Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jörg Haiders Tod

1.162 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Österreich, Autounfall, FPÖ, BZÖ, Jörg Haider, Rechtspopulist

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 19:29
VW wird auch ganz schön angepisst sein von der Publicity, denn marketingmäßig ist jeder solcher Unfall ja eine Katastrophe, der Phaeton geht eh nicht gerade weg wie warme Brötchen ^^


melden
Anzeige
StUffz
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 19:56
Hab ich auch schon gedacht. Erstens hat jeder Proll die Karre mittlerweile als
aufgepuststen Passat entlarvt und dann fährt sich der Knaller auch noch
publikumswirksam breit. Und das als Abschluss einer Woche, die Börsenkurstechnisch
auch eher suboptimal verlief.
Da war wohl in der Konrenleitung figurnekotzen angesagt.
Wird wohl laufen wie mit dem Audi A2.. still und heimlich eingestellt


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 20:46
Link: www.rp-online.de

Fragen zum Unfall Jörg Haider

Das solltet ihr Euch mal ansehen, ist eine sehr interessante Darstellung.

KLICK!


melden
Bluex3Banana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 20:54
Es wird wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen, dass es keine politischen Attentate gibt, gab und geben wird.
hach ja...


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 20:55
Ach, ich meine für VW sind die 1,8 Promille ein gefundenes Fressen. Kein vernünftiger Mensch wird dem Auto die Schuld geben wenn der Fahrer volltrunken bei Nacht, Nebel und einer Sichtweite von etwa 50 Metern sowie nasser Fahrbahn mit 170 einen Unfall baut und eine Betonmauer dem Fahrer einen schnellen schmerzlosen Tod bereitet.

Die Biertischphysiker werden zwar über den Phäton herziehen, aber die können ihn sich (Gott sei Dank) sowieso nicht leisten und von den meisten die ihn finanzieren können kann man annehmen dass sie verstehen dass ein Auto den Fahrer bei einem Crash mit 170 nicht schützen kann, egal wie gut und teuer es war.

Wenn es gelingt, den Tatsachen ins Auge zu sehen und zu akzeptieren, dass _kein_ PKW die Idiotie des Fahrers ausgleichen kann dann hätte Haiders Tod sogar tatsächlich einen Nutzen: vielleicht würde der eine oder andere idiotische Raser zum Überdenken seiner Fahrweise und seines Gottvertrauens veranlasst.

Jörg Haider ist tot und auf die Menschen denen er nahe gestanden ist kommt nun eine Zeit der Trauer und auch vieler Probleme zu. Ich trauere um den Menschen, wie ich um jeden Menschen trauere. Was den Politiker betrifft: fast bin ich so etwas wie erleichtert weil er doch so etwas wie ein Fixpunkt dafür war dass Menschen unterschiedlicher Herkunft unterschiedlich behandelt werden.

Bei der geringen globalen Bedeutung dieses Politikers ist jenes Gefühl aber sehr vage und unbedeutend.

Der Gott an den sie glauben schenke denen die trauern Trost.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 21:06
@fuzzy:

"Das solltet ihr Euch mal ansehen, ist eine sehr interessante Darstellung."

Diese "interessante Darstellung" fasst nur den ganzen Schwachsinn zusammen der hier schon mehrfach durchgekaut wurde und strotzt nur so von technischen Unwissen und logischen Fehlern.


melden
Bluex3Banana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 21:08
OpenEyes schrieb:Diese "interessante Darstellung" fasst nur den ganzen Schwachsinn zusammen der hier schon mehrfach durchgekaut wurde und strotzt nur so von technischen Unwissen und logischen Fehlern.
genauso kann man die meinung von jemad runtermachen. das "strotz" ja nur so vor toleranz...


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 21:11
OpenEyes schrieb:Diese "interessante Darstellung" fasst nur den ganzen Schwachsinn zusammen der hier schon mehrfach durchgekaut wurde und strotzt nur so von technischen Unwissen und logischen Fehlern.
@OpenEyes

Wäre schön, wenn Du ein wenig genauer sein könntest, wo der Schuh nun drückt.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 21:38
@fuzzy: Aber bitte sehr: (meine Kommentare sind mit "---" gekennzeichnet

Haider war nicht nur ein umstrittener Politiker, er hatte auch viele Gegner, Feinde. Kurz nach einem erfolgreichen Wahlergebnis stirbt er nach dem Autounfall.
Zufall? Einfach nur Pech und euphorische Selbstüberschätzung?

---Suggestivfragen. Aber gut, gehen wir weiter.

Bei meiner Recherche im Net fand ich nicht nur Verschwörungstheorien, ihr Für und Wider. Die Spekulationen
trieben mal wieder Blüten, bis hin zur astrologischen Begründung seines Todestages:
Astropost

Was mir neu ist, sind seine Verbindungen zu den Freimaurern.
Mit Datum vom 02.10.2006 kann man unter Link unter der Überschrift:
"Politik in der Hand der Freimaurer" Auszüge aus einem Vortrag vom 23.09.2006 von Ewald Stadler über die Vernetzung von Politik und Freimaurerei lesen.
Zitat: "Nach Stadler ist auch in Österreich die Liste der Verstrickungen und Überschneidungen zwischen
österreichischen Politikern und Logenbrüdern sehr lange."
"Den Kärtner Landeshauptmann Jörg Haider zitiert Stadler mit den Worten: 'Ich bin nicht mehr so blöd und lege mich mit der Loge an.' " Weiter heisst es: "Haider habe sich arrangiert und führe – entgegen früheren Aussagen – die Personalpolitik nach den Wünschen der Freimaurer. ... Die Loge habe ihn früher
geringgeschätzt: 'Haider ist nicht verläßlich. Haider ist wortbrüchig.' "

---Da haben wir wieder mal die bösen Freimaurer...

So hatte Haider nicht nur die linke Szene gegen sich, auch andere wirtschaftliche und politische Gegner im In-und Ausland.
Laut Strache war ja Haiders Person ein Hauptgrund für die Ablehnung einer Vereinigung beider Parteien.
Nach seinem Tod nun, ist die Vereinigung der BZÖ und FPÖ bereits Thema in den Medien.

---Und das ist ein Hinweis auf ein Attentat? da hätten wir (vielleicht glücklicherweise) ja fast nur mehr tote Politiker in Österreich.

Der Standard.at bringt des Volkes Meinung auf der Webseite. Da meint eine Verkäuferin aus Klagenfurt:

---Merk Dir den Satz "des Volkes Meinung"

"Die Straße ist schnurgerade, hat eine 70er-Beschränkung, es war trocken. Selbst bei doppelter Geschwindigkeit hätte es nie zu diesem Hergang des Unfalls kommen können."

---völliger Unsinn. Die Strasse war _nicht_ trocken, es herrschte Nebel und die Sichtweite war etwa 50 Meter.

So meint auch ein ehemaliger Offizier: "Haider war sicher nicht schuld am Unfall. Erst am Tag davor, am Kärntner Nationalfeiertag, hat er wieder einmal ordentlich gegen die Slowenen gewettert. So beliebt er in Kärnten war, Feinde hatte er genug."
Link

---Und dass Haider gegen die Slowenen gewettert hat ist ein Beweis für ein Attentat, noch dazu eines das unmanagebar komplizierte Vorbereitungen erfordert und eine Erfolgschance von etwa 1% hat?

[...]

Meine Überlegungen haben keinen Anspruch auf Beweiskraft oder Richtigkeit. Es sind Gedanken und über eine Diskussion freue ich mich ebenso, wie über gute Argumente.
Nur eines ist mir wichtig: Man sollte fragen dürfen und es soll erlaubt sein, auch offizielle Darstellungen zu hinterfragen.

---Ist zwar ein VT - Standardsatz, aber gut, soll hier gelten

Bitte seht euch mit mir diese Fotostrecke an:
Erste Foto-Strecke Spiegel Online
EO24.at/zeitung/oesterreich
Schaut euch die erste Fotostrecke von Spiegel Online an, solange sie noch online ist.

Detaillierter als der ORF beschreibt die Wienerzeitung (wienerzeitung.at) den Unfallhergang:
"Haider hatte auf der Loiblpass-Bundesstraße einen Pkw überholt und sich danach auf der stadtauswärts
zweispurigen Straße wieder am rechten Fahrstreifen eingeordnet. Wenig später geriet er aus unbekannter
Ursache ins Schleudern."

---1,8 Promille. Wo ist das Problem?

Frage: Nachdem er sich bereits wieder auf der rechten Spur befand, die schnur gerade aus führt, kommt er ins Schleudern? Aus unbekannter Ursache?
Was sagt die Zeugin dazu? Die überholte Fahrerin muss doch etwas bemerkt haben. Warum steht in keinem Bericht etwas über ihre Aussage? Sie meldete immerhin der Polizei den Unfall.

---Er war stockbesoffen. Wo ist das Rätsel?

Weiter heisst es:

"Sein Auto, ein VW Phaeton, rammte ein Verkehrszeichen und einen Vorwegweiser, danach geriet es mit dem linken Vorderrad auf eine Böschung. Das Fahrzeug mähte eine Thujenhecke nieder, krachte danach gegen den Betonpfeiler eines Gartenzaunes und prallte gegen einen Hydranten. Danach überschlug sich das Auto mehrmals und kam im rechten Winkel zur Fahrtrichtung auf den Rädern zum Stillstand."

Hört sich nach Actionfilm an.
Mal im Einzelnen. Das Verkehrszeichen war ein 50Kmh -Schild, ist auf einem Foto erkennbar.
Der Betonpfosten vom Zaun ist auf den Fotos zu sehen, nur der Zaun selbst nicht.
Der Zaunpfosten am Ende der Thuja-Hecke ist nur wenig nach links gekippt.
Wieso eigentlich?
Er wurde von links gerammt und hätte nach rechts kippen müssen. Die Betonpfosten, die danach kommen, hätten allenfalls die Beifahrerseite tangiert, aber diese ist fast unversehrt.

---Eine Serie unhaltbarer Behauptungen, wenn man alle Fotos ansieht

Wenn er einen Hydranten niedermetzelt, dann sprudelt Wasser, oder nicht? Auf den Fotos ist kein Wasser.
Bis auf eine Pfütze, deren bräunliches Zeug vom Feuerwehreinsatz her rührt.
Oder hält ein Hydrant ein Auto auf, dass mit ca. 100 kmh dagegen knallt? Und wo ist dieser Hydrant auf den Fotos?

---desgleichen. "Hält ein Hydrant..." Was zum T... _hat_er das Auto aufgehalten? Dann müsste es ja beim Hydranten liegen. Von der physikalischen Seite der Behauptung will ich gar nicht erst reden.

Ein Internetuser, der von sich sagt, er sei B-Lizenzfahrer und er habe einige Seminare - auch bei VW mitgemacht - meinte: "Dabei wurde schon oft versucht einen Wagen, der sogar mit den Hinterreifen auf den Grünstreifen bei über 100 km/h geriet, ins Schleudern zu bringen. Klappt normalerweise nicht. Und der
Phaeton war doch wohl sicher ein 4-Motion?"
Hmm...Der Laie staunt und der Fachmann wundert sich.

---Irrelevant. Lass den Versuch mal mit einem volltrunkenen Fahrer machen.

Weiter heisst es in der Wienerzeitung:
"Die Unfallspur zieht sich über rund 150 Meter bis zu dem Ort, wo das Wrack zu liegen kam. Wie schnell Haider zum Unfallzeitpunkt gefahren ist, war vorerst noch unklar."

Mittlerweile heisst es, der Junge war mit 142 kmh unterwegs, was meines Erachtens eine Mutmassung ist, denn er soll anderen Berichten zufolge, ein gutes Stück des Wegs geflogen sein. Dabei dürften die Räder durchgedreht und der Motor vielleicht hochtourig ohne Widerstand an den Reifen (waren ja in der Luft) eine verfälschte Geschwindigkeit angezeigt haben. Demnach ist der Ort des Fahrzeugs der Landeplatz.

---Na klar, mit 70 hat er eine 150 Meter lange Unfallspur gezogen

Weiter unten im Bericht der Wienerzeitung heisst es:
"Der medizinische Direktor des LKH Klagenfurt, Thomas Koperna, berichtete anschließend über die Verletzungen
des Opfers, wie sie ihm von der Notärztin, die am Unfallort eine Erstversorgung versuchte, geschildert worden waren. Demnach fehlten beide Türen des Autos, als die Ärztin dort eintraf."

Schauen wir uns die Fotos an. Wie können bei diesem Auto, eines der sichersten der Welt, die Türen fehlen?

---Bei einem Crash mit 150? Hat die Dame auch nur die geringste Ahnung von Physik. Ach, brucht sie ja gar nicht, ein paar Crashfotos ansehen hätte genügt.

Die Wolfsburger VW-Fachleute nutzen für die Türen des Phaeton als Fügeverfahren Laser-Hybrid-Schweißen von Fronius. Diese Türen bestehen aus einer Rahmenkonstruktion von Aluminiumguss, -blechen und -strangpressprofilen. Erklärtes Ziel ist es, die festeste und steifste Tür zu bauen, die es derzeit bei Pkw's gibt.
Wie fallen aus einer der besten und sichersten Limousinen die Türen heraus?

Ausgerechnet die Türen der Fahrerseite fallen raus, wobei die anderen Türen auf der Beifahrerseite fast unbeschädigt aussehen? Wenn man sich 3 mal überschlägt, dann ist das schon sehr merkwürdig.

---Siehe die vorige Einschaltung

Desweiteren wurde diese heile Tür:
Foto
aus dem verformten Auto rausgeholt:
Foto
Die Tür hat nicht einmal einen Kratzer.

[....]

Auf den Rest gehe ich gar nicht mehr ein, weil es technisch und physikalisch _völlig unmöglich_ ist einen Unfall sobald er begonnen hat, von aussen zu beeinflussen.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:21
"Das Auto hatte er erst 3 Monate, vielleicht hat er es einfach noch nicht so richtig beherrscht, noch dazu betrunken."

Haiders Phaeton war ein 4Motion Allrad. Ich hatte selbst bis jetzt noch keinen Allrad-PKW, aber ein Bekannter von mir hatte Mitte-Ende der 1980er mal einen Lancia Delta Integrale HF Turbo. Ein Kompaktwagen in VW Golf I Format, aber damals schon mit 163PS bzw. 185PS "Overboost" (10sec.). Was an dem Auto abging, dass kann sich keiner vorstellen, der das noch nicht selbst erlebt hat. Der Allrad ermöglicht mit Vollgas durch Kurven zu fahren, die man mit herkömmlichen, nur mit einer Achse angetrieben Fahrzeugen nicht bewältigen könnte. Absolut souveräne Leistungsentfaltung und Vortrieb ohne Ende bis zur Höchstgeschwindigkeit nahe 250km/h. Allrad in Kombination mit einem Turbomotor war schon eine unschlagbare Mischung. Leider gab es dauernd Probleme mit der Technik, sodass er den Wagen weggeben musste, aber das war schon ein irres Erlebnis.

Wenn es stimmt, was gesagt wird, war Haider hackedicht und das hat alle technischen Vorteile von hoher Motorleistung, Allrad und solider Bauweise aufgefressen. Bis zu dem letzten Überholmanöver ging wohl alles gut, aber dann war er halt einfach nur zu schnell. Was meiner Meinung noch geklärt werden müsste ist, warum überließ man ihm den Wagen, wenn er sichtbar angetrunken war?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:25
Das Problem ist eben, dass diese tolle Leistungsentfaltung darüber hinweg täuscht, dass man nicht mehr als vier gebremste Räder hat, wie alle Anderen auch.


melden

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:36
das ganze ist ziemlich strange; soeben wurden im ZIB 2 (ORF) jene Leute befragt, die mit Haider im "Cabaret" gefeiert haben; dass dieser betrunken gewesen wäre ist ihnen NICHT aufgefallen bzw. dass er Alk. getrunken hätte; Leute die ihn schon länger gekannt haben sagten, er habe kaum was getrunken; eher nur mal ein Viertel od. ein sogar nur ein Achterl Wein; Stefan Petzner, sein Vertrauter u. Nachfolger, hat erzählt, er hätte sich - die genaue Uhrzeit habe ich jetzt leider nicht verstanden - nach dem Discobesuch verabschiedet u. da war Haider NICHT alkoholisiert; danach habe er sogar nochmal mit ihm telefoniert u. auch hier ist ihm diesbezüglich nichts aufgefallen.

Dh. um sich 1,8 Promille anzutrinken blieb eine ziemlich kurze Zeit; so 1 - höchstens 1,5 Stunden würde ich sagen.

Jetzt bin ich da nicht so bewandert auf diesem Gebiet (=ich bin schon in einer ruhigeren Phase meines Lebens) aber was muss man sich denn da reinziehen?


melden

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:43
Männlich, 80 kg, 180 cm, 58 Jahre, 6 Stunden nach Trinkbeginn:

reiner Alkohol: 149-189 g
Bier 5 Vol%: 3725-4725 ml
Wein 10,5 Vol%: 1784-2263 ml
Schnaps 40 Vol%: 468-594 ml

8 Halbe Bier oder 3 Flaschen Wein oder 1/2 Liter Schnaps - bitte nicht sagen, man kann ja einmal versehentlich zu viel erwischen.


melden

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:45
sorry, hab jetzt nachgefragt; es waren wohl zwei / allerhöchstens zweieinhalb Studnen


melden
schmello
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:46
Der Mann ist doch tot. Nu ist gut. Der Threat sollte geschlossen werden.


melden

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:48
Er is mit 170 und 1,8 Atü bei miesen Verhältnissen mit dem Auto verunglückt, was is so schwer daran, das zu akzeptieren? Sowas kann jedem passieren egal wie bekannt und umstritten, es war nur ein Autounfall!


melden

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:50
Wenn er einen Hydranten niedermetzelt, dann sprudelt Wasser, oder nicht?

Zuviel Hollywood, jeder, der schonmal nen Hydranten gesehen hat weiß, dass man ihn erst aufdrehen muss bis er sprudelt und je nach Konstruktion kann das Ventil unterflurig sein, da hätte er nur die Mechanik verbogen beim Crash.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:51
@OpenEyes

Ich danke Dir erstmal für Deine sehr interessante Gegendarstellung. Gute Arbeit!

-----------
dosbox schrieb:Das Problem ist eben, dass diese tolle Leistungsentfaltung darüber hinweg täuscht, dass man nicht mehr als vier gebremste Räder hat, wie alle Anderen auch.
@dosbox

Also ich konnte dort keine Bremsspur erkennen, sonst wäre der ganze Rasen weggepflügt worden. Die entscheidenen Aufnahmen fehlen einfach um den Vorgang genau zu prüfen. Vielleicht findet irgendjemand noch bessere Bilder. Ih glaube auch, das die Geschwindigkeit wesentlich höher gewesen sein muss als wie 142 km/h.


melden

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:51
@GibMLRS
das stimmt einerseits;
aber durch die knappe Zeit die zum Betrinken blieb bin ich jetzt wieder hellhörig; auch weil Leute glaubhaft angaben, dass er wirklich kein gewonheitsmässiger Säufer war


melden
Anzeige

Jörg Haiders Tod

15.10.2008 um 22:53
@OpenEyes

Du kanst gut dagegen reden aber du hast keine ahnug ich komme von dort und ich sage dir es war kein nebel aber egal du weist es besser es ist immer leicht was zu glaube aber bitte denk blos nicht an die andere seite lebe in deiner schönen welt wo die medien was sagen müssen und du es schluckst aber ich glaube du bist einer der hier nur gemldet ist um wahres zu verschleiern so wie ich mich hier anmelden kann so kann es jeder und man kann leicht wenn mann mit worten umgehen kann vom wahren abbringen kann aber egal ich weis nicht wieso und warum aber is doch komisch wenn er so betrunken wahr wieso kommt das erst jetzt

mfg carl

ps: ich wahr am abend dort und er wahr ganz normal allso betrunken wahr er für mich nicht und ab 1.8 pro muss man das merken aber es ist keinen aufgefallen nicht mal petze aber noch komischer ist es das petzte gerade jetzt imm fersehn war und alle medien gebeten hatt mit den recherechen aufzühern auf orf 2 und rüttelte seine wahltrommel und sonst redete er nur mist wie immer


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden