Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Stasi, MFS, Benno Ohnesorg, Karl-heinz Kurras

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

27.01.2014 um 22:46
absurdus schrieb:Bist Du jetzt angepisst?
überhaupt nicht (ich hoffe du auch nicht) - die Kritik richtet sich ja nicht gegen dich, sondern ausdrücklich gegen Mahler bzw. Elsässer, die mit dem Finger auf die angeblich "faschistische" BRD gezeigt hatten, jedoch heute selbst nationalsozialistisches Gedankengut vertreten bzw. im Falle Baumanns auf Nazi-Veranstaltungen auftreten


melden
Anzeige

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

27.01.2014 um 23:22
absurdus schrieb:Die sind nicht bloß im NS-Regime aufgewachsen, die waren voll dabei.

Edit: Schrübbers war Präsident und Brückner sein Stellvertreter beim Bundesamt für Verfassungsschutz.
es waren Karrieristen, die in der NS-Zeit ihre Karrieren begonnen hatten.

natürlich wäre für eine sensible Behörde wie dem Verfassungsschutz eine andere Besetzung besser gewesen.

Danke für die Hinweise - ich freue mich immer etwas Neues zu erfahren

wie gesagt wäre es jedoch wohl schwierig gewesen nach 12 Jahren NS-Regime und Millionen gefallener Männer völlig Unbelastete zu finden, um den Sicherheitsapparat neu aufzustellen.

es ist zwar ehrenwert vor der eigenen Tür zu kehren, gerade die DDR hatte dies jedoch nicht getan, sondern lediglich penibel die Nazi-Karrieren westdeutscher Führungspersönlichkeiten dokumentiert, zu den eigenen Nazi-Karrieristen jedoch geschwiegen:

Wikipedia: Braunbuch

grundsätzlich finde ich, dass sich der Kampf gegen den Rechtsextremismus nicht gegen Menschen, sondern sich gegen die Ideologie richten sollte.

dasselbe gilt auch für den Islamismus:

wenn ein Islamist zum Demokraten wird, ist das Ziel erreicht.

wenn die Taliban sich zu Demokarten wandeln, wäre es kontraproduktiv, sie zu bekämpfen

gerade die allzu strenge Entbaathifizierung war wohl einer der Hauptfehler der USA im Irak

als die Männer für den Verfassungsschutz arbeiteten, waren sie meines Wissens der demokratischen BRD loyal.


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

28.01.2014 um 01:12
Nur übersiehst du, dass nur die wenigsten die du im Moment vielleicht als Demokraten erkennst, auch wirklich Demokraten sind.


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

28.01.2014 um 12:35
unearthedtru7h schrieb:Nur übersiehst du, dass nur die wenigsten die du im Moment vielleicht als Demokraten erkennst, auch wirklich Demokraten sind.
wer sind denn keine Demokraten?

meinst du etwa die Amis, die trotz 9/11 einen Mann namens Hussein Barack zum Präsidenten gewählt haben?

oder meinst du das heutige Deutschland, welches trotz großer Probleme keine einzige rechtsextreme oder auch nur gar rechtspopulistische Partei im Parlament hat?

ich gebe zu, die EU hat gewisse totalitäre Tendenzen - aber eher linke als rechte


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

28.01.2014 um 18:13
@aronsperber
aronsperber schrieb:es waren Karrieristen, die in der NS-Zeit ihre Karrieren begonnen hatten.
Naja, kann man sehen, wie man will. Zumindest sah der Generalstaatsanwalt in Kiel 1939 bei Brückner "unbedingt die Gewähr, dass er sich stets für den nationalsozialistischen Staat einsetzen wird." Das klingt nicht bloß nach einem Karrieristen, für mich klingt das nach absoluter Überzeugung.
aronsperber schrieb:natürlich wäre für eine sensible Behörde wie dem Verfassungsschutz eine andere Besetzung besser gewesen.
Ja, wäre es. Aber die Peinlichkeiten ziehen sich ja durch die ganze Geschichte des Verfassungsschutzes. (siehe Video hier: Beitrag von absurdus, Seite 2 (lohnt sich)).
Und ob sich die ganzen alten Nazis wirklich vom 3. Reich abgewandt und Demokraten geworden sind, sei mal dahingestellt, denn im Gegensatz zu der Vielzahl von Linken ist mir eine Gesinnungsprüfung bei Nazis (in der Zeit damals) nicht bekannt, die wurden ohne Probleme in den Staatsdienst übernommen.
aronsperber schrieb:grundsätzlich finde ich, dass sich der Kampf gegen den Rechtsextremismus nicht gegen Menschen, sondern sich gegen die Ideologie richten sollte.

dasselbe gilt auch für den Islamismus:

wenn ein Islamist zum Demokraten wird, ist das Ziel erreicht.

wenn die Taliban sich zu Demokarten wandeln, wäre es kontraproduktiv, sie zu bekämpfen
Ja, aber man muss ihnen ja nicht gleich das Kommando über die Geheimdienste geben. Es reicht ja auch aus, einfach nur in Frieden mit ihnen zu leben.
aronsperber schrieb:als die Männer für den Verfassungsschutz arbeiteten, waren sie meines Wissens der demokratischen BRD loyal.
Naja, da müsste ich jetzt spekulieren und vernichtete Akten erwähnen. Aber falls es Dich interessiert, recherchier mal zu Ulrich Schmücker.
Wikipedia: Ulrich_Schmücker
Da haben sich die Männer aber nicht mit Ruhm bekleckert.

Außerdem mal Hans Filbinger Wikipedia: Hans_Filbinger mit Zitat: "Was damals rechtens war, kann heute nicht Unrecht sein." Und Filbinger war bei weitem nicht der einzige, der so dachte.
aronsperber schrieb:wie gesagt wäre es jedoch wohl schwierig gewesen nach 12 Jahren NS-Regime und Millionen gefallener Männer völlig Unbelastete zu finden, um den Sicherheitsapparat neu aufzustellen.
Es gab auch Männer, wie ihn hier (ok, der war schon alt): Wikipedia: Hanns_Jess
Es ging schon, aber war es gewollt? Im Kampf gegen den Kommunismus waren die Nazis doch sozusagen Waffenbrüder. Und ich erinnere nochmal gerne daran, weshalb die Amis das "Amt für Verfassungsschutz" gegründet haben.


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

28.01.2014 um 18:40
@aronsperber
Ich muss nochmal eine Deiner Anfangsthesen hier im Thread aufnehmen:
aronsperber schrieb am 24.01.2014:Kurras wurde von den westdeutschen Behörden “geschützt”, weil es ursprünglich keinen Grund zur Vermutung gab, er habe absichtlich gemordet.
Es gibt Indizien, die darauf hindeuten, dass Kurras während seines kaltblütigen Mordes von Kollegen und seinem Vorgesetzten beobachtet wurden. Sein Vorgesetzter war Starke und sollte es wahr sein, worauf die Stasi-Unterlagen hindeuten...
Ohnesorg starb, nachdem Polizisten einem Arzt das Leisten von Erster Hilfe für ihn verweigert hatten, beim Transport in ein West-Berliner Krankenhaus. Als Todesursache im Totenschein gab ein Arzt auf Weisung des Chefarztes eine „Schädelverletzung durch Gewalteinwirkung mit einem stumpfen Gegenstand“ an.[21] Bei der Obduktion Ohnesorgs am folgenden Vormittag stellte der zuständige Arzt fest, dass man die tödliche Kugel im Gehirn belassen, jedoch das Schädelstück mit dem Einschussloch herausgesägt und die Haut darüber zugenäht hatte. Eine sofort eingeleitete Suche nach dem Schädelstück blieb ergebnislos.
Wikipedia: Karl-Heinz_Kurras#Die_Erschie.C3.9Fung_Benno_Ohnesorgs
Ja, diese Männer waren der BRD stets loyal... [Ironie off]


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

28.01.2014 um 22:34
absurdus schrieb:Es gibt Indizien, die darauf hindeuten, dass Kurras während seines kaltblütigen Mordes von Kollegen und seinem Vorgesetzten beobachtet wurden. Sein Vorgesetzter war Starke und sollte es wahr sein, worauf die Stasi-Unterlagen hindeuten...
Starke soll ihn beim Mord beobachtet haben - dies ist mir völlig neu - gibt es dafür eine Quelle?


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

28.01.2014 um 22:49
entweder man glaubt den Stasi-Akten, dass Ohnesorg "unabsichtlich" gehandelt habe - wenn man nicht daran glaubt, braucht man auch den Rest der ausgedünnten Stasi-Akten nicht glauben, wie dass die Stasi laut ihren Akten "überrascht gewesen sei".

wenn man von einer absichtlichen Tat des Stasi-Agenten Kurras ausgeht, die dann ja auch unbestreitbar für eine Kampagne missbraucht wurde, fällt es schwer daran zu glauben, dass die Stasi nichts damit zu tun hatte


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 05:33
aronsperber schrieb:Starke soll ihn beim Mord beobachtet haben - dies ist mir völlig neu - gibt es dafür eine Quelle?
Liest Du die Links nicht, die ich poste? Da steht das drin.
aronsperber schrieb:wenn man von einer absichtlichen Tat des Stasi-Agenten Kurras ausgeht, die dann ja auch unbestreitbar für eine Kampagne missbraucht wurde, fällt es schwer daran zu glauben, dass die Stasi nichts damit zu tun hatte
Und das obwohl, es keine Hinweise gibt. Da könnte ich ja jetzt auch behaupten: es war Gladio und die Beweise wurden vernichtet. Ist das selbe in grün.
Wikipedia: Karl-Heinz_Kurras#Reaktionen_in_der_DDR
Es gibt keinerlei Hinweise für einen Auftrag durch die Stasi.


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 10:02
absurdus schrieb:Liest Du die Links nicht, die ich poste? Da steht das drin.
dass Starke anwesend war, steht nicht drinnen
absurdus schrieb: Da könnte ich ja jetzt auch behaupten: es war Gladio und die Beweise wurden vernichtet. Ist das selbe in grün.
Kurras war nun einmal kein Gladio-Agent, sondern ein Stasi-Agent

wäre herausgekommen, dass er bei Gladio war, würde man lückenlose Aufklärung fordern und sich nicht mit ausgedünnten Stasi-Akten zufrieden geben.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 10:55
aronsperber schrieb am 26.01.2014:der Mörder Bommi Baumann würde halt gerne den "schwarzen Peter" für seinen roten Terror wem anderen zuschieben
Rufmord,üble Nachrede,Diffamierungen,rechte Polemik vom Feinsten,das alles finden wir bei Sperber.Nun lügt er auch noch dreist und macht Bommi zum Mörder.Für Mord gibts Lebenslänglich,Bommi sass aber nur fünf Jahre,er sass für zwei Banküberfälle...darunter der ganz Legendäre,der wo sie Negerküsse verteilten...und ein Sprengstoffvergehen.
Er war überhaupt einer der Ersten die den bewaffneten Kampf einstellen wollten...wo es doch gerade anfing interessant zu werden...Bommi war in erster Linie zum Hedonisten mutiert,vom klassenbewussten Proletarier ist nicht mehr allzu viel übergeblieben.
Er pflegt seine rebellisch-herbe Aura,schleicht auf Vernissagen um guterhaltene AnwaltsgattInnen...oder die Anwältin selbst...und KunsthistorikerInnen herum und lässt sich abschleppen wie Souvenir
Anruf bei der besten Freundin/Freund/Analaytiker
"Stell dir vor,ich hab mit nem Terroristen gevögelt"

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41784109.html


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 11:17
Im Februar 1972 starb erstmals ein Mensch durch eine von Baumann mitgebaute Bombe.

Im Februar 1972 wurde bei einem Bombenanschlag auf den Berliner Yachthafen ein Rentner getötet. Einen Tag nach dem Hungerstreiktod des RAF-Mitgliedes Holger Meins wurde der Präsident des Berliner Kammergerichts Günter von Drenkmann am 10. November 1974 bei einem gescheiterten Entführungsversuch eines Kommandos der 'Bewegung 2. Juni' erschossen.

http://www.mik.nrw.de/verfassungsschutz/linksextremismus/linksterrorismus/bewegung-2-juni.htm

dass er als führender Kopf der "Bewegung 2. Juni" dafür zu lediglich 5 Jahren verurteilt wurde, zeigt wie privilegiert diese angeblich "politisch Verfolgten" von der deutschen Justiz eigentlich behandelt wurden.
Warhead schrieb:Bommi war in erster Linie zum Hedonisten mutiert
Hedonist ist wirklich ein schöner Ausdruck für einen Junkie der ersten Stunde

in erster Linie lässt er sich von VT wie Jürgen Elsässer abschleppen, leider manchmal auch von Opfern seines Terrors:

http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/05/04/buback-und-baumann-in-trauter-zweisamkeit/


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 11:21
aronsperber schrieb:wie gesagt wäre es jedoch wohl schwierig gewesen nach 12 Jahren NS-Regime und Millionen gefallener Männer völlig Unbelastete zu finden, um den Sicherheitsapparat neu aufzustellen.
Das ist eine dieser Gründerjahrelegenden die Opa gern am Ofen erzählt.
Jedoch,nur weil Opa sich sein Leben lang mit Arschlöchern rumtrieb und er selbst eins war,weshalb er auch nur Arschlöcher und sonst nix kennt,heisst das ja noch lange nicht das alle anderen auch Arschlöcher sind.
Es gab genügend aufrechte Sozen,Liberale und Antifaschisten aus dem Widerstand mit denen man das ohne weiteres hätte machen können,nun sind das aber genau die Leute auf die man in der restaurativen Gründerzeit spuckte,im Gegenteil,jeder zurückgekehrte oder überlebende Jude wurde m isstrauisch beäugt und musste sich fast schon für sein zufälliges überleben rechtfertigen


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 11:48
aronsperber schrieb:oder meinst du das heutige Deutschland, welches trotz großer Probleme keine einzige rechtsextreme oder auch nur gar rechtspopulistische Partei im Parlament hat?
Woran das nur liegen mag...?!Die Parteien der extremen Mitte haben alle Themen und Parolen der Rechtsradikalen aufgesogen,was zur Folge hat das faschistoide Denkweisen in die Mitte der Gesellschaft hineindiffundieren konnten und es sich dort kommod einrichteten.
Nazis fordern Asylanten raus.
CDU und SPD verschärfen die Asylgesetze,nichtmal der Flüchtling Jesus würde hier noch Asylstatus erlangen
Nazis fordern kriminelle Ausländer raus
Der Staat schiebt massenhaft ab,in den sicheren Tod.Homosexualität,Beschneidung von Frauen oder deren Rechtlosigkeit,Körperbehinderung,falsche Religion,alles kein Grund jemanden nicht abzuschieben
Nazis fordern Förderung deutscher Kultur
Etat vom Haus der Kulturen der Welt wird auf ein Minimum eingedampft,eingesparte Gelder werden den Kulturabteilungen der Vertriebenenverbände zugeschanzt
uswusf
Die Mediziner die sich im dritten Reich für Menschenversuche stark machten...sich selbst nannten sie Kulturmenschen...und unter barbarischen Zuständen Hunderttausende umbrachten,die durchgeknallten Schädelvermesser und all diese Knallchargen die an den biologisch bevorzugten Herrenmenschen glaubten,die sassen an den medizinischen Fakultäten im Dekanatsstatus und setzten so durch das sich diese kranken Lehren bis heute im Medizinstudium und somit auch in den Köpfen der Menschen halten,was brauchen wir da noch ne rechtsextreme Partei im Bundestag


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 12:10
@aronsperber
74 war Bommi in Nepal,dafür dankten ihm sogar die Zielfahnder von Staatsschutz und BND,ohne ihn hätten sie nie soviele exotische Länder kennengelernt.
Da war er schon zwei Jahre auf Achse.
Bommi als führenden Kopf hochzujazzen ist schon stark,für so eine Rolle nahm er ein kleines bisschen zuviel an Drogen und hatte zu wenig Grips.
Das waren dann Leute wie Klaus Viehmann,Knofo,Juliane Plambeck,Inge Viett,Berberich,Goder,Rollnick,beim zweiten Juni hatten Frauen das Sagen
Bevor die Bombe hochging gabs noch nen Anruf im Jachtclub und bei den Bullen,das war bei RAF,RZ und 2.Juni das traditionelle Procedere,bevor es knallt noch ne Ansage machen.
Wenn sich dann immer noch Leute weigern das Gebäude zu verlassen ist das Ignoranz und Dummheit


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 13:42
Warhead schrieb:Das ist eine dieser Gründerjahrelegenden die Opa gern am Ofen erzählt.
Jedoch,nur weil Opa sich sein Leben lang mit Arschlöchern rumtrieb und er selbst eins war,weshalb er auch nur Arschlöcher und sonst nix kennt,heisst das ja noch lange nicht das alle anderen auch Arschlöcher sind.
Zufällig war mein Opa, den du hier als Arschloch bezeichnest, selbst Jude, dessen Familie in Polen vollständig ausgerottet wurde.


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 13:47
Warhead schrieb:Woran das nur liegen mag...?!Die Parteien der extremen Mitte haben alle Themen und Parolen der Rechtsradikalen aufgesogen,was zur Folge hat das faschistoide Denkweisen in die Mitte der Gesellschaft hineindiffundieren konnten und es sich dort kommod einrichteten.
Nazis fordern Asylanten raus.
CDU und SPD verschärfen die Asylgesetze,nichtmal der Flüchtling Jesus würde hier noch Asylstatus erlangen
für dich sind also CDU und SPD genauso wie Hitler?

wenn Dummköpfe wie du mich oder meinen Opa als "Arschloch" bezeichnen, empfinde ich das als Ehrung


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 13:51
Warhead schrieb:Bevor die Bombe hochging gabs noch nen Anruf im Jachtclub und bei den Bullen,das war bei RAF,RZ und 2.Juni das traditionelle Procedere,bevor es knallt noch ne Ansage machen.Wenn sich dann immer noch Leute weigern das Gebäude zu verlassen ist das Ignoranz und Dummheit
deswegen ist also Bommi kein Mörder gewesen, sondern die Opfer einfach selbst ignorant und dumm gewesen?


melden

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 16:00
@aronsperber
aronsperber schrieb:dass Starke anwesend war, steht nicht drinnen
dass Kurras Ohnesorg unbedrängt und gezielt aus kurzer Distanz erschossen hatte und dabei von umstehenden Polizisten und seinem Vorgesetzten beobachtet worden war.
Wikipedia: Karl-Heinz_Kurras
Starke war nun mal Kurras Vorgesetzter. Deshalb schlussfolgere ich das mal.
aronsperber schrieb:entweder man glaubt den Stasi-Akten, dass Ohnesorg "unabsichtlich" gehandelt habe
Ich glaube, Du meinst hier Kurras statt Ohnesorg. Was ist für Dich "unabsichtlich"? Die Waffe ist Kurras aus dem Holster gefallen und es hat sich zufällig ein Schuss gelöst, oder hat Kurras in die Luft geschossen (Warnschüsse) und ein vorbeifliegender Stein hat die Kugel so unglücklich abgelenkt, dass sie "unabsichtlich" Ohnesorg tötete?
Kurras hat nicht "unabsichtlich" geschossen, darauf deuten spätere Aussagen hin:
Die Tschechin [sic: seine Haushälterin] beschrieb im ZDF Ende Mai 2009 auch ein früheres Gespräch mit Kurras, in dem dieser den Todesschuss auf Ohnesorg als gezielte Hinrichtung beschrieben und mit „ein Lump weniger“ kommentiert haben soll.
Wikipedia: Karl-Heinz_Kurras#Nach_dem_Freispruch
„Dann ist der Junge aber vom Fenster. Fehler? Ich hätte hinhalten sollen, dass die Fetzen geflogen wären, nicht nur einmal; fünf, sechs Mal hätte ich hinhalten sollen. Wer mich angreift, wird vernichtet. Aus. Feierabend. So is’ das zu sehen.“
Wikipedia: Karl-Heinz_Kurras#Entdeckung_und_Bewertung_der_Stasi-Akten
Außerdem ist über Kurras noch bekannt:
Die Polizei fand seine Dienstwaffe im August 1971 in seiner Aktentasche, während Kurras betrunken auf einer Parkbank schlief. Zuvor soll er ein neunjähriges Mädchen sexuell belästigt haben; dessen Eltern zogen die Anzeige jedoch zurück.
Wikipedia: Karl-Heinz_Kurras#Nach_dem_Freispruch

Kurras hat in voller Absicht geschossen, nach heutigem Stand der Dinge aber ohne Auftrag. Schon mal auf die Idee gekommen, dass Kurras einfach nur ein Irrer war?
aronsperber schrieb:wäre herausgekommen, dass er bei Gladio war, würde man lückenlose Aufklärung fordern und sich nicht mit ausgedünnten Stasi-Akten zufrieden geben.
Es ist halt die Geschichtsschreibung der Sieger. Außerdem sieht man ja am NSU-Prozess, wo es ja nun einige Verstrickungen des Verfassungsschutzes gibt, dass es die Öffentlichkeit eher nicht interessiert.


melden
Anzeige

Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen

29.01.2014 um 16:45
absurdus schrieb:Es ist halt die Geschichtsschreibung der Sieger. Außerdem sieht man ja am NSU-Prozess, wo es ja nun einige Verstrickungen des Verfassungsschutzes gibt, dass es die Öffentlichkeit eher nicht interessiert.
dass ein Verfassungsschützer bei einem Mord am Tatort war, ist sehr wohl Thema:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article124334687/Geheimdienst-verschleierte-Kasseler-Problematik.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article120569334/Mit-der-Stechkarte-verdraengt-Zeuge-Mord-an-Yozgat.html


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
334 Promille Lüge128 Beiträge