weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

1.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Buch, Geheimnis, Verboten, Jan Van Helsing

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:02
@Doors

Das ist ja sehr nett, dass Du hier das DAMALIGE Ganzflügelflugzeug bzw. Nurflügelflugzeugs AS-6 anführst.
Die Idee wurde damals zwar nicht weiter verfolgt.....aber ist es nicht interessant, wie vorgestern noch Hans-Leo Richter, Experte am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt sagte: Der neue A380 ist das Limit der derzeitigen Konstruktion von Flugzeugen und weiter geht es nur mit Ganzflügel-Konstruktionen!.....?

http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Wie-gross-koennen-Flieger-werden-article1712411.html

Jaja......lässt mich doch eher vermuten, dass die damals schon die richtigen Ideen und Erkenntnisse besaßen, aber vielleicht noch nicht "zu 100% ausgreift" umsetzen konnten.


melden
Anzeige

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:19
@CurtisNewton


Nurflügel wurden schon in den Pioniertagen der Luftfahrt durchdacht. Erinnert sei an Hugo Junkers, der schon 1909 auf Anregung eines befreundeten Professors, der ebenfalls an der TH Aachen war, auf die Idee des Nurflüglers kam, da nur so die optimale Wirkung von Auftrieb und Widerstand zu erreichen war.
Am 01.02.1910 reichte er diesen Entwurf als Patent ein. Hierbei sah er vor, daß die Passagiere, Motoren, Pilot und Treibstoff in einem großen Flügel untergebracht werden sollten. Das Flugzeug sollte aus Metall gebaut werden und sehr groß sein. Junkers sah schon früh die Notwendigkeit von großen Passagierflugzeugen ein um einen wirtschaftlichen Luftverkehr zu gewährleisten.

Auch Jack Northrop, die Gebrüder Horten und verschiedene Konstruktionsbüros der UdSSR versuchten sich an mehr oder weniger gelungenen Entwürfen.

Bloss ein Raumschiff ist nicht dabei rausgekommen.


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:22
@Doors
Doors schrieb:Bloss ein Raumschiff ist nicht dabei rausgekommen.
und das liegt woran?

Dass es physikalisch unmöglich ist? Oder doch eher daran, dass es uns derzeit als physikalisch unmöglich ERSCHEINT?

Hier mache ich mal wieder die Anmerkung: Nur wer das Unmögliche erforscht, begründet den Fortschritt!


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:28
@CurtisNewton

"und das liegt woran?"

Dass es zumindest in den 1940er sowohl von den Materialien, den Antriebsmöglichkeiten, als auch vom technischen Knowhow und den Produktionsmöglichkeiten unmöglich war, die zusammenfantasierten Vril oder Haunebu zu bauen.


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:28
"Die Geschichte dieses Buches ist frei erfunden. Es wurden jedoch auch wahre Aspekte mit eingebaut."

@dere
Das ist mir durchaus bekannt. Ähnliche Hinweise gibt er ja in jedem Buch , er hält sich ja immer die Möglichkeit offen , sich in "einigen Punkten" zu irren oder "nicht ganz richtig zu liegen" . Allerdings lässt er keinen Zweifel daran das er im großen und ganzen Recht hat , jeder Leser könne dies ja auch durch seine ureigene Intuition spüren...
Ich frag mich auch was die Intention dahinter sein soll das dritte Reich in diesem Buch als vollkommen überlegen und erhaben darzustellen.
Und in den folgenden Büchern ebenfalls durchweg an diesem Thema weiterzu stricken.

Was soll dann erfunden sein und was ist fiktion? Das überlässt er nämlich dem Leser .
Übrigens wird in allen Büchern von JvH der Holocaust durchweg ausgelassen oder allenfalls am Rande erwähnt . Warum?

Und zu den Flugscheiben kann ich dir nur raten dein Wissen eben nicht nur aus Tv Berichten und Wiki zu speisen , dann wäre dir auch klar , das dies nichts als ein eindeutiges Märchen ist.
Es GAB Entwicklungen in dieser Richtung ,allerdings keine die Richtung Aldebaran flogen , den Mond erkundeten oder zum Mars düsten...

Das Problem ist das du ganz offensichtlich der Rhetorik JvH erlegen bist und deswegen genauso handelst wie jvH das auch gerne möchte. Er möchte nicht das sich seine Leser WIRKLICH über diese Themen informieren , deswegen schürt er bei seinen Lesern eine kategorische ABlehnung all jener Informationen die NICHT zu seinem Phantasie Weltbild passen , das zugegebenermaßen auch sehr faszinierend inszeniert ist. Er hat das alles Stück für Stück in Häppchen seinen Lesern verfüttert bis diese im Idealfall auch nichts andeeres mehr fressen wollen.

Man fühlt sich ja als Leser von ihm schon ein bisschen erhaben nicht wahr? Alle anderen sind ja nur die dummen gehirngewaschenen Idioten die den bösen Medien alles abkaufen , und rechts ist man nicht, Neeeeein , die anderen sind nur zu ignorant sich wirklich objektiv auf seine Thesen ein zulassen.... blablablablabla ich kenne das .


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:35
@Doors
Doors schrieb:Dass es zumindest in den 1940er sowohl von den Materialien, den Antriebsmöglichkeiten, als auch vom technischen Knowhow und den Produktionsmöglichkeiten unmöglich war, die zusammenfantasierten Vril oder Haunebu zu bauen.
Nur weil es damals bzgl. der Technik überall mangelte......ist Dein Rückschluss daraus, dass es zusammenphantasiert war?

Jajajaja....so wie damals das Nurflügel-Flugzeug.......Du drehst Dich im Kreis Deiner eigenen Argumentation, merkst Du das nicht?


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 18:55
Sachlich bleiben Jungs^^


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 19:04
@CurtisNewton
Senfgas gegen Bombenteppiche und Artilleriehagel...und mit welchen Geschützen sollten die Granaten auch in die gegnerischen Stellungen gebracht werden??ich bewundere deinen militärischen Scharfsinn,der hat bei den Verantwortlichen wohl auch eingeschlagen als sie unerfahrene,frischgeschulte Piloten in Rammjägereinsätze schickten,oder in solchen glorreichen Operationen wie "Unternehmen Bodenplatte"in den Tod oder Gefangenschaft schickte,Mensch und Material sinnlos zu verheizen war auch Konzeptpate bei der Waldteufeloffensive


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 19:08
Gut mein längerer Beitrag reicht eigentlich auch aus.

Ich denke ich hab mich wohl auch etwas mißverständlich ausgedrückt nichts destotrotz stehe ich zu dem was ich ursprünglich damit aussagen wollte.
JvH versucht seine Leser aufs Glatteis zu führen, er lenkt den Leser ganz geschickt und ohne dabei zu direkt zu werden in eine bestimmte Richtung , und die endet wenn man sie konsequent zu Ende denkt eindeutig damit , das er den Holocaust massiv verharmlost.
Er spricht es nicht wort wörtlich aus , aber das Gefühl "da stimmt was nicht" , "mir wird was vor gemacht" , im Bezug auf das dritte Reich, schürt er ganz bewusst .

Letztendlich entsteht doch beim Leser der Eindruck , eigentlich waren die ja total hochentwickelt , und vieles war vieeel besser als heute , nur dieses eine "Mißgeschick" naja. Und vll stimmt das ja auch gar nicht , die Medien lügen ja sowieso...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

21.10.2010 um 19:19
@CurtisNewton
Hier ein paar Studien von Lutz/Luigi Colani

gg45030,1287681568,ColaniCoanda2000Personen

Was Form und Grösse betrifft so existieren kaum Grenzen

gg45030,1287681568,Colani Grossraumtranzporter 01

gg45030,1287681568,Colani Grossraumtranzporter V2 01

gg45030,1287681568,Colani Flyingwing 01

gg45030,1287681568,Colani Staggerwlng 01

Mit dem Teil fliegt er selbst rum,ist halt alles ne Frage was man für Material zur Verfügung hat


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 11:50
@CurtisNewton, Doors
Der Hintergrund dessen, warum die Flugscheibentechnik nicht "ausgereift" war, liegt m.M. darin, dass es hier bei der Konstruktion eine ausserirdische Komponente gab. D.h. zum einen, dass es bei der hier federführenden Vrilgesellschaft einige gechannelte Texte (von ausserirdischer Quelle) gab, auf deren Grundlage die Konstruktion erfolgte. Über die Templer/Neutempler wäre dabei sogar eine gewisse "präastronautische Spur" möglich...Zweitens hatte diese Quelle nicht die Absicht, an der Produktion evtl. kriegsentscheidende Waffen beteiligt zu sein (Nichteinmischungsaxiom), deshalb waren die Antriebsmechanismen so, dass für die relevanten Jahre nicht mehr als eine Nullserie drinn war.

Die "Beweislage" ist sicher nicht so, dass sie Skeptiker akzeptieren; aber das kennt man ja aus allen anderen UFO-Fällen zur Genüge. In den JvH u.a. Büchern findet man durchaus einige Argumente bzw. Zeugenaussagen. Sie betreffen z.B. den Zierker See, Neu-Brandenburg oder das Kürzel JFM (Jenseitsflugmaschine) in zeitgenössischen Abrechnungsunterlagen...Sicher gibt es weitere, evtl. bessere Argumente und zu jedem lässt sich wohl auch ein Gegenargument schustern, das alles für Blödsinn und ausgedacht erklärt. Wer hat schon Lust, Zeit und Möglichkeit, dies im Detail zu erforschen..., zumal die "harten Beweise" längst "woanders" sein bzw in den Geheimarchiven lagern dürften.

@ickebindavid
Das "Problem" kann darin liegen, dass ich der JvH-Rhetorik erlegen bin - aber auch darin, dass Du Deinen Vorurteilen erlegen bist. Sicher ist er in seiner Verurteilung des 3. Reiches nicht so "gnadenlos" tausendprozentig, wie es in zeitgenössischen Massenmedien üblich und erwünscht ist. Er wägt also ab und realtiviert das Pro und Contra der Argumente; aber ich glaube nicht, dass er z.B. den NS-Angriffskrieg oder die NS-Rassenlehre befürwortet.
Das Gegenargument/Totschlagargument: Holocaustleugnung ist dagegen typisch. Aber ab wann ist man der Holocaustleugner, der vor den Kadi muß - dann wenn man statt 6 Mio nur 5 oder 3 Mio Opfer vermutet ? Und was ist mit denen, die den zeitgenössischen Holocaust an den Palästinensern, den Irakern u.Afghanen leugnen, die ja auch die Opfer eines (westlichen)Okkupationskrieges sind ?
JvH hat offenbar einen ganz anderen politischen Standpunkt und wohl auch gute Argumente. Und sein Roman ist nicht unbedingt eine Verherrlichung des 3.Reiches, denn wenn ich mich nicht irre, fand auch in der fiktiven Handlung ein "Umdenken" der involvierten Reichsdeutschen statt, (offenbar inspiriert von ausserirdischen Kooperationspartnern) also in Richtung Gewaltverzicht usw. . Zumindest an dieser Vision könnten sich einige der heute Mächtigen ein Beispiel nehmen.
M.f.G.


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 12:44
Wenn nicht fliegt, was nicht fliegen kann, liegt es natürlich nur daran, dass der aussserirdische Kanalarbeiter nicht will, dass es fliegt.

Der Logik kann man sich nur schwer entziehen.

Der Ausserirdische hilft zwar dem Faschismus, will aber nicht, dass er gewinnt. Logisch.


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 12:50
@Doors


Zitat aus Lord of War:
Schonmal daran gedacht, dass ich will, das beide Seiten verlieren?


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 12:55
@CurtisNewton

Nun, zumindest eine Seite hat ziemlich klar gewonnen.


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 14:52
@UffTaTa
@Doors


was sind denn "braune Legenden" ? Und was haben diese mit der Aussage zu tun?


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 14:56
Ich muss auch mal was fragen. Wenn der Verfassungsschutz jemanden als gefährlichen Islamisten einstuft, wird das allgemein als korrekt und nicht diskussionswürdig angenommen.

Wenn jemand als Rechtsextremist eingestuft wird, gibt es immer Erklärungen, warum das falsch sein muss.

Die Behörden machen sich sicherlich ein genaues Bild über einen Menschen, bevor über ihn geurteilt wird.

Warum kann das nicht so hingenommen werden?


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 14:58
@der_wicht


Weil das eben Ansichtssache ist. Der "gefährliche Islamist" sieht sich und seinesgleichen natürlich nicht als solchen. Beim Rechtsextremisten ist das nicht anders.
Da wird dann von diesen oft und gern die "Meinungsfreiheit" für sich eingefordert, die sie als erstes abschaffen würden.


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 15:03
Fakt ist einfach, dass es mehr Bedarf jemanden als Rechtsextremisten einzustufen, als am Tisch zu sitzen und zu sagen, ach heut mach ich mir n Joke und jemand bekommt den R Stempel.

Telefone werden überwacht, Email Verkehr, observiert, geforscht, evtl kontobewegungen geprüft...

Das ist nichts was von der Hand zu weisen ist...


melden

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 15:04
@der_wicht

ich für meinen Teil habe nie bestritten, das manche seiner Aussagen äußerst fraglich sind, sondern mich immer darauf berufen, dass es vielen Lesern von JvH inkl. mir eben nicht um genau diese Passagen geht, sondern um die vielen vielen anderen in seinen Büchern.

Weiterhin glaube ich, dass jeder vernünftig denkende Mensch beim Lesen dieser fraglichen Passagen sehr wohl differenzieren kann, ob er DIESEN Aussagen überhaupt zustimmt, oder sie einfach so überliest und als unwichtig im Vegleich zum restlichen Inhalt sieht.

Ich stelle die Arbeit des Verfassungsschutzes nicht in Frage.


melden
Anzeige

Verbotene Bücher von Jan Van Helsing

22.10.2010 um 15:13
Und leider ziehen sich hier die meisten immer und immer wieder an diesen Passagen hoch und beleidigen immer und immer wieder andere User, sie würden braunes Gedankengut befürworten, obwohl es hier um die GESAMTEN Bücher geht und den meisten JvH-Lesern um den restlichen Inhalt.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden