Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Stasi
Seite 1 von 1
senfdazugeberin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

15.01.2005 um 17:21
Wurde der Sturm auf das Stasi-Hauptquartier von der Stasi selbst inszeniert, um
1. die Demonstranten vor der Weltöffentlichkeit unglaubwürdig zu machen
2. die Vernichtung wichtiger Unterlagen zu verschleiern durch das Chaos, das die Demonstranten verursachten?


melden
Anzeige

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

15.01.2005 um 17:25
Klar wir haben uns selbst entmachtet! Die Leipziger und Dredner Montagsdemos - ein inszenierte Sache um die DDR loszuwerden. War doch nix mehr zu verdienen in ihr. Jetzt hingegen....

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

15.01.2005 um 17:55
Gut möglich,aber es gibt zuviele Augenzeugen dafür. Aber ich könnte mir vorstellen,das die Stasi nichts gegen eine Erstürmung durch die (echten) Demonstranten hatte um eben Unterlagen unter der Hand vernichten zu lassen.

Wobei es auch ein Leichtes gewesen wäre,die Unterlagen klammheimlich verschwinden zu lassen.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 08:57
Eben - es wäre bei der deutschen Gründlichkeit leichter gewesen, die Unterlagen in aller Ruhe zu schreddern oder verbrennen. "Wichtige Unterlagen" - das liegt ja im Auge des Betrachters. Immerhin sind noch reichlich Akten übrig, auch die Personenakten über H. Kohl. Damit wären beide von dir genannten Gründe der "inszenierung" fehlgeschlagen. Es sind noch reichlich Akten vorhanden UND die Demonstranten waren nicht weniger glaubwürdig.

Glaube nicht alles was du siehst - und auch nicht alles was du hörst. Erst denken, dann glauben!


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 09:03
Stasi=Vergangenheit=Irrelevant

心配するな、そうすれば幸せになれる
一期一会
どうもありがとう、皆さん


melden

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 15:04
Achja?
Vergangenheit=Irrelevant?
Gut was is dann wenn deine Mutter stirbt? Ist das dann auch für dich irrelevant das sie tot ist?
Ich mein...sie ist ja dann auch Vergangenheit...

Jede Signatur die länger ist als meine ist SPAM!


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 16:15
Die wichtigsten Unterlagen haben die Stasi-Schergen noch rechtzeitig weggeschafft bzw. vernichtet.
Auch die vieler BRD-Bundesbürger und Instutionen. Macht euch da nur keine falschen Vorstellungen.

Das was gefunden und auch bisher freigegeben wurde, ist nur ein Bruchteil dessen, was die Stasi an Informationen alles zusammengetragen hat.
Und das meiste zugängliche ist auch noch verhältnismässiger "Schnulli", nämlich die Stasi-Akten von unwichtigeren Privatpersonen.

Das die Demos von der Stasi bzw. von der Partei geplant waren, kann ich nicht nachvollziehen. Eher das Gegenteil.

Aber selbstverständlich nahmen auch einge Stasi-IM's an den Demos teil, nicht nur zu Überwachungszwecken, einige auch aus Überzeugung.
Denn die IM-Tätigkeit haben die meisten wegen Devisenzahlung, Geldgründen und Erpressung gemacht und nicht weil sie so systemkonform waren. Sie haben sich also verkauft. ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 16:33
@relict

Kann es nicht sein,das auch viele IMs ihre eigenen Akten verschwinden lassen wollten?Ist ja nicht gerade schmeichelhaft,wenb plötzlich bekannt würde,das man IM war;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 16:35
@ragna
Die meisten kamen da garnicht ran. Militär-Hierarchie, Du verstehst. ^^
Erst als auch die anderen stürmten. :)

Sind doch genug IM's ufgedeckt. Ist ja abhängig von deren Opfern, ob sie es öffentlich machen oder überhaupt jemals ihre Akte eingesehen haben.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
peter7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 18:02
Hallo Ihr Querdenker..

Also nur ganz kurz. Und das kommt aus 1.Hand: Alles der gesamte Sturm auf die Stasizentrale in Mitte (Da wo Mielke saß) war von den Amerikanern bis ins kleinste detail geplant. Eine Tasache :

Unmittelbar nachdem die US-Amerikanischen Truppen in das Gelände des MfS
einmaschierter, "splittete" sich ein zahlreich sehr großes Team von US-Soldaten ab und ging Zielstrebig zu den Gebäudeteilen, in denen die gesammelten Aufzeichnungen über die Allierten lagen.

Welch Zufall, Die kannten auf jeden Fall das Gelände....


melden
Anzeige

Sturm auf das Stasi-Hauptquartier

16.01.2005 um 18:40
@ xero

nen dümmeres bsp. ist dir nicht eingefallen?
ich finds auch nicht irrelevant aber das bsp. ist meiner meinung nach falsch gewählt.

Oh mother, tell your children not to do what I have done.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt