weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 07:23
@ hopsi_jones:


Das glaubst du doch wohl selber nicht



Ist keine Frage des Glaubens, unterstreicht aber mal wieder, was man alles glauben kann, wenn es auch nichts mit der Wahrheit zu tun hat.

Staatsterrorismus ist Fakt- gibt es schon länger. Schon Macchiavelli schrieb davon. Wurde nur niemals für's Volk aufgeklärt. Wird's Zeit.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 07:48
Jeder, aber wirklich jeder, kann sich ansehen, wie die Türme sich von oben nach unten pulverisieren

Seite 1064 - und das magische Wort existiert noch immer.

:D

Sich an jedem Popel hochziehen und voll einen auf korrekt machen, aber "Pulverisieren" schreiben.

Ker, ker, Ihr seidse...

:D


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 08:31
"Jeder, aber wirklich jeder, kann sich ansehen, wie die Türme sich von oben nach unten pulverisieren, da gibt es keine homogene Masse, die auf irgendetwas drückt, viele Trümmer werden rausgeschleudert, der Staub zur Seite gedrückt."

Sitting-bull, jetzt redest Du Unsinn. Wenn Deine Behauptung stimmte, müssten fast alle Trümmer ausserhalb des Gebäude - Grundrisses liegen. Oder was meinst Du wo alle Debris die auf Gound Zero landete während des Einsturzes war?

Near miss, versuch's nochmal.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 09:46
Sitting-Bull

Ist keine Frage des Glaubens, unterstreicht aber mal wieder, was man alles glauben kann, wenn es auch nichts mit der Wahrheit zu tun hat.

Staatsterrorismus ist Fakt- gibt es schon länger. Schon Macchiavelli schrieb davon. Wurde nur niemals für's Volk aufgeklärt. Wird's Zeit.
Du kannst ja gerne alles glauben was nichts mit der Wahrheit zu tun hat. Wenn es Staatsterrorismus gibt bedeutet dies noch lange nicht dass alle Terrorakte der letzten Jahrzehnte Staatsterrorismus waren.

Dass diese alten Säcke von damals und ihre Kinder im Geiste jetzt versuchen dies so darzustellen verwundert auch nicht besonders. Die haben damals den Staat/das System gehaßt und haben es bekämpft, jetzt wird es halt auf andere Weise bekämpft indem man sich so gut es geht als Unschuldslamm darstellt und die Schuld auf angebliche Provokateure schiebt. Ist nicht verwunderlich, dass Täter gerne in die Opferrolle schlüpfen.

Sind deine Initialen im richtigen Leben G. W. oder arbeitest du für ihn ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 10:01
sitting-bull schrieb:Jeder, aber wirklich jeder, kann sich ansehen, wie die Türme sich von oben nach unten pulverisieren, da gibt es keine homogene Masse, die auf irgendetwas drückt, viele Trümmer werden rausgeschleudert, der Staub zur Seite gedrückt.
Ok, wo ist denn eure FEM-Simulation dazu? Sollte man sowas nicht auch irgendwie belegen können? Die NIST hat ja immerhin eine Simulation der Abläufe, die sich reproduzieren lässt.

Ich habe das Folgende zwar schon mal so ähnlich geschrieben, aber andere wiederholen sich hier ja auch dauernd, dann darf ich das auch.

Der NIST-Bericht erklärt ja im Detail die Einstürze von WTC-1/2 und WTC-7. Der Bericht ist auch nicht einfach eine Ansammlung von Indizien, die das eigene Weltbild stützen sollen, sondern eine aufwendige Rekonstruktion, was bei WTC-1/2 und WTC-7 passiert ist. Wer glaubt, es handle sich beim Bericht einfach um einen von der Regierung gesponserter Papierstapel, der von einer Verschwörung ablenken soll, der hat den Bericht offenbar nie wirklich angesehen.

Leider gehen die VT-ler aber gar nicht im Detail auf den Bericht ein. weshalb sollten sie auch, es ist ja noch nie ein Stahlbau wegen einem Feuer allein eingestürzt. Folglich ist der NIST-Bericht eh Mist und man kann sich die Lektüre sparen. Sehr praktisch, denn verstehen würde ein Grossteil der VT-ler den Bericht mangels Fachkenntnissen ohnehin nicht. Eine Widerlegung des Berichtes durch VT-ler ist sowieso aussichtslos.

Nein, die VT-ler sammeln lieber Indizien, die ihr eigenes Weltbild unterstützen und alles, was dieses Weltbild ins Wanken bringen könnte, wird dabei ausgeblendet. Eine lange Liste von Nebensächlichkeiten und unwichtigen Dingen wird erstellt, um aufzuzeigen, was die NIST alles zu untersuchen versäumt hat.

Weshalb nicht einfach mal die Statik nachrechnen und überprüfen, ob die NIST nicht vielleicht irgendwo falsch gerechnet hat? Mit einem Verweis auf irgendwelche anders gelagerten Brandfälle an Gebäuden mit komplett anderer Statik lässt sich der NIST-Bericht nun mal leider nicht widerlegen.

Youtube Filmchen, ergänzt mit bunten Linien sind keine Beweise für eine Sprengung. Leute, die weder vom Sprengen noch von Stahlbau eine Ahnung haben und sich dafür die Finger wund tippen, überzeugen mich auch nicht.
Die Argumentation ist immer gleich dünn, keine Fakten, keine Berechnungen, und teilweise werden haarsträubende Analogien bemüht. Das Campingtischen mit den Plastikbeinchen, die beim BBQ einknickten, rufe ich da gerne wieder mal in Erinnerung.

Wenn ich mir das Geschwurbel von manchen VT-lern so durchlese, dann kann ich gar nicht glauben, dass die selbst überhaupt an den Unsinn glauben, den sie da verzapfen.

Eine Gemeinschaft, die sich auf das T-Shirt geschrieben hat, die "Wahrheit" zu vertreten oder zumindest dafür kämpfen zu wollen, sollte sich mehr um Fakten und weniger um Spektakel bemühen.

Verkehrt herum auf einem Pferd sitzen ist das eine, nicht merken, dass das Pferd schon lange tot ist, das andere.

Emodul


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 10:18
Die einfachste Frage die sich hier stellt sollte sein, was drückt den Staub zur Seite?


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 11:42
@emodul

NIST-Report und seine Bedeutung zum Verständnis der Ereignisse.

Die Anhänger der "Spontaner-Kollaps-These" sehen durch den Report ihre These bestätigt. Case closed, alles kann so bleiben, wie es ist. 911 war ein Terrorakt muslimischer Fanatiker, der dreifache Kollaps ein Unfall. Keine weiteren Fragen. Meinen Lebensstil muss ich nicht überdenken.

Die Verfechter der These "heißer Abriss" haben dagegen im Blick, dass der Lebensstil, wie wir ihn in der "zivilisierten" Welt für selbstverständlich ansehen, in sich schon eine Perversion und Ausdruck extremer, systemisch bedingter, vielleicht gewollter Ungleichheit ist. Wer den NIST-Report unter diesem Gesichtspunkt studiert, sich daneben mit den Recherchen von Paul Thompson auseinandersetzt und das aktuelle Weltgeschehen nicht völlig ausblendet, bekommt genügend Futter geliefert, um immer weiter zu fragen.

NIST sei Dank, dass wir lernen können, wie man eine hochgebaute Stahlkonstruktion zum Einsturz bringen kann.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 11:43
die Verweigerungshaltung die Pulverisierung des Betons und der Inneneinrichtung anzuerkennen, ist bezeichnend. Die Parallele zu kontrollierten Sprengungen ist der Grund. Deshalb kann die Pulverisierung großer Teile des Gebäudes nicht anerkannt werden.

Ich bin nicht dafür, sich auf solche lächerlichen und kleinlichen Diskussionen einzulassen. Reine Zeitverschwendung und unrelevant, das der Fakt feststeht. Jeder offene Mensch auf der Straße bestätigt die riesigen Staubwolken und Pulverisierung. Es gibt hier nur eine kleine Minderheit von Hardcore-Verschwörungstheoretiker, die die Pulverisierung nicht sehen wollen und deshalb nicht sehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 11:48
bio schrieb:Die Parallele zu kontrollierten Sprengungen ist der Grund.
Wie kommst du denn auf das dünne Brett. Am besten informierst du dich mal darüber, welche Vorbereitungen getroffen werden, bevor ein Gebäude gesprengt wird. Ansonsten ist das nur peinlich.

Vielleicht erklärst du mir dann einfach mal, was das "Pulver"zur Seite drückt, wie Sitting-Bull es beschreibt. Ich bin wirklich neugierig :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 11:57
bio

....Jeder offene Mensch auf der Straße bestätigt die riesigen Staubwolken und Pulverisierung. Es gibt hier nur eine kleine Minderheit von Hardcore-Verschwörungstheoretiker, die die Pulverisierung nicht sehen wollen und deshalb nicht sehen.
Du kennst schon denUunterschied zwischen riesigen Staubwolken und der Pulverisierung eines Gebäudes, oder?

Wen meinst du mit jeder offene Mensch auf der Straße? Die Augenzeugen vor Ort in New York oder ca. 6 Milliarden Menschen die keine Augenzeugen waren?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 12:39
Akribisch trägt Elsässer Widersprüche zu den offiziellen Darstellungen zusammen. Er zeigt auf, in »fast allen Fällen spielten Agenten oder V-Mäner von Geheimdiensten eine tragende Rolle«. Mit anderen Worten: »Kein einziger dieser Morde oder Mordversuche hätte ohne die Mithilfe der Staatssicherheit unternommen werden können.« Der islamische Fundamentalismus sei zwar eine Realität, konstatiert Elsässer, doch sein »terroristisches Potential ist eine Leihgabe vor allem der US-amerikanischen und britischen Geheimdienste, die Europa auf diese Weise immer tiefer in ihren weltweiten Krieg verstricken wollen«.

http://www.jungewelt.de/2008/09-08/001.php


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 12:49
What Really Happened on September 11?
September 08, 2008 09:40 AM EST

http://www.theconservativevoice.com/article/34340.html


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 12:56
gg35068,1220957777,WTC apndxC img 7

das ist die Analyse des Stahl-Teils aus WTC-7.
hohe Ausschläge bei Eisenoxid und Schwefel (=identisch mit dem chemischen Fingerabdruck von Thermit)
... was ich mich jedoch frage, ob Aluminum auch festgestell wurde und ob genug. Es müsste festgestellt worden sein, falls eine Thermit-Reaktion vorliegt, da "Mn" zum chemischen Fingerabdruck von Themit neben Eisen und Schwefel dazugehört.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:02
@ emodul:

calvin und ich hatten uns unterhalten, ob du authentisch bist. Ich hatte meine Zweifel, und die mehren sich.

Die NIST hat ja immerhin eine Simulation der Abläufe, die sich reproduzieren lässt.



Für wen?

Du weißt schon, eine Kernkritik am NIST, nicht mal durch die Aufklärerbewegung, ist:


“World Trade Center disaster investigators [at NIST] are refusing to show computer visualizations of the collapse of the Twin Towers despite calls from leading structural and fire engineers, NCE has learned. Visualisations of collapse mechanisms are routinely used to validate the type of finite element analysis model used by the [NIST] investigators.”
Parker, Dave. "WTC investigators resist call for collapse visualisation," New Civil Engineer, October 6, 2005.


"NIST should really show the visualisations, otherwise the opportunity to
correlate them back to the video evidence and identify any errors in the
modelling will be lost,"
University of Manchester (UK) professor of structural engineering Colin Bailey


University of Sheffield professor Roger Plank added that visualisations of the
collapses of the towers "would be a very powerful tool to promote the design
code changes recommended by NIST."


"The software used has been pushed to new limits, and there have been a lot of
simplifications, extrapolations and judgement calls. This doesn't mean NIST has
got it wrong in principle, but it does mean it would be hard to produce a
definitive visualisation from the analysis so far."


Der Report prahlt mit seinen Computer-Modellen, welche man benutzt hat, um die Einschläge und die Feuer zu simulieren, aber nichts davon ist zum herunterladen verfügbar, noch hat das NIST irgendwelche Datenreihen veröffentlicht, welche durch das Modell generiert wurden.


Wie zum Teufel soll man etwas prüfen, was nur als Ergebnis veröffentlicht wird, aber ansonsten die Daten geheim bleiben? Remember? Wissenschaft lebt durch Verifizierbarkeit: NIST behauptet einfach, durch das Zusammenspiel bestimmter Ereignisse sei das und das passiert, nimmt das Ergebnis, passt daran die Variablen an und veröffentlicht wiederum nur das so erzielte Ergbnis, ohne den Weg dahin nachvollziehbar zu machen. Bush Science. Junk Science.

Und wer diese Kritik nicht wahrnehmen kann....


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:06
@ bio: Das in die Reaktion eingebrachte Al-Pulver wird zu Al2O3 reduziert und entweicht als weißlicher/gräulicher Qualm.

Wikipedia: Thermit


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:06
Huhu, liebe VTler, mag jemand die Frage beantworten, was das "Pulver" zu Seite gedrückt hat?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:15
Sitting-Bull
sitting-bull schrieb: Akribisch trägt Elsässer Widersprüche zu den offiziellen Darstellungen zusammen. Er zeigt auf, in »fast allen Fällen spielten Agenten oder V-Mäner von Geheimdiensten eine tragende Rolle«. Mit anderen Worten: »Kein einziger dieser Morde oder Mordversuche hätte ohne die Mithilfe der Staatssicherheit unternommen werden können.« Der islamische Fundamentalismus sei zwar eine Realität, konstatiert Elsässer, doch sein »terroristisches Potential ist eine Leihgabe vor allem der US-amerikanischen und britischen Geheimdienste, die Europa auf diese Weise immer tiefer in ihren weltweiten Krieg verstricken wollen«.

http://www.jungewelt.de/2008/09-08/001.php
Zum Glück muß man nicht diesen Scheiß glauben, den der Verschwörungstheoretiker Elsässer absondert. Wer kommt als nächstes? Rainer "Topas" Rupp?

Wie wärs mal mit Fakten?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:16
Quellenverweigerung auf Grund von Vorurteilen ist lächerlich.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:17
Tuesday, September 9 2008 - Get Involved

Report from 2008 Brussells United for Truth March


Mark Dermul
9/11 Truth Seeker
www.911belgium.be


http://www.911truth.org/article.php?story=20080909040137179


melden
Anzeige
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 13:26
Link: www.duckhome.de (extern)

Hintergrund: Weltfinanzkrise

"Was bedeutet die Verstaatlichung von Fannie Mae und Freddie Mac?"
#
[...]
Die Gewinne aus Handel und Produktion stehen also immer in Konkurrenz zu anderen Gewinnquellen. Die klassische Gewinnquelle ist der Raubüberfall, auch Krieg genannt. Dabei werden Rohstoffe, Anbaugebiete und Produktionsmitarbeiter, wie auch Produktionsgeheimnisse erobert. Allerdings muss man, um im Raubüberfallgeschäft erfolgreich zu sein, nicht nur stärker als seine Gegner sein, sondern auch dem eigenen Volk ständig Verluste an Leben und Prosperität zumuten.
[...]
#


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden