weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 11:06
@Sumpfding

Und die Nachttemperaturen waren niedriger als normalerweise :)


melden
Anzeige
mermaidman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 14:06
Endlich kommen wir mal aus der kleinen eiszeit raus in eine wärmere periode.

:)

mmm


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 18:36
Eine Klimakatastrophe gibt es nicht, das ist m.E. echt hochgepuscht und die Gründe dafürliegen auf der Hand.....Abzocke unter dem Öko-Deckmantel.

Was wir haben ,ist einKlimawandel und den gab es schon immer.Und vermutlich werden wir hier sogar davonprofitieren.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 19:29
dieser klimahokuspokus also hoax (;)) ist schon nervig. mit dem rummel um den klimawandelwerden nur die leute verschreckt sich sparlampen zu kaufen und teures geld fürautoumrüstungen auszugeben. zudem kann mal wieder die atomare energie lobpreisen undsonst was für einen unfug treiben. wenn deathvalley blumen wachsen lässt, muss das nichtunbedingt das aus für die menschheit bedeuten. die politiker und verantwortlichen tuennicht grade viel für unsere umwelt... der kleine bürger spart jeden liter wasser und imrathaus brennen 10000 watt strahler... neuerdings sind auch kirchen angestrahlt undeiniges mehr. also der kleine bürger macht jeden scheiß mit und ihm wird trotzdem nochmehr angst gemacht, als sei er der hauptverantwortliche und schuldige. theoretisch kannauch morgen die eiszeit beginnen...

also bei DEM thema ist so ziemlich vielverworren.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 20:43
Verschindet alles wieder im Sommerloch "unter den Palmen"! ;)


melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 21:53
Ich habe schon vor einigen Jahren davon gehört das die Sonne ausschlagebend für denKlimawandel ist und das dies ein völlig natürlicher Prozess ist. Meiner Meinung nachhaben wir es hier tatsächlich mit einer Verschwörung zu tun, besonders fällt es auf wennman beobachten wie stark und heftig einige Wissenschaftler für ihre Forschung kritisiertwerden und teilweise zum Schweigen verdonnert werden. Das ist ein interesantes Thema undich denke es wird uns noch länger beschäftigen besonders dann wenn immer mehrWissenschaftler auftauchen und die Wahrheit bekannt wird.
Der Klimawandel steht auchim Zusammenhang mit der Schwingungserhöhung der Erdfrequenz, die in den Medien überhauptnoch nie erwähnt wurde;
bin mir aber nicht sicher ob dieses Thema hier her gehört.Wäre vieleicht zu Umfangreich für dieses Forum.

ao


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 23:08
@mcbraindead
danke für deinen Beitrag, aber ich denke, das die Empfindung über dieTemperatur deines Hinterns etwas defizil wirkt, was die Tragweite des Themas anbelangt.

Das wir einen lauen Winter hatten ist zwar unbestritten, daraus aber gleich denWeltuntergang abzuleiten ist so wissenschaftlich, als wenn meine Mutter aufgrund derTatsache, das sie ihren eigenen Bruder nicht 1944 beerdigen konnte, weil der Boden aufder Flucht zu hartgefroren war, und es deshalb ganz augenscheinlich war, das wir amBeginn einer neuen Eiszeit stehen.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2007 um 23:27
@carlosbrasil
danke für deinen Einwand. Unbestriiten hast du Recht ,das wir nichteinfach so weiter machen können wie bisher, was den Raubbau an der Natur anbelangt.
Die Natur rächt sich immer wieder.

Aber das ist nun nicht explizit dasThema. Wir reden also nicht über die Überfischung der Meere oder die Abholzung desRegenswalds sondern die Klimaveränderung auf der Erde.

Über eineKlimaveränderung die schon immer stattgefunden hat, auch Jahrtausende vor derIndustrialisierung.

Nordafrika war zu Zeiten Kaiser Cäsars die Kornkammer Roms,Alexandria stand einst auf Festland und lag nicht, wie heute, auf dem Meeresgrund. Trojahatte einen Zugang zum Meer, heute liegt es im Landesinneren. Und die Dinosaurier, diesich munter in Deutschland tummelten, konnten sich einer durchschnittlich 8° höherenTemperatur erfreuen und ihren Trieben nachgehen.

