Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verstecktes Nazigold/Geld

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Nazi, Gold

Verstecktes Nazigold/Geld

25.02.2009 um 09:25
Ich glaube, dass an diesen Mythen nicht viel dran ist. Der Krieg hat Unsummen an Geld gekostet, und alle geraubten Schätze dürften für die Rüstung draufgegangen sein. Was nach dem Krieg noch übrig war, haben sich die Alliierten geschnappt, bzw. wurde von den Schweizer Banken einfach nicht mehr rausgerückt (war vor einigen Jahren mal in den Medien, dass die Schweiz noch viel von dem deutschen Gold hat).

Über den See in Österreich (oder Bayern?) kam vor einigen Monaten eine Dokumentation. Da ist ein Taucherteam zugange gewesen und hat den ganzen See abgetaucht. Da waren nur Versuchsanlagen für Flugzeuge und Torpedos.
Über diesen See gibt es seit Jahrhunderten Mythen von versunkenen bzw. versenkten Schätzen, weil er sehr tief ist und aufgrund von Bakterien und ausgeschwemmten Eisen (der Boden dort ist sehr eisenhaltig) eine seltsame Farbe hat.


melden
Anzeige

Verstecktes Nazigold/Geld

26.02.2009 um 21:53
@Konstanz

Am 4 April 1945 fiel bei Merkers das größte Golddepot der Welt den US-Boys in die Hände.
8527 Goldbarren mit ca. 100 Tonnen.
75 Mio. Dollar an Devisen und Wertgegenstände
400 Tonnen Kunstgegenstände
7000 Säcke Goldmünzen

Allein 800 US-Soldaten waren 24 Stunden mit dem abtransport beschäftigt, unterwegs gingen drei LKW Ladungen verloren die nie mehr aufgetaucht sind.

Allein Kaltenbrunner hatte auf der Blaa - Alm im Ausseer Land einiges vergraben, schließlich wollte er auch etwas von dem Kuchen abhaben.

Auch ein Oberst Pfeiffer Komandeur der Mittenwalder Gebirgsjäger hat sich sein späteres Leben in Südamerika vergoldet.

Im Toplitzsee liegen noch die Pfundnoten aus der Operation "Bernhard".

Mitte der 50er Jahre kam es zu Todesfällen, beim tauchen.

Intressant dürfte sein, wer sich in den Wirtschaftswunderjahren die Finger vergoldet hat.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

12.03.2009 um 20:07
Ich hab einen Informanten in Berlin, welcher mir erzählte, das es in den Bunker katakomben unter Berlin noch einiges zu holen gibt...
Ich werde darüber posten auf meinem blog:

http://pakd-on-mystery.blogspot.com/

viele Grüsse,
Pakd


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

13.03.2009 um 09:39
Es gibt bestimmt noch irgendwo Bunkeranlagen von denen kaum jemand etwas weiß und in denen sich noch Kunstschätze oder ähnliches versteckt sein könnten. Bei mir im Ort gibt es eine Bunkeranlage die du nicht bei Google oder so findest. Die "Schachtanlage Arbergen" z.B. Die Schachtanlage Arbergen wurde zusammen mit dem Ubootbunker Valentin hier in Bremen gebaut und gehörte zum Bunkerkomplex und dem Erdöllager Achim. Die Schachtanlage Arbergen soll angeblich Teile einer Waffenfabrik für Fliegerbomben enthalten haben. Die Eingänge wurden schon 1945 mit Beton versiegelt. Bis heute bekommt mann keine Anständigen Luftbildaufnahmen von diesen Gelände. Begründung der Bremer Landesbildstelle " auf diesen Gebiet werden noch Blindgänger vermutet und die Kampfmittelbeseitigung ist dabei diese zu entsorgen". Als Jugendliche haben wir mal versucht durch einen Lüftungsschacht in diesen Bunker zu gelangen stellten aber fest das die Anlage mit Grundwasser vollgelaufen und nicht begehbar war. Auch in unseren Nachbarort Achim soll es Bunkeranlagen geben die nach Kriegsende einfach dichtgeschüttet wurden ohne das sie vollständig geräumt wurden. Ich hab von älteren Menschen aus Achim "gehört" das dies z.B. bei einen Unterirdischen Lebensmittellager der Wehrmacht der Fall gewesen sein soll.

Es könnte sich also auch in der heutigen Zeit noch lohnen sich eine Spitzhacke und einen Spaten zu kaufen und sich auf die Suche zu machen. Als Jugendliche hatten wir mal einen Metalldetektor und sind bei uns am Badesee herumgelaufen um verlorene Sachen der Badegäste zu finden. In drei Stunden hatten wir damals glaub ich so um die 17 DM und zwei Silberketten gefunden.
Ich weiß gar nicht wie das überhaupt mit dem Fundrecht ist. Wird das nicht irgendwie in drei Teile geteilt, in Finder, Besitzer des Geländes auf den mann was gefunden hat und der dritte Teil fällt an den Staat?


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

13.03.2009 um 15:18
Ich möchte ein team von leuten zusammen stellen, die mit mir zusammen mal ein bisschen einblick in den untergrund von Berlin wagen.Habe schon Eingänge gefunden, müssen jedoch von sand befreit werden...
Es gibt hier in Berlin Gerüchte darüber das es in den Bunkerkomplexen unter berlin genau unterhalb der bundesbank einen Raum gibt in dem noch Nazi-Goldbarren aus der Reichsbank lagern.




Dont forget to subscribe to my blog, and please leave comments:
http://pakd-on-mystery.blogspot.com/


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

17.03.2009 um 06:41
Wenn dem so wäre, dann ist der Fundort sicherlich schon lange gehoben ;)

Aber ich wünsche dir und deinem Trupp viel erfolg - nehmt aber bloss ne lange schnur, ein handy, genug taschenlampen mit batterien und ein gasmessgerät mit.


melden
lecram93
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstecktes Nazigold/Geld

06.08.2009 um 20:37
Ich hab mal von nem Geisterhaus gehört in dem angeblich Nazigold versteckt war!


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

06.08.2009 um 20:45
Von dem See hab ich auch schon gehört.
Das Nazigold sollte ja dazu dienen,Deutschland nach dem Endsieg wieder nach Hitlers vorstellung aufzubauen.Da ja der Größte Teil Deutschlands besetzt war,blieb ja ausser ein paar seen und alten mienen nichts wo man es hätte verstecken können.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

10.08.2009 um 21:07
Im berliner untergrund gibt es sicher genug zu entdecken warum kümmert sich die stadt nicht drum?
Zum glück gibt es ja diesen unterwelten verein


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

14.08.2009 um 02:26
Abend =)
Ich habe mir den Toplitzsee mal bei Google Earth angesehen und festgestellt, dass es dort nur unscharfe Bilder gibt. Meint ihr das ist absicht?


melden
a-kay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstecktes Nazigold/Geld

14.08.2009 um 04:29
Glaube nicht, dass in diesem See Gold ist...das Gold wurde längst gefunden und ist irgendwo in einer Schweizer Bank. ;)


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

14.08.2009 um 10:39
@Prof.Penis
Das mit den unscharfen bildern liegt daran das die Gegend für google uninteresant ist, würd ich mal sagen


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

14.08.2009 um 15:48
Kleiner Warnhinweis für alle, die sich in ehemaligen Kampfgebieten mit dem Metalldetektor auf die Suche machen: Auch nach fast siebzig Jahren ist mit Munition nicht zu scherzen.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

18.08.2009 um 14:12
Ich war vor nen paar Wochen im Ergebnisbergwerk Merkers

http://www.erlebnisbergwerk.de/willkommen.cfm

Dort wurden Unmengen an Gold, Banknoten und u.A. die Büste der Nofretete gefunden.
Das waren Teile des Nazigoldes.


melden
ufo200
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstecktes Nazigold/Geld

18.08.2009 um 15:09
Ich weiss wo das Nazigold ist, wollt ihr es wissen?


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

03.04.2010 um 16:29
@koschka1183
Hey kannst du mir mal sagen wo genau die Schachtanlage Arbergen ist?Konnte sie auf Google Maps nicht entdecken.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

03.04.2010 um 17:50
ich denke. es gibt noch nazigold und nazigeld. nur wo ist die frage.die frage stellt sich auch beim verbleib des bernsteinzimmers.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

24.05.2011 um 14:29
Das da immer noch Leute behaupten das gibts nicht mehr,der Krieg hat ja Unsummen gekostet...fragwürdige Argumentation,klar Krieg ist tuer aber nur wenn man seine Produktion im Ausland verstärkt, aber das Dritte Reich hat viel selbst hergestellt,und ich glaube nicht das die Arbeitskräfte so kostspielig waren,wir reden hier ja nicht von Peanuts sondern von wesentlich größeren Dimensionen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen das das alles an einem oder 2 markanten Punkten liegt, Berlin würde ich rein strategisch schon vollkommen ausschließen, wenn ich mich in die Lage versetze 1945 dann würde ich mein Gold und meine Schätze so platzieren das die keiner findet, nämlich da wo niemand suchen würde also weder in einer Heeresversuchsanstalt noch in der Alpenfestung noch im Führerbunker noch am Obersalzberg, sondern mitten in der Pampa in nem uralten Bergwerk zum Beispiel,und da gibts ja massig Gerüchte,bei uns in Oberhessen erzählen ältere Menschen praktisch von jedem 2. Berg da wären damals LKW schwerbeladen hochgefahren.

Sicherlich ist an einigen Gerüchten was dran,und bestimmt ließe sich das ein oder andere noch finden aber die wirklich großen Lagerstätten sind doch längst ausgeräumt bzw. sind mit ehemaligen SS Angehörigen nach Südamerika gewandert,und der Vatikan hat sicherlich für seine Fluchthilfe bei einigen Ranghohen Funktionären auch dankend die Hand aufgehalten


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

24.05.2011 um 15:37
ohman des waren noch zeiten als ich mit meim stiefpaps immer mit suchgerät im wald unterwegs war und wir nach dreck gegraben ham aber es war nie was sinnvolles dabei, ja hufeisen, ein dumdumgeschoß, alte handgemachte nägel, ne schwertspitze und viel viel schrott wo kein wert hatte. der stahlhelm mit dem einschußloch sah schon gut aus aber einmal anfassen und des zeug hat gebrösselt. achja au gegen über von neuschwanstein sin ma au mal auf an berg nauf und war oben auf n felsen n kreißrundes loch(ca 5cm) und wir ham a senkblei mit 20ig meter runterlassen und haben kein boden gefunden, und wer scheißt um die ecke rum der komische schatzsucher ostler oder wie auch immer der heist. in an sumpf hinter "bad bayersoin" sin wa au mal nei weil son alter sack was meinte das die damals kistenweise zeugs da rein ham aber wenn ma scho einsinkt geht ma nimmer gerne weiter. achja au bei füssen sin wa au im wald aufn verostetes flugzeugwrak gestossen war aber nich mehr im guten zustand(kaum noch als solches erkenbar).


melden
Anzeige

Verstecktes Nazigold/Geld

24.05.2011 um 15:46
ohman des waren noch zeiten als ich mit meim stiefpaps immer mit suchgerät im wald unterwegs war und wir nach dreck gegraben ham aber es war nie was sinnvolles dabei, ja hufeisen, ein dumdumgeschoß, alte handgemachte nägel, ne schwertspitze und viel viel schrott wo kein wert hatte. der stahlhelm mit dem einschußloch sah schon gut aus aber einmal anfassen und des zeug hat gebrösselt. achja au gegen über von neuschwanstein sin ma au mal auf an berg nauf und war oben auf n felsen n kreißrundes loch(ca 5cm) und wir ham a senkblei mit 20ig meter runterlassen und haben kein boden gefunden, und wer scheißt um die ecke rum der komische schatzsucher ostler oder wie auch immer der heist. in an sumpf hinter "bad bayersoin" sin wa au mal nei weil son alter sack was meinte das die damals kistenweise zeugs da rein ham aber wenn ma scho einsinkt geht ma nimmer gerne weiter. achja au bei füssen sin wa au im wald aufn verostetes flugzeugwrak gestossen war aber nich mehr im guten zustand(kaum noch als solches erkenbar).

edit:richtung garmisch gibt es an haufen stahltüren(teilweise so hoch das ma nich hinkommt weil die wege dahin weggemacht wurden) wo draufsteht das ma nich rein darf des war da wo se im berg fabriken gebaut ham *grübel* und angeblich wurden die gesprengt sagt man. aber da sollen immer no ganze flugzeuge und v2 drin stehen.

richtigkeit kann ich nicht bestätigen weil schon 15-16 jahre her is.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt