weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was passiert im August 2011?

4.289 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, 2012, Bewusstsein, 2011, Erleuchtung, Endzeit, Antichrist, Systemcrash

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 16:09
endgame schrieb:Nur wenige Menschen finden das Glück in sich selber, weil man dazu "ablegen" muss,
um den Abhängikteiten abzusagen. Würden diesen Bewusstseinsprozeß immer mehr Menschen in immer kürzerer Zeit durchschreiten, dann käme der Systembruch von ganz alleine - friedlich!!! :)
also ich betrachte die welt nicht von oben, sondern ich stehe mit beiden füßen in dieser und habe alles auf guter blickhöhe . . die beste plattform, um nicht arrogant "abzuheben";

klar doch - heil dem einen, untergang dem anderen, aber ich garantiere, dass in der sekte der "abhebenden", "erleuchteten" eine menge leute sind, die ihr heu rein haben und die ihre "berufung" sich teuer bezahlen lassen

@Buchi04
nichts unversucht lassen :D 1:1 gegen halten -

@Schrankwand
du musst dich erheben, um es zu erkennen ;=)


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 16:17
@endgame
So ein richtiger, apokalyptischer Crash wäre das Ende vieler Menschen! Angsthasen, Zauderer, Schwächlinge, Konservative und sonstige spießige, von der Wirtschaft abhängige Geschöpfe wären weder mental, noch körperlich in der Lage, in einem chaotischen Anarchismus lange durchzustehen!
Eine faustrechtliche Gesellschaft würde entstehen, in der nur die stärksten Individuen überleben. Bei einem totalen Wirtschaftskollaps würde sich die Gesellschaft radikalisieren, das betrifft auch Liberale und unpolitische Gruppen!
Leute mit kleinem Gartenanbau, Landbesitz und anderem wertvollen Eigentum werden gelyncht und beraubt, der Hunger treibt die Menschen in den Wahnsinn und zur äußersten Brutalität.
Heraus kristallisieren würde sich eine kriminelle und gefährliche Gesellschaft, die vollkommen dem Individualismus entspricht. Ohne staatliche Ordnung und Schutz der Schwächeren kann der Mensch zum zerreisserischen Biest werden.
Also, wünsch dir lieber keinen radikalen Wandel, das kann schnell nach hinten losgehen!
Aber ehrlich gesagt, ich hätte keine Probleme damit!


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 16:26
@collectivist
das szenario scheint nicht abwegig - man rettet was man meint retten zu müssen und wehe dem, der noch was hat, was ein anderer auch brauchen könnte usw.

@endgame lebt in einer traumwelt, wahrscheinlich meint er, dass er davon nicht betroffen wäre - er ist sicher einer von den "erleuchteten", an denen dieses schicksal vorbei geht . .

die verkünder von "wahrheiten" sind meist nicht in der lage dieses "wissen" aktiv in gegensteuern einzusetzen . . schwätzer - es sind rattenfänger und bedienen sich billigster methoden

in mir wächst gerade richtiger zorn, weil solche "nasen", die die "welt" anders reden, als sie ist haben wir ja schon als regierende ;=) -


melden
endgame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:13
@kiki1962
@collectivist

würedet ihr also den Standpunkt vertreten, dieses System hat keine Alternative, weil
der Mensch sich daran gewöhnt hat, er zu träge geworden ist, um seine Kreativität im Sinne einer langfirstigen Perspektive verändernd wirken zu lassen und an seinen Bestiztümern festhalten muss, aber dennoch unflexibel nicht auf Notwendigkeiten reagieren kann, weil die Zwänge sich etabliert haben und er deshalb ein System aufrechterhalten muss, das physisch keine jahrzehntelangen Aussichten hat, weil es zerstört, ausbeutet und aus Gier heraus funtioniert, der Mensch aber auch hier nach dem Prinzip "Trial and Error" agieren wird, bis auch die letzt Hoffnung stirbt?!

Welche Konsequenz hat ein bewusst gesuchter alternativer Weg, wenn wir doch alle wissen, dass auch Systeme und Hochkulturen scheitern, wie es die Geschichte bewiesen hat und wäre nicht gerade deshalb jetzt eine radikale Umkehr im Sinne des Planeten als Einheit zu befürworten?

Jedes Papiergeldsystem hat ein Ende, auch ein Globalisiertes und die Folgen daraus lösen die Illusionsblasen auf, lassen sie zerplatzen. Darauf laufen wir zu, wenn wir weiterhin nur passiv handeln und unsere Zukunft nicht aktiv gestalten wollen und Zöpfe bewusst abschneiden.

Dabei erscheint mir der Betrug am Geld das größte Übel und genau dieser Betrug bereitet doch den Crash vor, den ihr nicht haben wollt, - ein Widerspruch in sich selbst.

http://www.sueddeutsche.de/geld/papiergeld-system-wir-naehern-uns-dem-ende-1.196982


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:22
@endgame
nein das meine ich so nicht - es gibt alternativen und es gibt genug leute, die nicht nur schwätzen, sondern auch was tun . . gerade attac informiert ziemlich sachlich über die thematik und sie tun auch was -

also nicht nur "endzeitszenarien" aufzeigen, sondern aktiv sich zur wehr setzen ...

da wärest du besser aufgehoben als bei bewusstseinszirkeln . .


melden
endgame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:28
@kiki1962

hier der wichtige Passus aus meinem Link (ich habe ihn nicht geschrieben... ;) ) :D
Ganz recht: Wir nähern uns dem Ende des Geldsystems, das 1971 eingeführt wurde. Es ist ein großes Experiment: Können die Notenbanken ein Geldsystem allein mit Papiergeld betreiben, das nicht an Gold geankert ist? Das wurde auch vorher versucht, von John Law etwa im 18. Jahrhundert in Frankreich - ohne großen Erfolg. Die Römer und die Chinesen hatten Papiergeld für eine Weile. Aber sie sind damit gescheitert. Ein solches System beruht allein auf dem Vertrauen, dass die Notenbanker ihre Macht nicht missbrauchen und nach Lust und Laune Geld drucken. Ich glaube nicht daran. Die Zentralbanken werden es auch diesmal vermurksen.


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:33
@endgame
na und? - weder haben wir einfluss drauf, dass es ist, noch konnten wir es verhindern - die, die es könnten waren verantwortungslos und werden danach auch keine gutmenschen sein, wie man so schön sagt . .


melden
endgame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:43
@kiki1962

nicht schlecht aber, dass der Systemcrash gerade so gut zum Weltuntergangs-
szenario der Maya passt, ein Zufall oder doch eine weise Voraussicht des Kalenders?

Und du sagst ja selber, gegen das Zentralbankgeldsystem kommen wir nicht an,
was immer wir uns auch wünschen, oder was immer wir auch in unserem persönlichen
Bereich verändern. Soetwas liegt ausserhalb unseres Einflussbereichs.

Und schau doch nur mal wie kurz das System Bestand hat, gerade mal 40 Jahre,
eine unbedeutende Zeitlänge in der Weltgeschichte, aber mit prägenden Auswirkungen in einer zur gleichen Zeit sich globalisierenden Welt, so kurz und alles nur wegen dem naiven Vertrauen an die Politik und an die Götter unserer Zeit, den Zentralbanken!


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:55
@endgame
endgame schrieb:nicht schlecht aber, dass der Systemcrash gerade so gut zum Weltuntergangs-
szenario der Maya passt, ein Zufall oder doch eine weise Voraussicht des Kalenders?
Es gibt kein Weltuntergangsszenario der Maya/im Maya-Kalender! *kopfschüttel*


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 20:59
@HBZ
Danke -

@endgame
löse dich doch endlich mal vom kalender und irgendwelchen erleuchtungen -

bleib doch mal auf den boden - tatsache ist, dass einiges kippt und nicht wirklich "regulierbar" ist, tatsache ist auch, dass dies schon lang von wissenschaftlern beobachtet und kritisiert sowie bewertet wurde

maja kalender spielte in ihren studien, erhebungen keine rolle

und die frage an dich: was gedenkst du zu tun, außer der leier, dass das so "vorgesehen" ist? -


melden
endgame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 21:00
@HBZ

also würdest du sagen, der Zeitpunkt 2011/2012 für den Systemcrash wäre reiner Zufall?


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 21:05
@endgame
endgame schrieb:also würdest du sagen, der Zeitpunkt 2011/2012 für den Systemcrash wäre reiner Zufall?
1. Abwarten
2. was dann passiert, FALLS es passiert
3. Zufall? Nein!

Aber bestimmt nicht von irgendwelchen Urvölkern vorhergesehen...


melden

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 21:10
@endgame
"zufall" ist es nicht, es war abzusehen -


melden
endgame
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

10.07.2011 um 21:13
@kiki1962
kiki1962 schrieb:und die frage an dich: was gedenkst du zu tun, außer der leier, dass das so "vorgesehen" ist? -
nun, zunächst einmal bin ich darauf vorbereitet und werden dann nicht überrascht sein,
wie du ja auch nicht mehr. Das einzige, was die Zeit der Drangsal verkürzt, ist die bestimmte Hoffnung auf eine Welt aus Bewusstsein, die sich ganz anders aufstellt. Jedoch weißt auch du, dass jede Neugeburt mit starken Wehen verbunden ist, die man aber in der freudigen Erwartung durchsteht und durchstehen muss! :) ;)
So gesehen weist jedes Ereignis den Charakter "alternativlos" auf, aber eben im Sinne des Lebens - der Veränderung und nicht des Stillstands!
Auch dieses System wird sich alternativlos verändern, sobald das Zentralbanksystem zerplatzt.

Alles, was lebendiges enthält, hat doch ein Ende, - warum denken dann so viele Menschen, das wäre beim Zentralbanksystem anders, wie kommt es zu dem irrigen Glauben, das Zentralbanksystem und das daraus erwachsenden Papiergeldsystem hätte ewig Bestand,
gerade bei den heutigen Anzeichen der dramtisch sich ausweitenenden Geldmengen weltweit,
der Inflation des Geldes als Vorbote des Endes?


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

11.07.2011 um 16:32
Es gibt viele gute, positive und intelligente Menschen, die an einer neuen Erde und neuen Bedingungen fuer diese Erde arbeiten. Diese Menschen bekommen dauernd Zuwachs. Der Wandel geschieht intensiv sein einigen Jahren.
Wer nach den positiven Veraenderungen sucht, der sieht sie ueberall. Eine ganz winzig kleine Veraenderung z.Bsp. ist die Tatsache, dass es immer mehr Vegetarier gibt. Diesen Umstand bringt die Menschheit nicht nur ethisch weiter, sondern auch oekologisch und oekonomisch.

Auch die Systeme, die das gefaehrliche Erdoel bald ersetzen werden, spriessen und wachsen, vorerst noch im Kleinen, aber das Wachstum diesebezueglich ist nicht aufzuhalten.
Es gibt viele Beispiele dafuer, wie ganze Staedte damit begonnen haben, Biogas herzustellen aus den Faekalien und dem Kompost der die Buerger der Stadt produzieren.
Oder ein neues System, mit dem man aus Faekalien richtiges Erdoel herstellen kann. Habe diesbezueglich vor ein paar Wochen eine Fersehsendung gesehen, da war vom "braunen Gold" die Rede und dass man bald weltweit eine andere Beziehung zu Faekalien haben wird, als das jetzt noch der Fall ist.
Ganz zu schweigen von Sonnen- und Windenergien. Die entsprechenden Bauteile fuer den Eigenbebrauch kann man ja nun unterdessen in jedem Baumarkt kaufen.

Aber nicht zu vergessen das Bewusststein der Menschen. Es hat sich veraendert und es ist weltweit damit beschaeftigt, sich zu veraendern. Teilweise noch auf brutale und kriegerische Art (islamischer Fruehling), aber auch auf stille, individuelle Art in den Herzen jedes einzelnen.
Ich muss dafuer nur die Jugend von heute anschauen. Wie verschieden sind sie doch, wenn ich sie mit meiner Jugendzeit vergleiche. Sie sind so herzlich und offen und haben keine Hemmungen ueber esoterische Themen zu sprechen.
Die heutige Jugend weiss um den Zustand der Erde und sie wissen, dass wir in einer kritischen Zeit leben. Wir damals, wussten es nicht, niemand sprach davon, niemand interessierte sich dafuer. In der Schule war Umweltschutz kein Thema.

Ich bin ueberzeugt, dass wir in einer Umbruchzeit leben, das ist wohl offensichtlich, aber der Umbruch wird nicht durch eine Apokalypse eintreten, auch wenn Naturkatastrophen durchaus zunehmen.
Ich habe persoenlich ein gutes Gefuehl fuer die Zukunft und denke, dass die Menschheit und die Erde als ganzes dabei ist, sich in einer guten Zukunft entgegen zu richten.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

11.07.2011 um 16:40
habiba schrieb:Aber nicht zu vergessen das Bewusststein der Menschen. Es hat sich veraendert und es ist weltweit damit beschaeftigt, sich zu veraendern. Teilweise noch auf brutale und kriegerische Art
Diese Argumentation erinnert mich an Charles Manson.


melden

Was passiert im August 2011?

11.07.2011 um 17:02
Ich glaube, es wird gar nichts passieren. Sollte nicht auch ein schweres Erdbeben sein (nicht das in Japan meine ich). Wie ich schon einmal sagte, ist das wie mit dem Jahr 2000. Da sollten auch alle Lichter ausgehen. Und was war: nichts. Dann sagte man, es passiert am 29. Februar 2000 und....nichts. Wer´s glaubt. Trotzdem wird so etwas immer Diskussionen aufflammen lassen. Nette Story, trotzdem.


melden

Was passiert im August 2011?

11.07.2011 um 17:05
Wohl jede Generation meint in einer Welt des Umbruchs (uhuuuu) zuleben, oder zumindest jede aus einer etwas gebildeteren Schicht die nicht gerade ihr ganzes Leben auf dem Land vergeudet und nicht weiß was in der Welt vor sich geht. Nicht umsonst gibts dauernd Weltuntergangsszenarien, mal abgesehen von der Zerstörungsgeilheit die halt in den meisten Menschen steckt und an dem grundsätzlich auch nichts böses ist. Passieren tut trotzdem nie etwas und irgendwelche Mad Max artigen Gesellschaften wollen irgendwie auch nie entstehen, stattdessen wagen es Menschen ständig in Katastrophenfällen gegenseitig zu helfen - wie doof!


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

11.07.2011 um 19:00
@SethSteiner
Da magst du wohl recht haben, mit einem kleinen Unterschied. Wir leben tatsaechlich im Moment in einer Zeit des Umbruchs, weil wir ganz einfach nicht mehr so mit der Erde weiterverfuegen koennen. Wir muessen unser System aendern.
Wir sind dabei, unsere Erde zu zerstoeren, das hat bis jetzt noch keine (von uns geschichtlich dokumentierte) Zivilisation geschafft.

@voidol
Wer ist Charles Manson ?


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

11.07.2011 um 19:21
habiba schrieb:Wer ist Charles Manson ?
Einer mit einer "Familie" mit dem Ziel, das Bewusstsein der Menschen zu heben, indem er andere Menschen bestialisch abschlachten ließ. Sektenführer, Satanist, Rassist, Mörder. Ich dachte, man kennt ihn noch.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden