Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Estonia Verschwörung

249 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Sprengung, Estonia ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:05
@Ulf schrieb:
Dir schien es doch so wichtig mit den stichhaltigen Beweisen.
Die es für eine Explosion auf der Estonia nicht gibt ;)


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:19
@woogli
Warum wird hier eigentlich immer weiter auf Frau Rabe und der Explosion herumgeritten? Warum konzentriert man sich nicht auf die vorhandenen Fakten die keinen anderen Schluss zulassen, als dass es rund um den Untergang der Estonia sehr wohl eine "Verschwörung" gegeben hat und gibt?


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:23
@schmitz
Wenn es keine Explosion gegeben hat, wieso ist das Schiff dann gesunken?
Zufällig?


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:28
@Ulf
Es herrschte Windstärke 7-9, Wellen, bis zu einer Höhe von 5 Metern, was für die Ostsee recht viel ist. Die Estonia fuhr volle Fahrt, ca. 19 Knoten, bei diesem Wetter. Wenn da die Bugklappe abreißt und der Kapitän dann auch noch den Fehler begeht, das Schiff quer zur Welle zu legen, wundert mich das Kentern nicht.

Das schnelle Sinken wundert mich dann eher.

Aber der Pott war ja auch nachgewiesener Maßen nicht für die hohe See gebaut und in derart desolatem Zustand(wartungstechnisch), dass sie nicht hätte auslaufen dürfen. Das ist doch eine Faktenlage, die eine Sprengung für die Havarie ziemlich unnötig erscheinen lässt, oder?


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:31
@schmitz
Dann wäre es ein Unfall gewesen und der militärische Hintergrund wird damit relativ uninteressant, oder glaubst du man hätte das im Voraus so berechnen können?


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:36
@Ulf
Warum ist der militärische Hintergrund uninteressant? Ganz im Gegenteil. Man könnte fragen, warum der Kapitän so viele Fehler machte, jeder zweitklassige Skipper von hier bis in Schwedens Fjorde hätte die Situation besser beurteilt und im Griff haben können. War das Absicht? Eine Mischung aus Unfall und Absicht? Selbst wenn man eine Sprengung völlig ausschließt, bleiben diese Fragen offen.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:39
@schmitz schrieb:
@woogli
Warum wird hier eigentlich immer weiter auf Frau Rabe und der Explosion herumgeritten?
Warum konzentriert man sich nicht auf die vorhandenen Fakten die keinen anderen Schluss zulassen, als dass es rund um den Untergang der Estonia sehr wohl eine "Verschwörung" gegeben hat und gibt?
Ich glaube mich zu erinnern, diese Frau mit keinen Worten erwähnt zu haben.
Verschwörung würde ich es auch nicht nennen, eher Vertuschungsversuch seitens der Estonia Erbauer und/oder Eigner. Wie du auch schon erkanntest und in deinem letzen Beitrag geschrieben hast: "der Pott war in einem derart desolatem Zustand(wartungstechnisch)". Genau dass hatte man versucht mit den widerlichsten Mitteln zu vertuschen.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:41
@schmitz

Mir erscheint das zu unsicher.
Man ist abhängig vom Wetter, hätte das nicht groß planen können.
Ich denke, dass bei solchen Aktionen nichts dem Zufall überlassen bleibt.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:44
@woogli
Da war weitaus mehr im Spiel als das und die Erbauer sind da wohl die letzte verantwortlich zu machende Instanz...^^


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:45
@Ulf
Warum Zufall? Wenn ich mein Schiff kenne und es auf Grund schicken will, kann ich das tun. Jeder Zeit.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:47
@schmitz schrieb:
Da war weitaus mehr im Spiel als das...
Stimmt. Und zwar, sehr viele Spekulationen und haltlose Behauptungen.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:50
@schmitz
Wie funktioniert das dann mit der Bugklappe?


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:51
@woogli
Offensichtlich bist Du mit dem Thema nicht vertraut.

Hier der offizielle Bericht:

http://www.onnettomuustutkinta.fi/estonia/index.html

Hier eine kritische Auseinandersetzung, ganz ohne Behauptungen und Spekulation, faktenbasiert. Viel Spaß beim Einlesen ist die Thematik:

http://heiwaco.tripod.com/e7.htm

http://heiwaco.tripod.com/LTP.pdf


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:54
@Ulf
Was genau meinst Du? Die Bugklappe war in keinem guten Zustand, das kann als Fakt angesehen werden. Was ich sagen wollte ist, dass man ein Schiff auch absichtlich zum Kentern bringen könnte, gerade wenn man weiß, wie angegriffen der Zustand des Schiffes ist. Will sagen, auch mit intakter Bugklappe, hätte man die Estonia in Seenot bringen können, wenn man es gewollt hätte.

Aber das ist natürlich Spekulation.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 19:59
@schmitz
Wie stellst du dir denn diese Seenot vor, bei gutem Wetter und intakter Bugklappe?


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 20:03
@Ulf
Eine falsche Verteilung der Ladung, oder eben eine fehlerhafte Befestigung der Ladung, die beim Verrutschen ebenfalls zum Kentern führen kann, gerade bei hohen Geschwindigkeiten auf See...-nur als Gedanke.

Aber das führt mir nun zu weit weg.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 20:08
@schmitz

Ich denke aber es ist entscheidend, ob hier ein Verbrechen vorlag.
Es kann ja einen militärischen Hintergrund ohne Verbrechen geben.
Einen geplanten Untergang ohne Explosion kann ich mir nicht vorstellen.


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 20:16
@schmitz schrieb:
@woogli
Offensichtlich bist Du mit dem Thema nicht vertraut.

Hier der offizielle Bericht:

http://www.onnettomuustutkinta.fi/estonia/index.html
Kenn ich doch. Entweder ich habe dich, oder du hast mich da wohl missverstanden. Was meintest nun mit "Da war weitaus mehr im Spiel als das"?


1x zitiertmelden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 23:27
@woogli
Zitat von woogliwoogli schrieb:Was meintest nun mit "Da war weitaus mehr im Spiel als das"?
Ich habe dies bereits genauer ausgeführt:

Estonia Verschwörung (Seite 7)


melden

Estonia Verschwörung

23.04.2010 um 23:52
@Ulf
Der Gedanke war folgender:

Wenn ich ein Schiff wie die Estonia absichtlich, also willentlich versenken wollte, könnte ich dies auch an einem sonnigen Tag mit Null Seegang tun, allerdings wäre dann jedem sofort klar, dass da eine Absicht vorlag.

Warte ich dagegen auf schweres Wetter und verhalte mich dann falsch, also so, dass das Schiff havariert, könnte es immer noch am Wetter selbst gelegen haben, oder eben am fehlerhaften Material.


melden