmal ob das Szenario "die NASA war beim Versuch der ganzen Welt inkl der Sowietunion eine Mondlandung vorzuspielen so dämlich daß sie die Flagge im Wind wehen ließ" wirklich Sinn ergibt... IMHO sollte der gesunde Menschenverstand da schon den Haken bei "Verschwörungsszenario dämlich" setzen.
Das ist aber meiner Meinung nach kein gutes Argument da es möglichen Fakten aus dem Weg geht. Menschen machen Fehler, und das sind die bei der Nasa auch. Das wäre dann ganz nach dem Motto wie Elon Musk zu seinem Auto sagte welches er ins All geschossen hat: you can tell its real because it looks so fake.

Naja, das wäre dann halt einfach dumm von der Nasa. Aber da gibt es ja bekanntlich mehr als nur die wehende Flagge.
Zitat von rambaldirambaldi schrieb:dann solltest du auch auf den Hinweis stoßen doch mal nicht nur die von den Leugnern gelieferten Schnipsel sondern längere Filme anzusehen
Wer sich nicht beide Seiten anschaut ist selber Schuld.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ganz einfache Beispiele sind:
- Ein Schiff verschwindet unter dem Horizont
- Der Erdschatten auf dem Mond
- Der unterschiedliche Winkel der Sonneneinstrahlung auf unterschiedlichen Breitengraden, der sich auch noch im Jahresverlauf ändert.
- Die unterschiedlichen Sternenkonstellationen, je nachdem, wo man gerade ist

Für jeden halbwegs vernünftigen Menschen alles jederzeit selbst nachprüfbar.
Ja, wobei ich da vorsichtig sein würde. Denn wenn wir darüber diskutieren, ob die Erde nun rund oder flach ist, dann sollten wir uns erstmal um genau diese Konstante kümmern: die Erde, und nicht gleichzeitig auf den Mondschatten, Winkel der Sonneneinstrahlungen oder Sternenhimmel eingehen. Denn wenn das gesamte System anders ist (es gibt keinen Weltraum etc.) kann man unterschiedliche Erklärungen für bestimmte Begebenheiten finden, indem man einfach verschiedene Konstanten ändert. Und wenn man das alles auf einmal tut dann ergibt das ein riesengroßes Durcheinander.

Deswegen finde ich das Beispiel mit den Booten ganz gut, denn da geht es tatsächlich erstmal um die Form der Erde.


4x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:38
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ja, wobei ich da vorsichtig sein würde. Denn wenn wir darüber diskutieren, ob die Erde nun rund oder flach ist, dann sollten wir uns erstmal um genau diese Konstante kümmern
Konstante? Ich denke, über die Tatsache, dass die Erde unflach ist, braucht man nicht ernsthaft diskutieren.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:40
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:DAS ist ja hier im Forum und generell der Knackpunkt: Leute lesen irgendwo irgendwas, fühlen sich dadurch innerlich irgendwie "angesprochen" - und ziehen dann kreuzrittergleich in den schreiberischen Kampf gegen alle, die anderer Ansicht sind.
Ist das so? Das habe ich so gar nicht wahrgenommen.

Es ist halt ein Diskussionsforum in dem diskutiert wird. Jemand sagt A und andere diskutieren über den Inhalt von A. Es wäre ja auch komisch, wenn ein Diskussionsforum nur eine Plattform wäre, wo man seine Meinung unwidersprochen einstellen kann.

Sicherlich sind nicht alle Beiträge freundlich gehalten. Das mag ich an der Stelle gelten lassen.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:43
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Ich denke, über die Tatsache, dass die Erde unflach ist, braucht man nicht ernsthaft diskutieren.
Die Gegenseite wird wahrscheinlich das genaue Gegenteil behaupten^^

Wie schon so oft, ohne Argumente gibt es ja nichtmal diesen Diskussionsspielraum. Ich habe noch nie von Leuten gehört, die glauben dass die Erde ein Quadrat sei oder sowas. Seit ungefähr 5 Jahren höre ich aber immer mal wieder von Flacherdlern.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:49
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Es ist halt ein Diskussionsforum in dem diskutiert wird. Jemand sagt A und andere diskutieren über den Inhalt von A.
Sicher.
Aber wo wird denn da eine Grenze gezogen? Siehst du da eine? Wenn ja, welche?

Schau, jeder Heiopei kann behaupten, ihm wäre der Milchgeist in Katjes-Süßzeugs erschienen. Und - ist das dann eine Diskissionsgrundlage? Und dann kommt der Nächste, der sagt, ihm wäre der Klabautermann auf einer Schiffsreise begegnet. Aha.
Ich halte das alles für fantasievolle Häufchen.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:53
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ja, so in etwa sollte das aussehen.
Prima.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Du meinst Einheit von den dir genannten Meinungen nahezu aller Wissenschaftler? Weil außerhalb diesen dir genannten Wissenschaftler gibt es da ja bekanntlich alles andere als eine Einheit.
Zum Thema Mondlandung? Wer genau betrachtet diese einigemaßen fundiert als Fake? Ich wüsste da niemanden.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:und diese Argumente klangen im ersten Moment ganz logisch und einfach und gut.
Da hast Du doch schon das Problem. Sie klangen gut (oder schlüssig, meinst Du sicherlich). Aber ich vermute mal, Physik ist nicht so Dein Ding - für Dich würde doch so ziemlich alles schlüssig klingen, das Dir auf dem Gebiet erzählt wird und nicht für Dich erkennbar offensichtlich falsch ist (nicht böse gemeint, sondern realistisch).
Damit kannst Du zwei Sichtweisen gerade nicht inhaltlich vergleichen und beurteilen, welche eher wahr ist.
Denn ob etwas für einen Laien gut klingt oder nicht, ist kein Indiz dafür, ob es wahr ist oder nicht. Es sagt nur aus, ob es ein guter Geschichtenerzähler ist oder nicht.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Die Frage ist, haben sie das?
Offensichtlich ja nicht. Sogar Du hast eingestanden, dass eine Atmosphäre gerade nicht die einzige Ursache sein kann. Und wenn es eine andere Ursache geben kann, ist das Argument vom Tisch.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ich habe ja nach den Argumenten gefragt, also wie sie sich das mit den Booten erklären.
Welche Rolle würde das spielen? Könntest Du den Wahrheitsgehalt fest stellen? Woran würdest Du das fest machen? Ob es besser klingt?
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Aber da gibt es ja bekanntlich mehr als nur die wehende Flagge.
Und nichts davon - kein einziges kleines Bisschen - ist bei näherer Betrachtung haltbar. Es gibt rein gar nichts.
Das ist wie bei Trump. Man kann die größten Lügen erzählen, irgendwas bleibt in den Köpfen schon hängen. Einige erinnern sich dann an: "Da war doch mal was".
Willkommen im postfaktischen Zeitalter. Wo eine (offenkundige!!) Lüge manchmal wie eine Wahrheit behandelt wird.


2x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:54
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ich habe noch nie von Leuten gehört, die glauben dass die Erde ein Quadrat sei oder sowas.
Auch der Ansicht, die Erde sei ein Pentagon oder Hexagon mangelt es an Vertretern.
WARUM?


2x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 16:56
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Aber wo wird denn da eine Grenze gezogen? Siehst du da eine? Wenn ja, welche?
Was genau meinst Du mit "Grenzen"?
Die Grenzen in einer Konversation sind letztlich immer die selben. Sozialadäquates Verhalten. Formal freundlich sein.
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Und - ist das dann eine Diskissionsgrundlage?
Wenn er diese Anekdote als Grundlage einer These nimmt, vermutlich schon.
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Ich halte das alles für fantasievolle Häufchen.
Anspruchsvoll die die Themen auf Allmy eher selten, das stimmt.


melden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 17:00
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Auch der Ansicht, die Erde sei ein Pentagon oder Hexagon mangelt es an Vertretern.
WARUM?
Der Unterschied ist, auch wenn die Annahme jeder flache Form gleichermaßen dämlich ist - dass die "Scheibenwelt" halt historische Wurzeln hat. Und da sich nur Menschen mit der Erde als Scheibe beschäftigen, die von Physik (und Mathematik) sehr weit entfernt sind, ist es halt die Scheibe und nicht ein Hexagon, weil Scheibe ihnen eben sprachlich in dem Kontext vertraut ist.

Hätte sich in der Vergangenheit irgendwann man die These von der Erde als Hexagon durchgesetzt, wäre das wohl der aktuelle Stand der Realitätsleugner.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 17:10
Btw, es wird ja auch von einer geheimen Verschwörung gesprochen, die das alles kontrollieren soll, also Wirtschaft und Finanzen, Regierungen, und dann natürlich auch Sektoren der Wissenschaft und Medien. Mal angenommen, das wäre wahr, dann wäre das natürlich ein zusätzliches Problem da gewisse Meinungen und Ansichten automatisch einen anderen Stellenwert bekommen. Begriffe wie Verschwörungstheoretiker werden dann geschwungen wie die uns bekannte Nazikeule. Das mal so als kleinen Hintergedanken^^ irgendwie fasziniert mich das Thema.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wer genau betrachtet diese einigemaßen fundiert als Fake? Ich wüsste da niemanden.
Ich könnte dir vielleicht 2 Namen nennen, die ihn als Fakt bezeichnen, weil ich da einfach kein wirkliches Interesse habe. Der Punkt war, dass es höchstwahrscheinlich Wissenschaftler gibt, die ihn nicht anerkennen, nur du kennst sie nicht. Das ist jetzt mal eine sehr konservative Einschätzung meinerseits. Würde zb Sinn machen, wenn das oben von mir geschrieben zutreffen würde, sodass diese Leute dann medial einfach nicht anerkannt würden. Aber das war jetzt mal so in den Raum geworfen, weil es gerade diesem Threadthema eine andere und vlt. wichtige Perspektive verleiht, durch die man dann die anderen Ereignisse sieht. Egal welchen Standpunkt man vertritt.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Da hast Du doch schon das Problem. Sie klangen gut (oder schlüssig, meinst Du sicherlich). Aber ich vermute mal, Physik ist nicht so Dein Ding - für Dich würde doch so ziemlich alles schlüssig klingen, das Dir auf dem Gebiet erzählt wird und nicht für Dich erkennbar offensichtlich falsch ist (nicht böse gemeint, sondern realistisch).
Ich schrieb bewusst „im ersten Moment“, weil ich mich damit wirklich kaum befasst habe. Das Thema Mondlandung interessiert mich einfach nicht. Und in Physik und Naturwissenschaften bin ich eigentlich ganz gut gewesen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Offensichtlich ja nicht. Sogar Du hast eingestanden, dass eine Atmosphäre gerade nicht die einzige Ursache sein kann. Und wenn es eine andere Ursache geben kann, ist das Argument vom Tisch.
Ohne mich jetzt da eingelesen zu haben, kann ich mir gut vorstellen, dass auch einige dieser „Verschwörungstheoretiker“ dieselbe Meinung vertreten. Also dass die Atmosphäre nicht die einzige Ursache sein muss. Damit wäre das Argument dann nicht vom Tisch. Da ist dann halt auch immer die Gefahr alles unter einen Tisch zu kehren.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Welche Rolle würde das spielen? Könntest Du den Wahrheitsgehalt fest stellen? Woran würdest Du das fest machen? Ob es besser klingt?
Nö, sondern ob’s logisch nachvollziehbar ist. Das ist alles. Ich möchte halt einfach die Wahrheit kennen.
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Auch der Ansicht, die Erde sei ein Pentagon oder Hexagon mangelt es an Vertretern.
WARUM?
Haben wohl keine guten Argumente.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 17:18
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und da sich nur Menschen mit der Erde als Scheibe beschäftigen, die von Physik (und Mathematik) sehr weit entfernt sind
Dabei ist es so einfach. Man muss weder Physiker noch sonstwie groß gebildet sein, um jenes Video, das sooo einfach gehalten ist, zu verstehen. Es leuchtet jedem Verständigen ein:

Youtube: Verschwörungstheorien - Ein Fall für Lesch & Steffens | Ganze Folge Terra X
Verschwörungstheorien - Ein Fall für Lesch & Steffens | Ganze Folge Terra X


Auch der Bodensee wird behandelt. ;)

Wer will das denn nun noch anzweifeln, ernsthaft, bitte?


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 17:26
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:die das alles kontrollieren soll
Klar. Theoretisch möglich. Aber da gibt es so viele Plausibilitätslücken, dass es schon sehr absurd ist.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Begriffe wie Verschwörungstheoretiker werden dann geschwungen wie die uns bekannte Nazikeule.
Na ja, das ist halt ein Argument der VTler. "Ihr stellt uns als blöd hin, weil wir die Wahrheit sagen".
Was aber, wenn sie wirklich einfach nur blöd sind?
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ich könnte dir vielleicht 2 Namen nennen, die ihn als Fakt bezeichnen
Nur her damit.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Der Punkt war, dass es höchstwahrscheinlich Wissenschaftler gibt, die ihn nicht anerkennen, nur du kennst sie nicht.
Bei so einem offenkundigen Blödsinn? Das ist extrem unwahrscheinlich. Aber ich lasse mich gerne überzeugen.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Damit wäre das Argument dann nicht vom Tisch.
Denke doch logisch.
Das Argument lautet: "Die Fahne weht weil es windet". Und damit heben sie auf den Unterschied ab: Erde hat Atmosphäre und der Mond nicht. Also kann es nicht der Mond gewesen sein. Und dieses "kann nicht gewesen sein" stirbt, wenn es eben nicht der Wind war.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Nö, sondern ob’s logisch nachvollziehbar ist.
Du begehst einen Denkfehler. Plausibilität ist kein Indiz für Wahrheit. Ob etwas für einen Laien logisch klingt oder nicht, ist völlig irrelevant dafür, ob es eher wahr oder eher falsch ist. Weil der Laie ja nicht beurteilen kann, ob die Grundannahmen der Argumentation stimmen. und eine logische Herleitung - egal wie schlüssig sie ist - steht und fällt mit der Richtigkeit der zugrunde liegenden Annahmen.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 17:38
Zitat von FlamingoFlamingo schrieb:Wer will das denn nun noch anzweifeln, ernsthaft, bitte?
Das wäre dann die eine Seite. Jetzt musst du dir zu bestimmten Themen aber auch die Gegenseite anhören, falls es sie denn gibt (das wären dann oft die sogenannten Verschwörungstheoretiker), und dann für dich selbst analysieren und interpretieren und zu einem Ergebnis kommen, also alle Informationen versuchen ehrlich zu verarbeiten, wenn du denn zu einem einigermaßen ehrlichen Ergebnis kommen möchtest.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Was aber, wenn sie wirklich einfach nur blöd sind?
Dann sind sie einfach nur blöd^^ Aber das kann man ja nicht von vornherein sagen. Zumindest nicht, wenn man ehrlich ist.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Denke doch logisch.
Das Argument lautet: "Die Fahne weht weil es windet". Und damit heben sie auf den Unterschied ab: Erde hat Atmosphäre und der Mond nicht. Also kann es nicht der Mond gewesen sein. Und dieses "kann nicht gewesen sein" stirbt, wenn es eben nicht der Wind war.
Ok, angenommen wirklich alle behaupten tatsächlich, dass es ein Fakt wäre, dass der Wind die Fahne bewegt, und dass es absolut keinerlei anderer Ursachen dafür geben kann, dann gebe ich dir recht. Ich wollte nur sagen, dass ich mir gut vorstellen kann, dass nicht alle eine so extreme Behauptung anstellen. Denn dass eine Fahne oder sonst was durch starke Vibration in Bewegung versetzt werden kann, würde wohl niemand bezweifeln. Aber so oder so, am Ende haste dann 2 Behauptungen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Plausibilität ist kein Indiz für Wahrheit.
Aber ich bin fest davon überzeugt, dass Wahrheit immer plausibel ist. Deswegen finde ich auch erste Eindrücke wichtig, sie haben ihren Platz.

Um eine Lüge aufrechtzuerhalten, braucht es notwendigerweise unlogische Denkmuster und Schlussfolgerungen, und meistens weitere Lügen. Das kannst du im realen Leben ganz einfach ausprobieren.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ob etwas für einen Laien logisch klingt oder nicht, ist völlig irrelevant dafür, ob es eher wahr oder eher falsch ist.
Dass ein Laie bestimmte Begriffe oder Zusammenhänge nicht versteht, heißt nicht dass diese unlogisch basiert sind. Die Logik unterliegt allem, alles was logisch nicht nachvollziehbar ist muss falsch sein. Das ist meine Philosophie.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Weil der Laie ja nicht beurteilen kann, ob die Grundannahmen der Argumentation stimmen.
Richtig. Eine Grundannahme, die man übrigerweise nicht beweisen kann, ist dann legitim, wenn alles, was auf dieser Grundaufnahme aufbaut, eben wieder logisch nachvollziehbar ist.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:und eine logische Herleitung - egal wie schlüssig sie ist - steht und fällt mit der Richtigkeit der zugrunde liegenden Annahmen.
Die Herleitung an sich muss sich beweisen. Ist die Grundannahme falsch, wird an Stellen notwendigerweise auch die Herleitung zusammenbrechen. Das ist dann ein Indiz dafür, dass was nicht stimmt.


3x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 18:12
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Richtig. Eine Grundannahme, die man übrigerweise nicht beweisen kann, ist dann legitim, wenn alles, was auf dieser Grundaufnahme aufbaut, eben wieder logisch nachvollziehbar ist.
Das ist absolut falsch. Nur weil Du eine logische Kette aufstellen kannst, wird dadurch nicht eine Annahme wahr.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Um eine Lüge aufrechtzuerhalten, braucht es notwendigerweise unlogische Denkmuster und Schlussfolgerungen
Auch das ist kein Fakt, sondern Deine Meinung - und nebenbei nicht richtig.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 18:20
Zitat von CptTripsCptTrips schrieb:Das ist absolut falsch. Nur weil Du eine logische Kette aufstellen kannst, wird dadurch nicht eine Annahme wahr.
Wenn alles, was darauf aufbaut, logisch ist, dann ist notwendiger auch die Annahme wahr. Nun, wir können unmöglich alles wissen, aber wir können durchaus mit dem uns verfügbaren Material zu richtigen Ergebnissen kommen.
Zitat von CptTripsCptTrips schrieb:Auch das ist kein Fakt, sondern Deine Meinung - und nebenbei nicht richtig.
Wie willst du denn sonst eine Lüge aufrecht erhalten können? Nur wenn sie dumm genug sind, dir einfach zu glauben, was auch immer du sagst. Wenn sie allerdings einigermaßen rational denken können, dann werden sie dir gewisse Dinge nicht abkaufen.


2x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 18:28
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Nur wenn sie dumm genug sind, dir einfach zu glauben, was auch immer zu sagst. Wenn sie allerdings einigermaßen rational denken können, dann werden sie dir gewisse Dinge nicht abkaufen.
Seit ich bei Allmy bin habe ich festgestellt dass es mehr Menschen mit Inselverarmungen gibt als ich mir vorher hätte erträumen können.
Ich geh nicht hin und bezeichne diese Menschen als völlig verblödet, obwohl manchen Performances das nahe legen.
Meist handelt es sich ja um Menschen die ihr Leben ansonsten einigermassen gebacken bekommen, Steuern zahlen, Kinder grossziehen und vielleicht auch noch ein Herz aus Gold haben.
Es gibt dann aber Themen da hakt es halt aus. Die brauchen dann Feen im Garten, glauben an Nullzeitenergie, Astrologie ect. und irgendwelche hanebüchenen VTs.
Sind sie dem einmal verfallen sind Diskussionen mit ihnen meist schwierig bis zwecklos weil man dann letztendlich an einem zurechtgeglaubten Weltbild rüttelt.
Das mögen die wenigsten.


melden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 22:53
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Wenn alles, was darauf aufbaut, logisch ist, dann ist notwendiger auch die Annahme wahr.
Nein, natürlich nicht.
Wenn du die Behauptung aufstellst, dass Pferde fliegen können, kannst du davon ganz logisch ableiten, welche Vorteile Pferde als fliegender Individualverkehr hätten, das macht die Grundannahme aber absolut nicht wahrer.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

12.02.2021 um 23:39
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:Wenn du die Behauptung aufstellst, dass Pferde fliegen können, kannst du davon ganz logisch ableiten, welche Vorteile Pferde als fliegender Individualverkehr hätten, das macht die Grundannahme aber absolut nicht wahrer.
Wenn du mir sagst, dass du ein fliegendes Pferd gesehen hast, dann gehe ich davon aus, dass du lügst. Das meine ich damit. Dieser gesamte Gedankengang bis zum Ergebnis, dass du lügst, ist meiner Weltanschauung nach rational und logisch. Logik und Wahrheit sind bei mir also eng miteinander verkoppelt. Fliegende Pferde? Unlogisch, weil es das in meiner Welt nicht gibt.

Logik ist doch nichts anderes als richtiges und vernünftiges Denken.


1x zitiertmelden

Warum gleich alles Verschwörungstheoretiker

13.02.2021 um 00:33
@Capuet31
Bei fliegenden Pferden ist es leicht zu sehen das die Grundannahme falsch ist.
Verschwörungstheorien setzen meistens bei irrationalen aber halbwegs glaubhaften Ängsten der Leute an, sei es gestiegene Kriminalität, Anstieg gewisser Krankheiten oder einfach die menschliche Neigung hinter wichtigen Ereignissen einen wichtigen Grund zu vermuten.
Zudem ist es relativ einfach eine Argumentation durch logische Fehlschlüsse und falsche oder unvollständige Information logisch klingen zu lassen.


1x zitiertmelden