Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11 WTC7

2.513 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 9/11, World Trade Center, Inside Job ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von FF geschlossen.
Begründung: Sollte jemand Interesse an einer ernsthaften Diskussion haben, kann er sich gerne bei der Verwaltung melden. Wenn mehr als einer zusammen kommt, machen wir hier wieder auf.

9/11 WTC7

22.01.2009 um 20:30
Hallo liebe 9/11-Interessierten.

In diesem Thread wird ausschließlich WTC7 behandelt! Um die Übersicht zu waren, sollten hier nur Fakten zum WTC7 gepostet werden. Ich bitte beide Seiten darauf zu achten eventeulle "Falschposter" an den jeweiligen Thread weiterzureichen und nicht(!!!) auf das Gepostete einzugehen, sonst haben wir bald wieder ein Durcheinander.
Der letzte 9/11-Thread (9/11: Tag der Verschwörungen?) wurde geschlossen, bleibt bestehen und dient natürlich weiterhin als Information.

Es gibt weitere Threads zu den Themen
- WTC1 & WTC2
- Pentagon
- Shankesville
- NORAD/NEADS/FFA
- 9/11 allgemein.


melden

9/11 WTC7

22.01.2009 um 20:44
Hier nochmal die Links zu den anderen Themen:

9/11 WTC1 & WTC2
9/11 Pentagon
9/11 Shanksville
9/11 NORAD/NEADS/FAA
9/11 Allgemein


melden

9/11 WTC7

22.01.2009 um 20:45
http://www.popularmechanics.com/science/defense/1227842.html


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 06:59
"No Steel was recovered from WTC 7"
'DRAFT' Executive Summary of NCSTAR 1-3...
http://oceanmirage.homestead.com/NIST_1_3_008.html

Dabei wurde er von der FEMA durch das ASCE Team um Barnett noch analysiert (Appendix C "Limited Metallugical Examinations"), und die New York Times erklärte es bis dato zum größten ungelösten Rätsel. Wir haben die Bestätigung in Dr. Barnetts FEMA-Analyse und seinem Hoch-Temperatur-Oxidations- und Sulfidierungs-Angriff mit eutektischen Mischungen und geschmolzenem WTC-Stahl.
Statt Aufklärung hat das NIST all das übergangen, die Proben von Dr. Barnett ganz ignoriert und einfach behauptet: "No steel was recovered from WTC7"- ein glasklare Lüge!

Bevor wir zur Erläuterung kommen möchte ich an dieser Stelle noch einen Artikel aus
dem Journal der Mineralien, Metallen und Materialwissenschaft (JOM Januar
2002) zitieren, welcher über die Untersuchungsergebnisse von Stahlträgern aus dem
WTC 7, der am Nachmittag des 11.9. kollabierte, berichtet:
http://www.tms.org/pubs/journals/JOM/0112/Biederman/Biederman-0112.html
Übersetzung:
Die beobachtete eutektische Mischung von Eisenoxid und Eisensulfid senkt
die Temperatur, an der Stahl flüssig wird. Das bedeutet, dass der Stahl in dieser
Region schon mit 1.000°C die Masse formte, die man beobachten konnte.

Und noch die Berichterstattung der New York Times dazu:
Vielleicht das größte ungelöste Rätsel, das in der Ermittlung bisher ignoriert wurde,
beinhaltet extrem kleine Reste aus Stahl, die man aus den Trümmern von den
beiden World Trade Center Gebäuden und dem WTC 7, einem 47-stöckigen
Hochhaus, das [am 11.9.] aus unbekannten Gründen ebenfalls einstürzte, barg.
Offensichtlich ist der Stahl geschmolzen, aber kein Feuer in keinem der
Gebäude kann nach allgemeiner Überzeugung heiß genug gewesen sein, um
Stahl einfach zu schmelzen.
Eine erste Untersuchung des Stahls am Worcester Polytechnik Institut unter
Benutzung von Elektronenmikroskopen lässt vermuten, dass Schwefel, welches sich
während des Feuers mit den Stahl auf atomarer Ebene verband, die
Schmelztemperatur des Stahls gesenkt hat.
Worin die Quelle des Schwefels lag ist unbekannt.
New York Times, 2. Februar 2002, „A search for Clues in Towers’ Collapse, James
Glanz und Eric Lipton,

Entgegen dem Aufruf der FEMA zu weiteren notwendigen Untersuchungen
werden die eutektischen Proben aus dem WTC im Abschlussreport des NIST,
der im Jahre 2005 nach dreijährigen Studien veröffentlicht wurde, mit keinem
Wort erwähnt.
http://www.cooperativeresearch.org/entity.jsp?id=1521846767-640 (Archiv-Version vom 02.12.2005)

Dr. Sisson leistete der BBC Schützenhilfe, er, Barnett und Biedermann sind die Herren Professoren, die den WTC 7 Stahl untersuchten.

"All it was attacked by, what we determined, was a liquid slag. [Alles, von dem es angegriffen wurde, war - nach unseren Ermittlungen - eine flüssige Schlacke.]

"I don't find it bring mysteries at all. That if I have steel in this sort of a high temperature atmosphere, that's rich in oxygen and sulfur, this would be the kind of result I would expect." (49:22)
Quelle: BBC, The third tower, 2008.:

Hat der gute Professor Sisson sich so ein Hintertürchen eingebaut? Er war nicht überrascht, wie der Stahl aussah, der so einer Schlacke ausgesetzt war?

Richtig wäre dann die Frage: War das Vorhandensein der Schlacke überraschend? Und die notwendigen Temperaturen dafür?

Hierauf bekommen wir keine Antwort. Wie beim NIST- als ob Rechtsanwälte das Zeug geschrieben haben und vor Veröffentlichung auf alle möglichen Deutungsauslegungen gegengecheckt haben, wobei man möglichst schwammig die OVT vertreten sollte, aber ohne wirklich angreifbar zu werden. Was soll sonst so eine Aussage wie "es ist nicht überaschend", wenn sie im falschen Kontext so aussehen soll, als ob der geschmolzene Stahl in den WTC-Trümmern nicht überraschend gewesen wäre. Was er natürlich war.


Und das geschmolzene Stück Stahl von WTC 7 aus der FEMA Appendix C Limited Metallurgical Examinations rückt Dr. Barnett nicht raus! Hochgradig unwissenschaftlich, der Kollege.
“Deshalb erwarte ich in dem Beispielstück, welches WPI untersucht hat, dass dort Al vorhanden ist- (wenigstens) in Einschüssen. Und es würde sich eher in dem Rückstand auf dem Träger zeigen, als innerhalb des Stahls (welchen sie untersuchten, innerhalb des Stahls). Sie haben keine große Menge an EDS-Bildern davon gezeigt, nur ein paar innerhalb des Stahls.“
„Deshalb (und um deren Ergebnis zu prüfen) haben Dr. Farrer und ich Dr. Barnett vor einiger Zeit darum gebeten, uns eine kleine Probe des grauen Rückstands zur Verfügung zu stellen. Dr. Barnett hat dies abgelehnt.“

„Der Schwefel penetriert den Stahl, wenn es ein eutektisches Gefüge bildet, und würde deshalb (wenn präsent) immer im Stahl zu finden sein. Aluminiumoxid macht das nicht- es würde auf der Schlacke an der Oberfläche erscheinen, wo uns erzählt wird, dass Dr. Barnett dies nicht untersucht hat. Das letzte Mal, als wir nachfragt hatten, besaß er dieses Stück Metall noch aber erlaubte es uns nicht es zu testen!“
Dr. Steven Jones

Nuff said!


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 07:13
@Mondsohn

So sind wir also wieder beim Thermit/Thermat/Nanothermat angelangt. Oder sehe ich das falsch?


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 08:06
moin,
hab gehört das es das stabilste Gebäude uberhaupt sein sollte,wegen des überdimensionierten Stahlgerüstes.
Stimmt das?Und wieso fällt es dann so in sich zusammen???


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 08:09
Nichts für ungut, aber anstatt alles nochmal zu schreiben : ,, Lesen bildet:-)


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 08:18
sorry,sollte keine direkte Frage sein,wollt damit nur sagen das es gesprengt wurde und basta!!!
Was soll denn da noch gesagt werden,mann kann auch ewig diskutieren z.b. ob das glas halb voll oder leer ist.
Ist halt Ansichtssache solange es KEINE Auswirkungen hat.
MFG


2x zitiertmelden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:06
Zitat von FrankPausBFrankPausB schrieb:sorry,sollte keine direkte Frage sein,wollt damit nur sagen das es gesprengt wurde und basta!!!
Warum fragst Du dann so scheinheilig? Und tschüß...

paco


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:11
@FrankPausB

Wieso soll WTC7 das stabilste Gebäude gewesen sein? Es war ebenso eine Stahlkonstruktion, welche auf der einen Seite sicherlich stabil, auf der anderen Seite aber ebenso filigran ist. Der Stahl erlaubt es uns, Stellen an denen ein "normales" Haus dicke tragende Mauern hat, weitaus weniger Material zum Bau einzusetzen. Vergiss nicht, dass bei dem Gesamtvolumen des WTC7 immerhin 95% Luft dabei sind! Sprich, nur 5 Prozent des Innenraumes sind mit Zwischendecken, senkrechten Säulen, Treppen und Liften "vollgestellt". Das Feuer, welches immerhin auf mehreren Etagen wütete, hatte auf Grund der nicht getätigten Löscharbeiten Zeit, sich ungehindert auszubreiten. Auch hier erweichten die Feuer die Zwischendecken, welche sich erst ausdehnten und dann wie eine Hängematte an den Aufhängungen zogen. Das Feuer höhlte das WTC7 förmlich aus, wie eine Made einen Apfel. Irgendwann war die Konstruktion so labil, dass sie einfach nachgab. Und da die Schwerkraft halt nach unten zieht und nicht zur Seite, sackt WTC7 auch einfach zusammen.


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:14
@paco_
tschüss auch


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:17
''We built in enough redundancy to allow entire portions of floors to be removed without affecting the building's structural integrity, on the assumption that someone might need double-height floors,'' said Larry Silverstein, president of the company. ''Sure enough, Salomon had that need...

MORE than 375 tons of steel - requiring 12 miles of welding - will be installed to reinforce floors for Salomon's extra equipment. Sections of the existing stone facade and steel bracing will be temporarily removed so that workers using a roof crane can hoist nine diesel generators onto the tower's fifth floor, where they will become the core of a back-up power station.

http://www.infowars.net/articles/march2007/010307BBC_WTC7.htm (Archiv-Version vom 08.01.2009)


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:18
@MorpheuS8382
es soll das stabilste gewesen sein wegen der massiven Stahlträger(keine H oder T Träger)!
Und die sacken dann net einfach so zusammen(war selbst im Stahlbau tätig),das Gerippe hät stehen bleiben müssen auch wenn der Rest verbrannt wär!!


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:25
@FrankPausB

Also entweder bringst du eine Quelle zum "stabilsten Gebäude" oder ich stell das ebenso in die Wunschdenkenecke wie blaue Zelte vor dem Pentagon. Und mit "hätte", "müsste" und "sollte" kommen wir hier gar nicht weiter.
Stahl verliert schon weit vor dem Schmelzpunk einen hohen Prozentsatz an Festigkeit und wird weich, das ist Fakt.
Ein Feuer dieser Größe, immerhin war neben dem Teppich auch das gesamte Interior dem Feuer ausgeliefert, ist auf jeden Fall in der Lage Stahl auf mindestens 650°C-800°C zu erhitzen.
Weiterhin hätt ich gern mal gewusst was die 200m hohen Säulen halten soll, wenn die Verbindungen dazwischen fehlen und so ungehindert Zugkräfte von allen Seiten wirken können, Herr Stahlbauer.

Das ist einfachste Physik die keiner Sprenung bedarf.


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:30
@MorpheuS8382
Siehst Du, darum hatte ich ja folgende Threads vorgeschlagen: :D
-Grundlagen der Thermodynamik
-Grundlagen der Statik
-Grundlagen der Aerodynamik
-Physik und Chemie von Sprengstoffen
-Wie funktioniert die Steuerung eines Flugzeuges
-Wie funktioniert eine Gebäudesprengung
-Festigkeitsverhalten von Metallen
-Dynamik von Bränden
etc
etc
Wäre doch gut gewesen...

paco


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:34
@paco_
@MorpheuS8382
alles klar...warum diskutiert ihr überhaupt wenn ihr eh alles wisst???
Viel spass noch bei eurer schlaumeierei!!!


1x zitiertmelden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:39
@FrankPausB
Zitat von FrankPausBFrankPausB schrieb:warum diskutiert ihr überhaupt wenn ihr eh alles wisst???
Viel spass noch bei eurer schlaumeierei!!!
Ich gestatte mir mal, Dich höchstselbst zu zitieren:
Zitat von FrankPausBFrankPausB schrieb:wollt damit nur sagen das es gesprengt wurde und basta!!!
Was soll denn da noch gesagt werden
Noch Fragen? :D

paco


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:42
@FrankPausB

Schlaumeierei?
Warte... Ich zitier dich mal kurz

"das es das stabilste Gebäude uberhaupt sein sollte"
"wollt damit nur sagen das es gesprengt wurde und basta!!!"

Erst krude Behauptungen aufstellen und dann keine Fragen beantworten. Du warst im Stahlbau tätig? Angesichts der Sachen die du hier wiedergibst, wär mir das ganz schön peinlich.

Ich warte noch immer auf die Quelle für das "stabilste Gebäude" und will noch immer wissen warum die senkrechten Träger nicht umfallen sollten wenn die Fassade und die Zwischendecken fehlen... Mal davon abgesehen das das Dach in deiner Welt scheinbar beim zum Boden sacken keinen Pfeiler berührt.


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 09:43
@FrankPausB

>>>... "alles klar...warum diskutiert ihr überhaupt wenn ihr eh alles wisst??? ...<<<

Weil User wie du irgendwelchen Müll als Wahrheit hinstellen...


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 12:31
So the NIST WTC7 Final report was issued 20 November 2008 and can be found at the NIST web site. It seems it is basically the same as the draft final report and that all comments received were ignored.

However, it is quite easy to debunk this WTC7 NIST report. An attempt is at http://heiwaco.tripod.com/nist7.htm .

Having done plenty of FEA and beam structural analysises myself, one rule is that you must use your own brains and check what the computer is coming up with. The loads must balance at every instance, etc.

In the WTC7 case the loads are just local weights on secondary (and tertiary) parts and they just stress the structure according to building standards (i.e. < 30% yield). That one major, primary part fails, cannot affect other primary parts to any great extent; evidently loads are redistributed but stresses are still low.

But NIST suggests otherwise. Adjacent primary parts are not higher stressed, they start to fail ... resulting in total collapse ... and free fall of all structure above floor 15/20!!

It is quite easy to fake such a result with a FEA software! You just add forces ad loads (stored energy) to and modify the connections between parts in the model. And voilà ... the structure collapses.

So - it is very easy to debunk NIST. Just ask any other institution to (try to) re-do the NIST FEA analysis. It is impossible.


melden

9/11 WTC7

23.01.2009 um 13:10
@Mondsohn

Überzeugend, besonders dies:

"But now the problem! A free falling upper part of WTC7 (above floor 16) does not apply any load at all on the structure below floor 16! A free falling part does not apply any force on anything! So how can the upper part above floor 16 damage the lower part below floor 16 as suggested by NIST during these 2.25 seconds? What kind of structural analysis is done ... when no loads are applied?

Furthermore - NIST suggests that the upper part deforms itself during these 2.25 seconds ... when no forces at all are applied to it (all masses of the upper part are in free fall!). Same question ... how can a free fall upper part deform?"


melden