weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.12.2008 um 16:06
Genug gefrotzelt - Ich komme demnächst wieder


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.12.2008 um 01:30
ola. ihr guten..habe hier mal ein video für euch..hätte gern mal eure meinung,da hier auch das wtc betrifft..wie findet ihr das vid???? www.fast-geheim.de/html/fast-geheim_videos.html

klickt hier bitte mal das vid ZEITGEIST an..danke


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.12.2008 um 12:30
hey ZEITGEIST !!! noch NIE GESEHN!!

lieber sjw, dieses filmchen wurde schon geschätzte 1000000 mal hier gepostet!

aber ich weiss...lesen ist anstrengend. lieber alles 5000mal posten und fragen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.12.2008 um 23:20
>>>... Die Peinlichkeit: das gut vorbereitete Gerücht hatte nicht voraussehen können, dass Osama genau zu dieser Zeit in einem amerikanischen Hospital seine Blutwäsche machen lässt. ...<<<

Ziemlich peinlich, hmm?
http://mosaik911.de/html/bin_laden_in_dubai_.html


>>>... Witz in Dosen: ZDF präsentiert neue Beweise für World-Trade-Center-Sprengung ...<<<

Na die müssen es ja wissen, bei so einer schlüssigen und logischen Beweisführung...
-.-

Zitat:
"Stellen Sie sich einmal vor, Sie bauen mit Ihrem Filius ein Hochhaus aus Lego. Sagen wir, etwas größer als sonst, vielleicht 50 bis 60 Zentimeter hoch. Dann drücken Sie auf einer Seite die Wand ein, bis das Gebäude seinen Halt verliert – wohin wird es wohl fallen? Auf die Seite, die beschädigt wurde? Natürlich."

Keine weiteren Fragen euer Ehren...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 00:22
Wer hat die Berichte vom 11.9. live miterlebt? Dass es für WTC eine eigene jüdische Feurwehr gab, ist erstmal nicht von Bedeutung; aufhorchen liess mich jedoch dann das Interview mit dem Leiter dieser Fire Brigade - er sagte wörtlich: „Wir haben Anweisung bekommen, uns heute vom WTC entfernt zu halten.“
Quatsch mit brauner Soße ;)


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 01:20
http://www.us-politik.ch/teil14.htm
Falls Mczack unseren neuen Freund übersehen sollte:

Zitat McZack: "seiten ohne impressum anzugeben ist nicht gerade seriös."

Die unfassbare Nummer mit der jüdischen Feuerwehr macht den allerneusten Kämpfer für Aufklärung und Ratio sicher unheimlich beliebt bei allen, die sich über intelligente Beiträge freuen.

Schon gehört, Auweida?
Nicht nur die jüdische Feuerwehr, auch 4000 jüdische Angestellte und der Jude Silverstein wurden gewarnt, sie sollen sich fernhalten.

So läuft das eben bei den Juden. Ihre weltweite Kommunikation ist perfektioniert, per SMS immer auf dem neuesten Stand, wenn irgendwo eine False Flag gestartet wird. Sonst würden sie ja auch nicht die Welt beherrschen.

Und sonst so?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 02:11
lol-jüdische Feuerwehr???

Erinnert mich an eine Szene aus dem Film "Das Leben des Brian": Wer hat hier Judennase gesagt!? Judennase, Judennase!!!

Ein britischer Spielfilm, kein Deutscher. In der Form für uns absolut undenkbar. Die Briten sind totale Judenhasser und sie halten nicht hinterm Berg damit, aber wir Deutschen haben den schwarzen Peter am Hals, weil es bei uns nicht bei zotigen Witzen geblieben ist.

Ich glaube, Feuerwehr und Polizei sind in NY immer noch stark von den Iren dominiert. Natürlich gibt es auch Latinos und Afroamerikaner, aber die vierschrötigen Iren sind wohl nach wie vor ziemlich typisch in diesen Jobs.

Ich würde das mit der "jüdischen Feuerwehr" am WTC7 als Missverständnis ansehen-falsch zitiert, aus dem Zusammenhang gerissen, Übersetzungsfehler, Höhrensagen.


melden
zhart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 05:18
Yosri Fouda - The Road to September 11

The Road to 9/11 - Part 1


The Road to 9/11 - Part 2


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 07:33
empfohlen: speichern auf dem eigenen PC – manche Webseiten verschwinden oft auf kuriose Weise

Stimmt, das mache ich auch meistens

Aber so kurios finde ich das nicht ...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 09:05
nicht schlecht die videos, werde sie mir auch noch in ruhe anschauen, hab sie jetzt auf der platte ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 11:00
Wow, den Thread gib´s noch ???

Es werden da ja immer die gleichen Fragen gestellt, die mitunter bereits mehrfach beantwortet worden sind, aber es sind ja jetzt bereits 1164 Seiten, da dauert das Lesen immer ein bißchen länger...

Nach 8 Jahren darüber zu diskutieren, wer die Anschläge verübt hat oder weshalb die Türme eingestürzt oder was mit dem Pentagon passiert ist, ist doch vollkommen belanglos.

Fakt ist es ist geschehen, vor 8 JAHREN!!! Fertig!!!

Jetzt darüber zu diskutieren, warum und weshalb, ist ja vollkommen legitim. Aber hier in diesen Thread kommt es zu keinem Ergebnis. Die einen sagen so, die Anderen so.

Zum Beispiel die fruchtlose Diskussion weshalb die Türme zusammen gefallen sind. Die einen sagen zu Beispiel, es sei gesprengt worden, oder Thermit sei im Einstatz gewesen oder was sonst noch...

Aber vielleicht war es auch so: Durch die Zerstörungen durch das Flugzeug und den Einschlag ist strukturelle Stabilität des Hauses gestört und dann kommt Mama Gravitation und erledigt den Rest.

Aber manchen Lauten ist das zu einfach und so wird dann eine Verschwörung zusammengeschustert, die sich gewaschen hat. Und komischerweise sin die üblichen Verdächtigen mit dabei: der Mossad oder sollte ich besser sagen die Juden, denn das ist ja alte deutsche Erziehung und Erfahrung; oder es war die CIA oder sonst irgendein daher gelaufener Geheimdienst. Traut ihr der CIA wirklich soviel zu??? Ein Geheimdienst der schon im kalten Krieg mit Russen schon herbe Schlappen einstecken mußte, hat ein Zeitalter des Mißtrauens, des gegenseitigen Verdächtigungen eingeläutet. Das soll ein Geheimdienst oder sollte ich sagen, ein Staat getan haben, der es in den 60-igern mehrfach versucht hat Fider Crastro umzulegen, und mehrfach grandios gescheitert ist, Und diese Leute haben 2 Turm umgelegt und über 3000 Leute gekillt??? Also mal ehrlich...

Wer hat den vom 11.September profitiert? (Ich meine jetzt nicht die sogenannte Skeptiker, die ihren Gehirnmus jetzt wie geschnitten Brot verkaufen und sich daran ne goldene Nase verdienen)

Die Terroristen haben eindeutig am meisten Nutzen daraus gezogen:
Sie sind jetzt weltbekannt, zumindest als Organisation und sie haben ihren Feinden einen empfindlichen Schlag versetzt. Und sie haben unsere Freiheit eingrenzen können, denn durch das Handeln dieser Terroristen, sind "unsere" Politkier in Zugzwang geraten und haben Gesetze verabschiedet, die der Freiheit nich dienlich sind.

Schönen Tach noch.....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 11:28
@MrMaxwell
ich bin ganz deiner meinung :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 11:34
@bo

...Wer hat den vom 11.September profitiert?

nicht zu vergessen neben den terroristen boeing, lockheed, halliburton, raytheon $$$$$ etc. pp ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 12:10
@mczakk2

Direkt durch den Anschlag nicht, ich weiß jetzt nicht wie das mit Flugzeugen vor sich geht, ob die beim Kauf komplett bezahlt werden, vielleicht konnte Boeing da einen Vorteil herausschlagen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 12:19
*hehe* ich habe mal wieder was feines gefunden was ich bisher immer übersehen habe ^^

VT-logen behaupten schon mal gerne, das am Wochenende vom 8 bis 9 September 2001 der Strom abgestellt war in den Türmen.
Genau an diesem Wochenende soll das Super Duper Thermit oder aber der lautlose Sprengstoff angebracht worden sein.
Dieses behauptet zumindest Scott Forbes, Quelle für seine Infos sei ein bisher Namenloser Informant.

Ganz klare Sache, kein Strom = keine Sicherheitssysteme = freie Bahn für die Verschwörer.

Nach genauem Hinterfragen korrigiert Scotti das ganze nochmal und behauptet oberhalb des 50. Stock war der Strom abgeschaltet und das ab genau 12.oo Uhr.

Ok soweit so gut

Das war es, was den VT-logen noch fehlte. Endlich konnten diese "beweisen" wann alles vorbereitet wurde für die Top-Down Sprengung.

Bis....................................
bis ein netter Mensch

Sein Ticket abgelichtet hat vom 8. September 2001 mit der Uhrzeit 13.50 Uhr vom Besuch des " Top of the World Trade Center" :D :D
Vermutlich ist dieser per Flaschenzug nach oben gezogen worden.
Ich freue mich schon auf die Ausreden der VT-logen ^^

Quelle und Bilder
http://www.roundededge.com/cip/Sep11_2001.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 12:24
@all

Wie wärs mit einem Neustart des Threads im neuen Jahr? Fänd ich persönlich interessanter, als hunderte Seiten nach allen Pros und Kontras zu durchsuchen. Gebt den Neuen mal ne Chance in eure heutigen Argumentationsketten Einblick zu erhalten...

Zitat: Es werden da ja immer die gleichen Fragen gestellt, die mitunter bereits mehrfach beantwortet worden sind, aber es sind ja jetzt bereits 1164 Seiten, da dauert das Lesen immer ein bißchen länger...


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 12:35
Noch besser wäre wohl eine Seite mit FAQs, auf die man Neulinge verweisen könnte wenn sie die selben dummen Fragen wieder und wieder hier hereinbringen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 12:52
@OpenEyes

Ja, wenn man nur einzelne Schlagworte betrachtet. Wenn man z.Bsp. das Termit nimmt, ja das wurde sicher schon einige male erwähnt, das stimmt. Aber was ist mit einer flüssigen und schlüssigen Argumentationskette? Das käme einer Beweisführung ein bisschen näher. Hier wird aber meist auf einzelnen Begebenheiten angespielt. Ich weiss, es wäre eine grosse Arbeit, einmal alle Argumente, ob man nun pro oder kontra, zusammenzufassen und schlüssig darzulegen, wieso das die Behauptung XY richtig ist.

P.S. Wenn man sich die Mondlandung ansieht werden, wohl auch in 20 Jahren die selben dummen Fragen wieder und wieder gestellt.


melden
Anzeige
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.12.2008 um 22:21
9/11 drängt sich jeden Tag auf's Neue ins Gedächtnis, weil die Ereignisse seither einem gleichen Drehbuch folgen und man sozusagen in einer Mobius-Schleife der Gewalt, eines blutigen Murmeltiertags, gefangen bleibt. Man kann diese Kette nur durchbrechen, wenn man die "Mutter alles Bösen" seiner Magie beraubt und sie als das entlarvt, was es war, nämlich der "inside job" als kriminelle Selbstverstümmellung, um die Welt vorsätzlich ins Unglück eines totalen Krieges und der Unfreiheit zu stürzen. Das verdammte Neusprech eines Kriegsministers, der das Wort Krieg für Krieg nicht benutzen will, spricht schon für sich selbst. Der 11. September ist ein nicht ganz unwichtiges Datum, denn der exklusive Club 1001 datiert eben auch auf diesen Tag. Hier wird über Leben und Tod entschieden, denn es ist eine Cosa Nostra, deren Paten aus den Königshäusern Europas gebildet werden. Wer die wahren Drahtzieher sucht, sollte in diesen Kreisen nach ihnen suchen.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden