Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

365 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Windows, NSA, Microsoft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

31.01.2008 um 15:01
*zurückzukommen


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

31.01.2008 um 15:26
wine
cedega
vmware
virtualbox
qemu
usw...

aber wer scharf darauf ist sich viren, wuermer usw. einzufangen und/oder seinen "rechner" einem botnetz zur verfuegung zu stellen soll ruhig weiter fuer dieses M$ zeugs geld ausgeben;)


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

31.01.2008 um 18:11
Was hat deine Aufzählung mit Viren und Würmern zu tun?


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

31.01.2008 um 18:12
Und mehr als "M$ is scheisse" haste auch net drauf, oder? ;)


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

31.01.2008 um 22:36
@lightbringer

diese aufzaehlung hatte mit deinem irrefuehrendem post bezueglich der software zu tun (die es gibt oder eben auch nicht)



>Und mehr als "M$ is scheisse" haste auch net drauf, oder?;)

doch, habe ich;)

aber primaer koennen wir das (M$ ist scheisse) so mal stehen lassen, oder?)


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

01.02.2008 um 06:11
Microsoft lebt von Viren und Trojanern,Windows ist ein einziger Virus mit Bugs das wie ein Magnet auf Viren wirkt.
ICQ ist nicht mehr und nicht weniger als ein Spyprog,jeder kann einem ICQ-benutzer in die Dateien schauen.
Aber schliesslich ist niemand gezwungen dafür Geld auszugeben


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

03.02.2008 um 04:30
hm mich würds nichtmal wundern wenn ms dem us amerikanischen staat gehört,
so viele back doors können eigentlich nur absicht sein


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

08.02.2008 um 13:08
diese aufzaehlung hatte mit deinem irrefuehrendem post bezueglich der software zu tun (die es gibt oder eben auch nicht)

Man kann sich auch alles schön reden. Heise ist ein bekanntes Portal, die Leute haben das Phonehome von Azureus zugegeben... Aber gut, du hast natürlich recht... Alles von Closed-Source-Entwicklern geplant, um deinem heilen Weltbild zu schaden...


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

08.02.2008 um 13:11
Sry, war nicht Heise, sondern Gulli...


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

08.02.2008 um 22:13
Jetzt will Microsoft auch noch Yahoo übernehmen, wenn ich das vorhin richtig gehört habe :P


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

08.02.2008 um 22:38
Die Betonung liegt auf *will*, da ham noch ganz andere Parteien mitzureden bis da überhaupt was zustande kommt.

Ich kann Microsoft die Sache nicht mal verübeln, die Einbußen waren nun mal nicht gerade klein in der Internetsparte ;)


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

10.02.2008 um 12:32
"wine
cedega
vmware
virtualbox
qemu
usw...

aber wer scharf darauf ist sich viren, wuermer usw. einzufangen und/oder seinen "rechner" einem botnetz zur verfuegung zu stellen soll ruhig weiter fuer dieses M$ zeugs geld ausgeben"

Stimmt, werde jetzt auch auf Linux wechseln. Hab mir den Rechner vor nem halben Jahr gekauft und musste Vista 3 mal neu installieren. Jetzt hab ich genug von dem Vista-Schrott.


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

10.02.2008 um 12:36
@philo:
also wenn man 3mal vista neuinstallieren muss, dann frage ich mich ob das problem nicht doch eher vor dem computer sitzt ;).

mein vista läuft jedenfalls seit der erstinstallation stabil...


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

10.02.2008 um 12:38
"also wenn man 3mal vista neuinstallieren muss, dann frage ich mich ob das problem nicht doch eher vor dem computer sitzt ."

Wohl kaum, ich beschäftig mich schon seit ca. 15 Jahren mit PCs und so ne scheisse wie Vista ist mir noch nicht untergekommen!


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

10.02.2008 um 17:16
@philoktetes:
das hat ja nun nix zu sagen. ich kenne auch etliche die so lange am pc sitzen und deren computer trotzdem einem flächenbombardement gleichen.

was genau war denn der anlass? und was genau ist für dich so schlimm an vista?


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

04.03.2008 um 15:22
Hab mir den Rechner vor nem halben Jahr gekauft und musste Vista 3 mal neu installieren.

Liegt so gut wie immer am Anwender...


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

15.03.2008 um 12:09
Was mich angeht - XP is in Ordnung Vista nicht ausgereift.

Was die Sicherheitslücken angeht - naja ...mit nem gut konfigurierten System ist auch nicht mehr alles möglich - vorsicht ist immer geboten, dann kann auch garnicht so viel schief gehen.

Linux hin oder her - ich bin dagegen.
Wieso?

Zum einen gibt es zu viele unterschiedliche Distributionen, keine einheitlichen installationen (suse 10.3 ..hab mal versucht zu apt-get'ten ...sowas gibts da garnich..)

WLAN - funktioniert nach Tagelangen rumwerkeln immer noch nicht, hab das mitlerweile aufgegeben
Sound? 3 Stunden gesucht bis ich einen kompatiblen Treiber gefunden hab der auch mal eine Woche lief, danach war der Sound wieder weg - find ich sehr merkwürdig. Das Installieren von dvb-t hat auch relativ lang gedauert.. am ende scheitert es daran das die Anwendung nicht mehr auf den usb port reagiert und meint es wäre kein dvb-t gerät angeschlossen, aber darauf muss man auch erstmal kommen, das Gerät in einen anderen Slot zu stecken.

Für Programmierer eignet sich Linux hervorragend. Für Gamer und Home-Anwender die einfach mal emails lesen wollen, ein wenig surfen wollen - dabei musik hören oder fernsehen, dafür ist das System einfach zu kompliziert. Und bis man alle möglichen Konsolenbefehle, möglichkeiten, und Konfigurationsdateien durchgegangen ist bis mal alles so funktioniert wie mans will - das is nur unnötiger ärger

mein statement - Windows absichern, ggf. mit ner Virtuellen Maschine surfen. Ansonsten -> Reinstecken, pling pling - ggf. Treiber installieren - kein Problem aber auch für unerfahrene Benutzer immer noch schwierig genug. Linux is da einfach eine Zumutung


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

15.03.2008 um 12:27
"WLAN - funktioniert nach Tagelangen rumwerkeln immer noch nicht, hab das mitlerweile aufgegeben"

Habe dasselbe (das ist auch das einzige) Problem mit opensuse 10.3.

Aber bin noch nich bereit aufzugeben. Brauche nur hin und wieder ne Pause um Luft zu holen. :D
Irgendwann krieg ich´s hin. Linux bedeutet halt auch lernen. ;)

"Linux is da einfach eine Zumutung"

Sehe ich trotz Schwierigkeiten nicht so, Geduld und auch Bereitschaft sich mit der Funktionsweise des (eines) Betriebssystems auseinanderzusetzen sollte schon vorhanden sein.
Wem "learning by doing" Freude bereitet, sollte da keine Probleme haben. Und sich auch von "Problemen" nicht abschrecken lassen. :)


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

15.03.2008 um 12:52
sarasvati23 - darf ich kurz Fragen wie alt du bist? Im jüngeren alter gibt man da auch nicht so schnell auf ^^ Ich persönlich sitze nur nicht gern an den Linuxsystemen weil mir das Konfigurieren einfach zu lange dauert - trotz dessen, das ich ein geduldiger Mensch bin..

Mein Vadder hat da halt nu keinen Bock drauf, man kauft sich ja nicht einen Laptop um Stundenlang zu überlegen wie man seine Probleme lösen könnte, sondern um einfach den die gewünschte tätigkeit ohne probleme durchführen zu können

Ich persönlich finds nur komisch...Treiber sind angeblich alle da, gerät wird erkannt.. und wenn man die SSID einträgt - nö..nischt. Und nach Netzen suchen is da ja nicht mal implementiert..selbst unverschlüsselt zum Test..keine Chance. Selbst aus meiner Ausbildung, meine Lehrer konnten mir da nicht helfen, außer zu sagen - Linux und WLAN ist problematisch. Mit Kubuntu oder so soll das ja einigermaßen möglich sein..aber am Ende läuft dann etwas anderes nicht und ich steig auf die nächste Distribution um, irgendwann verlier ich den Spaß daran =/

Ich komm zwar mit Linux klar, aber auch nur wenns unbeding nötig ist...sonderlich Benutzerfreundlich find ichs dann nicht, da is Microsoft eindeutig besser. Das schöne an Linux ist aber, das die Leute sich alles mögliche an Programmen einfallen lassen und das mit anderen teilen, kurz - OpenSource is einfach ne klasse sache..

Und ich wette, das wenn Microsoft sich auch mal dazu bekennen würde dann gäbe es wohl weitaus weniger Sicherheitslücken..

Das die NSA bei der Entwicklung geholfen haben soll....verstehe noch nich so ganz was die davon haben..Leute ausspionieren im Ziel der Nationalen Sicherheit..nunja...ich denk mal das das auch ohne die nsa möglich is, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg..

fehlt nur noch das es heißt Stoiber hilft Microsoft bei der Entwicklung von Windows se7en (natürlich mit implementiertem Bundestrojaner)


melden

NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung

15.03.2008 um 16:44
Alanor,

"darf ich kurz Fragen wie alt du bist?"

Die Dreißig ist in greifbarer Nähe, glaube aber nicht, dass das mit Alter zu tun hat. ;) :)

"sondern um einfach den die gewünschte tätigkeit ohne probleme durchführen zu können"

Was eine meiner Meinung nach erhebliche Sicherheitslücke bietet.
Ich möchte schon erfahren, was genau wie passiert.
Und Probleme bleiben bei MS nicht aus. Dass man sie eventuell nicht erkennt, ist wohl auch ganz bequem. Läuft ja alles im Hintergrund ab und dem wird wenig Beachtung geschenkt.

Zum Wlan?
Hast du es mal mit ndiswrapper probiert?

"Und ich wette, das wenn Microsoft sich auch mal dazu bekennen würde dann gäbe es wohl weitaus weniger Sicherheitslücken.."

Das glaube ich nicht, dass das je soweit kommen wird.

"Das die NSA bei der Entwicklung geholfen haben soll....verstehe noch nich so ganz was die davon haben..Leute ausspionieren im Ziel der Nationalen Sicherheit..nunja...ich denk mal das das auch ohne die nsa möglich is, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.."


Blind vertrauen sollte man den Herrschaften definitiv nicht. Ich kann mir gerade was die USA betrifft so einiges vorstellen. ;)

Leute auszuspionieren dient auch der Erstellung eines persönlichen Profils des I-net Users. Spielt ja keine Rolle, ob die Daten verwendet werden, wirtschaftliche Gründe liegen aber schon nahe.
Es geht aber im Grunde ums Prinzip, dass nicht in die Privatssphäre eingegriffen werden darf.

Auch ebenso wird das Surfverhalten beeinflußt, wenn Leute bestimmte Suchbegriffe nicht mehr eingeben möchten, um nicht auf irgendeiner "Blacklist" zu landen. Oder sonst ihr "Verhalten" unnatürlich anpassen, ähnlich bei Videoüberwachung.

IP-Verwechselungen, die negative Folgen für den User nach sich ziehen können, häufen sich wohl auch.

Deshalb gebe ich Linux nicht nur eine Chance, außerdem machts auch Spaß sich in so Sachen reinzufummeln. ;)


melden