Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Google is watching you...

143 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Internet, Google, Datenschutz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Google is watching you...

01.05.2009 um 18:10
Schon mal was von einem IP-Changer gehört?
Funktioniert prima und ist kostenlos.


melden

Google is watching you...

01.05.2009 um 19:44
ne noch nicht, erzähl mal @Pikras


melden

Google is watching you...

02.05.2009 um 16:28
@Brilliant

Ich nutze Google schon einige Jahre, bin sehr damit zufrieden und mein Postkasten bzw. mein E-Mail Postfach sind noch nie diesbezüglich zugespamt worden. Les' Dir doch mal die Nutzungsbedingungen von Google durch - selbst WENN Google Deine Adresse hat, fällt das unters Datenschutzgesetz. Ich meine gut, bei der Telekom iss da auch was schiefgelaufen, von daher hast Du ja Recht. Aber ich kann für mich selber nur sagen, ich bin zufrieden und habe noch keine nachteiligen Erfahrungen gemacht. Ich mach auch nicht alles übers Internet muss ich dazu sagen.


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 00:53
Ich behaupte mal nach den meisten Daten müssen Unternehmen wie Google doch gar nicht großartig suchen.

Oder wieviele Leute geben bereitwillig Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse, Alter, Geschlecht, Vorlieben etc. bei allen möglichen Diensten und Formularen an?

Ich muss sagen: Ich mach das nicht und mein Spamaufkommen hält sich sehr in Grenzen, bei Werbepost oder ungefragten Angeboten kann ich mich spontan an genau eine Sache in den letzten Jahren sicher erinnern.

Wenn die ganzen Internetnutzer mal etwas vorsichtiger wären, dann bräuchten sie sich auch nicht ständig über Datenklau und Sicherheitsmangel zu beschweren.

Andererseits wären dann auch die ganzen tollen Datenschützer arbeitslos :P...


Mein Rat: Einfach mehr persönliche Vorsicht walten lassen, nicht überall alle möglichen Daten von sich preisgeben, gute und aktuelle Sicherungsprogramme gegen Malware verwenden, unbekannte Mails direkt in den Müll schicken, ohne sie zu öffnen -> schon muss man sich deutlich weniger Sorgen um Datenmissbrauch machen.


1x zitiertmelden

Google is watching you...

04.05.2009 um 12:02
@ Kc

Genau! Wenn man sich mal umschaut, wieviele Seiten es mittlerweile gibt (VZ & co...) und was einige User da über sich preisgeben, angefangen von Hobbies über bestimmte Vorlieben bis hin zu privaten Fotos.. sowas gehört einfach nicht ins Internet.
Manche Dinge sollte man dann doch lieber ausserhalb des Internets tätigen, dann muss man sich auch keine Sorgen machen. LEBEN findet in der Realität statt!


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 13:21
Zitat von KcKc schrieb:wieviele Leute geben bereitwillig Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse, Alter, Geschlecht,
das sind anfragen die man bei google eingibt? Du suchst bei google nach Deiner adresse, alter, geschlecht usw.???
Zitat von KcKc schrieb:Ich muss sagen: Ich mach das nicht und mein Spamaufkommen hält sich sehr in Grenzen, bei Werbepost
die google-daten-sammelproblematik betrifft vor allem spam und werbung???

das problem ist doch eher: ich brauche z.B.: eisen3chlorid (chemikalie zum aetzen einer platine ((elektronik)) und starte eine suchanfrage bei google, dann noch einen timerbaustein, handschuhe (fuers aetzen) usw ..., dazu kommen dann noch suchanfragen ev. politischer natur, eine stadtplanauskunft und irgendwo werden schon fleissig und emsig diese "daten" miteinander verknuepft und auf einmal spuckt die maschine "anschlagsplanung" aus .....

DAS sehe ich als problem ...


oder auch nicht ... http://ixquick.com/ ;)


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 17:19
@neoschamane

Google ist eine Suchmaschine und SUCHT dementsprechend nach eingegebenen Daten.

Wenn man beispielsweise über Horst Heinrichs etwas erfahren möchte, dann gibt man den Namen in das Suchfenster ein, Google geht die Websites durch, deren Inhalt das Unternehmen gespeichert hat und spuckt dir dann Ergebnisse aus wie Links zu einem Profil auf Myspace.

Und je weniger man von sich bekannt gibt, desto weniger Ergebnisse kann Google auch abspeichern und finden.

Wenn manche Leute fast einen Online-Strip durchziehen, dann müssen die sich auch nicht wundern, dass sie zugespamt werden oder Werbepost im Briefkasten finden.

Google kann nur das finden, was wir auch von uns selbst freigeben beziehungsweise was Bekannte über einen schreiben.

Gibt man kaum etwas über sich bekannt, dann kann auch die Suchmaschine nur wenig Daten finden.


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 17:57
Bei mir Schaltet sich immer die Datei Googleupdater.exe ein auch wenn ich sie in der msconfig abgeschaltet habe.

Ich muss sie immer Manuell über den Taskmanager ausschalten.


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 18:04
@slash.zero

Hast du eventuell Google Chrome oder Google Mail?


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 18:31
Google Earth


melden

Google is watching you...

04.05.2009 um 22:12
Google-Robots sammeln aber zuvor die Daten und speichern sie auf dem Google-Server, sonst wäre es nicht möglich, dass in 0,06 Sek schon das Ergebnis da ist.

Nein, nicht die ganze Seite wird gespeichert. Man kann auch Robots auf seiner html verbieten, da gibts glaub ich n Befehl für.


melden

Google is watching you...

14.05.2009 um 15:25
brauchst ja nur dreimal bei google maps ne route suchen und schon weiß google wo man wohnt...^^


melden

Google is watching you...

15.05.2009 um 18:55
Google analysiert alles. Hier mal alte Recherchen: http://www.google.de/press/zeitgeist/archive.html (Archiv-Version vom 04.05.2009)


melden

Google is watching you...

05.10.2009 um 17:15
Wie kommt es das Google weiß wie oft ich eine Webseite über Google besucht habe, obwohl Cookies oft gelöscht wurden und die IP Adresse sich oft änderte?

Ich suche regelmäßig nach einer bestimmten Webseite indem ich immer das selbe über Google eingebe.

Und auf einer Webseite die ich oft besuchte steht neben dem Link "162 Besuche - 15.11.08".
Das heißt wohl 162 Besuche seit 15.11.08?


Wie kommt das?!

Seit dem 15.11.08 habe ich immer wieder mal andere Browser benutzt und Cookies zig mal gelöscht und bei jeder Internetverbindung eine neue IP bekommen.

Wie identifiziert mich Google also?


melden

Google is watching you...

07.10.2009 um 21:24
@Lightstorm

Mac-Adresse der Netzwerkkarte? ;)


melden

Google is watching you...

07.10.2009 um 22:53
Keine Webseite kann ohne weiteres die Mac-Adresse deiner Netzwerkkarte auslesen.


melden

Google is watching you...

07.10.2009 um 22:58
Google kann alles.


melden

Google is watching you...

07.10.2009 um 22:59
und wenn du bei google das wort google eingibst ist das internet kaputt ^^


melden

Google is watching you...

08.10.2009 um 09:49
Na Google hat genug Software auf dem PC und auf der Ebene kann man die Mac-Adresse problemlos auslesen und mit einer aktuellen IP Adresse in Verbindung bringen.


melden

Google is watching you...

08.10.2009 um 10:14
Wie kommt es das Google weiß wie oft ich eine Webseite über Google besucht habe, obwohl Cookies oft gelöscht wurden und die IP Adresse sich oft änderte?

Ich suche regelmäßig nach einer bestimmten Webseite indem ich immer das selbe über Google eingebe.

Und auf einer Webseite die ich oft besuchte steht neben dem Link "162 Besuche - 15.11.08".
Das heißt wohl 162 Besuche seit 15.11.08?


Wie kommt das?! <-- das passiert nur wenn Du bei Google angemeldet bist, also Du hast einen Account bei denen (googlemail oder etwas anderes) mit dem Du Dich einloggst!


melden