Und das sogar ohne Autos undKühlschränken.


melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

14.03.2007 um 13:07
Klimawandel? Gibt es nicht!
Institut will Forscher kaufen

Ein US-Institutmit engen Verbindungen zur amerikanischen Ölindustrie hat Wissenschaftlern Geld fürkritische Studien gegen den neuen Weltklimabericht angeboten. Das American EnterpriseInstitute (AEI) stellte Forschern eine Belohnung von jeweils 10.000 Dollar für Artikel inAussicht, mit denen sie den Klimabericht widerlegen. Außerdem würden Reisekosten undsonstige Spesen übernommen, berichtete die britische Tageszeitung "The Guardian". DemBlatt lagen dazu Briefe vor, die an Wissenschaftler verschickt wurden.

Das AEIgilt als eine der wichtigsten neokonservativen Denkschmieden in den USA. Dem "Guardian"zufolge wurde es vom Ölkonzern ExxonMobil mit mehr als 1,6 Millionen US-Dollar gefördert.Mehr als 20 AEI-Experten sollen als Berater für die US-Regierung von Präsident George W.Bush tätig gewesen sein. Im Vorstand von AEI sitzt unter anderem Lee Raymond, einfrüherer Exxon-Chef.

Die Zeitung zitierte den britischen Klimaforscher DavidViner mit den Worten, die Briefe seien "ein verzweifelter Versuch einer Organisation,welche die Wissenschaft zugunsten politischer Ziele verbiegen will".

Lobby-Organisationen in den USA sind im Kampf gegen "alarmistische" Klimaforschersehr aktiv. 2006 produzierte das konservative Competitive Enterprise Institute (CEI)Fernsehwerbung, in der Kohlendioxid als ungefährliches Produkt moderner Gesellschaftendargestellt wird. "Jetzt wollen ein paar Politiker Kohlendioxid einen Schadstoff nennen",heißt es darin. "Stellen Sie sich vor, sie hätten damit Erfolg - wie würde unser Lebendann aussehen?"


melden

Die Klima-Verschwörung

14.03.2007 um 14:48
also zahlen wir erhöhte steuern um den ausstoß von kohlendioxid su gering wie möglich zuhalt und dabei wird sich der kohlendioxidanteil eh wieder verringern ich meine irgentwannwerden die aktivitäten der sonne doch zurückgehen oder?
hat eig wer mal durchschnittstemperaturen von 1920-40 oder so als sich das klima auch schon verändert hat?


melden

Die Klima-Verschwörung

14.03.2007 um 18:58
Also im frühmittelalterlichen Klimaoptimum, so um 1000 n.Chr. war es durchschnittlich1-2 Grad wärmer als heute.Dann kam im 14.Jahrhundert die Kleine Eiszeit,die bis ca.1850dauerte und seither langsam ausklingt.
Schon deshalb sind solche Horrormeldungen wie:"Der wärmste Winter seit Beginn der Klimaaufzeichnungen" oder "Der wärmste 23. Februarseit 500 Jahren" in Verbindung mit dem Zusatz "Die Klimakatastrophe kommt" absoluterKappes !
Die wissenschaftlichen Aufzeichnungen begannen im 18.Jahrhundert, und 500Jahre zurück hätten wir das Jahr 1507, beide Zeitpunkte liegen also mitten in der kleinenEiszeit und daß es danach wärmer wird ist m.e. ganz normal.
Aber solche Schlagzeilenerzeugen bei Leuten ,die das ganze nicht richtig durchdenken, und dazu gehören auch dieleichtgläubigen Ökos , Panik.
Panik wiederum macht es leichter sinnlose Verbote undfinanzielle Opfer durchzusetzen .
Deshalb ist das,was wir wirklich fürchten müssen,nicht die vermeintliche Klimakatastrophe sondern die Reaktion unserer schwachsinnigenPolitiker darauf.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

14.03.2007 um 23:33
Globale Erderwärmung ersetzt 9/11 als Rechtfertigung für alles

Hörtauf, Fragen zu stellen und lasst uns euch neue Steuern aufdrängen, inklusive Steuern aufdas Atmen von Luft; dies soll nur der Umwelt dienen und wir haben euch schließlich nochnie belogen, oder?

Der hinterhältige Angriff gegen Skeptiker der offiziellenDarstellung über die Ursachen der Erderwärmung und die Gleichstellung der Skeptiker mitHolocaust-Leugnern, spiegelt wieder was unmittelbar nach 9/11 geschehen war als jederKritiker von Bushs Agenda ein Verräter, Terroristen-Sympathisant genannt und von derbreiten politischen Diskussion ausgeschlossen wurde.
Politiker sind professionelleLügner, sie machen Karriere indem sie Leute täuschen und die Realität verzerren bis siein die vorgeplante Agenda passt. Trotzdem vertrauen viele anderweitig rationale Menschenblind dem, was die Politiker über Klimaveränderungen sagen. Ganz egal wie lächerlich esklingt.

Noch schlimmer: Viele Menschen sind willens, die angebotenen"Lösungsansätze" für das Klimaproblem zu unterstützen, auch wenn diese Mobilität undReisefreiheit einschränken, persönliches Verhalten regulieren, die Weltregierungermächtigen und den Überwachungsstaat wiederbeleben. Alles was Big Brother jemals wollte;aber sie würden uns doch nicht über die globale Erderwärmung belügen um diesen Faschismuszu erreichen, oder?

Was ist gefährlicher? Eine Temperaturschwankung die alleininnerhalb der letzten 1000 Jahre bereits 10 mal erreicht und übertroffen worden ist ohneanhaltenden Konsequenzen für das Ökosystem hervorzurufen, oder eine Rechtfertigung fürwestliche Regierungen, die Ketten des Faschismus um unsere Knöchel fester zu ziehen imNamen des Umweltschutzes?

Hat die jüngste Geschichte nicht hundertfachbewiesen, dass Regierungen Hysterie über Monster unter unseren Betten ausnutzen undaufbauschen, die sie selbst geschaffen hatten?
Warum sollten wir ihnen dieses malglauben?

Wenn westliche Regierungen wirklich über Klimawandel besorgt wären,dann würden sie uns Anreize für die Reduzierung von CO2-Emissionen anbieten in Form vonSteuererleichterungen an Stelle von Bestrafungen.
Aber Steuererleichterungen sindnun mal keine Geldeinnahmequellen für unsere selbsternannten Retter der Erde, dieliebevolle Regierung die uns zuliebe den letzten Cent aus uns herausquetschen wird.

Neue Entwicklungen diese Woche beweisen zusätzlich, das die globale Erderwärmung sowie sie uns präsentiert wird, eine Kreation von Big Brother ist und dazu benutzt wird,die letzten Reste unserer persönlichen Freiheit zu zerstören.

-Großbritanniens nächster von der Bilderberg Group ernannter Premierminister,Gordon Brown, sagte wir bräuchten eine "neue Weltordnung" um dem Klimawandelbeizukommen.

- Die EU hat entschieden, ab 2009 normale Glühbirnen inbritischen Haushalten zu verbieten. Die sogenannten Energiesparlampen sparen nichtwirklich viel Energie und beinhalten giftige Stoffe die von der EU selbst verbotenwurden, aber lasst uns keine schwierigen Fragen darüber stellen.
Ein solches Verbotist natürlich nicht einfach so leicht durchführbar, also werden wir uns wohl einstellenkönnen auf eine hohe Steuer auf gewöhnliche Glühlampen und auf Überprüfungen durchvertraglich verpflichtete Kontrolleure der Stromkonzerne. Der Staat wird sicherstellen, dass Winston Smith auch die "grünen" Gesetze umsetzt.

-Da Menschen Kohlendioxiddurch ihre Atmung produzieren, wäre es doch "vernünftig", die Luft zu besteuern die wiratmen? Dies wird tatsächlich bereits diskutiert. In einem Leitartikel in der New YorkTimes vergangene Woche wurde gefordert, dass die Regierung eine Kohlenstoff-Steuer erhebtfür die Luft die die Menschen atmen!
Können wir nun endlich festhalten dasshysterische Kontrollfreaks die Debatte über globale Erderwärmung dominieren?


Die Idee einer Steuer auf die Luft die wir Atmen war eigentlich immer eine satirischeAllegorie über tyrannische Regierungen gewesen, aber nun wird es zur Realität da dieglobale Erderwärmung die neue Rechtfertigung für einfach alles geworden ist!

DieErderwämung dient auch als Schleier für die echten Umweltverbrechen die begangen werdenvon Mega-Konzernen und dem wissenschaftlichen Establishment die mit derselben Regierungunter einer Decke stecken welche die drakonischen Gesetze für die Bevölkerung erlässt.

Während wir bald unsere Atemluft subventionieren lassen und uns Lektionen überGlühbirnen und Getränkedosen anhören müssen, werden Verseuchungen durch genetischmanipulierte Pflanzen und Tiere, Giftmüll, bizarre Klonexperimente, Einsatz vonUranmunition und die Abholzung der Regenwälder weitergehen.

Sie sagen uns, esgäbe keine Zeit mehr für eine Debatte. Sie wollen nichts hören über die Wärmeperiode imMittelalter, sie wollen nichts darüber hören wie die Temperaturen fielen währendKohlenstoffemissionen anstiegen von den 1940er bis 1980er Jahren, sie wollen nichtsdarüber hören wie die Toposphäre keinen Anstieg von Treibhausgasen verzeichnet, siewollen nichts hören über die ansteigende Sonnenaktivität und ihr direktes Verhältnis zudem Klimawandel, sie wollen nichts darüber hören wie arktische Eisproben zeigen dass CO2dem Termperaturanstieg hinterherhinkt, denn die globale Erderwärmung ist ihreRechtfertigung um einfach alles zu tun!


Mit friedvollem Gruß
Sascha


melden
vx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

15.03.2007 um 17:37
Politk hat rein gar nichts mit Logik zu tun. Eine Krähe sticht der anderen kein Auge aus.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.03.2007 um 00:02
@against_nwo
Dein Beitrag ist sehr umfassand und ausführlich, bringt die wesentlichenFakten aber auf den Punkt.

Da die Weltbevölkerung schon in wenigen Jahrzehnetenvon derzeit 6 Milliarden Menschen auf 9 Millarden austeigen wird, ist es gar nicht soaberwitzig, demnächst eine Steuer auf verbrauchte Atemluft und CO2 Ausstoß derEinzelpersonen zu erheben.

Hauptsache, alle glauben daran und lassen sichmanipulieren im Sinne einer eigenständig selbstaufgebend denkenden Gesellschaft.

@alphaomega
Dein Kommentar ist provozierend aber interessant.

Gehen wiralso deinen Gedanken mal nach: Der totale Klimakollaps steht bevor:
Die Welt gehtbald unter, der Nordpol ist geschmolzen, die Antarkis ist schon eisfrei, die Sahel-Zonehat die Alpen erreicht und in Baden-Baden beginnt die Sahara.

All dasverschweigen die bösen Chefs diverser Konzerne.

Henrik Svensmark ist eingekaufter Wissenschaftler, dessen Beweiskraft nicht nachprüfbar ist (weil niemand absofort mehr Google benutzt).

Wer uns retten kann ist der Superpräsident der unsdurch sie neue Supersteuer vor Augen führt, wie der Kosmos bewahrt wird.

Bei dirhat die Öko-Hypnose ja schon gewirkt.

Wieviele hoch giftige quecksliberhaltigeEnergiesparlampen hast du schon gekauft?


melden

Die Klima-Verschwörung

16.03.2007 um 00:12
Ach noch was für unsere Hysterie-Freaks:
Der sogennnagte 100jährige Kalender (auchbauernkalendr genannt) hatte für diese Woche heiteres Wetter und ansteigende Temperaturenvorhergesagt. Für nächste Woche steht anch der Bauernregel ein Temperatursturz mitSchneeregen an.

Also bitte:
Wenn es nächste Woche in Deutschland schneit:Das ist nicht der Klimakollaps sondern eine alte Bauernregel.

Ihr könnt alsoganz beruhigt sein ;-)


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.03.2007 um 00:43
@derDULoriginal

He Tauber, immer noch dabei sich von der einen Seite die Ohrenblutig schreien zu lassen?

Warum erwähnst du nicht das die ganze These schonseit mindestens 2001 rumgeister, das diese in den größten Teil der jetzigen Klimastudienmit einberechnet ist und Henrik Svensmark und ähnliche stocksauer sind wenn durch ihnenbewiessen werden soll das ja nichts wirklich passiert?

Stopp, interessiert jakein Schwein da kann man ja nicht mehr rumheulen wie ungerecht alles ist, obwohl mannicht einmal auf die Idee kommt mal schauen was die andere Seite wirklich fordert.


melden
kleinerfritz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.03.2007 um 06:49
Grundsätzlich halte ich den Co2 Wahn für eine der grössten Lügen (nicht Verschwörung)aller Zeiten. Und die Sonne hat sicherlich einen nicht ganz unerheblichen Einfluss.

Aber sicher ist eines, das der Globalisierungswahn und die Verschmutzung desNatürlichen Lebensraum beim "Klima" und vor allem bei den Naturkatastrophen neben derSonne auch eine gew. Rolle spielen.


Da frag ich mich , ob es die "Experten"nicht besser wissen wollen, (dürfen) oder nicht können....


melden
kleinerfritz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.03.2007 um 06:55
Irgendwie erinnert es mich da an etwas:

Die Menschen werden von der "Obrigkeit"für Sünden bestraft, die aber z.T nur vo n der Obrigkeit begangen worden sind. So nachdem Motto : "Geben wir halt dem Dummen Volk die Schuld, die merken es eh nicht, und diekann man am besten ausnehmen..."


Früher hat man halt von "Strafe Gottes "gesprochen bei Naturkatastrophen, um damit das Volk in Schach zu halten, heute ist esnicht viel anders, mit dem Unterschied, das Gott dem Klimawandel weichen musste.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.03.2007 um 16:35
@kleinerfritz
mit dem Schuldgefühl, das man dem "kleinen Mann" gerne einredet hast dudie Problematik schon sehr trefflich beschrieben.

Aber am Ende geht es darum:Findet der Klima-Kollaps (welch bösartige Wort-Kreation) eigentlich statt?

Natürlich ist es sehr großer Unterschied ob ich von einem Klima-Kollaps spreche odervon einem Klima-Wandel.

Aber zur Zeit ist tatsächslich wede das eine noch dasandere wiklich sichtbar.

In den letzten 20-25 Jahren soll die durchschnittlicheTemperatur am Erdboden um 0,85°C gestiegen sein.
Sollte man nun dieses Spiel für dienächsten 150 Jahre 1:1 hochrechnen, steht uns tatsächlich ein Klimawandel bevor.

Aber es existiert keine begündete Annahme, das die Temperaturen tatsächlichkontinuierlich alle 25 Jahre um 0,85 °C steigen.

Genau das Gegenteil ist derFall.

Auch wenn 0815Denker sich jetzt auf den Kopf stellt und mit Ohren wanckeltund unbedingt den Weltuntergang herbeireden will.

Es ist ein nachprüfbarer Fakt,das es immer kältere und wärmere Phasen gab und sich diese gegenseitig abwechselten.

Um es nach mal zu sagen: Die Klima-Hysterie soll die Kassen klingen lassen uns sonstnichts!


melden
Anzeige
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.03.2007 um 17:29
Das das Klima sich wandelt dürfte sogar eine ganz normale und natürliche Erscheinungsein. Es gibt überhaupt kein starres, immer und für alle Zeiten gleiches Klima. Alles inder Natur ist gewissen Veränderungen und Schwankungen unterworfen.

Ich findediese neuartige Hysterie gegen Co2 auch etwas sonderbar. Jahrzehntelang hat sich keinerdarüber aufgeregt. Und Co2, also Kohlendioxid ist ein ganz harmloses, völlig ungiftigesGas, das man auch in Sprudelwasserflaschen findet. Unter Umständen ist die Klimaerwärmungsogar wünschenswert, da bis vor gar nicht all zu langer Zeit von der Wissenschaft nochvon einer neuen Eiszeit die Rede war. Was also gibt es besseres als eine Klimaerwärmung,um diesem Phänomen entgegen zu wirken? Und was wäre wohl langfristig die schlimmereKatastrophe? Eine erwärmung des Klimas oder eine neue Eiszeit?

Zudem könnte dieErderwärmung auch ganz andere Ursachen haben. Wo ist der wissenschaftliche Beweis, dasdieses harmlose und völlig ungiftige Gas Co2 tatsächlich für diesen Klimawandelverantwortlich ist?

Die kleinen Bürger dürfen sich jetzt erst einmal alle neueAutos kaufen oder müssen tiefer in die Tasche greifen, weil die bösen Autos ja so vielschlimmes Co2 ausstoßen. Dabei ist der Ausstoß bei den Automobilen gerade mal 12%. Vielgrößere Auswirkungen hat hingegen der Luftverkehr, der aber nach wie vor unbehelligtdavon kommt. Und noch größere Auswirkungen machen die Kraftwerke und Industrieanlagenaus. Aber da können noch so viele Kühltürme rauchen, die kleinen müssen immer als ersteran und bluten.

Und keiner redet mehr von den echten Giftstoffen die in dieAtmosphäre geblasen werden, keiner redet mehr von den Gefahren der Atomenergie, weil dieim Vergleich zu den Kohlekraftwerken als "sauber" gelten. Nur dass man mit dem überJahrtausende lang strahlenden Atommüll weitaus schwerwiegendere Probleme schafft als nunmit dem bösen Kohlendioxid. Ich glaube dahinter stecken politische Strategien, das böseCo2 muss leider als Sündenbock dafür herhalten.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden