Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

1.528 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Verschwörungen, Kennedy, JFK

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

22.05.2007 um 20:54
ich kann euch leider keine quellen angeben, aber ich habe im TV eine doku gesehen,in
welcher die damaligen beteiligten endlich ausgepackt haben (weil sie das geheimnisnicht
ins grab nehmen wollten[hohes alter]):
castro hat den mord in auftrag gegebenjfk zu
töten.......gleichzeitig hat auch jfk den auftrag geggeben, castro umzulegen,nur waren
castros männer wohl schneller.
angeblich waren die zeugen vom cia und vomkubanischen
militär, aber ich würde diese doku nicht ohne weiteres als wahrheithinnehmen. es klingt
zwar plausibel und ist wohl auch teilweise richtig, aber wie hierim thread schon
erwähnt, waren wohl mehrere schützen anwesend. da muss also noch etwasim busch gewesen
sein [illumintai?].

mfg
arthur


melden
Anzeige

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

22.05.2007 um 21:40
Die Überschrift ist irreführend:
Es war eine Verschwörung zum Mord.


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

17.06.2007 um 21:17
eins was wohl sicher bei diesem mord ist/war ist das es net nur einer war sondernmindestens 2 gewesen sein müssen!


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

17.06.2007 um 21:24
Und bitte warum ist das sicher? Weil das irgendwelche Verschwörungstheoretiker sagen?Weil das Leute sagen die Kennedy geliebt haben? Wo ist das denn sicher?


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

17.06.2007 um 21:29
weil man genau sehen kann das er 2 mal getroffen wird und das hätte 1 alleine netgeschafft


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

17.06.2007 um 21:33
<< Wo ist das denn sicher?<<

schau dir mal den Kugelverlauf an, wiedie Kugel hätte gehen müssen wenn es nur ein Schütze gewesen wäre.

Das dürfte dieeinzige Gewehrkugel der Welt sein, die in der Lage ist Walzer zu tanzen und dazwischennoch ein paar Sekunden Pause macht.


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

17.06.2007 um 21:39
und wenn man genau hinschaut sieht man wie der kopf nach vorne fällt und dann nach hinten!

und das kommt net von der kugel !

deswegen ist das sicher!


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

20.06.2007 um 20:01
Sohn eines Mitverschwörers des JFK-Attentats veröffentlicht neue explosiveEnthüllungen

Kevin Costner wollte Dokumentarfilm über E. Howard Hunts Geständnisdrehen bevor die Mafia von Miami einschritt, Hunt glaubte dass die Regierung das Flugzeugseiner Frau sabotiert hatte

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Thursday, May3, 2007

Während sich die explosiven Enthüllungen von E. Howard HuntsTotenbett-Geständnis über seine Beteiligung an dem CIA-Attentat auf JFK wie ein Lauffeuerüber das Internet verbreiten, bewahren die Establishment-Medien fast komplettStillschweigen über eine der wichtigsten Meldungen des Jahrzehnts. Saint John Hunt, E.Howard Hunts ältester Sohn war gestern zu Gast in der Alex Jones Radioshow um nochweitere neue Informationen preiszugeben über die Geschichte seinesVaters.


Hunt erfuhr zuerst über das Wissen seines Vaters über die Ereignissevom 22. November 1963 als er in den Besitz von handgeschriebenen Memoranden gelangte indenen dargelegt wurde dass ein Staatstreich geschehen müsse um Kennedy loszuwerden unddie CIA davor zu bewahren, von Kennedy in tausend Stücke zersplittert zu werden.
SaintJohn fand eines Morgens im Januar 2004 in seinem Briefkasten ein unbeschriftetesKasettenband auf dem sein Vater die Identitäten jener Personen beschrieb welche an demAttentat auf JFK beteiligt gewesen waren. Howard Hunt benennt zahlreiche Individuen mitdirekten und indirekten Verbindungen zur CIA die eine Rolle beim Attentat auf Kennedyspielten. Sich selbst beschreibt Hunt als einen "Spieler auf der Auswechselbank" bei derOperation. Saint John stimmte zu dass dieser Begriff bedeutet, sein Vater war bereitgewesen eine größere Rolle in dem Attentat zu spielen wenn es von ihm verlangt wordenwäre, er aber hauptsächlich eine Aufsichtsposition innehatte.

Hunt beschuldigt aufdem Tonband dass der damalige Vizepräsident Lyndon B. Johnson an der Planung desAttentats und an der Verschleierung beteiligt gewesen war, laut Hunt hätte Johnson "einenfast irren Drang gehabt, Präsident zu werden, er sah JFK als ein Hindernis an, dies zuerreichen."
Saint John hunt

In dem Interview in der Alex Jones Show enthülltSaint John dass Kevin Costner, Star von Oliver Stones Film "JFK - Tatort Dallas", miteinem Freund E Howard Hunts befreundet war und Hunt in Miami besucht hatte um einenDokumentarfilm zu planen über Hunts Wissen über die Attentatspläne.

"Kevin Costnerfliegt dorthin und wird meinem Vater von deren gemeinsamen Freund vorgestellt und Kevinplatzt heraus: `Also wer hat JFK getötet?`
Meinem Vater fiel die Kinnlade herunter, erdrehte sich zu seiner Frau um und sagte `Was hat er gesagt?`"

Laut Hunt hätteCostner "sich enthusiastisch mit Verschwörungen beschäftigt" nachdem er an StonesJFK-Film mitgearbeitet hatte und wäre sehr daran interessiert gewesen, ein Projekt überE.Howard Hunts Enthüllungen zu starten.

"Mein Vater entwarf einen Code und einenSchlüssel mit denen er Mr. Costner die relevanten Informationen gab ohne Namen zunennen," sagte Saint John, "er listete die Befehlshaber auf, eine Zeitachse derEreignisse sowie die wichtigsten Personen und Handlungen bei dem Attentat." Costner sahdie Informationen als "explosiv" an aber Teile der "Mafia von Miami" hätten die Plänesabotiert und der Dokumentarfilm wurde nie produziert. Saint John Hunt enthüllte außerdemzum ersten Mal dass sein Vater glaubte, der Flugzeugabsturz in Chicago bei dem seine Frauim jahr 1972 starb, sei kein Unfall gewesen. Ermittler entdeckten mindestens 10.000Dollar Bargeld in Dorothy Hunts Gepäck, Geld welches wie Saint John vermutet, aus NixonsWahlkampagnenkasse stammte und mit dem Familien der Watergate-Einbrecher bezahlt werdensollten damit jene über die Beteiligung von Nixons Administration an demWatergate-Einbruch und der Verschleierung Stillschweigen bewahren.

"Später inseinem Leben, bei einer seiner Geständnisse....kamen ihm die Tränen und er sagte `weißtdu Saint, ich war so schrecklich besorgt dass sie das was sie deiner Mutter antaten aucheuch Kindern antun könnten`. Da standen mit die Nackenhaare zu Berge , das war das ersteMal das mein Vater durchsickern ließ dass er glaubte etwas anderes als
einPilotenfehler wäre passiert," sagte Hunt.
Laut Augenzeugenberichten explodierte dasFlugzeug über der Höhe der Baumwipfel bevor es auf die Landebahn knallte. Hunt sagte dass"mindestens 20 bis 25 FBI-Beamte" sowie zahlreiche Agenten der DIA (Defense IntelligenceAgency) innerhalb von
Minuten nach dem Crash vor Ort waren bevor Rettungshelferangekommen waren. Diese Tatsache wurde später bestätigt in einem Brief vom Oberhaupt desFBI-Büros von Chicago an den Ermittler Sherman Skolnick. Hunt zitierte zahlreicheverdächtige Zufälle nach dem Flugzeugcrash, wie z.B. die Benennung von Egil Krough zumSicherheitsstab
des landesweiten Beförderungswesens (eine Behörde die Flugzeugabstürzeuntersucht) durch Nixon, nur einen Tag nach dem Vorfall.
Als Saint John nach den Fotosder "drei Landstreicher" gefragt wurde, drei Personen die in Dallas unmitttelbar nach demAttentat verhaftet und später auf Befehl freigelassen wurden, stimmte Saint John zu dassauf den Bildern sein Vater und zwei weitere zentrale Mittäter zu sehensind.
hunt
"Jedesmal wenn ich dieses Vergleichsphoto von den drei Landstreichernund meinem Vater ansehe, erkenne ich meinen Vater," sagte Hunt. Hunt sagte außerdem ersei davon überzeugt dass es sich bei einem derr anderen Landstreicher um CIA-Agent FrankSturgis handelte, den E.Howard Hunt ebenfalls als einen zentralen Mittäterbenannte.
Sturgis
Hunt sagte sein Vater wäre keiner der Schützen gewesen sonderneher ein Manager des Attentats auf Kommandoebene. E. Howard Hunt wäre später von der CIAund der Regierung "im Stich gelassen worden". Auf die Frage warum E Howard Hunt einwilliger Mitverschwörer in dem Attentatsplan wurde, antwortete Saint John:
"InGeheimdienstkreisen war er der Meinung dass man Präsident Kennedy die Ausübung seinesAmtes nicht mehr länger gestatten könne wegen vielen schwerwiegenden Gründen; derVietnamkrieg, die Wut und die Drohungen Kennedys, die CIA in Tausend
Stückeaufzusplittern." Laut Saint John wollte sein Vater außerdem CIA-Direktor werden undKennedy sei ein direktes Hindernis gewesen.

Hunt schloss sich dem Urteil an, dasssein Vater ein patriotischer Amerikaner gewesen war welcher von Leuten wie LBJ und Nixonmanipuliert und dessen Familie später von denselben Verbrechern zerrissen wurde. E.HowardHunt gestand kurz vor seinem Tod und nun versuchen die kompromittierten und feigenEstablishment-Medien diese Information zu
begraben während ausschweifend über BritneySpears' Comeback berichtet wird.
Wieder einmal ist es die Verantwortung deralternativen Medien, dafür zu sorgen dass E.Howard Hunts Geschichte gehört wird.


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied


John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

20.06.2007 um 22:51
wie wär's mit mord und verschwörung?!


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

21.06.2007 um 01:45
ich mein...wer wirklich glaubt kennedy sei von hinten oder von nur einem täter getötetwurden .der solle sich mal die letzten sekunden von kennedy ansehen.
glaubt erimmernoch daran soll er sich mal mit seinen handballen die augen reiben.

ich findoswald war das beste opfer was man hätte finden können.er passte wie arsch aufeimer!

und wenn man dann nochmal kurz spinnen darf....
oswald starb live um11.30 uhr!
1+1 gleich 2
die 3 "bleibt" und die 0 "geht"
was haben wir?richtig... die leute von "ernte 23" hatten etwas gegen oswald oder gegen beide oder nurgegen kennedy und nahmen dann oswald wie er sagte als...."I'm just a patsy"


melden
c77
ehemaliges Mitglied


John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

21.06.2007 um 03:58
man kann auf den einem bild jemanden hinter dem zaun sehen, dr hatte einen hut und eingewehr,
und auf jeden fall eine verschwörung lol


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

21.06.2007 um 12:28
@c77

ich kenn das bild auch - hab ich vor jahren schon mal gesehen --- such essseit einiger zeit, kann es aber nicht mehr finden > hast zufällig nen link zu dem bild?


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied


John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

21.06.2007 um 12:48
wenns vom CIA etc war isses natürlich interessant
aber wie der thread begint ..
istes nicht eig egal obs eienr oder mehrere waren ich miene tod ist tod


melden
speckbert
ehemaliges Mitglied


John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

21.06.2007 um 13:05
Also es gab mal im deutschen TV zwei Dokus darüber die gleichzeitig liefen und in einerwurde gezeigt dass es eine "Verschwörung" war und in einer anderen gleichzeitig dass eskeine war^


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

21.06.2007 um 17:14
Die Frage ist nur warum Kennedy und nicht andere Präsidenten wie Carter?

Siehedazu mal in andere Kennedy Treads, den hier könnt man dicht machen.


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

18.09.2007 um 12:39
Hamburg – Das Attentat auf US-Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas – 44 Jahre danach scheint jetzt klar: es war ein Mafia-Mord!

Offiziell gilt bis heute Lee Harvey Oswald als Einzeltäter. Doch Verschwörungstheorien bringen immer wieder FBI, Kubas Staatschef Fidel Castro und die Mafia ins Gespräch. Eine ZDF-Doku („Der Kennedy-Mord“ 20.15 Uhr) enthüllt jetzt sensationelles Beweismaterial. Autor Jörg Müllner: „Vieles ist weltexklusiv, nicht mal in den USA bekannt.“

Die neusten Fakten:

Carlos Marcello, der Pate von New Orleans, gestand 1985 laut bisher geheimen FBI-Akten: „Ja, ich ließ den Hurensohn töten. Und ich bin froh. Am liebsten hätte ich es selbst gemacht.“

Marcello (1910-1993) wurde mit anderen Bossen von der CIA beauftragt, Castro zu töten. Als das nicht klappte, wurde er des Landes verwiesen.

Motiv für den Kennedy-Mord: Rache!

Die Mafia finanzierte seinen Wahlkampf, versuchte dann Kennedy zu erpressen,setzte die Geliebte des Paten von Chicago auf ihn an. Kennedy hätte schon vier Tage vorher in Tampa ermordet werden sollen. Oswald wurde von Marcello angeworben. Jack Ruby, der Oswald erschoss, verkehrte in
Mafiakreisen.

Aber wie kam ausgerechnet das ZDF an diese neuen Beweise?

Müllner: „Wir haben Glück gehabt, sprachen mit einem Experten, als gerade die CIA-Akten veröffentlicht wurden – und haben uns die Rechte gesichert.“

Professor Guido Knopp: „Die letzten CIA-Protokolle werden 2017 veröffentlicht. Aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit war es die Mafia – es war kein Einzeltäter Oswald, es war eine Verschwörung."



Quelle Bild.de is zwar nicht wirklich seriös, aber doch intresannt!


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied


John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

18.09.2007 um 13:09
Nicht nur dieser eine Kennedy, sondern die gesamte Familie wurde so gut wie ausgerottet. Bis zum letzten bekannten Fall, bei welchem auch sein Sohn 1999 aus der Luft gebombt und wie radioaktiver Abfall im Meer versenkt wurde, damit er dem Handlanger des Todes-G.W.Bush-nicht bei der Wahl zum nächsten Präsidenten gefährlich werden kann.

Gegen "John-John" hätte Bush keine Chance gehabt. JFK Jr. hätte den Saustall um die Bushs und die Dreckspatzen vom CIA auffliegen lassen, die auch schon seinen Vater beseitigt haben. Wäre JFK Jr. Präsident geworden, gäbe es wahrscheinlich weder 9/11, noch irgendeine andere faschistische Sauerei, wie wir sie heute am Hals haben. Wahrscheinlich wäre auch die CIA jetzt Geschichte.

Auch populäre Galeonsfiguren wie John Lennon und Prinzessin Diana gehören zu den potentiellen Zielen der in Wahrheit mächtigen Hinterleute, denen dieser Planet mit Mann und Maus gehört, die Angst schüren und zwanghaft Kriege anzetteln. Natürlich hat mandafür immer einen "Psycho" an der Hand, der den Abzug drückt und im Zweifel sieht jeder Mord immer wie ein Unfall aus.


melden

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

18.09.2007 um 19:44
Achtung, in gut einer halben Stunde gehts los.
Ich bin gespannt über diese Mafia Theorien.

Gruss

:)

cohiba


melden
neweurusa
ehemaliges Mitglied


John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

19.09.2007 um 13:38
Kennedy war so ein Trottel, dass man ihn einfach ermorden lassen musste...

Freiwillig wäre er doch niemals zurück getreten!


melden
Anzeige

John F. Kennedy: Mord oder Verschwörung?

19.09.2007 um 14:58
@NewEursa
Ich muss feststllen, dass von dir nichts produktives kommt...


melden

Anzeige
109.384 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden