Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Farbrevolutionen - Sieg des Neo-Liberalismus?

4 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ukraine, Georgien, Kirgisistan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Farbrevolutionen - Sieg des Neo-Liberalismus?

18.04.2009 um 14:43
In den letzten 5 Jahren hat in einigen der GUS-Staaten eine politische Umwälzung stattgefunden. In Georgien gab es die Rosenrevolution, in der Ukraine die Orange Revolution und in Kirgisistan die Tulpenrevolution.

Es ist kein Geheimnis das diese Revolutionen von der serbischen ОТПОР! unterstützt wurden und so auch direkt oder indirekt ihre Gelder von westlichen Stiftungen bekommen haben. Zu nennen wären da insbesondere das Freedom House, der National Endowment for Democracy (NED), das Open Society Institute von George Soros, das National Democratic Institute (NDI), das Republican Institute (IRI), aber auch die deutsche Friedrich-Ebert-Stiftung.

Auch gibt es weiterhin revolutionäre Bewegungen in anderen Ländern die Unterstützt werden, wie etwa in Weißrussland, Aserbeidschan und Usbekistan.

Wie bewertet ihr diese Einflussnahme des Westens auf die Politik dieser Staaten? Ist es ein Beitrag zur Demokratisierung oder nur von geopolitischen Interessen geprägt? Oder verbindet man einfach das Nützliche mit dem Angenehmen?

P.S.: Ich hab den Begriff Neo-Liberalismus im Titel gewählt, weil der Begriff Wirtschaftsliberalismus von der Zeichenzahl nicht gepasst hat.


melden

Farbrevolutionen - Sieg des Neo-Liberalismus?

18.04.2009 um 17:01
Ich denke nicht, dass eine Demokratie in diesen Ländern für den Westen von Bedeutung oer ein Ziel ist. es geht hundert prozentig um eigene Interessen wie in den anderen Ländern, wo es angeblich auch um Demokratie geht (Irak, Afghanistan).
Zu Kirgisistan: Ich weiß, dass die meisten Goldvorräte in Kirgisistan sind und Gold ist für die Wirtschaft enorm wichtig! Darauf kann man ja folgern, warum das Interesse an diesem Land so groß ist.
Zu Georgien und der Ukraine würde ich sagen, dass man sie als Waffe gegen Russland benutzt und Russland seine ehemaligen Verbündeten und Bruderstaaten wegnimmt.


melden

Farbrevolutionen - Sieg des Neo-Liberalismus?

18.04.2009 um 19:06
"Gold ist für die Wirtschaft enorm wichtig!"

Naja, Gold an sich ist nicht weiter als eine Spekulationsblase. 90 % des abgebauten Goldes gehen in Schmuck und Finanzanlagen (weil man es eben für Wertvoll hält), sind also nicht grade essentiell für die Wirtschaft. Dafür ist es dann dort wo es nützlich sein könnte viel zu überteuert um es zu benutzen.


melden

Farbrevolutionen - Sieg des Neo-Liberalismus?

18.04.2009 um 20:50
Schön...und in den Siebzigern fegte die Nelkenrevolution das Militärregime in Portugal in den Atlantik.Die Asternrevolution hingegen half mit die Habsburger aus Ungarn rauszufegen und die erste Räterepublik zu installieren


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: bellingcat.com als Alibi für westliche Medien und Regierungen?
Verschwörungen, 1.162 Beiträge, am 04.07.2016 von Jedimindtricks
LaDerobee am 21.03.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 56 57 58 59
1.162
am 04.07.2016 »
Verschwörungen: Ukraine - Frei nach dem Motto: Teile und Herrsche?
Verschwörungen, 43 Beiträge, am 22.04.2014 von DvOnSiNnEn
Nachtkrab am 19.03.2014, Seite: 1 2 3
43
am 22.04.2014 »