weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Päpstin Johanna?

154 Beiträge, Schlüsselwörter: Macht, Papst, Päpstin Johanna
Erdwurm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

28.04.2006 um 23:55
Wenn man überlegt das heute ein ehemaliger Hitlerjunge aus dem tiefschwarzen BayernPapst
ist,warum dann nicht auch mal ne Frau...


melden
Anzeige

Päpstin Johanna?

29.04.2006 um 11:34
Das Problem ist,daß es dafür zeitgenössische Quellen und Hinweise geben müßte, und dieexistieren offenbar nicht.


melden

Päpstin Johanna?

29.04.2006 um 12:50
"Wenn man überlegt das heute ein ehemaliger Hitlerjunge aus dem tiefschwarzen BayernPapst
ist,warum dann nicht auch mal ne Frau..."
- Jaja, die alte Leier... Waswillste denn genau damit sagen?!


melden
blaskowitz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

29.04.2006 um 14:17
Oh nein ein Hitlerjunge, wie schlimm. Wahrscheinlich meint er damit das ein Altnazi nunPapst geworden ist.
Bescheuert


melden

Päpstin Johanna?

29.04.2006 um 21:45
logo - dadrauf wollte ich auch hinaus!


melden

Päpstin Johanna?

30.04.2006 um 00:30
S wundert mich dass der thread nicht mehr frequentiert ist bei der Brisanz

Wissen wohl zu wenige was drüber

gute nacht


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

30.04.2006 um 09:43
Hat sie wirklich ein Kind bekommen?

Hat sie sich nicht an das Zölibat gehalten?

Und eine Päpstin zu haben wäre doch gut...

Frauen an die Macht! ^^


melden

Päpstin Johanna?

30.04.2006 um 11:49
@unecopine
Bevor wir uns diese Frage stellen,sollten wir uns fragen:
"Existiertesie überhaupt ?"


melden

Päpstin Johanna?

30.04.2006 um 13:15
naja, ganz ehrlich? ich glaub nicht...
Andererseits vertucht die Kirche gernewichtige Sachen...


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

30.04.2006 um 13:17
@ zaphodB.: Ja, das ist die wichtigste Frage, aber es könnte doch sein...


melden

Päpstin Johanna?

30.04.2006 um 14:33
Möglich ist theoretisch natürlich alles, aber, wie bereits mehrfach gepostet, sprichterheblich mehr dagegen als dafür, insbesondere das Fehlen .
jeglicher zeitgenössischeQuellen und Hinweise. Und die hätten,zumindest außerhalb des katholischenEinflußbereiches.(Byzanz,Kopten,Palästina,Islam) vorhanden sein müssen.


melden
isisra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 12:14
Hallo!
ich wollte zu dem thema auch mal meinen senf dazugeben (wenn auch etwasspaet), da mich dieses thema sehr interessiert.
ich denke, dass es durchaus moeglichist, dass es eine paepstin gab, ob diese johanna hiess und aus deutschland kam seidahingestellt.
jedenfalls laesst es sich nicht beweisen, ob es je eine paepstin gab,sei es, dass es vertuscht wurde oder beweise (noch) nicht gefunden wurden oder dieseschlichtweg nicht mehr existieren. wie auch immer, es laesst sich auch nichtsgegenteiliges beweisen (also dass es nie eine paepstin gab).
vertuschungsversuche gabes in der geschichte schon viele, man denke nur an das alte aegypten und pharaoninhatschepsut. dass es im alten aegypten eine pharaonin gab, ist ungefaehr genausounvorstellbar, wie eine paepstin, da der titel des pharao zum ersten auch ein reinmaennlicher war und dieses amt auch nur maennern vorbehalten war. und trotzdem stiegdiese frau zum pharao auf und ihre existenz und die tatsache dass sie pharao war, istbewiesen trotz der versuche ihrer nachfolger, ihren name aus der geschichte zu entfernen.
also warum sollte in der geschichte der katholischen kirche nicht etwas moeglichgewesen sein, was auch im alten aegypten moeglich gewesen ist?
ich weiss nicht, ob eseine paepstin gab, halte es aber durchaus fuer moeglich. im endeffekt kann ich nur sagen,nix is fix.

schoenen tag noch,
isis


melden

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 12:59
eben - schön beschrieben


melden

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 13:53
Nur,der Unterschied ist: Zu Hatschepsut hat man Quellen gefunden, sogar zu Nofretete undEchnaton (dem verfemten Ketzerpharao) gibt´s welche.
Und es gibt durchgehend datiertePapstlisten und zu den allermeisten Päpsten( von den ganz frühen mal abgesehen) auchDokumente oder sonstige zeitgenössische Nachweise und Erwähnungen.
Allein zum ThemaJohanna gibt es die nicht und nirgends !

D.h. deine Annahme "wie auch immer, eslaesst sich auch nichts gegenteiliges beweisen" ist in so fern falsch ,als sich derBeweis einer Nichtexistenz positiv nie führen läßt. Dazu wäre eine zeitgenössische Quellenötig,die sagt: " Eine Päpstin hat es im Jahre NN nicht gegeben" Ein solcherPositiv-Beweis könnte nicht mal für die Gegenwart geführt werden.
Was logischzulässig ist, ist daher in diesem Falle nur der Negativ-Beweis:
Im Jahre XXXX gab esden Papst NN. Papst gibt es ,außer im Falle eines Schismas , nur einen,also kann eskeine Päpstin in diesem Jahr gegeben haben.
Hätte es eine Päpstin gegeben,müßte esdazu Quellen geben.Da es dazu keine Quellen gibt,hat auch keine Päpstin existiert.
D.h. solange keine positiven Anhaltspunkte vorliegen gilt der Negativ-Beweis.

Also sagt mir zunächst mal in welchem Zeitraum die Päpstin existiert haben soll undbringt mir dann Positiv-Beweise !!! So lange Ihr das nicht könnt ist die Päpstinnen-Thesenicht weiter als eine feministische Fantasie ohne historischen Hintergrund.


melden

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 13:55
Also ich hab mir gestern das Galileo Special über "Die Päpstin" angesehen und meinerMeinung nach, ham sie sich dadurch nix zu schulden kommen lassen, es wurde weder wasbestätigt noch wiederlegt, auch wenn ichs nicht angesehn hätte wüsste ich gleich vieldarüber!

Hatte mir mehr erhofft, naja


melden

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 14:18
Hehehe, nettes Sig,Kätzchen !!!
Natürlich nicht,aber es wurde auch so überhaupt nixauch nur ansatzweise Neues zu dem Thema gebracht.


melden
isisra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 16:05
@zaphodB.
naja ich hab ja nie gemeint dass es ein paepstin gab, denn ich weiss esschlichtweg nicht. es stimmt schon, dass es wohl keine stichhaltigen beweise dafuer gibt,dass es jemals eine paepstin gab. dennoch halte ich es fuer moeglich, aber sicher bin ichmir klarerweise nicht.
zur beweisfrage, so ist es insofern sicher einfacher gewesendie existenz von hatschepsut und echnaton zu beweisen, einfach aus dem grund, dass beiderecht lange regiert haben und, wie es in aegypten ueblich war, eine enorme bautaetigkeitan den tag gelegt haben. aus diesem grund war es fuer ihre nachfolger sicher nichteinfach deren namen ganz aus der geschichte zu tilgen und es ist ihnen auch nichtgelungen.
in diesem sogenannten finsteren zeitalter ist die beweisfrage sicherschwieriger, denn das war eine zeit grosser veraenderung (voelkerwanderung etc.), diepolitische lage sehr instabil war und dadurch sicher die meisten niederschriften verlorengegangen sind.
ich kenne mich zwar weder mit dieser epoche der geschichte genau aus,noch mit der abfolge der paepste, dennoch laesst sich, was ich mitbekommen habe, auch dieexistenz aller bisherigen paepste nicht beweisen.
schlusswort: vielleicht hat niemalseine paepstin existiert, aber 100%ig kann man es nicht sagen und wird es wohl nie sagenkoennen.


melden

Päpstin Johanna?

01.05.2006 um 19:03
@isisra
Ok,betrachten wir mal die Fakten
JOHANNA soll um das Jahr 818 inIngelheim am Rhein als Tochter eines englischen Priesters geboren worden und nach dem Todder Eltern in ein Frauenkloster aufgenommen worden sein.

Da war vonVölkerwanderung nix mehr zu spüren, das Reich war vielmehr unter Karl d.Gr. und Ludwig Igeordnet u.stark,die Verwaltung funktionierte und Ingelheim als eine derHauptkaiserpfalzen war ein Hauptverwaltungssitz.
Unmittelbar daneben lag mit Mainzals Hauptstadt des Erzbistums von Bonifatius das geistliche Zentrum des Reiches.DerPriester war vermutlich Hofbeamter in der Kanzlei der Karolinger.
Da war kein Chaossondern geordnetes Gemeinwesen.
Folglich müßte es Unterlagen gegeben haben über denVater, die Geburt,den Tod des Vaters., das Kloster, den Klostereintritt, die Abordnungnach Rom oder an andere Orte.
Und was haben wir....nix

Regierungszeitzwischen Leo IV. (855) und Benedikt III. (858)

Da wäre sie 40 Jahre und fürdamalige Verhältnisse schon alt gewesen.
Ludwig II war Kaiser und Hrabanus MaurusErzbischof v. Mainz.
Papst war Nikolaus I , der sich erstmals gegenüber denFrankenkönigen emanzipierte.
Er setzt u.a. Erzbischöfe ab, um die Heirat Lothars II mit seiner Mätresse zu verhindern.Und dazu gibt es Urkunden !!!
Was fehlt,sindirgendwelche zeitgenössische Quellen und Hinweise zu einer Päpstin Johanna.

DieStory über die Existenz einer Päpstin taucht vielmehr erstmals ca. 400 Jahre nachdieser Zeit in der »Chronica universalis Mettensis« des Jean de Mailly Mitte des 13.Jahrhunderts zur Zeit des Höhepunktes des Streites zwischen Staufern und Päpsten (Innozenz IV / Friedrich II ) auf. Und da ist die Zielrichtung (Diskreditierung desPapsttums) wohl eindeutig, zumal die Chronik auch sonst eindeutig Partei für die Stauferergreift.

Also nix mit Päpstin.Hier handelt es sich wohl um eine historischeFiktion ,sonst nix.


melden
isisra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päpstin Johanna?

02.05.2006 um 11:26
@zaphodB.
da hast du bestimmt recht und ich habe auch nie gesagt, dass es einepaepstin johanna gegeben hat, aber es ist durchaus moeglich, dass es einmal eine paepstingab und wir es einfach nur nicht wissen, weil es einfach nicht ueberliefert ist.
dukannst ja nicht nachweisen, ob jeder papst, den es bisher gab, wirklich ein mann war.d.h. also dass es meiner meinung nach durchaus im bereich des moeglichen liegt, dasseinmal einen weiblichen papst gab, vielleicht war dieser weibliche papst nicht johanna,vielleicht war es jemand anders, man weiss es nicht.
es gab doch auch paepste, diekinder hatten und was weiss ich was es noch alles gab.
in dem sinne, vielleicht gabes einen weiblichen papst, vielleicht nicht, ich persoenlich schliesse nichts aus.


melden
Anzeige

Päpstin Johanna?

02.05.2006 um 19:11
Also glaub ,was Du willst, aber die Wahrscheinlichkeit und die historischen Quellensprechen dagegen.
Genauso sinnvoll wäre es,wenn Du behaupten würdest:
"Aber esist durchaus moeglich, dass es einmal eine deutsche Kaiserin , eine französische Königinoder eine türkische Sultanine als gekürte, autarke Herrscherin und nicht nur als Gemahlingab und wir es einfach nur nicht wissen, weil es einfach nicht ueberliefert ist. "


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden