Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

enki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 01:40

TEIL 1 [Vorspann/Prolog]




Hi Freaks,

Ich möchte an viele schon angerissene Threads hier anknüpfen (von Dux, vampiro, m.burns, Corey, AlBundy, namenloser, und Groovebuster), die sich mit der Zündung einer Atombombe in den USA sowie der Gefahr eines III. Weltkriegs beschäftigen. Vielleicht kann ich das Thema auch mal von einer anderen seite beleuchten *scheinwerfer schwenk* ;) ...

Der Numerologie und den Prophezeiungen zur Zukunft Europas.
Zwar nicht mein Steckenpferd, aber es wird zeit, das wir genauer drüber reden. Falls das schon bis zum erbrechen in früherer zeit durchdiskutiert wurde, so entschuldige ich mich schon im vornherein, -aber vielleicht könnt/kann ihr/ich ja was neues zur aufhellung und annäherung an die wahrheit beitragen.

Im Thread "WIE BAUE ICH EINE ATOMBOMBE" von vampiro
http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3668.shtml
haben eine ja schon ihre reichen erfahrungen zum besten gegeben, wie "einfach" es ist für mit der materie vertraute, aber auch für laien ist, die zerstörung von millionen menschenleben in die tat umzusetzen.

"ABC-WAFFEN!!! EINE GEFAHR FÜR ALLE" heißt der thread von Corey
http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3146.shtml
berichtet er über gescheiterte Genfer Biowaffen-Konferenz im November/Dezember 2001, an der hochrangige Vertreter aus 91 Ländern teilnahmen. Washington verhinderte ein geplantes Zusatzprotokoll, mit dem die Biowaffenkonvention aus dem Jahr 1972 zur Entwicklung, Produktion und Lagerung biologischer Waffen verschärft werden sollte. Zu Beginn der Konferenz hatten die USA aber den Ländern Nordkorea, Irak, Iran, Libyen, Sudan und Syrien vorgeworfen, sich nicht an die Biowaffen-Konvention zu halten! Die USA hatten auch schon im Juli 2001 ein Zusatzprotokoll abgelehnt, das eine Kontrolle der Biowaffen-Konvention von 1972 erlauben sollte.
Diese Haltung war zu recht international kritisiert worden, da die USA immer eine Extrawurst gebraten haben wollen und sich einen dreck um die belange anderer länder scheren. Angesichts der Milzbrand-Toten aber nach den Anschlägen vom 11. September hatte George W. Bush Anfang November jneue Vorschläge zur Verschärfung der Konvention angekündigt.. also nur heisse luft.
Zu Atomwaffen erfahren wir, das ein Gefechtskopf mit 20 Kilotonnen Sprengkraft 40.000 Tote und 40.000 Verletzte erzeugt. Das kann man entsprechend potenzieren, wenn man die Kilotonnenanzahl erhöht.

In "Die Angst vor dem 3.WK" hat Groovebuster
http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg1674.shtml
darauf hingewiesen, das genauso wie im 19.jahrhundert tausende von deutschen keine jobs haben, und wenn jetzt jemand wie hitler an die macht kommen würde, dann würde es krieg geben und zwar den 3Wk . "Es muss ja nicht an deutschland liegen jedes land könnte den 3WK anfangen." sagt er richtig, viel wahrscheinlicher sind jedoch die USA... und sie werden möglicherweise andere länder mit reinreißen, absichtlich...

Bei "3.Weltkrieg von America" von AlBundy
http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3052.shtml
ist für ihn der 3. Weltkrieg sehr realistisch. "America verhält sich gegenwärtig wie damals Deutschland, sie mischen überall mit und müssen bei jedem Scheiß Krieg machen. In America sind doch so gut wie alle ein bischen Nazi mäßig drauf, das soll natürlich nicht heißen das ich America hasse oder ich alle dort für Nazis halte , ich mache nur darauf aufmerksam das sich die amis wie die Deutschen verhalten damals. Fast jeder Ami hat ne Flagge von seinem Land im Garten , und immer heißt es God bless America..."

Im Thread "WK 3, Inszenierung aus Amerika" von namenloser
http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3371.shtml
gehts allmählich zu den hintergründen über... ein unbekannter hat ihm einen brief zugeschickt, in dem (auszug -leicht orthographisch korrigiert) folgendes Zitat stand (er muß wohl eine festgehämmerte capslock-taste beklagen) ...
"AUF DEN ERSTEN BLICK GIBT ES KEINEN GUTEN GRUND IHR EIGENES LAND ANZUGREIFEN bzw. DEN GLOBUS. ES GIBT IHN ABER. DIE US REGIERUNG BETREIBT EINE PERMANENTE KRIEGSWIRTSCHAFT, DIESE WIRTSCHAFT IST AUCH GEZWUNGEN BOMBEN ZU WERFEN. AMERIKA MUSS KRIEG FÜHREN UM WIRTSCHAFTLICH AN DER SPITZE ZU BLEIBEN. DOCH KÖNNEN MENSCHEN SO GNADENLOS MIT MENSCHENLEBEN SPIELEN UND DAVON AUCH NOCH REICH WERDEN?? ANSCHEINEND SCHON WENN MAN SICH DIE LAGE DER USA UND IHRER WIRTSCHAFTSSTRUKTUR ANSCHAUT.
SKULL & BONES, DIE MACHTVOLLSTE GEHEIMGESELLSCHAFT DIE UNSERE WELT JEMALS BEDROHT HAT. SEIT 170 JAHREN TREFFEN SICH PRÄSIDENTEN, SENATOREN, RICHTER, FINANZ-TYCOONE UND MEDIENZAREN IM VERBORGENEN. SIE SIND DIE TITANEN DER FINANZWELT UND DER INDUSTRIE. SKULL & BONES WIRD VON DEN BLUTLINIEN DER PROMINENTESTEN FAMILIEN-DYNASTIEN DER USA BEHERRSCHT. NEBEN BUSH FINDEN SICH HIER SO ILLUSTRE NAMEN WIE ROCKEFELLER, TAFT UND HARRIMAN.
DIE FREIE WELT DARF DIESEN GEHEIMBUND NICHT IGNORIEREN.
VOR EINIGEN JAHREN VERABSCHIEDET DER US-KONGRESS EIN GESETZ ZUR FREIGABE VON BIS DAHIN GEHEIMGEHALTENEN DOKUMENTEN. UNTER DIESEN DOKUMENTEN WAR AUCH EIN PLAN VON PRÄSIDENT JOHN F. KENNEDYS GENERALSTABSCHEF (Northwood), MIT DEM DAS MILITÄR DEN PRÄSIDENTEN ENDLICH IN EINEN KRIEG GEGEN KUBA TREIBEN WOLLTE. IN DIESEM PLAN WURDE ALLES AKRIBISCH NIEDERGELEGT, WIE SIE SICH DIE RECHTFERTIGUNG FÜR EINEN KRIEG GEGEN EIN ANDERES LAND VORSTELLEN. DAS KERNSTÜCK IST EIN SZENARIO FÜR EINEN VON A BIS Z GEFÄLSCHTEN LUFTZWISCHENFALL, EINSCHLIEßLICH DER AUSTAUSCH VON MASCHINEN IN DER LUFT. WER WEIS WAS NOCH GEPLANT WIRD ?
IM JAHR 1998 WURDE DIE GRUPPE PNAC ( PROJECT FOR THE NEW AMERICAN CENTURY ) GEGRÜNDET. SIE FORDERTE AM 26. JANUAR 1999 DEN REGIERUNGSCHEF ZU DER ENTMACHTUNG SADDAM HUSSEINS UND EINER RADIKALEN UMKEHR IM VERHÄLTNIS ZUR UNO AUF. IN ANGESICHT DES VERSAGENS DER DIPLOMATIE BEDEUTET DAS AUF KURZE SICHT DIE BEREITSCHAFT ZU EINER MILITÄRISCHEN AKTION" HEIßT ES DA.
AUF KURZ ODER LANG WIRD AMERIKA DIE GESAMTE WELT ALS FEIND ANSEHEN UND SICH WAHLOS GRÜNDE ERFINDEN, WARUM DAS LAND ANGEGRIFFEN WERDEN MUSS. SOWAS DÜRFEN UND KÖNNEN WIR NICHT EINFACH HINNEHMEN. ES GEHT UM UNSERE FREIE WELT UND DIE ZUKUNFT UNSERE KINDER ! "
Der mann ist sichtlich -zu recht- beunruhigt, aber leider veralbern ein paar Blinde und Hihihahas ihn. Aber gottseidank gibts immer leute, die die augen nicht verschliessen vor ungereimtheiten und "auffälligkeiten" und sich von kriminellen und den üblichen desinformanten nicht hinters licht führen lassen.

Im thread "COUNTDOWN ZUM 3. WELTKRIEG" , abermals von vampiro http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3244.shtml
wirds konkreter : "Welche Parallelen gibt es zwischen Pearl Harbor und den 11. September? Wurden die Anschläge des 11. September von US-Geheimdiensten und ihren ausländischen Partnern organisiert? Welche Verbindungen bestehen zwischen Osama bin Laden und der CIA? Ist der drohende Finanz- und Wirtschaftskollaps der wahre Grund für die US-Aggressionen ????
Gibt es Parallelen zur Weltwirtschaftskrise der 30er-Jahre und zum 2. Weltkrieg?? Welches sind die Waffen für die Weltherrschaft?
Droht den Amerikanern eine Diktatur im eigenen Land?"
Die leute reden endlich mal ernsthafter über diese nicht von der hand zu weisenden zusammenhänge.

Beim thread "ZÜNDUNG EINER ATOMBOMBE IN DEN USA" kommt wieder vampiro http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3183.shtml
allmählich zur sache... "Ich glaube folgendes zu ahnen:
Da dieses Jahr wahlen in den USA sind und für Bush es ist nich gut aussieht in den Umfragen, wird er wieder probeiren das Volk hinter sich zu ziehen.
Und wie macht man das, indem man das eigene Volk in Angst und Schrecken verleitet. Ich denke halt das die Regierung Bush in einer bekannten Großstadt wie New York, Los Angeles oder San Francisco eine Atombombe zu zünden.
Er würde wieder Beweise finden das es ein terroristischer Anschlag wäre wie damals beim 11. September, er würde den Ausnahmezustand ausrufen, die wahlen würden verschoben werden dadurch und das ganze Volk steht auf einmal wieder hinter ihm, weil er irgendwelche Leute sich schnappt die als Drahtzieher hinstellt. Er kann sich als Held feiern lassen und siegt bei den verspäteten Wahlen."
Ich teile diese vorhersehung, und habe sie auch wortreich weiter ausgeführt.

Dux setzt noch einen drauf mit seinem Thread "24 - Eine Atombombe in Los Angeles" http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3302.shtml
Es geht zunehmend in richtung "versteckte ankündigungen"... Nicht nur er hat das phänomen beobachtet, das offenbar einige kommende ereignisse von filmen vorweggenommen werden, bzw. das die öffentlichkeit unterschwellig darauf vorbereitet werden soll, aus welchem grund auch immer..
Es geht um den Mehrteiler „24“ . "Soll uns diese Serie etwa schon auf die kommenden Ereignisse in diesem Jahr einstimmen?" fragt er. In der Echtzeit-Serie bleiben 24 Stunden Zeit, um Los Angeles vor einer nuklearen Katastrophe zu retten. Es wurden dabei zwei Szenarien beschrieben. Zum einen eine nukleare „Kofferbombe“ mit der geschätzten Opferzahl von 14.000 Tausend Menschen. Und zum zweiten eine Atombombe, gezündet im Luftraum über L.A. mit der geschätzten Opferzahl 2,5 Millionen Menschen. Was den Bezug zum zukünftigen realen Geschehnen diesen Jahres angeht tippt er eher auf Möglichkeit 1, da eine Opferzahl von 2,5 Millionen Menschen sowie die zeitlichen Spätfolgen und die Unbewohnbarkeit der Landstriche in einem Radius von 250 Kilometern für einen weiteren Krieggrund und die „gewonnene“ oder ausgesetzte Wahl doch etwas zu extrem wäre. Es wäre ja nicht das erste mal, das uns die Medien auf ein kommendes Ereignis einstimmen. Er denkt, dass dieses Szenario wohl wahrscheinlich auf uns zukommen wird.
Sehe ich auch so, nur denke ich, es wird möglichkeit 2 sein, da christlichen fundamentalisten dieses "sündenbabel" schon seit eh und je ein dorn im auge ist....für die war sogar der Irakkrieg nur die 2.wahl. Sie wollens vielleicht einfürallemal für lange zeit auslöschen, und die freiheitsstatue symbolisch gleich mit, damit keiner mehr auf dumme gedanken kommt und aufmuckt...
Der schock muss tief sitzen für die nächsten generationen.
Apropo -wieviel sind bei hiroshima und nagasaki draufgegangen, wie lange hats gedauert, die städte wiederaufzubauen, und wie schwer waren die Atombomben? ...(Und wieviel sind danach an den spätfolgen gestorben, bzw. wieviel kinder kamen mutiert oder tot zur welt...)

Im thread "Können wir den 3.Weltkrieg überleben ?" fragt nochmal Dux http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3551.shtml
schließlich "Was bringt uns allen, denen die von den kommenden katastrophalen Ereignissen überzeugt sind, die Erkenntnis, das es so kommen wird. Was bringt uns das Wissen um die wirklichen weltumspannenden Ereignisse und deren Zusammenhänge für unsere Zukunft. Was können wir aus diesem Wissen für das Überleben des 3.Weltkriegs für Schlüsse ziehen."
Wichtige,und nicht nur interessante fragen. Es geht ihm darum, wie wir uns schützen können und wie wir uns darauf vorbereiten können, denn auch für ihn ist es ausgemachte sache in dem abgekarteten spiel, das es nicht mehr verhinderbar ist. Vor allem -wo kann man am besten überleben? Wie kann man am besten überleben? Lohnt sich ein überleben überhaupt?
Die einen wiehern, die anderen wollen schon in sicherheit sein, während die ehemals grinsenden zerfetzt werden. Ich selber habe schon längst pläne getroffen, im juli bin ich hier weg. Weltweit in den foren geschieht dasselbe, man unterhält sich immer aufgeregter über die vielleicht sichersten plätze.
Und sollte das alles nicht, oder "nicht ganz so" ;) eintreffen, so haben wir dann vielleicht wenigstens einen interessanten urlaub gehabt...
Na das beste ist, wir irren uns, -aber die anzeichen werden immer bedrohlicher, ich erwarte ein grosses unglück.

Ich teile völlig Dux Erwartung (Zitat) "Ich selbst bin absolut davon überzeugt, dass solche Prophezeiungen wie die von Nostradamus bis zu Irlmaier alle etwas wahres beinhalten. Und ich bin auch davon überzeugt, dass uns diese Prophezeiungen in den nächsten 5 bis 10 Jahren heimsuchen werden."

Und damit leite ich über zum letzten thread in dieser richtung
"11.09(9.11).1923 HISTORISCHES DATUM " von m.burns
http://www.allmystery.de/system/forum/data/gg3274.shtml
"Mit diesen Zahlen in bezugnehmend auf Historische Daten werden bekannter massen große ereignisse eingeläutet" sagt er. "Wie z.b der 11.09, ein Termin zur neuen weltordnung war, sowar der 9.11.1923 das datum zur vorbereitung das Luziferischen gedankens, der nun fruchtbaren boden gefunden hat !"
ist seine meinung ( http://www.weltchronik.de/dch/dch_2588.htm ) .

Nicht alleine die anschläge von madrid und der von den Israelis getötete Hamasführers Yassin sind auffällige "wegpunkte" auf dem weg zu weiteren schrecknissen, die uns bevorstehen. Mir gehts aber nicht um Panikmache, sondern um vorbereitete gefasstheit, weil ich absolut mit dem 3.WK rechne. Wichtig ist es daher, sich nicht nur gedanken darüber zu machen, wie man sich vorbereitet oder wie man danach überlebt, sondern auch vorausberechnen kann, wann es wohl passieren wird...
Das hilft einem zwar nicht, es zu verhindern (es sei denn ein paar hochrangige verantwortliche lesen hier mit, und leiten verantwortungsbewusst die nötigen schritte ein, uns davor zu bewahren, wenn sie ihr volk lieben),
aber dann weiss man, wann man weg sein muss, bevor es losgeht...

Im Teil 2 (morgen abend) komme ich dann zur sache,
wann der Anschlag auf New York geschieht, mitsamt numerologischen verknüpfungen. Wer aber vorher schon lust hat, sein wissen dazu hier loszuwerden, kann natürlich schon mal loslegen. Ich werde möglichst dann vermeiden etwas doppelt zu bringen, wenn jemand anderes es schon vorweg nimmt, bevor ich dazu komme.

Gruß Enki




Wir wissen, daß wir nichts wissen. Bloß was machen wir mit den Leuten, die nicht wissen, daß sie nichts wissen? :)


melden
Anzeige

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 07:59
Der Megatext erschlägt mich heute morgen - ausserem bin ich wohl noch nicht wach genug um die Frage zu sehen...
Ich schau später nochmal rein. ;)


CARPE DIEM


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 08:01
Oder war das dein Anfang? :

Der Numerologie und den Prophezeiungen zur Zukunft Europas.
Zwar nicht mein Steckenpferd, aber es wird zeit, das wir genauer drüber reden. Falls das schon bis zum erbrechen in früherer zeit durchdiskutiert wurde, so entschuldige ich mich schon im vornherein, -aber vielleicht könnt/kann ihr/ich ja was neues zur aufhellung und annäherung an die wahrheit beitragen.


Soll es um Numerologie und Prophezeihungen gehen?
Ich steh echt auf dem Schlauch :(


CARPE DIEM


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 08:01
Oder war das dein Anfang? :

Der Numerologie und den Prophezeiungen zur Zukunft Europas.
Zwar nicht mein Steckenpferd, aber es wird zeit, das wir genauer drüber reden. Falls das schon bis zum erbrechen in früherer zeit durchdiskutiert wurde, so entschuldige ich mich schon im vornherein, -aber vielleicht könnt/kann ihr/ich ja was neues zur aufhellung und annäherung an die wahrheit beitragen.


Soll es um Numerologie und Prophezeihungen gehen?
Ich steh echt auf dem Schlauch :(


CARPE DIEM


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 08:02
Oder war das dein Anfang? :

Der Numerologie und den Prophezeiungen zur Zukunft Europas.
Zwar nicht mein Steckenpferd, aber es wird zeit, das wir genauer drüber reden. Falls das schon bis zum erbrechen in früherer zeit durchdiskutiert wurde, so entschuldige ich mich schon im vornherein, -aber vielleicht könnt/kann ihr/ich ja was neues zur aufhellung und annäherung an die wahrheit beitragen.


Soll es um Numerologie und Prophezeihungen gehen?
Ich steh echt auf dem Schlauch


CARPE DIEM


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 08:02
Oder war das dein Anfang? :

Der Numerologie und den Prophezeiungen zur Zukunft Europas.
Zwar nicht mein Steckenpferd, aber es wird zeit, das wir genauer drüber reden. Falls das schon bis zum erbrechen in früherer zeit durchdiskutiert wurde, so entschuldige ich mich schon im vornherein, -aber vielleicht könnt/kann ihr/ich ja was neues zur aufhellung und annäherung an die wahrheit beitragen.


Soll es um Numerologie und Prophezeihungen gehen?
Ich steh echt auf dem Schlauch


CARPE DIEM


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 08:02
?????????
Sorry! :(

Einmal hätte auch gereicht!!!
Ein Fehler in der Matrix ;)

Ne - blöd! :( *Ärger* :(


CARPE DIEM


melden
dux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 08:53
Immer wieder taucht die "Meisterzahl" 11 bzw. das Vielfache davon auf, sowie die Quersumme 23 des Anschlagstages. (Bemerkung: An diesem Tag ruht der Herr, sieht die Taten seiner Kinder nicht, so dass das Karma nicht auf die Täter fällt.) Diesbezüglich ist der 11.09. schnell zu identifizieren: Der elfte entspricht der Meisterzahl, 11+9+2+1 =23. Dieses Datum war das einzige im Jahre 2001, welche die genannten Anforderung in idealer Weise erfüllte. In diesem Zusammenhange kommt z.B. dem 11.06.2004 eine besondere Bedeutung zu.


melden
denknach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 14:25
Ich denke, dass man bei all diesen Dingen nicht vergessen sollte, dass jede Handlung der USA nur einem Zweck dient:

Geld zu verdienen.
Geld zu verdienen.
Geld zu verdienen.

Die Zerstörung einer eigenen Grossstadt hingegen würde enorme Kosten verursachen. Millionen von kranken Menschen, unbrauchbare Rescourcen, etc.
Die Kosten wären wahrscheinlich höher als unser "Aufbau Ost", der uns schon in den Ruin getrieben hat. Ich halte so ein Szenario für sehr unwahrscheinlich.

Gruss
denknach


I´ve got thirteen channels of shit on the TV to choose from.

PINK FLOYD 1979


melden
enki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 17:24
@dux, Jophie

Mann, ihr seid ja früh auf! Wohl allmystery-süchtig, wa? :)

@denknach

"Ich denke, dass man bei all diesen Dingen nicht vergessen sollte, dass jede Handlung der USA nur einem Zweck dient: Geld zu verdienen.(hoch3)"

Ja genau. Ich glaube mindestens 80% der allmystery-poster sind wohl derselben meinung.

Zwar hast du mit deinem einwand recht, die zerstörung einer Grossstadt würde enorme Kosten verursachen, aber in deiner argumentation widersprichst du dich -denn ("geld verdienen"....): was ist das schon gemessen an dem, was sie alles durch den wiederaufbau grossartig an geld scheffeln werden... Millionen von kranken Menschen sind willkommene versuchskaninchen für die korrupte gottverdammte pharmaindustrie, die notfalls krankheiten erfindet, um die leute immer wieder in die arme von ärzten zu treiben (siehe "Heilung verboten, Töten erlaubt" von Blüchel...). Unbrauchbare Ressourcen sind zudem ein triftiger grund, all den alten plunder endlich mal loszuwerden und diese stadt von grund auf neu zu bauen, so wie sie sich das schon immer vorgestellt haben....Sicher, die Kosten wären wahrscheinlich höher als das "Aufbau Ost"-Programm ("der uns schon in den Ruin getrieben hat"... das sei dahingestellt, -da gibts noch ganz andere einflüsse/faktoren...). Aber denk mal was das an arbeitsplätzen auf jahre hinaus schaffen würde ! Und bis zu 8 Millionen getötete Einwohner werden eine dicke lücke schaffen bezüglich nachfrage in der warenwirtschaft.... Bau -, Transport-, Infrastruktur-, Dienstleistungsfirmen, usw. werden ein aufblühen ohnegleichen erleben, es wird die konjunktur gewaltig ankurbeln.... Das Szenario ist also durchaus erwünscht als "reinigung". ich weiss, das ist zynisch.
Aber du musst dich in sie hineinversetzen, denen das ereignis sehr willkommen wäre....

Apropo, wusstest ihr, das rund zwei drittel aller amerikanischen juden in
"Jew York" leben?...


@dux

Ja, genau darauf will ich hinaus. Da kommt aber noch viel mehr hinzu....
Ich werd später wieder bezug darauf nehmen.

Enki

Wir wissen, daß wir nichts wissen. Bloß was machen wir mit den Leuten, die nicht wissen, daß sie nichts wissen? :)


melden
enki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 18:48

Teil 2



Der Bibelcode I und II (von Michael Drosnin)

sind eine der vielen quellen, um darauf zu schliessen, wann die nächsten dramatischen anschläge stattfinden könnten: Es könnten die fehlenden bausteine im puzzle zur erkenntnis sein, das weitere schritte bevorstehen zur herbeiführung der New World Order...Der nukleare Anschlag auf New York wurde im Bibelcode II entdeckt, welcher aus anlaß des WTC-Anschlages geschrieben wurde, der ebenfals im Bibelcode enthalten war.
Zur erklärung: Im "Bibelcode" sind eine vielzahl von ereignissen aus vergangenheit und zukunft in einer verschlüsselten form enthalten; die decodierung ist nur mittels computerprogrammen möglich, welche ursprünglich aus dem bereich der nachrichtenentschlüsselung feindlichen funkverkehrs stammten... Für Juni 2004 ist offenbar das nächste ereignis vorgesehen.

Weiter wird in dem buch "Vision 2004" eines Herrn von Werdenfels gesagt, das beide anschläge auf das WTC - 1993 und 2001- an tagen mit der quersumme 23 geschahen; und in den WTC-Anschlag sollen 180 Mossadleute verwickelt gewesen sein, wobei zufällig nur ein jude zu schaden kam, dafür aber Milliarden in deren Beutel flossen... In seinem buch geht er auch auf die U-Boote ein, die die BRD offenbar umsonst nach Israel geliefert hat, die ganz offiziell mit amerikanischen raketen und israelischen atomsprengköpfen umgerüstet worden waren ... das läßt ihn einen Anschlag per U-Boot vermuten...

Gemäß Lyndon LaRouche (einem der abgeschlagenen präsidentschaftskandidaten der demokraten) ,-aber nicht nur ihm-, befinden wir uns in einem desintegrierenden und kollabierenden weltfinanzsystem, dem nun vielleicht der betäubungsschlag oder der todesstoß versetzt werden soll.
Der mann ist hochinteressant, weil er als einer der wenigen hochrangigen politiker mutig klartext redet. Auf der seite der bürgerrechtsbewegung solidarität
http://www.bueso.de/seiten/larouche/lyndon.htm
steht, was er wirklich sagt (er spricht übrigens auch deutsch) :
Z.B. sieht er den terroranschlag von Madrid und Scharons eskalation der gezielten tötungen im zusammenhang mit der sich zuspitzenden krise des weltfinanzsystems. Ihm geht es vor allem auch darum, andere Nationen für eine Politik der Reorganisation des bankrotten Weltfinanzsystems und des Wiederaufbaus der Weltwirtschaft zu gewinnen. Zugleich ist er gegen diejenigen synarchistischen netzwerke, die angesichts der finanzkrise, ähnlich wie in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in Europa, überall autoritäre regierungen einsetzen wollen!...
Während die synarchistischen finanzkreise alles daran setzen, neue kriegerische Konflikte zu schüren, geht es LaRouche darum, die Zusammenarbeit zwischen Nichtamerikanern und Amerikanern im sinne des gemeinwohls der menschheit zu fördern. LaRouche löste mit seinem Besuch in Mexiko einige politische turbulenzen aus,
da er bestimmte alte faschistische netzwerke beim namen nannte, die letztlich hinter den anschlägen in Madrid vom 11. März stünden und jetzt darangingen, in Süd- und Mittelamerika nach dem Muster der "strategie der spannung" chaos zu schüren !
Während LaRouches aufenthalt in Mexiko ereignete sich aber auch zufälligerweise ein anschlag auf den gouverneur des mexikanischen bundesstaates Oaxaca, José Murat, und bestätigte die warnungen LaRouches... Denn Murat gehört zu den vehementesten kritikern der IWF (Internationaler Währungs Fond)- ausplünderungspolitik in Mexiko...
Im Dezember 2003 veröffentlichte LaRouches wahlkampfstab auch unter dem Titel Children of Satan II ein zweites dossier über die "Kriegspartei in der US-Regierung", die den pseudochristlichen fanatismus der kriegsfraktion und seine wurzeln in der staatstheorie eines Joseph de Maistre behandelt. Auf der genannten seite ist LaRouches aufsatz über die geschichte des Synarchismus nachzulesen, sehr spannend!
Denn es geht um religion und nationale sicherheit - die gefahr terroristischer sekten...
Hier muß ich mal abkürzen, ich könnt noch stundenlang über Lyndon LaRouche sprechen, ein starker typ, wie er sich mit bankiers, scheinheiligen politikern und den geheimdiensten anlegt und wie sie ihn schon mehrmals mundtot oder umbringen wollten, könnt ihr auf besagter seite nachlesen -sicherlich einen eigenen thread wert.


Weiter im text:
Im falle des eintretens dieses Anschlages droht das schließen der banken für einen längeren zeitraum, das schließen des luftraumes über den USA für einige wochen, börsencrash, bankenkrach, massenpleiten, massenentlassungen ...

Gleich weiter im Teil 3...

Enki




Wir wissen, daß wir nichts wissen. Bloß was machen wir mit den Leuten, die nicht wissen, daß sie nichts wissen? :)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 19:17
@ enki

was soll die panikmache ?

glaubs mir,die einzige art und weise wie jemand sich schützen kann ist > zu einer höheren führung < zu gelangen .

das wesentliche der kommenden geschehnisse besteht nicht darin seine haut zu retten,sondern die chance zur reinkarnation zu erlangen.
es werden dinge eintreten die noch nie auf diesem planeten geschehen sind.
tödliche krankheiten gase und strahlungen werden sich an der ausstrahlung der menschen orientieren.
elementarwesen werden die strahlungen zu leiten wissen und damit diejenigen schützen mit denen ein aufbau des friedensreiches möglich sein wird.
alle anderen verschwinden einfach als wären sie nie dagewesen.
und wiederum nur diejenigen bei denen noch chancen zur geistigen entwicklung besteht können bzw dürfen wiederinkarnieren.
die krankheit > mensch < wird ein ende haben und dem wahren menschentume
platz machen müssen.
versucht nicht eure haut zu retten sondern versucht endlich den sinn des ganzen zu begreifen,denn es ist der einzige weg um die haut zu retten.
nämlich dann wenn ihr erkannt haben wird,daß das retten des erdenlebens keine priorität im "insgesamt gesehenen" menschlichen dasein hat.

vermutlich stoße ich aber auf taube ohren.

hör auf panik zu machen ,es bringt mehr nachteile als vorteile ,auch denen die sich davon beeinflußen lassen.
glaubst du an ein leben nach dem tod ?
schön,was regst du dich auf ?
glaubst du nicht ?
dann brauchst du dich erst recht nicht aufzuregen , genieße lieber dein leben solange du es noch hast. aber träum nicht davon,daß du dem jüngsten gericht entgehen kannst .
das wäre schier lächerlich .

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
enki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 21:14

Teil 3



Der nächste Anschlag auf New York - Kommentare in den amerikanischen Medien

[Fortsetzung]
Die USA werden dann Martial Law, also Kriegsrecht ausrufen, um "das Böse" auf der Welt zu bekämpfen (sollten lieber sich selbst bekämpfen) und durch entsprechende gesetze die USA in einen faschistischen polizeistaat verwandeln, der kongreß wird unter dem druck der ereignisse jedwede gesetzesvorlage akzeptieren, bzw. die FEMA, also die Notstandsregierung d.h. das Schattenparlament an die Macht bringen. Der kampf gegen "den Terror" wird eskalieren, weitere ölkriege werden losgetreten und Iran, Syrien attackiert. Der gierige grossangelegte kampf um alle ressourcen beginnt.

Es erschienen drei kommentare in den amerikanischen medien, geschrieben von Militärspezialisten mit hochrangigen Beziehungen,
die alle drei die vermutung äußerten, ein neuer großer terrorangriff könnte den wahlkampf im kommenden jahr stören und sogar ein Eingreifen des Militärs sowie ein Außerkraftsetzen der Verfassung zur Folge haben.


1.] Ex-General Tommy Franks Interview
Am 21. November 2003 veröffentlichte der rechtslastige webnachrichtendienst newsmax.com einen bericht über ein interview, das General Tommy Franks, der als kommandant der CentCom an der spitze der US-Truppen sowohl bei der eroberung Afghanistans 2001 als auch bei der invasion des Irak im Frühjahr 2003 gestanden hatte ehe er im Sommer 2003 zurücktrat, dem lifestylemagazin Cigar Aficionado gab...
Frank erklärte, ein terroranschlag könnte entweder in den USA oder gegen einen verbündeten... ausgeführt werden, es könnten massenvernichtungswaffen dabei zum einsatz kommen und er würde eine hohe zahl an opfern fordern. Als ergebnis davon könnte die amerikanische Verfassung durch eine Militärregierung außer Kraft gesetzt werden....

Er schilderte folgendes Szenario:

"Gemeint ist das Potential einer Massenvernichtungswaffe und ein massiver terroristischer Zwischenfall irgendwo in der westlichen Welt - es könnte in den USA sein -, die unsere Bevölkerung veranlassen, unsere eigene Verfassung in Frage zu stellen und unser Land mehr und mehr zu militarisieren, um die Wiederholung weiterer opferreicher Zwischenfälle zu vermeiden. Was dann zur Unterhöhlung der Grundlagen unserer Verfassung führt. Zwei Schritte, sehr, sehr wichtig." ...

Frank ist nach wie vor ein glühender befürworter der Bush-Administration.
Er bezeichnet Bush als "sehr nachdenklichen Mann" (mit dem IQ eines dummgetrunkenen hilfsschülers) und erklärt:
"Wahrscheinlich werden wir uns seiner in Zukunft als eines amerikanischen Helden erinnern." (Hail -Leader of the "free" world!..grrrrrr...)
Aber laut Franks könnte es unter der regierung dieses "Helden" dazu kommen, dass die "westliche Welt, die freie Welt, das verliert, was sie am meisten schätzt, und das ist ihre Freiheit, in der wir in diesem großartigen Experiment, das wir Demokratie nennen, ein paar hundert Jahre lang gelebt haben." ...

Na alles klar ...




Aber das ist noch nicht alles:

2.] Terrorismus und die Wahlen 2004 ...

Das gleiche thema wurde in der Rubrik Outlook der Washington Post, der "führenden" tageszeitung der amerikanischen Hauptstadt, in einer kolumne vom 23. November 2003 unter der überschrift "Logik der Terroristen: Stört die Wahlen 2004" behandelt. ...

Der Autor, David J. Rothkopf (Jude), ein ehemaliger beamter der Clinton-Regierung, gehört heute zur Carnegie-Stiftung für Internationalen Frieden, einem bedeutenden Washingtoner Think-Tank. Rothkopf beschreibt die möglichkeit einer serie terroristischer selbstmordattacken während des amerikanischen wahlkampfs im november , die zu einer umfangreichen militärischen mobilmachung führen könnte... "Die Geschichte lehrt uns, dass ein Angriff in einem wichtigen Wahlkampf für Terrorgruppen ein effektives Mittel ist", schreibt er. Fragt sich nur, wer sie steuert....

Als vertreter des demokratischen flügels der herrschenden "Elite" macht sich Rothkopf "offensichtlich sorgen" (selten so gelacht -steckt doch selber mit unter der decke...die meisten demokraten sind schwer wohlhabend und in diversen unöffentlichen "gesprächskreisen"=logen organisiert...; die mehrzahl der demokraten sind scheinliberale -unter der maske schlägt ein rechter herzschrittmacher) darüber, dass ein solches ereignis der Bush-Regierung nützen könnte. Er führt dafür beispiele an, so die israelischen wahlen von 1996, als selbstmordanschläge zum sieg des rechten Likud-Kandidaten Benjamin Netanjahu beitrugen (!), und die russischen wahlen von 2000, die Wladimir Putin nach einer reihe von bombenanschlägen in Moskau und anderen städten gewann(!) - Anschlägen, die offiziell(...) tschetschenischen terroristen angelastet wurden, obwohl viele glaubten, dass sie von Putins FSB mindestens zugelassen, wenn nicht gar organisiert worden waren!
Rothkopf weist auf die symbiotische politische beziehung zwischen Terroristen und Hardlinern hin: "Hardliner schlagen viel stärker zurück, was den Terroristen in die Hände spielt, wenn sie versuchen, ihre Sache und ihre Methoden zu rechtfertigen." Er hätte noch hinzufügen können, dass die Terroristen ein "gottesgeschenk" für die Hardliner sind, weil sie ihnen den willkommenen vorwand für diktatorische Methoden liefern....

Wichtiger als seine Argumente - Rothkopf wiederholt weitgehend den Appell der Demokraten für ein koordinierteres internationales Vorgehen gegen den Terrorismus -(na siehste) ist, was er über die erwartungen im offiziellen Washington und in wirtschaftskreisen "enthüllt".
"Vor kurzem habe ich eine Versammlung geleitet, zu dem der CNBC-Konzern über 200 führende Wirtschafts- und Regierungsfunktionäre eingeladen hatte, von denen viele Experten in Sicherheits- und Terrorismusfragen sind. Fast drei Viertel von ihnen sagten, es sei wahrscheinlich, dass die Vereinigten Staaten vor Ende 2004 einen größeren Terroranschlag erleben würden. ...

Ähnlich viele sagten voraus, dass der angriff größer sein werde als jener vom 11. september und möglicherweise mit Massenvernichtungswaffen ausgeführt werde.
In der Gruppe herrschte weitgehend Übereinstimmung darüber, dass ein solcher Anschlag wahrscheinlich für zusätzliche Unterstützung für Präsident Bush sorgen werde."

...Hab ichs nicht gesagt ? ...

Dies ist eine bemerkenswerte Feststellung. (kann man wohl sagen -zeit das es auf die titelseiten überall in der welt kommt, statt über nichtigkeiten zu faseln!) Rothkopf beschreibt dieses elitäre auditorium als "ernsthafte Leute, die nicht zu Hysterie oder Panik neigen (ne, aber mächtig von ihr profitieren werden und sie auch begrüßen)- Offiziere, Politiker, Wissen-schaftler, Forscher und andere, die sich seit langem mit solchen Fragen befassen". (aha -na sowas, -gut das sie uns das auch jetzt erst sagen, und dann noch nicht mal in den deutschen scheissmedien)
Die überwiegende mehrheit von ihnen, sagte er, seien der ansicht,
ein schlimmerer terroranschlag als am 11. September - das heißt einer, der tausende, wenn nicht zehntausende Amerikaner töten würde - werde im verlauf des wahlkampfs 2004 stattfinden, und dieser anschlag werde dem politischen geschick von George W. Bush nützen. ...


Na, -Hab ichs nicht gesagt ? Hab ich doch geahnt, jetzt auch von offizieller seite her...mein riecher war richtig.
D.H. also -wenn uns schon "namhafte" amerikanische persönlichkeiten [und keine verschwörungstheoretiker...] so langsam darauf einstimmen, womit sie unbedingt ... rechnen, dann kann sich jeder denken, was geplant ist...


3.] Militäraktion innerhalb der USA

Die Rolle der Armee im Inland war das Thema einer Kolumne, die am 23. November 2003 erschien und von William Arkin geschrieben war, einem analysten der Los Angeles Times mit "guten" beziehungen zum Militär. Arkin hatte letztes jahr die entscheidung der Bush-Regierung enthüllt, die US-Militärstrategie zu verändern und sieben Länder für mögliche Atomangriffe ins Visier zu nehmen: Irak, Iran, Nordkorea, Libyen, Syrien, China und Russland !

Der titel der kolumne lautete:
"Mission Creep erreicht das Inland, amerikanische Streitkräfte übernehmen wichtige Kontroll- und Überwachungsfunktion".
Der Text untersucht die Rolle des Nordkommandos des Pentagons, des neu eingerichteten Kontrollzentrums für sämtliche US-Truppen in den kontinentalen USA, Kanada und Alaska, und enthält ein Interview mit seinem Kommandanten, dem General der U.S. AIR FORCE, Ralph E. Eberhart.

Laut Arkin hat das Nordkommando drei Einsatzkategorien mit wachsendem Dringlichkeits-grad definiert: vorübergehend, dringlich und außerordentlich.
Er schreibt:
"Nur im Fall von 'außerordentlichen' Operationen im Inland kommen die besonderen Fähigkeiten des Verteidigungsministeriums zum Einsatz. Diese beschränken sich nicht auf Dinge wie Luftpatrouillen, um entführte Flugzeuge abzuschießen, oder die Entschärfung von Bomben und anderen Explosivstoffen, sondern erstrecken sich auch auf den Einsatz von Informanten, Spezialkräften und sogar richtigen Kampftruppen."
Arkin deckt auf, dass das Nordkommando "jetzt schon mit der weitreichenden Machtbefugnis arbeitet, die zu 'außerordentlichen Operationen' gehört." ...
Dies beinhaltet die Aktivierung einer Reihe von Geheimdienstoperationen, die sich gegen das amerikanische Volk richten.

Dazu gehören:
Eine entscheidung des verteidigungsministers Rumsfeld, den aufgabenbereich der Counterintelligence Field Activity (CIFA) auszuweiten, die im letzten Jahr eingerichtet wurde, um "kritische infrastruktureinrichtungen" zu schützen. Sie ist demnach befugt, im inland
"eine Sicherheitsdatenbank mit Informationen über mögliche terroristische, gegen das Verteidigungsministeriums gerichtete Bedrohungen" zu unterhalten.
(das imperium bereitet sich halt bloß "gewissenhaft" vor...)

Die Entsendung von Spezialagenten der Armee in 56 Terrorismus-Task-Force-Gruppen des FBI in örtlichen FBI-Büros, die potenzielle Gefahren für das militär untersuchen sollen, die innerhalb der Vereinigten Staaten selbst drohen. ...(ja, aber von wem wohl wirklich...)
Eberharts Entscheidung, die Joint Task Force Six, eine Anti-Drogen-Einheit von 160 Soldaten in Fort Bliss- Texas, in eine Konterterrorismus Einheit mit dem Namen Interagency Task Force North (ITF-N) (und alle schön mitmachen mit extra speziell dazu dann plötzlich runterladbaren missionen zu Counterstrike..."army certificated"...) umzuwandeln.
Ursprünglich hatte der Kongress 1996 grünes Licht (wo soviele "auf-rechte demokraten sitzen...) für die Joint Task Force Six gegeben und damit die erste Ausnahme vom Posse-Comitatus-Gesetz zugelassen,
das US-Soldaten von Polizeifunktionen im Inland ausschließt !
(na, und was hat Schily auch vor?...)

Die National Geospatial-Intelligence Agency (NGIA), eine weitere wenig bekannte organisation, sammelt informationen für ein
"Inventar städtischer Daten", in dem nicht klassifizierte und klassifizierte daten über 133 Städte, aber auch US-Grenzübergänge und meereshäfen kombiniert werden, um eine nationale "Raum-Daten-Infrastruktur" zu schaffen.
Diese Daten, die laut Arkin so detailliert sind, dass einzelne Häuser aufgelistet werden, könnten zu Überwachungszwecken oder zur militärischen Zielfindung benutzt werden...
Laut Arkin, hat die CIFA auch einen auftrag zum inländischen "Daten-Schürfen" erhalten:
Sie soll "einen Weg finden, wie umfangreiche Sammlungen öffentlicher Daten, abgefangener Nachrichten, Kreditkartenkonten etc." verarbeitet werden können, um daraus "handlungsrelevante Erkenntnisse" zu gewinnen. ...
Damit wird das totale überwachungsprogramm in neuer form wiederbelebt, an dessen spitze der durch die Iran-Contra-Affäre berüchtigte Admiral John Poindexter(!) stand und das angeblich anfang des jahres vom kongress erst nach einem öffentlichen aufschrei eingestellt worden war. ...

BIG BROTHER IS WATCHING YOU



<>hr
Hier erhält man Einblick in den wahren Zustand der Vereinigten Staaten am Vorabend des Wahljahres 2004. ... So also läuft das.
Herrschende Kreise setzen weitgehend voraus, dass ein neuer massiver Terroranschlag die schwächelnde politische Position der Bush-Regierung wieder stärken oder sogar zum aussetzen der wahlen und zu einem Militärregime führen könnte.
Die US-Armee bereitet sich also AKTIV auf diese möglichkeit vor, indem sie eine datenbank über mögliche politische gegner anlegt (!) und truppen für den einsatz im inland vorbereitet (na gegen wen wohl in wirklichkeit. -schon mal "Ausnahmezustand" gesehen?...).
Die offensichtliche Frage lautet:
Wenn das die erwarteten Konsequenzen sind, liegt es dann nicht im politischen Interesse der Bush-Regierung oder Schichten des Militär- und Geheimdienstapparates, sicherzustellen dass ein solcher Terroranschlag stattfindet bzw. ihn selbst zu organisieren ?

-------------------------------------------------------------------------------------------
Ob 3000 eigene leute draufgehen wie bei Pearl Harbour, beim Zusammensturz der 2 Türme, oder all den Kriegen, die sie im 20.Jh. vom Zaun gerissen haben, (die United States of Agression sind das am meisten kriegsführende land im letzten jh. gewesen) das interessiert sie ein scheissdreck.
Was zählt ist das übergeordnete ziel. Und dafür gehen sie über leichen, weil sie es überleben werden, sie sind schon vorbereitet ...

Also ist das eine verschwörung gegen das eigene volk oder nicht !


Zeit für Widerstand



Gleich Teil 4 von 5

Enki

{Welch ein "zufall" -über internet-radio kommt grade "Games without frontiers" von Peter Gabriel}

Wir wissen, daß wir nichts wissen. Bloß was machen wir mit den Leuten, die nicht wissen, daß sie nichts wissen? :)


melden
enki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 21:16
@taothustra

Du lernst es nie -hör auf zu faseln und lies weiter du Idiot

Wir wissen, daß wir nichts wissen. Bloß was machen wir mit den Leuten, die nicht wissen, daß sie nichts wissen? :)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 21:29
@ idiot

du hast nicht ein wort davon begriffen worüber ich geschrieben habe,du möchtegernautor .
wer schreibt sollte auch lesen können.

was verschwende ich meine zeit mit dir ?!

ich werde deine "geistigen" ergüsse dennoch im auge behalten um gegebenenfalls andere davor zu warnen ,du falscher prophet .

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 21:35
*such such such such*


hm.......???


nö......

...kein Niveau da..... :|

Viel Spaß beim gegenseitigen Anfeinden.

Wenn´s im Kleinen schon nicht funktioniert , wie dann im Großen?


@enki

Ich bin immer so früh wach ;)


CARPE DIEM


melden
enki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

05.04.2004 um 22:09
@taodiot

Scher dich einfach zum teufel, kleiner neidhammel. ;)
Versteck dich mal weiter hinter deiner kutte, Kapuzi :)
Mit dir muss man so umgehen: *pif* *paf* *plonk* , das ist die sprache du du verstehst.
So und nun mach platz, hier gehts um dinge, von denen du nichts verstehst. Lass mal die anderen leute zu wort kommen, die wirklich diskutieren wollen UND KÖNNEN , statt ihnen wie immer von oben herab vorzuschreiben, was sie zu denken haben, du kleiner dogmatiker ;)

Du weisst ja, du als bekannter Troll hier kann dich ja kein vernünftiger mensch leiden, deine Flames sind eben immer so albern.
Dir haben ja schon 1 Million und eins leute gesagt, statt ewig immer nur destruktiv zu kommentieren, kannste ja mal selber einen thread schreiben. Aber davon ist ja bei dir NIE weit und breit was zu sehen, hehehe,
seeeeeehr geistig bist du, wirklich. Dazu reichts halt nicht. :9

Und Tschüss

So, und gleich gehts weiter mit dem nächsten teil. Der letzte dann morgen, so gibts genug zeit zum lesen und beitrag überlegen, schliesslich sind das hier HARD FACTS aus höchsten kreisen
Hoffentlich nicht solche verdrehten typen wie der irre tao, die immer nur mit ihren rückenmarksreflexen reagieren, und immer nur auf der persönlichen ebene rummüllen können.

Enki


Wir wissen, daß wir nichts wissen. Bloß was machen wir mit den Leuten, die nicht wissen, daß sie nichts wissen? :)


melden
tiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

06.04.2004 um 01:26
Schön, daß du hier endlich mal die ganzen verstreuten Fakten einsammelst und präsentierst. ;)
Das dieses Jahr wahrscheinlich noch etwas großes ansteht, ist nicht zu übersehen. Fragt sich nur, wieviel Zeit noch bleibt und wieviele noch die Augen aufbekommen.
Es wird in nächster Zeit definitiv auf hochpolitischer Ebene Veränderungen geben und die werden nicht zum Vorteil aller sein.
Selbst,wenn ich die Prophezeiungen(die komischerweise genau in´s Bild passen!) weglasse und nur die politische Lage betrachte,schwelt es gewaltig und wir bewegen uns auf einen gigantischen Flächenbrand zu.

In Israel spitzt sich die Lage immer mehr zu, im Irak kracht es ununterbrochen, in den UnitedStupidAmerica bereiten sich sämtliche staatlichen Organisationen auf den Kriegszustand vor(siehe Enki´s Beiträge!!),der warscheinlich ausgerufen wird, weil es wieder Terroranschläge gibt,bei denen man warscheinlich wieder Fahrzeuge mit innenliegenden Koranversen entdeckt.
Die Russen geraten ob der NATO-Erweiterung in immer größere Bedrängnis und dürften das wohl mit einem gewissen Unmut beobachten und sich warscheinlich auch auf etwas größeres vorbereiten. Kommt dazu, daß Putin der jüdischen Elite den Kampf angesagt hat und die private Ölindustrie wieder verstaatlicht hat. Das ist in den Augen der Lobbyisten eine Kriegserklärung.

Die wirtschaftliche Lage in den Industrienationen, insbesondere USrael, ist katastrophal und kann warscheinlich nur durch Kriegshandlungen geändert werden. Die Börsen sind seit Jahren auf Talfahrt und der Dollar schwächelt, warscheinlich absichtlich hervorgerufen. Das alleine bringt der Wirtschaft enorme Verluste.
Daß nun Regierung und Wirtschaft/Hochfinanz symbiotisch miteinander verbunden sind, ergibt die derzeitige Situation. Die Bush-Regierung verliert immer mehr an Wählerstimmen und die Hintermänner ihre Kohle. Also dürften wohl beide Maßnahmen ergriffen haben, dem entgegenzuwirken.

Wollte ich nur mal gesagt haben.


Falscher Prophet, ich warte gespannt auf Teil 4+5 ;)

Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.


melden

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

06.04.2004 um 03:51
omg... das was ihr hier für einen scheiß redet ist schon zu heftig um lächerlich zu sein. denn ihr scheint es ja auch noch zu glauben. die ganze anti-amerikanische faschismus-propaganda geht mir sowas von auf den sack, ehrlich gesagt erinnerst du mich sehr an goebbels, enki. und das meine ich mit vollem ernst.

es wird niemals auf willen der amerikanischen regierung ein nuklearer sprengkörper in einer amerikanischen großstadt gezündet werden, sofern diese im besitz aller geisteskräfte steht. niemals. diese vorstellung ist sowas von absurd ... mir fällt es schwer dazu noch mehr zu sagen.

diese verleumdung des amerikanischen volkes steht der nationalsozialistischen propaganda in nichts nach. mit einem unterschied: das hier ist wesentlich heftiger da es versteckter abläuft.

sag mir eines, enki: wie häufig und an wie vielen verschieden orten in den staaten bist du bisher gewesen? ich war bisher in 15 staaten, habe dort gelebt, bin dort zur schule gegangen und habe dort nachrichten geguckt. die usa sind mir eines der sympathischsten völker die ich kenne, und deutschland könnte sich ruhig mehr als nur ein scheibchen von denen abschneiden.

das einzige was mich an deinen beiträgen in freude versetzt ist folgender satz: "Ich selber habe schon längst pläne getroffen, im juli bin ich hier weg." oh man ...bitte bleibe dort. geh doch bitte sterben

der einzige der bisher was schlaues gesagt hat war tao.

gute nacht


I'm the river, the giver of life
I'm the one, your will to survive
I'm the sun, the source of light
I'm the moon, diamond in the night
I'm the air, the wind and the breeze
I'm the one, the bringer of ease
I'm the breath of eternity
I'm the hand of destiny
I'm the air, the wind and the breeze
I'm the one, the bringer of ease
I lead your soul to eternity
I set your spirit free


melden
Anzeige
tiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag auf New York -Blutsommer 2004

06.04.2004 um 04:43
an stryke
Entschuldige,wenn ich hier auch antworte...
Sicherlich klingt das alles heftig. Ich sehe hier aber nur verbale Angriffe auf die Amerikanische Regierung und nicht gegen das amerikanische Volk.
Bestreitet hier irgendjemand, daß ein ganz normaler Durschnittsbürger der Staaten ein guter Mensch sein kann?? Das einzige, was man dem Volk zum Vorwurf machen kann, ist der Umstand, daß es nicht sieht, was da los ist.
Den Vorwurf mache ich aber auch jedem anderen, egal, ob Deutscher, Franzose, Brite,.....
Um zu sehen, daß die amerikanische (Außen)Politik nicht astrein ist, muß ich nicht dorthin fahren.
Laß einfach mal Enki´s emotionalen Teil weg und betrachte nur die Aussagen der Fachmänner. Und das macht dir keine Angst?

Der CIA hat weltweit Rebellen unterstützt und Konflikte angeheizt(bspw. Irak-Schiiten 80er Jahre;Afghanistan Taliban 80er;90er). und das alles fernab jeglicher Moral. Wenn ich kein Moralempfinden habe, habe ich das auch nicht gegenüber meinen eigenen Bevölkerung. Gerade dann nicht, wenn es um Machterhalt und Milliardenbeträge geht.
Die Bevölkerung badet den ganzen Scheiß nur aus...

Ach so, noch etwas, Deutschland hat sich schon viel zu viele Scheibchen von der FastFood-Kultur abgeschnitten,meine ich...


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der dritte Weltkrieg114 Beiträge