Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

5.252 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, NWO, Bilderberger, Bilderberg, CFR, Eliten, Bilderberg-konferenz

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

02.08.2016 um 21:15
Yotokonyx schrieb:Ich bezweifle, dass sich da die Unternehmer und die Politiker zusammensetzen und nach Lösungen für globale Probleme suchen.
Ja, das bezweifelst Du, aber das ist ja nun kein Beweis.

Obama, der ja auf einer Bilderberg-Konferenz war, hat sich wie kein Präsident zuvor für die Bekämpfung der globalen Erwärmung stark gemacht. Die Politiker und Lobbyisten, die in den USA nach wie vor vehement bestreiten, dass eine globale Erwärmung gibt, waren indes nicht bei den Bilderbergern.

Merkst Du was? Ich bin sicher, ich kann für jeden Teilnehmer der Bilderberger etwas ähnliches anführen und das ist genauso realistisch oder unrealistisch wie die Behauptungen der VTler.

Ich zum Beispiel glaube, dass dort durchaus auf kommende Probleme eingegangen wird, die das Geschick der Menschheit in Zukunft bestimmen werden, wie z. B. die Bevölkerungsexplosion.
Ich habe das vor langer Zeit schon mal geschrieben:
Meiner Meinung nach findet dort ein Gedankenaustausch statt, bei dem auch "ins Unreine" geredet und gedacht wird, also Fragen gestellt werden oder Szenarien entworfen werden, die durchaus zeigen können, dass der betreffende Staatsmann eigentlich keine Ahnung hat und korrigiert werden muss. Das könnte öffentlich nicht statt finden, diesen Gesichtsverlust würden diese Leute nicht riskieren.
Ich halte es für möglich, dass dort einfach mal "tacheles" geredet und kein Blatt vor den Mund genommen wird und das geht die Öffentlichkeit tatsächlich nichts an, denn es würde nicht geschehen, wenn es die Öffentlichkeit erfahren würde.
Allerdings ist das nur meine Vermutung - im Gegensatz zu den Kritikern der Bilderberger behaupte ich nicht, dass sie stimmt.

Ich habe nur eine Person gekannt, die an einem solchen Treffen teilgenommen hat und diese Person kann ich leider nicht fragen, weil sie schon vor vielen Jahren verstorben ist - lange bevor ich zum ersten Mal von den Bilderbergern hörte. Ich weiß aber, dass die Vorstellungen, die hier vertreten werden, dem Naturell dieser Person völlig zuwider laufen.
Es finden sich auf der Liste der Teilnehmer auch noch etliche Personen, die ich zwar nicht persönlich oder zumindest nicht näher kenne, von denen ich aber recht sicher annehme, dass sie sich an derlei "miesen" Machenschaften nicht beteiligen würden.

Fakt ist, dass die Bilderberger traditionell hinter verschlossenen Türen tagen und dass dies Raum für Spekulationen lässt. Die meisten davon halte ich aber für VT-Quark.


melden
Anzeige

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

02.08.2016 um 21:56
@Commonsense

Selbst wenn die Teilnehmer an den Konferenzen zu den "Guten" gehören, bringt es noch lange nichts wenn die anderen Länder trotzdem immer mehr der Umwelt schaden. Oder einige Teilnehmer aus der Autoindustrie dafür sind, strenge Richtlinien einzuführen, aber gleichzeitig die Konzerne Methoden entwickeln wie sie am besten die Richtlinien austricksen können.
Das selbe gilt auch im sozialen Bereich. Was bringt es, wenn da welche sind die für besseren Schutz der Arbeitnehmer in der dritten Welt sind, während die aktiven Firmen dort sich einen Dreck drum scheren ob die Mitarbeiter gut abgesichert sind. Auch Politiker die daran teilnehmen, sind eigentlich auch nur bedingt in der Lage diese Dinge umzusetzen, die sie beschließen wollen da es vielleicht einfach sein könnte, dass andere Lobbys zu stark sind oder der Politiker plötzlich nicht mehr den Idealen der Partei entspricht.
Außerdem, ist es noch nicht gesichert das die Treffen auch keinen Eigennutz haben. Die Vorschläge die da genannt werden, können ihren eigenen Firmen nützen. Sie wollen vielleicht mehr Strom mit Solarkollektoren erzeugen und haben dabei schon im Hinterkopf, wie der Absatz ihrer eigenen Produkte steigt.
Ganz ohne Eigennutz und Selbstlosigkeit wird da keiner hingehen, denn dafür ist die Welt doch zu materiell.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

03.08.2016 um 02:31
@Yotokonyx

Was hälst du denn ganz allgemein von Menschen die sich gerne Treffen, dinge besprechen, sich austauschen, gesellichkeit mögen, usw, und nicht gleich am nächsten Tag alles an die Öffentlichkeit weiterleiten oder groß damit hausieren gehen?


Gruß


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

03.08.2016 um 06:06
@Krimi.
Ich denke der Punkt bei dieser Sache ist es ja gerade, dass sich hier einflusseiche Leute über Dinge unterhalten die das öffentliche Interesse tangieren und man sich von daher mehr Transparenz wünscht... daher frage ich mich auf was Du bei Deiner allgemein formulierten Frage hinauswillst?
Es ist ja auch nicht so, dass man sich abseits von politischen Themen zum geselligen Beisammensein trifft.
Dann ist da halt einfach noch der Punkt, dass da gewisse Leute sich Volksvertreter nennen.
Also sie sagen, sie vertreten uns... was soviel heisst, dass wir der Boss sind. :D
Und der Boss würde halt gerne wissen, was die Vertretung da so bespricht ;)
Aber davon ab halte ich die Bilderberger diesbezüglich nicht für so relevant.
Weil dann müsste man ja auch sämtliche geschäftlichen Telefonate und Gespräche bei Treffen der Politiker veröffentlichen... ebenso die Geheimdienste hinterfragen.
Ist ja nicht so dass es nicht ohne Bilderberger gehen würde und man sich sonst nicht unterhält.
Ich bleibe weiterhin der Meinung, dass die Bilderberger einfach eine transatlantische Lobbyveranstaltung ist.
Es wird dort in erster Linie um den transatlantischen Block geworben und es stehen die transatlantischen Interessen im Mittelpunkt.
Da will man sich halt auch nicht von der Konkurrenz in die Karten gucken lassen... ganz unabhängig davon, ob sie uns alle versklaven und ins Dunkel treiben wollen :D


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

03.08.2016 um 09:14
Interalia schrieb:Was wäre so fatal daran, einsehen zu können, was besprochen wird, wenn es uns doch alle betrifft?
Was ist, wenn den Menschen Fehler unterlaufen? Wer kontrolliert diese überhaupt?
(Und zum Ausnahmefall: Was ist, wenn man tatsächlich viel bessere Ideen hätte?)
Weil dort keine Entscheidungsträger vorhanden sind, also kein Deutscher Bundestag, kein Englisches Parlament, kein amerikanischer Senat. Ergo muss auch keiner etwas kontrollieren. Eine Kontrolle von evtl. Entscheidungen oder Vorschlägen läuft in jedem demokratischen Land in den jeweiligen Regierungen/Parlamenten - ganz einfach. Die Bilderberger KÖNNEN Nichts beschließen ausser sie kaufen irgendeinen Afrikanischen Diktator vielleicht.
Kannst du das nachvollziehen? Selbst wenn dort Ideen entstehen und Ideen in die Politik übertragen werden - werden sie im Anschluss nicht einfach durchgewunken, sondern von der Politik (von uns gewählten Vertretern beschlossen, meist sogar öffentlich).
Interalia schrieb:Wir sind hier weder in Russland noch in der Türkei.
Die Aufgabe der Presse ist es, investigativ zu forschen und solche Dinge zu beleuchten.
öhm und ebene mal die Grundgesetze auf Privatsphäre aushebeln? Nur weil ein paar wenige denken das binnen zwei Tagen die Weltgeschicke gelenkt werden? da würde ich mich an deiner Stelle eher mal dafür interessieren was in Bundestagssitzungen, regierungsnahen Thinktanks usw. passiert - da wird national und international gehandelt.
Interalia schrieb:Ein starkes, gesundes, sich ergänzendes Menschengefüge.
Wenn aber das Volk unaufgeklärt, desinformiert, sowie die Leitung schlecht ist und Probleme vor den Grenzen anrollen, dann geht ein Land kaputt oder es herrscht Willkür; Derer man hätte klar vorbeugen können!
Die Informationen stehen in der Regel zur Verfügung. Sie Beschlüsse, Anträge, Protokolle der jeweiligen Regierungen.
Interalia schrieb:Nachtrag: Außerdem herrschte beim Brexit ein Mangel an Beteiligung und laut FF Falschinformation.
Habe es selbst nicht genauer verfolgt.
hättest du können, die Brexitdiskussion lief seit Jahren. Informationsmaterial zu Hauf. Diese Aussage zeigt aber eines auf: Bist du wirklich an Aufklärung interessiert? Was der Brexit auslöst, betrifft uns alle hier in Europa und der EU - wäre es nicht sinnvoller sich mal damit zu befassen statt einer Gruppierung etwas haltloses vorzuwerfen?
Ich finde es ehrlich gesagt etwas schwach, solche Vorwürfe zu treffen - und sich über ein aktuelles Thema, das weitgreifend ist - nicht zu informieren. ganz ehrlich.
Interalia schrieb:Im Großen und Ganzen scheint's enorm etabliert zu sein, die Menschheit aus wichtigen Entscheidungen und Besprechungen mit aller Gewalt fernzuhalten, so möge sich das ändern. Wäre begrüßenswert, wenn einige stille Mitbürger auferstehen und die Unterdrücker genauer beäugt werden, bzw. am besten garnicht mehr ernstgenommen, nach dem jahrzehntelangen Aufspielen.
Diese Aussage zeigt auch eindeutig, welche Vorurteile du gegen die Bilderberg hast. Glaubst du allen ernstes das die Bilderberger die zwei Tage offen gestallten könnten - und nicht im hintergrund im wirklich Geheimen die stricke ziehen könnten?


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

15.09.2016 um 22:17
Die Bilderberger können sehr wohl steuern oder habt ihr mal überlegt wie viel Auswahl ihr bei der Wahl habt , es würde ja die Möglichkeit eines eines Volksvotums bei verschiedenen Entscheidungen der Regierung bestehen es mangelt an zeit und Volk das sich beteiligt wie gesagt der Zeitfaktor ist relevant für Entscheidungen, denkt mal an die Sommerlochpolitiker und was teilweise für ein Mist beschlossen wird .Und was einmal da ist wird man schlecht wieder los. nochmal dazu wir wissen ja wer bei der Konferenz in Dresden dabei war Regierungselite schön abgeschottet ,das treffen wird ja als privat bezeichnet nur komisch die Sicherheit zahlt der Steuerzahler Polizei und so -------?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

15.09.2016 um 22:21
@Jumper08
Würden da nicht immer so viele randalieren bräuchte man auch keinen Polizeischutz.

Im Grunde ist das eine selbsterfülende Prophezeiung...


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

16.09.2016 um 00:58
Wenn man nicht so viel Unsinn hineininterpretieren würde in eine Konferenz in privatem Rahmen, dann würde auch keiner randalieren ... So dreht sich alles im Kreis ;)

Was haben denn die Bilderberg-VTler für gesicherte Fakten vorzulegen, was die Bilderberger dort machen und welche Auswirkungen es hat?


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

16.09.2016 um 09:22
Jumper08 schrieb:das treffen wird ja als privat bezeichnet nur komisch die Sicherheit zahlt der Steuerzahler Polizei und so
In einem demokratischen Rechtsstaat wird die Polizei vom Steuerzahler bezahlt. Es gibt Länder in denen Polizeieinsätze von Privatpersonen bezahlt werden, aber glaub mir, da möchtest Du nicht leben.


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

16.09.2016 um 09:33
@Jumper08

Auch dieser Humbug wird hier zum wiederholten Male durchgekaut. Die meisten Teilnehmer dieser Konferenz stehen ohnehin unter ständigem Polizeischutz, da ist es völlig unerheblich, ob der Steuerzahler für jeden von ihnen einzeln bezahlt, oder für die Tage der Konferenz für einen konzertierten Einsatz, bei dem die normalerweise bereitgestellten Personenschützer erst wieder bei der Abreise benötigt werden. Der Kostenaufwand dürfte in etwa gleich sein.


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

19.09.2016 um 11:00
@Issomad

Das wäre eine interessante Frage. Ich habe über die Jahre immer wieder mal lose in den Bereich geschaut.

Das einzige an das ich mich erinnere was Hand und Fuß hatte war, dass irgendein alter Politiker bzw. Teilnehmer an der Konferenz mal kurz was dazu erzählt hat. Da hat er sich allerdings auf eine Konferenz in den 60ern bis 80ern bezogen. Das war so das einzige was man als Quelle sicher ohne größere Bedenken anerkennen könnte.

Natürlich gibt es vielleicht noch andere Informationen dazu die mit der Zeit angefallen sind, aber daran entsinne ich mich nicht oder ich habe sie nie gesehen.

Was ich damit eigentlich ausdrücken will ist, dass ein Großteil der Sachen erfunden bzw. vermutet wird - dazu mischt sich sonstige Unzufriedenheit über Kapitalismus, Politik, den eigenen Status, etc.

Letztendlich kann man das alles kritisch sehen - kein Ding. Man kann zum Beispiel mit dem Transparanzargument in eine bzw. diese Debatte einsteigen. Oder ob dieser Zusammenschluss in dieser Art bei diesen Personen und bei der ja oftmals implizierten oder vorhandenen Geheimhaltung wirklich "gesund" oder ähnlich ist.

Problematisch wird es aus meiner Sicht, wenn quasi die Mobeinstellung kommt und alle "Illuminati!!!!" schreien. Kann man ja auch, aber ob das wirklich hilfreich ist? Ich denke weniger. Man sucht abstrakte Feindbilder, meint sie in jenen zu finden.

Manches ist vielleicht von der Grundsatzkritik her berechtigt, vieles allerdings nicht, finde ich - da wird mehr von John Doe gesponnen als belegbar nachgewiesen.


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

19.09.2016 um 13:07
hab dazu nur mal was auf N24 gesehen, ob das eine verlässliche quelle ist kann ich nicht abschätzen.

soweit ich weiß treffen sich dort doch nur die reichsten und mächtigsten menschen der welt. dort besprechen die dann im kleinen kreise, wie sie mit ihrem vermögen die welt verändern können bezogen auf aktuelle Probleme.

würde ja für mich auch jetzt erstmal sinn machen, denn ich bin schon der Meinung, das dieses 1% der Multimilliardäre riesigen einfluss auf die Politik und somit auch auf das geschehen auf der ganzen welt haben. und sowas will halt untereinander abgesprochen werden, wozu sich solch eine Konferenz perfekt eignet :Y:


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 10:35
@suffel

Dort treffen sich Politiker, Wirtschaftsvertreter und Journalisten. Die werden sicher nicht schlecht verdienen, aber *reich* sind die mit Sicherheit nicht.

Und ihr Privatvermögen werden sie sicherlich auch nicht zum Wohl der Allgemeinheit hergeben. Ein Bilderbergtreffen ist eine Informationsveranstaltung mit Vorträgen zu aktuellen Themen; nicht mehr und nicht weniger.


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 10:44
@Konstanz

ich habe auf N24 damals gesehen, dass sich dort immer die Multimilliardäre wie Jeff Bezos, Warren Buffett, Bill Gates etc. im "geheimen" treffen und dort gemeinsame Investitionspläne schmieden, natürlich auch gemeinsam mit wichtigen Politikern, Wirtschaftsvertretern die dann ggf. Gesetze so ändern/ aufstellen, dass sie zu den Plänen passen :Y:


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 10:58
@suffel

Die Teilnehmer sind stets gemischt und nicht bei jedem Treffen die selben. Da werden natürlich auch mal Leute wie Bill Gates eingeladen - nicht so sehr, weil sie so reich sind, sondern vielmehr wegen ihres beruflichen Wirkens.

Am Hungertuch nagt natürlich niemand, der dort eingeladen wird, aber die Superreichen sind es eben auch nicht.


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 11:07
@Commonsense

ja das dort immer mal wieder andere leute sind habe ich auch gehört, aber die auf N24 hatten gesagt, das dort nur "mächtige" leute eingeladen werden. also ein elitärer kreis der die macht hat das Weltgeschehen zu beeinflussen.

und die superreichen dieser Welt sind ja sehr mächtige und einflussreiche menschen :Y:


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 11:12
@suffel

N24 ist ja auch bekannt für seine seriöse Berichterstattung... :D

Es sind Politiker - und zwar aller Parteien, aber regierend, Manager und Experten anwesend. Da sind dann natürlich auch ein paar sehr reiche und sehr mächtige dabei, aber bei weitem nicht nur.
Schau Dir einfach mal an, welche deutschen Politiker dort schon waren. Da findest Du sogar Joschka Fischer...


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 11:17
@Commonsense

deswegen schrieb ich ja keine Ahnung wie verlässlich die Infos von N24 sind :D

also wenn sogar der Joschka da war, dann können die mich ja auch mal einladen :Y:


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.09.2016 um 12:50
@Commonsense
Commonsense schrieb:Da findest Du sogar Joschka Fischer...
Auf welcher Seite des Zaunes und mit oder ohne Steine? :troll:


melden
Anzeige

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.09.2016 um 09:24
Joschka Fischer war 2008, Jürgen Trittin 2012.

Cem Özdemir war 2009 eingeladen, ist aber nicht hingegangen.



melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden