weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Päpstin Johanna?

154 Beiträge, Schlüsselwörter: Macht, Papst, Päpstin Johanna
amunet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

12.01.2005 um 01:58
jep dekne nd weiss ihc irgendwo steht auch das es nun so ist...ich finds sicherlich noch..ich such nur grad den thread den ich ebend geschrieben habe..der is nihct mehr da.....*wunder*

Ich bin Du bist!


melden
Anzeige
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

12.01.2005 um 02:14
Shadow,

diese besagte Johanna hat sich die weiblichen Locken entfernt und schon war sie aufgenomen in der Männerdomäne der Kahlköpfigen. Jeanne d'Arc hat sich auch ihre goldenen Locken entfernt und schon durfte sie ihr Leben für die Freiheit der Männer geben. Ist doch nett ausgewogen, oder? ;)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

12.01.2005 um 02:27
@amunet oder andere interessierte User,

wer von euch weiss, wie die Zeremonie der aktiven Papstwahl im Sinne von Untersuchung der Körperlichkeit des zukünftigen Pontifex abläuft. Werden da tatsächlich die Glocken geschaukelt??? Womöglich ein EKG gemacht und die Gehirnaktivität gemessen?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
amunet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

12.01.2005 um 02:27
naja jean war aber bekannt das sie eine frau war..sie schnitt sich das haar ab und wenigstens optisch dem kriegern an zu passen die ihr folgen sollten.....

das ist auch eigentlich nicht die frage....denn die is..hat sie wirklich visionen gehabt oder war sie einfach nur egstört wie man es manchmal sagen würde.


Ich bin Du bist!


melden
noctishh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

12.01.2005 um 10:18
Die "sella stercoraria" - wörtlich übersetzt "der Dung-Sessel" wurde wirklich genutzt. Und das über 6 Jahrhunderte hinweg. Und das fing in der zweiten Hälfte des 9.Jahrhunderts an. Wenn der Anwärter auf dem Papstthron wirklich ein Mann war, wurden ihm erst dann die Schlüssel für St. Peter ausgehändigt.
Zur Erläuterung. Im Mittelalter waren Päpste teilweise noch recht jung (Papst Innocenz III. war 37 bei seiner Wahl) und in der Rennaissance waren die Borgia-Päpste teilweise verheiratet und hatten Kinder.
Die Via Sacra ist eine der am kürzesten Strecken vom Papstpalast und zur Bischofskirche des Papstes (San Giovianni in Laterano).
Sie wurde auch über 400 Jahre genutzt..., erst in der zweiten Hälfte des 9.Jahrhunderst wurde sie gemieden, weil sie angeblich zu schmal für die päpstliche Prozisionen sei.
Johanna von Ingelheim oder auch Johann Anglicus hat sich schon beim Eintritt ins Kloster von Fulda als Mann ausgegeben. Entweder war sie ein Mannweib oder ihr Körper war relativ schmal (was die primären Geschlechtsorgane - die Brüste- bei den Frauen betrifft). Es gibt auch heute Frauen, die leicht als Männer durchgehen sowie es auch Männer gibt die sehr feminine Gesichtszüge haben, also kann es durchaus möglich sein, daß ihr Körper dem eines Mannes ähnlicher war, als man(n) sich vorstellt.
Zu Jean d'Arc, der heiligen Jungfrau von Orleans - die erst sehr viel später Heiliggesprochen wurde- sie war eine Frau. Sie ist auch als eine Frau in die Schlacht gezogen. Das sie sich ebenfalls die Haare geschnitten hat, liegt aber in einer anderen Quelle. Das lernen heutzutage selbst die Männer beim Bund, je kürzer desto besser.
Da sie als Frau zu einer Zeit -nämlich auch im Mittelalter- eine gewisse Machtposition inne hatte, wurde sie von den Burgundern an die Engländer verraten. Nicht die Franzosen haben sie auf den Scheiterhaufen gebracht -denen, denen sie die Freiheit im Land gegeben hat- sondern die Engländer. Und zu den damaligen Zeiten war es ein leichtes jemanden der Ketzerei oder Hexerei zu beschuldigen. Es war eine gängige Normalität, weil zu der Zeit die Inquisition im vollen Gange war. An den Hexenverbrennungen in ganz Europa fanden die meisten zwischen dem 13. und 15.Jahrhundert statt.

Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig (§703b Abs 1 ZPO)


melden
bey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

15.03.2006 um 20:20
hallo ich hab zu dem thema päpstin johanna eine GFS gehalten (für die die nicht wissenwas das ist, das is ein referat am gymnasium, das ungefähr ein zehntel der gesamtnoteeines fachs zählt). Naja ich halte die Legende um die Päpstin für einigermaßen wahr, auchwenn ich mir vorstellen kann, dass da auch vieles anders war als man es überliefert hat.

Allerdings verstehe ich nicht, warum die katholische Kirche so viel Energie undZeit dazu verwendet, jegliche Gerüchte und "Beweise" auf die Existenz eines weiblichenPapstes zu tilgen, wenn das doch eh alles nur erstunken und erlogen ist, von den bösenbösen Reformern... oder meinetwegen auch von irgendwelchen lustigen Historikern... ichbin selbst evangelische Christin und ich muss sagen dass ich irgendwie schon an dieseLegende glaube, weil ich denke dass es viele Frauen zu der Zeit gab, die keine Lust aufein Leben als Hausfrau und Gebärmaschine hatten und sich deswegen als Mann verkleideten.und warum ist das eigentlich ein so großes Problem, dass eine Frau sowas wie ein Papstamthat?! ich verstehe einfach nicht, warum die Frau eine Art Kollektivschuld an allemträgt... ich denke, es liegt einfach an der körperlichen Überlegenheit des Mannes. Ichglaube, ich könnte auch nicht so leben wie die frauen in manchen Ländern heute nochleben... unterdrückt von ihrer Familie und dazu verdammt ein Leben lang nur zufunktionieren wie dein Mann es verlangt. Ich würde auch ausbrechen wollen...

"Ich würde alles noch einmal genauso machen, denn nicht ich, sondern Sie haben die falsche Weltanschauung." Sophie Scholl


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 16:40
ein Papst, oder eine Päpstin, ist nicht relevant, dieser angeblicher Mittler zwischenGott und den Menschen ist und war nicht rechtens, und überflüssig.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 16:50
Ach, slogi, das hat doch mit dem Thema dieses Threads nix zu tun und ist Glaubenssache! DU glaubst doch auch an allerhand seltsames Zeugs!

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 16:54
genauso so wie du nicht?
Nur mein seltsames Zeug stammte aus der Bibel und deinseltsames Zeug stammte gott weiß woher.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 17:02
interessante geschichte!^^da fragt sich nur wie die gute schwanger geworden ist!^^
naja die gute wird schon ihre gründe gehabt haben un da merkt man ma wieder das derglaube eine einzige lüge is un auf lügen basiert!*g*(schrankwands ooftopic aussage)
ich denk das es des gegeben hat hab nämlich ne interessante doku gesehn!^^

why i´m living in this broken world?only to hate myselfe?why?

-=üRveR=-


melden

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 17:17
@slogi

Ich weiss ja, dass Du die Bibel - vor allem das NT - für absolutglaubwürdig hältst. Ich tue das nicht. Ich halte auch die Geschichte von dieser Päpstinfür nicht glaubwürdig.

Weil sie erst lange NACH den Ereignissen kolportiertworden ist. Eine netten Propagandalüge gegen das Papsttum gerichtet mehr ist das nicht.Aber hat Unterhaltungswert, wie der Roman, der davon handelt. Das hier viele gleichkritiklos darauf anspringen ist bezeichnend.

siehe dazu auch hier:

Wikipedia: Päpstin_Johanna

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 19:39
slogi2000
"ein Papst, oder eine Päpstin, ist nicht relevant, dieser angeblicherMittler zwischen Gott und den Menschen ist und war nicht rechtens, und überflüssig."
- Stimmt, der Papst und alles drumherum ist überflüssig. Die Kirche auch...

"genauso so wie du nicht?
Nur mein seltsames Zeug stammte aus der Bibel und deinseltsames Zeug stammte gott weiß woher."
- Nun. Das macht es nicht besser, oder?!

Mit dieser Band, hast du nicht viele Freunde, doch die die du hast, teilen deine Träume.


melden

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 19:47
>>slogi2000
"ein Papst, oder eine Päpstin, ist nicht relevant, dieser angeblicherMittler zwischen Gott und den Menschen ist und war nicht rechtens, und überflüssig."
- Stimmt, der Papst und alles drumherum ist überflüssig. Die Kirche auch... <<

die kirche, zu der sie geworden ist, ja, definitiv.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~°Lebe dein Leben so, dass du dich jederzeit der Ewigkeit stellen kannst°~

~°Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.°~


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 20:44
jafrael
das ist dein Problem. Du lebst vielleicht noch ein paar jahre dann wirdst duschon sehen ob ich an ein Märchen glaube oder du

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 20:50
"Päpstin Johanna"

das ist genau das Richtige für das "Volk"...

...´nehässliche, ekelige Jungfer, na wenn die mal dem Rest nicht den Spiegel vorhält...

muuuuaaaaahhhhhaaaaaaaa !!!

Let's get down to work
Let's get down to combat

-=üRveR=- (weil Du´s bist...)


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 20:58
und jafrael
ich frage dich schon zum vierten mal und habe immer noch keine antwortbekommen, was ist mit all den anderen Theologen die das NT und das AT für absolutglaubwürdig und richtig halten? Du beziehst dich immer nur auf dieselben ein paarTheologen die angeblich bewiesen haben dass das NT falsch ist

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

17.03.2006 um 21:00
nachbar
wieder mal ein super intellegenter Beitrag

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden

Päpstin Johanna?

18.03.2006 um 11:03
"die kirche, zu der sie geworden ist, ja, definitiv."
- Ja, vielleicht...

"ich frage dich schon zum vierten mal und habe immer noch keine antwort bekommen, wasist mit all den anderen Theologen die das NT und das AT für absolut glaubwürdig undrichtig halten? Du beziehst dich immer nur auf dieselben ein paar Theologen die angeblichbewiesen haben dass das NT falsch ist"
- Diese Theologen müssen das sagen, weil sedas so ins Hirn gesetzt bekommen haben. Wenn du aber selbst mal nachdenkst, wirst dumerken, dass ein Großteil einfach erfunden ist bzw. an andere reale Dinge angelehnt...

Mit dieser Band, hast du nicht viele Freunde, doch die die du hast, teilen deine Träume.


melden
iduna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

18.03.2006 um 13:20
Ich das Buch darüber gelesen und
ich finde es nur schade das so intelligente undwillenstarke frau so enden musste...
... wer weiß vielleicht ist der nächste Papstwieder eine Frau

zwar echt unwarscheinlich aber ein schritt aus dem kirchlichemmittelalter wäre es

Anarchismus ist der Versuch, das kleineres Übel durch das Größere zu ersetzen


melden
Anzeige

Päpstin Johanna?

18.03.2006 um 15:25
"wieder mal ein super intellegenter Beitrag"

...wohl eher ein intelligenterBeitrag...

Let's get down to work
Let's get down to combat

-=üRveR=- (weil Du´s bist...)


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden