Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verstecktes Nazigold/Geld

179 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Nazi, Gold ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Verstecktes Nazigold/Geld

06.09.2015 um 09:35
@KäthePerry
Morgen.

Von einem Schatz zu sprechen ist bis auf weiteres reinste Spekulation. Denn für das vorhanden sein von Gold und der Gleichen gibt es keine Beweise. Auch was das auffinden des Zuges betrift.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

06.09.2015 um 10:13
@EC145
Zitat von EC145EC145 schrieb:Oder das ganze ist eine PR Aktion um den Tourismus in dieser Region ankurbeln zu können.
das wird wohl das Wahrscheinlichste sein da stimme ich Dir zu...bestimmt hatte der Tourismus und das Interesse in den letzten Jahren stark nachgelassen.


Naja lassen wir uns mal überraschen was am Ende gefunden wird ;-)


2x zitiertmelden

Verstecktes Nazigold/Geld

06.09.2015 um 12:38
@arelt27
Zitat von arelt27arelt27 schrieb: was am Ende gefunden wird
Aber bestimmt kein Zug voller Gold. Garantiert.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

08.09.2015 um 17:52
Ja, wo isser denn nu, des Führers höchsteigener Goldzug?

CNtlckLWoAA87W1


Na, hier:

b640x600Original anzeigen (0,2 MB)



Sommerloch gefüllt, Goldzug futsch!


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

08.09.2015 um 17:58
Seh ich da ein Hakenkeuzlein ohne BILDungsgrund am Arm vom Ade? Solche Schlingel... Und der Zug war wohl nix? 😂@Doors
@EC145


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

08.09.2015 um 21:17
@GoldnussZimmer
HAb ich das nicht von Anfang an gesagt. Das der Zug wohl nix war?


1x zitiertmelden

Verstecktes Nazigold/Geld

08.09.2015 um 21:22
@EC145
War ich nicht ganz deiner Meinung? :D
Goldzüge gehen eben nicht verloren :D


1x zitiertmelden

Verstecktes Nazigold/Geld

08.09.2015 um 21:24
@GoldnussZimmer
Zitat von GoldnussZimmerGoldnussZimmer schrieb: War ich nicht ganz deiner Meinung? :D
Goldzüge gehen eben nicht verloren :D
Stimmt da sind Wir einer Meinung. Naja: Pech gehabt ihr Polen.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

10.09.2015 um 11:51
Was ist los ihr Beliver.
Von euch Liest man nichts mehr.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

11.09.2015 um 16:03
Zitat von EC145EC145 schrieb: Das der Zug wohl nix war?
Wie jetzt? Bisher noch nicht bestätigt oder einfach nur erfunden gewesen?
Kann nichts finden, wo steht, dass die Geschichte nur'n Fake ist!


2x zitiertmelden

Verstecktes Nazigold/Geld

11.09.2015 um 20:12
@qube
Bis jetzt kann ich Sagen dass es zweifel gibt bzw erhebliche Zweifel.

http://www.schwaebische.de/panorama/panorama-aktuell_artikel,-Keine-sicheren-Beweise-fuer-Existenz-von-Zug-mit-Nazi-Gold-_arid,10296689.html
Zitat von qubeqube schrieb: dass die Geschichte nur'n Fake ist!
Das steht nirgends. Aber wenn DU alle Berichte die man in Netzt findet gelesen hast und 1 + 1 zusammenzählst hast auch DU erhebliche Zweifel. Für mich persönlich steht fest. Der Zug gab und wird es nie geben.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

13.09.2015 um 19:57
Kein Zug....aber ein wenig neues dazu :

Stollensystem mit "Ausmaßen einer Großstadt" Ein Museumschef berichtet von zwei neu entdeckten Eisenbahntunnels. Halb Polen ist im Schatzfieber.

Der Wirbel um angebliche Nazi-Schätze in Polen hält an. Nachdem zunächst Gerüchte über einen "Nazi-Goldzug" in Niederschlesien für Aufregung gesorgt hatten, sollen zwei Eisenbahntunnel entdeckt worden sein, die in ein Stollensystem führen.

"Der Komplex hat die Ausmaße einer Großstadt", mutmaßte einer der Entdecker und Chef eines örtlichen Museums, Krzysztof Szpakowski, im Sender TVN24. Die bisher unbekannten Anlagen bei Walbrzych (Waldenburg) sollen demnach Teil des gigantischen NS-Bauvorhabens "Riese" gewesen sein. Es ist seit langem bekannt, dass die Nazis unter furchtbaren Bedingungen KZ-Häftlinge zwangen, ein Stollensystem in das Eulengebirge zu graben. Tausende kamen dabei ums Leben.

Spekuliert wird nun über einen Zusammenhang zwischen den Eisenbahntunneln und dem angeblichen "Goldzug". Örtliche Zeitungen meldeten "eine weitere Sensation". Oder sind die Entdecker doch nur Trittbrettfahrer, die vom Medienrummel profitieren und Touristen in ihr Museum locken wollen? Polnische Zeitungen nennen das schon den "Goldzug-Effekt". Fernsehsender brachten unterdessen am Wochenende wieder Sondersendungen über die Suche nach im Krieg im damals deutschen Schlesien versteckte Schätze.

Der Rummel in polnischen Medien um angebliche Nazi-Schätze, Goldverstecke und Panzerzüge hat im Ausland allerdings auch kritische Stimmen auf den Plan gerufen. Die renommierte Schweizer Zeitung NZZ merkte am Samstag in einem Beitrag an: "Die Gemengelage irritiert: Die Nazis, die systematisch Juden jagten und fabrikmäßig vergasten, sollen in freier Natur sagenhafte Schätze vergraben haben, auf die man verzückt Jagd macht."


Quelle: http://kurier.at/politik/weltchronik/nazigold-zug-stollensystem-mit-ausmassen-einer-grossstadt/152.318.476 (Archiv-Version vom 14.09.2015)

und noch ein wenig:


Nazigold-Zug: Erster Schatzsucher stürzt in den Tod

Die Suche nach dem sagenumwobenen Nazi-Zug, angeblich voll mit Gold und Kunst, endete jetzt für einen der Schatzsucher tragisch: Ein Pole stürzte nahe der vermuteten Fundstelle in den Tod.

Der Traum vom Goldschatz in einer Friedhofsgruft endete für einen 39-jährigen Polen in der Nacht zum Mittwoch tödlich. Wie der Rundfunksender «Radio Wroclaw» unter Berufung auf die Polizei berichtete, war der Mann zusammen mit zwei anderen Schatzsuchern im niederschlesischen Szwiebodzice in eine Gruft auf dem alten deutschen Friedhof eingedrungen. Er kam ums Leben, als er vier Meter tief ins Innere stürzte. Seine Freunde konnten ihm nicht mehr helfen.

Die drei aus Westpolen stammenden Männer waren vermutlich durch Berichte über angebliche Schatzfunde in der Region auf die Idee gekommen, in das Grabmal einzubrechen. Seit Wochen sorgen Berichte über einen deutschen Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg für Schlagzeilen, den zwei Männer in einem Schacht im niederschlesischen Walbrzych entdeckt haben wollen. In Polen wird nun über einen «Goldzug» mit Raubgold der Nationalsozialisten spekuliert.

Seit Jahrzehnten gibt es Gerüchte über Wertsachen, die vor dem Vormarsch der Roten Armee Anfang 1945 in der Bergbauregion versteckt wurden. Nachgewiesen wurde die Existenz des «Goldzuges» bisher nicht.

Quelle: http://www.bluewin.ch/de/news/wissen---technik/2015/9/11/nazigold-zug--erster-schatzsucher-stuerzt-in-den-tod.html (Archiv-Version vom 13.09.2015)


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

14.04.2021 um 20:20
Gab es zu diesem Gerücht jemals ein abschließendes Ergebnis oder wartet man bis das "Gras des Vergessens" über den Berg gewachsen ist??


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

15.04.2021 um 13:41
@Baumspecht

Das grosse Nichts - und vermutlich unterschlagene Stiftungsgelder (?):

Wikipedia: Gold-Zug von Wałbrzych


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

15.04.2021 um 15:34
naja immerhin wurde folgendes in die wege geleitet:
Um weitere Untersuchungen mittels Bodenradar anstellen zu können, wurde von der Polnischen Eisenbahn ein Waldstück gerodet und parallel dazu vom polnischen Militär der Boden auf Munitionsreste und Sprengstoffe untersucht.[19] Bei weiteren Untersuchungen durch Mitarbeiter der Bergbauakademie Krakau Ende 2015 wurden keine Belege für die Existenz eines Zuges gefunden.
Quelle: Wikipedia: Gold-Zug von Wałbrzych

also wird an der geschichte an sich schon etwas dran sein...sonst würde man solche maßnahmen nicht ergreifen. besser man deklariert die ganze geschichte als fake, nicht das die grabende und suchende konkurrenz noch zu groß wird.

und wenn tatsächlich jemand gold findet, ist er wohl besser beraten stillschweigen zu wahren beim bergen des goldes oder sonstigen schätzen und auch nicht viel aufsehen erregen beim ummünzen in cash...


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

29.04.2021 um 06:59
Das war meine Sorge von Anfang an. Da man von dem "rechtmäßigen Erbe des Nazireichs" immer noch gr0ße Geldsummen erwartet ist dies wohl ein Weg" Kohle" zu finden und zu machen.
Schade wenn da mal wieder der historische Wert auf der Strecke bleibt.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

09.05.2021 um 11:09
@all

Guten Morgen.
Finde es ja schon Komisch das man bis heute Sonntag den 9. Mai 2021 nichts mehr vom " Goldzug der Nazis " gelesen gehört und sehen konnte.

Hab in einem meiner Beiträge geschrieben das ich nicht davon Überzeugt bin das ein Georadar bzw ein Bodenradar bis in eine Tiefe von 60 bis 70 Meter geht.

Habe kürzlich mit einem Bekannten in einem anderen Zusammenhang über den Einsatz von Bodenradare oder auch Georadare genannt gesprochen. In unserem Gespräch ging es um den Einsatz solcher Radare in den Pyramiden von Gizeh.

Mein Bekannter sagte aus das es Unmöglich sei das Radarwellen bis in eine Tiefe von 60 bis 70 Meter gehen.


melden

Verstecktes Nazigold/Geld

09.05.2021 um 11:17
Man hat bis heute nichts vom Goldzug gehört weil er einfach nicht existiert.
Und zu dem Unfug mit dem Boden / Georadar....
Die Raumsonde Mars Express untersucht mit dem Radar MARSIS den Marsboden in einer Tiefe von bis zu 5 km. Der Abstand der Antenne zum Boden beträgt mehr als 300 km bis maximal 800 km. MARSIS ist auch in der Lage, die Ionosphäre zu sondieren. Die Messfrequenz liegt bei 1,8–5 MHz, 0,1–5 MHz bei Ionosphärenmessung.

Die amerikanische Sonde Mars Reconnaissance Orbiter trägt ein ähnliches Bodenradar, das SHARAD (Shallow Radar). Die höhere Messfrequenz von 15–25 MHz liefert eine höhere Auflösung als MARSIS, dafür aber eine geringere Eindringtiefe.

GPR kann zur Vermessung der Dicke von Gletschereis dienen.

Ein Beispiel ist der Fund eines 1942 verloren gegangenen Flugzeuges 91 m unter dem Grönland-Eis mittels GPR an Bord einer Drohne.[6]
Quelle: Wikipedia: Bodenradar


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?
Verschwörungen, 824 Beiträge, am 30.01.2020 von Fedaykin
FF am 20.01.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 39 40 41 42
824
am 30.01.2020 »
Verschwörungen: Monsanto - mit Gift und Genen
Verschwörungen, 1.300 Beiträge, am 11.06.2019 von Sokrates86
strangelet am 16.03.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 58 59 60 61
1.300
am 11.06.2019 »
Verschwörungen: Der Honigmann erneut wegen Volksverhetzung verurteilt
Verschwörungen, 147 Beiträge, am 20.08.2019 von joschie99
Balthasar70 am 02.03.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
147
am 20.08.2019 »
Verschwörungen: All' die Äpfel
Verschwörungen, 38 Beiträge, am 28.02.2017 von NeonMouse
AllyTuring am 28.01.2017, Seite: 1 2
38
am 28.02.2017 »
Verschwörungen: Nazi-Symbole im Edeka-Spot?
Verschwörungen, 173 Beiträge, am 04.12.2016 von Wolfs
Saxnot555 am 25.11.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
173
am 04.12.2016 »
von Wolfs