weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jörg Haiders Tod

1.162 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Österreich, Autounfall, FPÖ, BZÖ, Jörg Haider, Rechtspopulist
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 21:26
@informerng:

"Also ich habe mir das ganze nochmal angeschaut und in Anbetracht der Fakten, glaube ich das Haider an einem Unfall gestorben ist. Fraglich ist für mich nur, ob er sich selbst betrank oder man ihm etwas ins Glas getan hat!"

Informer, Du bist in meiner Achtung um 500% gestiegen, und ich nehme meine PM zurück.

Dein zweiter Satz ist wirklich eine Diskussion und genaue Untersuchung wert, im Moment kann ich noch keine Information finden die stichhaltig genug wäre um darauf eine Hypothese aufzubauen.

Einen Wunsch habe ich dabei: Ich selbst bin immer ein vehementer Gegner von Haiders Politik gewesen (_nein_ liebe VT, ich habe ihn nicht ermordet), aber schon im Interesse der ihm nahestehenden Menschen sollten wir soviel Fairness wie nur irgend möglich walten lassen, insbesondere seinen angeblichen Neigungen gegenüber.

Stell Dir mal folgendes Szenario vor: Haider ist tatsächlich gay (schlimmgenug für ihn, ein solches Doppelleben muss die Hölle sein) und trifft sich mit einem geliebten Menschen (da muss gar nichts sexuelles dahinterstecken,ich hab was ähnliches in meinem Leben mit einer MS-kranken Freundin) und trifft sich in dem Szene-Lokal mit einem Menschen zu dem er intensive emotionale Beziehung hat (nochmal, hat nichts mit "abartigem Sex" zu tun). Eine solche Beziehung gleicht in den meisten Fällen einer emotionalen Achterbahn. Die Beziehung befindet sich in einer Krisensituation, die beiden, emotional aufgewühlt, sprechen sich aus und trinken dabei (eher ungewollt, mehr getrieben) viel. Haider, nach dem Ende des Gespräches, immer noch aufgewühlt und mit Alkohol im Magen der noch nicht wirksam ist, fährt ab. !5 Minuten später schlagen die letzten Drinks zu. Der Rest ist Geschichte.

Ich betone, dass dies nur eines von vielen denkbaren Szenarios ist und meine deshalb dass es unfair wäre, Haider zu be/verurteilen.


melden
Anzeige

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 21:34
Link: www.krone.tv
Das ist das Interview mit der "Witwe"

Wenn das kein Outing ist, dann weiss ich auch nicht...


melden

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 21:50
25000 Menschen waren heute auf dem Begräbnis. Es gab keine Unruhen, keinen Zwischfall. Es gab tatsächlich nur traurige Menschen und faire Redner.

Es ist den Menschen hier egal was er getan hat, sie wusten sowieso er war nur ein Mensch. Auch er wußte das. Niemad kann da was ändern. Zudem Haider in dem zweiten Lokal des Besitzers war, wo er vorher bei einer Veranstaltung (Velden) war.

Alle Zeitungsberichte sind Spekulation das wissen die Menschen hier. Zudem ist es unfair der Familie gegenüber, auch das wird hier mit einbezogen und kam auch beim Begräbnis zum Ausdruck.

Was hier in den Zeitungen noch erwähnt wird, ist die Tatsache das ein Wünschenrutengeher (er arbeitet für die Asfinag) die Unfallstelle untersuchte und 3 Störfelder harmonisieren konnte. Für Jörg Haider kam dies doch leider zu spät. Keiner konnte wie er die Massen bewegen und seine Gegner zu Höstleistungen anspornen, welche nur dem Land zugute kommen.

Bundesminister Gusenbauer sagte, Respekt und Anerkennung. Das mein ich auch jedem Verstorbenen gegenüber. Wir sind ja keine Richter, sondern auch nur Menschen.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 21:56
Der Mikrokosmos Österreichs ist mir komplett fremd, sodass ich dazu nun auch nicht so viel sagen kann, aber generell scheint zu gelten, dass es besser ist, weder Waffenhändlern noch den Großbanken an den Karren zu fahren. In einer letzten Gesprächsrunde mit den Vertretern des Großkapitals hat Haider diesen Herrschaften ziemlich vors Schienbein getreten, sodass die Gegenseite nur noch stammeln konnte (-> SuR Blog). Keine Ahnung, ob das irgendein Fass zum Überlaufen brachte und damit sein Schicksal besiegelt war, aber sein Tod wird bei diesen Leuten sicher ein Aufatmen verursacht haben.

Da wurde inzwischen auch ein Nebenkriegsschauplatz einer Parteiintrige aufgemacht. Offenbar war zwischen Haider und seiner Nr. 2 Petzner nicht alles eitel Wohlwollen und Sonnenschein, sodass es an diesem Abend dicke Luft zwischen den Beiden gab. Aggressives Fahrverhalten könnte dadurch verursacht worden sein-er war halt irgendwie auf "180" und fuhr vielleicht auch so.

Der VW Phaeton hat angeblich 12 Airbags, die sämtlich durch kleine Sprengsätze angetrieben werden. In letzter Zeit ging hier der Airbag-Klau um. Anscheinend kann ein geübter Langfinger einen Airbag in kurzer Zeit nicht einfach nur entfernen, sondern bei Bedarf vielleicht auch gegen einen tödlichen Sprengsatz austauschen. Ich fahre ein ähnliches Auto, dass fast überall einen Airbag eingebaut hat (acht?) und mir ist auch nicht ganz wohl dabei, so viele Knallkörper um mich zu haben. Meine Erfahrungen mit rein passiven Knautschzonen aus Blech sind bekanntermassen gut, sodass ich auf diese Dinger eigentlich gut verzichten könnte. Selbst die Auslösung eines Airbags durch Fehlfunktion würde schon ausreichen, dass man im Strassengraben landen könnte. Das ist auch alles schon vorgekommen. Hat er durch Telefonieren mit dem Mobiltelefon (mit seinem Vitze Petzner) vielleicht sogar selbst diese Fehlfunktion ausgelöst? Das öffnet allerdings auch einem Anschlagsszenario Tür und Tor, denn die entsprechenden Sensoren sollten eigentlich leicht zu manipulieren, bzw. zu stören sein.

Was noch einer Erklärung bedarf, ist das Loch im Dach des Wagens. Kann es eine Granate gewesen sein und keine Bombe?

Aus der Vogelperspektive ist auch kein Hydrant, oder Zaunpfahl zu sehen, der dem Wagen hätte zu nahe kommen können. Eigentlich rutschte er nur über eine niedrige Mauer und hat dabei eine Hecke geplättet.

Ich weis nicht genau, wie es in Österreich ist, aber Hydranten sind in unseren Breiten eigentlich diskret unter gusseisernen Deckeln versteckt. Die Aufsätze für Schlauchanschlüsse werden durch die Einsatzkräfte mitgebracht und eingesteckt/geschraubt. Hat sich dieses Märchen womöglich einer ausgedacht, in dessen Land solche hoch aus der Strasse ragenden Hydranten zum Strassenbild gehören?

Wie kann es denn sonst noch zu dieser Ausstanzung im Dach gekommen sein, wenn nicht durch eine Granate/Projektil? Solche Hydranten sind-wo es sie gibt-nicht dünne Rohre, sondern gewaltige Armaturen, die mehr, als nur ein kleines "Einschussloch" im Dach hinterlassen würden. Der Wagen ist auch nicht senkrecht heruntergefallen und dann liegengeblieben, sondern er hatte noch Fahrt, sodass alles, was in Fahrtrichtung auf die Dachfläche einwirken könnte, eigentlich eher einen Schlitz ins Dach machen müsste (Wagen geleast, ungepanzert).

Haben solche Regierungsfahrzeuge nicht manchmal auch Blaulichter mit Magnetfuß, um ein Oberhaupt mit Sonderrechten kutschieren zu können? Hat Haider das Blaulicht vielleicht selbst eingeschaltet, um halboffiziell die Verkehrsregeln brechen zu können? Die Ausstanzung hat in etwa dieses Format. Vielleicht ist damit ja doch etwas dran an einer Bombentheorie. Etwas Plastiksprengstoff in dieser Blinklampe und es ist ganz leicht, ein Loch durchs dünne Blech zu schießen.

Die Angelegenheit wird sicher abgewürgt, aber sie ist noch nicht geklärt. Ausländische Medien sind da etwas beherzter und die SUN äußert offen den Verdacht eines Anschlags. Komisch, dass das hier bei uns nicht offen diskutiert werden darf. Statt eines "Ermitteln in alle Richtungen" wird der Mordanschlag kategorisch ausgeschlossen und eine unsägliche Hetzkampagnie gegen die Person (homophiler, unseriöser Lebemann) angezettelt.


melden
tigerwutz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:07
Zweifelsohne ist an der Sache was komisch - ein hole-in-one


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:16
Die "Sun",eine ausländische "BILD".Hervorragendes Blatt...*würg*

Wenn Fachleute,die vor Ort waren und einen Anschlag ausschliessen,wieso glauben dann Menschen,die weder Sachverstänige sind,noch vor Ort waren,keine Zeugen sind,die Wahrheit besser zu kennen? Woher kommt diese Unverschämtheit?
Ich war weder das eine noch das andere,weiß nicht mehr wie alle anderen User hier und beziehe mein "Wissen" auch nur aus den Medien.Aber ich komme nur zu dem Schluss,das es ein Unfall mit Todesfolge war.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:17
@dosbox:

"Wie kann es denn sonst noch zu dieser Ausstanzung im Dach gekommen sein, wenn nicht durch eine Granate/Projektil? "

Ich tippe da eher auf den abgeräumten Gartenzaun. Auf den Fotos die ich gepostet habe (Seite 204 unten) sieht man, dass ein Teil des Geländerartigen Zauns (sieht aus wie etwa zusammengeschweisste Wasserrohre) beim Auto liegt, ein anderer Teil ist noch in der Nähe der Mauer.

Wir sollten nicht vergessen - sobald der Unfall begonnen hatte hat die Physik die Kontrolle übernommen und was dann passiert ist war von aussen nicht mehr beeinflussbar. Wenn man von der Sicht und dem Strassenzustand (durch das Foto das bei den Retttungsarbeiten gemacht wurde dokumentiert) ausgeht ist ein Angriff zur Auslösung des Unfalls fast unmöglich. Bedenke, das Auto war mit mindestens 142, eher mit etwa 170 unterwegs, das sind fast 50 Meter pro Sekunde, da etwas zu treffen ist selbst für einen Scharfschützen mit den Qualitäten der "Übermenschen" in den Romanen von Ailstair MacLin (Die Kanonen von Navarone) unmöglich.

Nein, der wahrscheinlichste Unfall - Auslöser war der Nebel, die Alkoholisierung, die überhöhte Geschwindigkeit und eventuell Übermüdung.

Der Auslöser könnte manipuliert gewesen sein (Drink "aufgemotzt") obwohl ich da eine andere Hypothese für wahrscheilicher halte), der Unfall selbst nicht.

Ich persönlich glaube an einen normalen Unfall onhe Fremdeinwirkung. Aber das ist eben _Glauben_ und hat keinerlei Beweiskraft.


melden

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:18
Wieso verschweigen eigentlich die Gutmenschenmedien, dass am Bau der halbmondförmigen (!!!!!) Rechtskurve, die den Islamkritiker Haider umgebracht hat, mehrere muslimische Bauarbeiter beteiligt waren?


melden
tigerwutz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:20
Der Unfall hat so stattgefunden wie er passiert ist - nur die Vorgeschichten werden immer nebulöser


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:26
@dosbox:

"Der Mikrokosmos Österreichs ist mir komplett fremd"

Da ich Österreicher bin, werden manche hier eine flame erwarten.

Falsch gedacht ihr Leute. Dosbox hat darin meine volle Zustimmung. Wären nur alle sich dessen bewusst, dass ihre kleine Welt nicht mehrist als ein Mikrokosmos.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 22:56
Zaun, Eisenstange? Ja, da liegt irgendwas rum, aber die Baustelle mit der Ausschachtung wird laut dem Foto aus der Vogelperspektive überhaupt nicht tangiert.

Eisenstangen, oder Muniereisen werden am Bau oft verwendet und sind ziemlich solide, da massiv und ziemlich schwer. Wenn es so wäre, müssten die eigentlich im Auto steckenbleiben, oder das Dach des mit fast 100km/h heranrasenden Blecheimers abreißen. Die Karre ist ja ganz schon verbogen, aber das Dach ist noch dran und das Loch ist kreisrund, ohne irgendwas drin, was wie Teile eines Zauns, oder Muniereisens aussieht.

Ich lese weder BILD, noch SUN, aber die SUN wird im Internet dazu zitiert. Es ist eine Fußnote dazu-mehr nicht. Ich lese wenn ich wirklich eine online Zeitung lesen will, nur KSTA, oder FAZ.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 23:04
p.s.: Nichts gegen Österreich, denn diese Liebesbisse kennt man hier lokal zwischen Köln und Düsseldorf genauso, wie zwischen Niederländern und Deutschen. Ist doch alles auch nicht ernst gemeint.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 23:19
Link: pressemitteilung.ws
Die Erwähnung der SUN kommt indirekt von einem Pressedienst im Internet: (externer Link)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 23:29
Schon klar. der Artikel selbst ist aber....


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 23:31
Link: scoop.at
Rechte Parteien sind seit jeher eben auch für eine wenig zimperliche "Personalpolitik" bekannt (z.B. Ermordung des schwulen SA Chefs Ernst Röhm). Sollte es einen Anschlag gegeben haben, muss man vielleicht nicht besonders weit nach Tätern suchen. Offenbar haben sich die Spitzen der BZÖ zumindest heftig am Telefon gestritten, als Haider den Unfall hatte. (->Link) Das beweist noch keine Bombentheorie, aber wer sowas vor hatte, wird die Spannungen sicher einberechnet haben.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 23:41
@dosbox:

"Eisenstangen, oder Muniereisen werden am Bau oft verwendet und sind ziemlich solide, da massiv und ziemlich schwer. Wenn es so wäre, müssten die eigentlich im Auto steckenbleiben, oder das Dach des mit fast 100km/h heranrasenden Blecheimers abreißen. Die Karre ist ja ganz schon verbogen, aber das Dach ist noch dran und das Loch ist kreisrund, ohne irgendwas drin, was wie Teile eines Zauns, oder Muniereisens aussieht."

Da bin ich mir auch nicht sicher,die Mauer sieht eher nicht so aus als sei da schon ein Zaun drauf gewesen. Bruchstücke des Zauns/Geländers sind nahe dem Pfeiler und bei guter Auflösung vor dem Auto sichtbar. Um genaueres zu wissen müsste man die ursprüngliche Position dieser Teile wissen.

Dass ein solcher Zaun das Dach eines Phaeton abreisst ist eher unwahrscheinlich, und wenn ein Teil in der Grösse der Bruchstücke die auf dem Foto zu sehen sind das Dach durchstossen hat wird er wahrscheinlich durch die Fliehkraft die beim letzten Dreher aufgetreten ist wieder herausgeflogen sein und beim Auto liegen.

Das Ganze wäre leicht zu beantworten, gäbe es Fotos der Stelle vor dem Crash. Falls jemand solche hat bitte posten.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

18.10.2008 um 23:48
Link: www.khklement.at
Betrachtungen zu der schnellen Reaktion aus Wolfsburg, zwecks Beschaffung exakter Informationen über die gefahrene Höchstgeschwindigkeit. Sind die Herren Techniker auch mit einem Phaeton im Tiefflug nach Kärnten gerast? (-> Link)


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Haiders Tod

19.10.2008 um 00:37
Ich brauche übrigens keine SUN, denn ich habe da einen persönlichen Kontakt, der ebenfalls mit Verwunderung auf die Meldung eines Raserunfalls reagierte. Offenbar geht man in UK eher von einem Anschlag (durch Islamisten?) aus. Das wäre nicht mein Ansatz, aber man wird den Fall noch nicht so schnell zu den Akten legen können, wie man es geschafft hat, die Leiche unter die Erde zu bringen.


melden

Jörg Haiders Tod

19.10.2008 um 00:38
@dosbox

Ihr lasst euch hier viel zu sehr von den gestriegelten Hochglanzmedien einseifen.

Ausländische Medien sind da etwas beherzter und die SUN äußert offen den Verdacht eines Anschlags.

Wer sich hier einseifen lässt, liegt wohl auf der Hand :)

http://derstandard.at/?url=/?id=1224255889061

Das original-Interview habe ich hier schon gepostet. Die SUN hat einfach falsch übersetzt und ihm die Worte im Mund umgedreht.


melden
Anzeige

Jörg Haiders Tod

19.10.2008 um 00:47
Offenbar geht man in UK eher von einem Anschlag

Und Du meinst allen Ernstes, die Meinung der Briten, die von irgendwelchen Revolverblättern beeinflusst ist, hat irgendwas mit der Wahrheit gemein?


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden