Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

336 Beiträge, Schlüsselwörter: RFID, Karte, Perso, Bankkarte, EC, Funkchip, Neuer Personalausweis
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 10:10
@O.G.
O.G. schrieb:Das brauchst du mir nicht sagen,
An Dich ging eigentlich nur der Einwand mit den 5m.
Ergänzend habe ich aber nur mal erklärt,wie den so ein RFID überhaupt funktioniert, denn leider wird dem RFID die utopischsten Fantastereien angedichtet.

Ja, mit der Alarmanlage ist cool bei einem Eigenheim. Bei mir hier in meiner Mietwohnung ist das aber nicht realisierbar. :(


@Lemniskate
Lemniskate schrieb:Hier kann man dann die Menschsein Sache einbringen @knallkopp
Schreckliche Vorstellung wenn ich an die Mitarbeiter dieser Ämter denke.
Naja, das mit der Fahndung hätte ich wohl auch noch weiter ausführen sollen.
Mimentan ist es doch so, wenn eine Straftat begangen wird, schaut die Polizei/Kripo zunächst in die Datenbank. Dort stehen aber nur die ED-Behandelten (also Mehrfachtäter) drin. Steht da nichts drin, geht die große Suche nach Indizien los. Wie z.B. bei meinem Roller, der mir letztes Jahr geklaut wurde, der aber (gottseidank) bereits 2 Tage nach meiner Anzeige mit umgebogenen Kennzeichen wiedergefunden wurde (das Kennzeichen wurde von der Spu-si sichergestellt). Nach ca. 4 Wochen bekam ich Post von der Staatsanwaltschaft, das das Verfahren eingestellt wurde, weil der Täter nicht ausfindig gemacht werden konnte.

Würde man aber z.B. mit 14 Jahren (Beginn der Strafmündigkeit hier in D) ALLE ED erfassen, wäre der Täter meines Rollers gefaßt worden.

Jetzt könnte von Dir der Einwand kommen, daß es doch ein Eingriff in Dein höchstpersönliches Recht ist. Nun, wenn ich bestohlen werde, ist das ebenso ein Eingriff.
Andererseits, WAS hast Du zu befürchten, wenn Du keine Straftaten begehst ???

Ich denke mal, wenn JEDER ED erfaßt ist, sinken die Straftaten deutlich nach unten.


melden
Anzeige

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 11:10
@assassinfan
assassinfan schrieb:Die Reichweite der RFID-Chips beträgt nicht nur 30 cm sondern mehrere Hundert Meter. Außerdem besitzen sie eine eigene Energiequelle.
Hier geht es aber um implantierte RFID-Chips, die logischerweise keine Batterien beinhalten, denn wie sollte man die Batterie wechseln? Und RFID-Chips ohne eigene Energiequelle haben nunmal keine Reichweite von hundert Metern.

@Bekannter
Bekannter schrieb:Na, wie groß ist denn die Reichweite von RFID's für die Kundenüberwachung in Kaufhäusern (also dieses Antennen am Ausgang, die Blinken und einen Alarmton von sich geben).
Diese Dinger arbeiten aber nicht mit RFID. Da ist lediglich eine Antenne auf dem Chip, die dem System Funkenergie entzieht, sodaß bei dem Empfängerbügel weniger Energie ankommt und damit Alarm ausgelöst werden kann.

Zäld


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 11:35
@zaeld
Nein, die Dinger heißen auch nicht RFID und ein Chip enthalten die auch noch nicht mal, sondern lediglich eine kleine Spule. Die Antennen an den Aus-/Eingängen senden die ganze Zeit eine bestimmte Frequenz. Deht man nun mit dem Ding durch die Antennen, verändert sich die Frequenz und löst Alarn aus.
An der Kasse wird lediglich die Spule "zerschossen" und man kann ohne Alam durch die Antennen gehen.


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 11:59
Andererseits, WAS hast Du zu befürchten, wenn Du keine Straftaten begehst ???
nix, aaber...
Wenn alle erfasst sind kann es auch keine Revolution mehr geben, man kann auch nicht mehr fliehen...das ist Stillstand in allen Bereichen und hat wenig mit fortschritt zu tun.
Man Stelle sich vor was Adolf mit solch Datengewallt hätte anstellen können.


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 12:06
@Lemniskate
Lemniskate schrieb:kann es auch keine Revolution mehr geben
Warum willst Du das tun?
Lemniskate schrieb:man kann auch nicht mehr fliehen
Wer nichts verbrochen hat, braucht auch nicht vor etwas fliehen.
Lemniskate schrieb:Man Stelle sich vor was Adolf mit solch Datengewallt hätte anstellen können.
Warum lieferst Du nicht gleich ein Beispiel mit, ohne das ich danach fragen muß?


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 12:08
damit du das ,
Bekannter schrieb:Warum willst Du das tun?
und das,
Bekannter schrieb:Wer nichts verbrochen hat, braucht auch nicht vor etwas fliehen.
, nicht mehr fragen könntest.
War nen Versuch...;)
Edit:Ups...sorry verlesen.

Ein Beispiel? Wenn ich schon von Adolf Rede könnte man dich dann nicht vorstellen das es um die fliehenden Juden geht?


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 12:16
@Bekannter
Sowas zb.
Zum Teil bestand die Hilfe im Beschaffen von falschen Papieren und Lebensmittelkarten. Dabei ging es einerseits um das Überleben im Heimatland selbst. Darüberhinaus auch ging es um Hilfe beim Übertritt über eine grüne Grenze nach Österreich, nach Spanien oder in die Schweiz.
Wikipedia: Judenretter


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 12:30
@Lemniskate
Ich weiß das (bin ja fast der Jahrgang) und finde es natürlich auch gut, das da Menschen dieses Risiko auf sich genommen haben, um wenigstens EINIGEN die Gaskammer zu ersparen.

Allerdings war das damals und wir diskutieren in der heutigen Zeit über das Für und Wider der RFID's. Jetzt könntest Du vielleicht einwenden: Ja, es könnte ja mal wieder ein Hitler2.0 kommen ...
Nun, Momentan sitzt daoben Fr. Merkel und ich sehen keinen potentiellen Politiker, der ähnlich austicken würde als der Herr H.
Von daher sollten wir schon bei realen Szenarien und Personen bleiben.


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 12:47
@Bekannter
Ach so , der Thread ist ausschließlich aus deutscher Sicht verfasst und nicht weltweit, betrachtet?
Hm...
Kannst du dir echt sicher sein das alles so rosig bleibt?
Bekannter schrieb: das da Menschen dieses Risiko auf sich genommen haben
Die "konnten" das Risiko auf sich nehmen, das wäre mit der totalerfassung jedoch nicht mehr möglich.


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 15:11
Lemniskate schrieb:Darüberhinaus auch ging es um Hilfe beim Übertritt über eine grüne Grenze nach Österreich, nach Spanien oder in die Schweiz.
Was bei RFID auch kein Problem darstellt. Einfach mit ein bischen mehr Strom beschicken und schwupps kann man über die Grenze...

Bei Tieren ist das ja schon Gang und Gäbe. Wenn so ein Stier aus seinem Alltag ausbrechen will, geht er einfach an einen Weidezaun und ist frei!
Wie alle elektronischen Geräte arbeitet auch das Innenleben des Tierkennzeichnungstransponders in einem definierten Frequenzbereich. Dieser liegt mit 134,2 kHz im absoluten Niedriegfrequenzbereich. Würde man nun diesen RFID-Chip zerstören wollen, so bräuchte man lediglich eine hohe Spannung, die durch ihren Strom ein elektrisches Feld erzeugt. Der Tiererkennungstranspoder, bzw. seine Bauteile werden durch eine Überspannung für immer unleserlich gemacht.
Zum Selberbauen:
http://info-gruppe-ulm.wikispaces.com/RFID-Zapper


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 21:29
@Bekannter

Ich finde die RFID- Horror-Szenarien teilweise auch etwas übertrieben, aber man sollte nicht vergessen, dass Datenschutz ein hohes Gut ist.
Wer sich freiwillig nen Chip implantieren möchte, ok, aber als Pflichtveranstaltung, nein Danke, der würde bei mir ohnehin laufend kaputt gehen :D .
Und alle Menschen prophylaktisch erst mal Erkennungsdienstlich erfassen, damit mehr Straftaten aufgeklärt werden können? Das geht mir dann doch deutlich zu weit in Richtung diktatorischer Polizeistaat, mir haben 19 Jahre Diktatur der Arbeiterklasse eigentlich gereicht.

mfg
kuno


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

13.01.2014 um 23:33
Ich bin kein Techniker der die Funktionsweise eines RFID Chips erklären kann. Mir ging es nur darum aufzuzeigen das es sehr wohl RFID Chips gibt die weiter als nur 30 cm senden können!

Ein solcher Chip muss ja auch keine allzu große Reichweite haben, 30 -50 cm würden durchaus reichen.
So ein Chip könnte zb sämtliche Karten mit Chip ersetzen wie zb Kredit,Kranken, oder die Eckarte.

In einem Bericht der sogar mal im Stern zu lesen war wurde darüber berichtet das in Mexico einige Personen freiwillig sich einen RFID Chip einsetzen ließen. Dies hatte den Grund das ein Entführungsopfer später von der Polizei klar zu identifizieren sei.
In einigen Clubs in Spanien kann man mit eingepflanzten Chip sogar seine Rechnung begleichen.

Also so sehr grenzen sich manche Menschen eben nicht von dem Tier ab. :)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Der-Ausweis-im-Oberarm-fuer-Mexikos-Strafverfolger-99662.html
http://www.heise.de/tp/artikel/17/17867/1.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/funkchips-im-arm-das-implantat-hoert-mit-a-575235.html
http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/2048494/

So viel dazu.


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

14.01.2014 um 02:06
@Lemniskate
knallkopp schrieb:
Vorteile wären natürlich ganz klar, dass jeder jederzeit zu identifizieren wäre

Dass das satirisch/sarkastisch gemeint war, ist dir schon bewusst, oder?
Lemniskate schrieb:
Und sind die Menschen nicht schon heute durch den simplen Personalausweis jederzeit und überall identifizierbar?
Ja, und das sollen sie ja auch sein. Das gilt übrigens weltweit.
Lemniskate schrieb:
Schau an was sie in Berlin tun..., ein Bezirk wird zur Gefahrenzone erklärt und zack wenn du deinen perso nicht griffbereit hast, haften sie dich u.U. spontan weg.


Ich komme aus Berlin, und da wirst Du noch lange nicht weggehaftet, wenn Du deinen Perso nicht vorzeigen kannst. Was so alles 'unter Umständen' passieren kann ist irrelevant. Es zählt die gängige Praxis und das Handhaben der Ausnahmen.
Lemniskate schrieb:
Also "bequem" ist das ganz und garnicht. Und nebenbei könnte man bei diesem vorgehen, in bestimmten fällen, an...

knallkopp schrieb:
Herabwürdigung des Menschen

...denken. Oder etwa nicht?
Ja, das kann man in bestimmten Fällen. In Fällen, in denen das z.B. willkürlich bzw. nach rassistischen Indizien gehandhabt wird.
knallkopp schrieb:
schon heute verfügen wir über die technischen Möglichkeiten, jedem Menschen eine Identmarke wie die, die eine Kuh am Ohr trägt zu verpassen

Lemniskate schrieb:
Das ist für die heutige Zeit echt noch etwas zu heftig, vielleich wird es nie zu solch offensichtlichen Markierungen kommen. Dafür hat man das smartphone erfolgreich integriert, darauf lässt sich beliebig aufbauen. Bisher mit Cloud und Co....,siehe
knallkopp schrieb:
mitunter auch Geld -> Sparkasse :/

Lemniskate schrieb:
Wie bequem, das Flugticket im iPhone, bezahlen einfach per "drauflegen" am Schalter.
Auf den Punkt
Ich wollte hier nur darauf hinaus, dass ich bei der Sparkasse ständig Kontoauszüge holen muss. Tue ich dies nicht, werden sie mir, ob ich will oder nicht, kostenpflichtig zugeschickt. Bei meiner anderen Bank läuft dies alles komplett über meinen Rechner. Ergo: keine unsinnigen Wege zur Bank, nur um mir Papier abzuholen, welches ich nicht brauche oder wahlweise 5€ für die Lieferung dieses Altpapiers zu berappen.
knallkopp schrieb:
Achja, Ressourcen werden auch geschont.

Lemniskate schrieb:wollte ich auch nochmal fragend eingehen. Wieviel Strom verbraucht denn, das Internet ?
Was verbraucht denn die Herstellung und das Bedrucken von Papier etc pp an Energie, Wasser, Benzin zur Zulieferung?


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

14.01.2014 um 11:40
Wilde Vorstellungen habt Ihr.
Ich bezweifele mal das man einen RFID Chip, der über Satellit erkannt werden kann, in einem menschlichen Körper platz findet. Da würde es auch mehr Sinn machen der Person ein handelsübliches Handy mit GPS Funktion rektal einzuführen. So könnte man auch die Person akustisch abhören, die Verdauung kontrollieren und Herzrhythmusstörungen erkennen.

Diese RFID Dinger dienen nur der Identifizierung und man identifiziert auch nur den RFID nicht die Person. Also völliger Schwachsinn. Bedeutet doch nur auf zum fröhlichen RFID tausch. Oder RFID Tauschbörsen.

Aber die Frage ist doch was kommt danach?
Das ist eigentlich ziemlich klar.

Ein DNA Schnelltest. Da wird dran gearbeitet und wenn das soweit ist wird Es richtig lustig. Einfach sich den Chip aus der Pelle schnitzen is dann nicht mehr. Hihi
Dann benutzt Du einmal Öffis und es hagelt Vaterschaftsklagen.
Dahin soll Es gehen denke Ich.
Gruß
Mailo


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

14.01.2014 um 19:08
@Mailo
Mailo schrieb:Wilde Vorstellungen habt Ihr.
Ich bezweifele mal das man einen RFID Chip, der über Satellit erkannt werden kann, in einem menschlichen Körper platz findet.
Er müsste in etwa Größe und Sendeleistung eines Satellitentelefons haben - und das sind auch heute noch ziemliche Klopper. Weit größer als ein Smartphone. Zusätzlich müsste der Satellit bzw. andere Sender noch extrem viel krassere Sendeleistungen abgeben. Da gäbe es weit bessere Methoden.


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

15.01.2014 um 01:01
Yeah! Ich hab endlich meine RFID-EC Karte, weil mein Magnetstreifen den Geist aufgegeben hat!!!! .... -_-

Schöne Scheiße! Ich weis zwar, dass RFIDentifizierung nur begrenzte Reichweite hat und werde den Quatsch mit dem "Geld to GO!" bestimmt nicht mitmachen, aber ich mache mir aber trotzdem so meine Gedanken, da auch Leute wie ich, über kurz oder lang, dazu gezwungen sind, bald nur noch elektronisch zu bezahlen...

Was wenn bald jeder so eine Karte hat? Dann ist es für Diebe doch ein leichtes an das dort aufgeladene Geld zu kommen: Kurz an der Kasse was fallen gelassen und schon kann man unauffällig ein batteriebetriebenes Lesegerät hinter die Diebstahlschutzschranke kleben und jedem der durchläuft heimlich ein bisschen von seinem Giralgeld abziehen...
Wenn es nur ein paar Cent sind, wird es den meisten wahrscheinlich nicht mal auffallen und das leppert sich in einem Supermarkt...
Klar ist die Reichweite der eigentlichen Lesegeräte auf 15-20cm begrenzt, aber sicherlich lässt sich diese beliebig erweitern. Wenn man die Stromstärke etwas hoch dreht, dann sind 3-5 Meter ohne weiteres möglich...
Das mit dem Supermarkt ist ja auch nur ein Beispiel, weiter geht es mit Bussen und Zügen, ganz zu schweigen, davon, dass in der Näher von jedem Geldautomaten bald irgendwo so ein ding hängen könnte, quasi an der Quelle....

Ja ich geb zu, das klingt etwas Paranoid, aber wo es was zu holen gibt, waren kreative Köpfe schon immer hinterher und die Kartenlesegeräte, die einfach an den Geldautomaten montiert werden und niemanden auffallen, bis es in den Medien puplik gemacht wurde, das ist nun mal Realität.

Ich mein, jeder kann mit seinem Geld machen, was er will und wenn er zu faul ist, mit Bargeld zu bezahlen, oder zur Bank zu gehen und alles Online abzuwickeln, bitte.
Aber das mit solchen Maßnahmen, bis spätestens 2020, der gesamte Zahlungsverkehr mit Bargeld in der EU abgeschafft wird, so wie es grade in Schweden passiert:
http://www.focus.de/finanzen/banken/kreditkarten-news/kreditkarten-kreditkarte-wird-pflicht-schweden-schafft-bargeld-ab_...
geht mir entschieden zu weit, da die Wahlfreiheit hier doch meiner Meinung verloren geht...

Grade in Verbindung mit dem SWIFT-Abkommen und dem Freihandelsabkommen sehe ich hier massive datenschutzrechtliche Probleme... Ich möchte nun mal nicht, das irgendwer, der bereit ist die entsprechende Menge Geld an das SWIFT-Dienstleistungsunternehmen <--- !!! zu überweisen, meinen ganzen Geldverkehr mitlesen kann und weis, für was ich wo wieviel Geld ausgebe....

Auch mit dem Enteignen der Sparer bei Bankenpleiten ist das so ne Sache...
http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/neue-regeln-fuer-bankenrettung-eu-beschluss-sparer-muessen-fuer-ple...
Alle, die nicht mehr als 100.000€ auf dem Konto haben, können dem beruhigt entgegen sehen... NOCH, denn wer garantiert denn, dass diese Grenze nicht in Zukunft noch weiter nach unten verschoben wird?! ...
Ich kann mich noch gut an eine Frau Merkel erinnern, die gesagt hat, dass das Geld der Privatkonten unangetastet bleibt! Man merkt, wo sie gelernt hat, ihre Ziehväter wollten damals ja auch keine Mauer bauen...

@Mailo
@Rho-ny-theta

Ihr denkt viel zu kompliziert...

Was glaubt ihr, wie lange es dauern wird, bis die ersten Smartphones mit RFID-Scannern serienmäßig rauskommen? Für die sollte es keine Probleme darstellen präzise Daten über den Standort jedes Chips, der sich im Empfangsbereich bewegt, zu übermitteln...

Bei uns am Kaufland sind schon seit Mitte letzten Jahres die Wagen für die RFID-Displays vorprepariert:
http://www.bottblog.de/wp-content/uploads/2013/10/kaufland_1.jpg
... da muss nur noch die Technik rein! Und seit Neujahr befindet sich vorne links in der Ecke eine kleine Plastikschale, wo denn der Scanner rein kommt, welcher die Waren im Wagen scannt.
(davon hab ich jetzt leider kein Photo, aber vielleicht ist es ja dem ein oder anderem auch aufgefallen.

Das ganze ist sicherlich anfangs auf freiwilliger Basis konzipiert, wer zu faul ist, bei der Kasse alles aufs Band zu räumen und anschließen wieder "mühselig" zurück in den Einkaufswagen zu buchsieren, der wird dieses System sicherlich vorziehen und am Eingangsbereich einfach zum Warenscanner greifen, womit er durch seine Faulheit das vorankommen dieser Technologie unterstützt.
Und das neue "Giro to GO"-Verfahren greift damit zusammen, wie ein Zahnrad ins andere: Man schiebt den Wagen einfach in den Bereich, wo der Bezahlterminal steht und hält seine Karte kurz vor das Ding. Fertig und schon gehts raus... Kein nerviges Anstehen mehr und auch das blöde Geldrausgekrame hat ein Ende, da man ja nicht mal mehr die Karte aus dem Portemonnaie kramen muss... Schöne neue Welt...

So um wieder zum Punkt zu kommen:

Wie lange wird es dauern, bis die Zombies nach neuen Apps schreien, die ebenfalls diese neuen "Rest Foolish in Ignorant Distraction"-Chips verwenden um z.B. den gesammten Einkauf auf Facebook zu posten???
Sie müssen nicht lang warten, denn das wird zeitnah mit den Scannern eingeführt.

Und schlussendlich wird in absehbarer Zeit jeder ein Smartphone mit RFID-Technologie haben, da die Dinger eh nur dafür ausgelegt sind, mit Ach und Krach die 2 Jahre zu überleben, bis es nen neues gibt... außerdem will ja keiner so ne alte lahme Krücke haben, die ewig braucht um bei youtube irgend nen Schrottvideo zu laden und die mit weniger als 40MP Photos schießt, obwohl das menschliche Auge den Unterschied gar nicht mehr wahrnehmen kann...
"Das is doch sowas von 2013!... Schämst du dich nicht mit so nem Schrotthaufen rumzulaufen?..."

Irgendwann hat dann fast jeder "Normale" (Genormte) so ein Gerät und dann ist es nur noch ein kleiner Pieks, den sie den Leuten mit VIP-Disko-Tickets oder wie grade in Amerika und Mexiko mit Boni's im Gesundheitssystem, wie schnellere Medikamentenbereitstellung, oder überhaupt erstmal das Recht auf eine gesetzliche Krankenversicherung, schmackhaft machen...

Hat ja nur Vorteile das Ding: Nicht mehr ständig den Perso oder die Geldkarte verlieren, etc...
"Und ausserdem ham die bei Kölln Tag und Nacht das jetzt auch! Und das is sowas von Baba!!"

... denn gute Nacht!


melden
ExNihilo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

15.01.2014 um 02:01
Was ihr nur habt. Das wird doch so schön, keine schwere Geldbörse mehr mit den nervigen Münzen drin, man hält nur noch den Arm hin und alles ist geregelt. Funktioniert von Arzt bis zur Disco. Und dann hat man das Smart-Home auf dem Smart-Phone und kann sogar die Katze von unterwegs überwachen und das Haltbarkeitsdatum der Milch im Kühlschrank überprüfen, natürlich im Supermarkt. Außerdem kriegt man ständig hilfreiche Informationen über Produkte die man konsumieren könnte, weil man sich dafür interessiert und es einem doch so gut geschmeckt hat. Dann hat man ein echtes Mama-Phone. :)

Das einzige was mich wirklich stört, man kann dann einfach gelöscht werden. Man wird nicht mehr weggesperrt oder deportiert, nein, einfach Chip aus und man ist ein niemand und nichts, wie in so einem altmodischen amerikanischen Thriller, wo plötzlich alle Kreditkarten gesperrt sind, nur dass man dann auch kein Bus oder Taxi mehr fahren und nicht mal mehr betteln kann...

Ob man dann selbst überhaupt noch durchblicken würde, wenn man seine persönlichen Daten zu Gesicht bekäme?


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

15.01.2014 um 04:08
Wer weiß schon wie das Alles Enden wird...

/i/bSZ986U_cartoons_gedanken.jpg


melden

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

15.01.2014 um 04:41
@gouvernator
gouvernator schrieb:Was wenn bald jeder so eine Karte hat? Dann ist es für Diebe doch ein leichtes an das dort aufgeladene Geld zu kommen
Nö, da wo weniger Bargeld zirkuliert verringert sich auch die Gefahr eines Überfalls/Diebstahls. Das wissen bspw. auch Tankstellen und machen den Bargeldbestand unantastbar.

Natürlich würde es auch in einer Bargeldlosen Gesellschaft Betrüger etc geben, die alles tun, um an Deine Knete zu kommen. Das kann doch aber kein Grund sein, Fortschritt zu verteufeln. Denn: Diebe und Betrüger gibts auch bereits jetzt, und ist nun auch wahrlich keine neue Erfindung.
Aber das mit solchen Maßnahmen, bis spätestens 2020, der gesamte Zahlungsverkehr mit Bargeld in der EU abgeschafft wird, so wie es grade in Schweden passiert[...] geht mir entschieden zu weit, da die Wahlfreiheit hier doch meiner Meinung verloren geht...
Ach Gottchen, die "Wahlfreiheit" wurde dir doch schon so oft genommen. Von der Technik und der Zeit. Auch das ist nicht neu, sondern passt sich der Zeit an. Wer nutzt heute noch Goldmünzen, Schecks, Reiseschecks? Auch diese Dinge sind von der Zeit abgelöst worden. Ohne großes Trara und ohne den Untergang der Welt herbeizuhalluzinieren.
gouvernator schrieb:Was glaubt ihr, wie lange es dauern wird, bis die ersten Smartphones mit RFID-Scannern serienmäßig rauskommen? Für die sollte es keine Probleme darstellen präzise Daten über den Standort jedes Chips, der sich im Empfangsbereich bewegt, zu übermitteln...
Ist doch heute schon problemlos möglich. (Also mittels Handy den Standort zu Orten. Und da eh fast jeder ein Handy besitzt...) Dafür brauchts nun wahrlich kein RFID.
gouvernator schrieb:Bei uns am Kaufland sind schon seit Mitte letzten Jahres die Wagen für die RFID-Displays vorprepariert:
http://www.bottblog.de/wp-content/uploads/2013/10/kaufland_1.jpg
Sind das nicht einfach nur neue, *hüstel* stylische, Einkaufswägelchen?
gouvernator schrieb:Das ganze ist sicherlich anfangs auf freiwilliger Basis konzipiert, wer zu faul ist, bei der Kasse alles aufs Band zu räumen und anschließen wieder "mühselig" zurück in den Einkaufswagen zu buchsieren, der wird dieses System sicherlich vorziehen und am Eingangsbereich einfach zum Warenscanner greifen, womit er durch seine Faulheit das vorankommen dieser Technologie unterstützt.
Und das neue "Giro to GO"-Verfahren greift damit zusammen, wie ein Zahnrad ins andere: Man schiebt den Wagen einfach in den Bereich, wo der Bezahlterminal steht und hält seine Karte kurz vor das Ding. Fertig und schon gehts raus... Kein nerviges Anstehen mehr und auch das blöde Geldrausgekrame hat ein Ende, da man ja nicht mal mehr die Karte aus dem Portemonnaie kramen muss... Schöne neue Welt...
Und das ist jetzt warum genau so böse, schlecht und zu verteufeln?
Wie lange wird es dauern, bis die Zombies nach neuen Apps schreien, die ebenfalls diese neuen "Rest Foolish in Ignorant Distraction"-Chips verwenden um z.B. den gesammten Einkauf auf Facebook zu posten???
Sie müssen nicht lang warten, denn das wird zeitnah mit den Scannern eingeführt.
Same here. Warum stört dich das?
gouvernator schrieb:Und schlussendlich wird in absehbarer Zeit jeder ein Smartphone mit RFID-Technologie haben, da die Dinger eh nur dafür ausgelegt sind, mit Ach und Krach die 2 Jahre zu überleben, bis es nen neues gibt...
Den logischen Sprung von RFID zu geringer Lebensdauer kann ich irgendwie nicht mitmachen. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
gouvernator schrieb:außerdem will ja keiner so ne alte lahme Krücke haben, die ewig braucht um bei youtube irgend nen Schrottvideo zu laden und die mit weniger als 40MP Photos schießt, obwohl das menschliche Auge den Unterschied gar nicht mehr wahrnehmen kann...
"Das is doch sowas von 2013!... Schämst du dich nicht mit so nem Schrotthaufen rumzulaufen?..."
Was Du so für Leute kennst....
Irgendwann hat dann fast jeder "Normale" (Genormte) so ein Gerät und dann ist es nur noch ein kleiner Pieks, [...]
Wahrscheinlich haben das VTer vor 25 Jahren auch zum Thema Computer gesagt.
Beim Computer wird doch komischerweise auch nicht so ein Aufstand gemacht, von Gleichschaltung gesprochen etc. pp. Aber das böse, böse Handy... ja, das zeigt den echten Normierten der nichts hinterfragt ets. pp... Quark!


melden
Anzeige

Vom RFID Perso zur RFID EC Karte, was kommt danach?

15.01.2014 um 08:12
@Bekannter
Bekannter schrieb:Nun, Momentan sitzt daoben Fr. Merkel und ich sehen keinen potentiellen Politiker, der ähnlich austicken würde als der Herr H.
Damals als sie die rosa Listen eingeführt haben, war auch noch nichts von den Nazis zu sehen.
1869 waren die ersten Listen im Umlauf. Lief alles super, bis halt dann eben fast 60 Jahre später die Nazis an die Macht kamen und die Listen dazu benutzt haben um Homosexuelle zu verfolgen.
Man sollte nicht aufgrund der momentanen Situation die Gefahren ausblenden.
9/11 hat gezeigt wie schnell es gehen kann und man sich plötzlich mit Folter und anderen Menschenrechtsverletzungen konfrontiert sieht.
Es sind die schlechten Zeiten die Probleme verursachen nicht die guten.
Wir sollten uns aber jetzt Gedanken machen ob wir ein System einführen wollen, das in den falschen Händen zu einem fast unangreifbaren Regime mutieren kann.
Ob wir dieses Risiko eingehen wollen um uns ein Gefühl der Sicherheit und Bequemlichkeit zu erschaffen.
Mir fehlt es dazu an Vertrauen in den gesunden Menschenverstand... Und auf etwas anderes kann man ja nicht bauen.
Wie sagt man so schön? "Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert"
Einfach dann nicht im Nachhinein rumjammern von wegen, "hätte nie gedacht dass Menschen dazu in der Lage sind"


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mondlandung????56 Beiträge