Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

619 Beiträge, Schlüsselwörter: Flucht, Adolf Hitler, Argentinien

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 13:41
@Cachalot
Ja das stimmt.
Gibt ja die wildesten Spekulationen. Also auch dass in den letzten Monaten nur ein Doppelgänger da im Führerbunker war usw.
Aber ich selbst bezweifle, dass Hitler so weit es geschafft hätte, also bis Südamerika. Er kann sich ja nicht einfach in einen Flieger setzen und von Berlin Tegel da runterfliegen :D Außerdem war er, war viele gerne vergessen, nicht bei bester Gesundheit. Und 11 Stunden Fliegen ist nicht so einfach.


melden
Anzeige

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 13:43
@CICADA3301
Ist letztendlich auch egal.
Heute ist er tot. Und das ist gut so.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 13:47
@Cachalot
So lange kann er nicht leben das stimmt :D

Aber ja. Gut dass er nicht mehr unter uns weilt. Er wäre jetzt eh... 140 oder so. Keine Ahnung.
Wie gesagt. In meinen Augen ließ seine Gesundheit einen solchen Transport nicht zu.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 14:25
vossi schrieb:Natürlich ist Hitler entkommen.

El lebte bis zu seinem Tod in einem einsamen abgelegenen Teil von Argentinien. Das war eine Bucht wo leicht zu bewachen war. Von hinten war undurchdringlicher Dschungel.

Ich habe selbst 12 Jahre in Südamerika gelebt und habe diese Infos aus erster Hand.
Natürlich hat er überlebt. Und das sogar noch sehr lange. Hier der Beweis:

hitler-altersheim

Besonders gut erkennbar, das allseits bliebte Berliner Schnupftuch.
CICADA3301 schrieb:Aber das einzige, das ich mich wirklich ernsthaft frage ist: wieso lässt Russland denn nicht mal die Überreste von Hitler, welche sie ja haben, untersuchen. Sie wollen das irgendwie nicht und daher gibt es ja wohl diese ganze Diskussion, dass Hitler nach Südamerika, Antartkis usw. geflohen sein könnte.
Wurden sie doch. Nur gibt es da halt auch nicht mehr allzu viel was sich davon noch verwerten ließe. Die Sowjets verbrannten 1970 (nach einer ewig langen Odysee mit knapp 10(!!) Exhumierungen) vor der Leichenhalle einer Kaserne Hitlers noch verbliebene Skelettteile auf einem Scheiterhaufen zu unidentifizierbaren Überresten, die zusätzlich mit Kohlenasche vermischt und zerstampft und schließlich in einen kleinen Nebenfluss der Elbe verstreut wurden.

Das Einzige, was von Hitlers verbrannten Leichenresten noch übrig geblieben ist ist ein Fragment seines Schädelknochens (welches ebenfalls bereits schon von einem amerikanischen Anthropologen, einem deutschen Kriminalbiologen und einem französischen Forscherteam analysiert wurde) und das Gebiss welches, nach dem sie nach Mokau gebracht wurden, von einem Zahntechniker und einer Zahnarzthelferin als das von Hitler identifiziert worden sein soll. Jetzt gab es allerdings nochmal eine genauere Untersuchung seines Gebisses welches von französischen Rechtsmedizinern ebenfalls als das von Adolf Hitler identifiziert wurde und sogar 1945 als sein Todesjahr ausmachten.

Die Untersuchungen ergaben außerdem, daß Hitler sich wohl sowohl mit einer Zyanidkapsel und anschließend mit einer Kugel in den Kopf getötet hat.

Also nix mit geheimer Ausreise nach Argentinien, in die Antarktis oder zur dunklen Seite des Mondes. Von den glaubwürdigen Zeugenaussagen, daß Hitler am 30. April 1945 im Führerbunker in Berlin Suizid beging mal ganz abgesehen.

https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/adolf-hitler--schaedelknochen-echt---franzoesische-forscher-beenden-verschwo...

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalbiologe-mark-benecke-untersucht-adolf-hitlers-schaedel-13562319.html


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 14:31
@Libertin
Libertin schrieb:allseits bliebte Berliner Schnupftuch.
Was für ein Tuch?

Naja egal. Witzig aber schon was die Russen da mit seinen Knochen gemacht haben. Total übertrieben finde ich. So viel Aufwand.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 14:42
CICADA3301 schrieb:Was für ein Tuch?
Guck mal, was da auf dem Kopf liegt. ;)
CICADA3301 schrieb:Naja egal. Witzig aber schon was die Russen da mit seinen Knochen gemacht haben. Total übertrieben finde ich. So viel Aufwand.
Das hatte verschiedene Gründe gehabt. Im Endeffekt hätte man die Leiche, nach der ersten provisorischen Einäscherung, auch gleich vollständig verbrennen und in einen Fluss verstreuen können. So aber dauerte die ganze "Tour" mit 10 Begräbnissen ganze zweieinhalb Jahrzehnte.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 14:44
@Libertin
Zefix.
Ich dachte das wäre irgendeine Jacke oder so.
Okay mein Fehler. Du hast recht mit deinen sagenumwobenen Tuch des Schneuzens


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 19:09
Libertin schrieb:Besonders gut erkennbar, das allseits bliebte Berliner Schnupftuch.
das soll Hitler sein?

schaut aus wie Bruno Ganz. auch aus Österreich, aber schauspieler...


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

04.04.2019 um 19:30
@Alienpenis
Der war in der Rolle auch gut!

Ist aber auch schon Tod!


:mlp:


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 00:13
Wer tatsächlich glaubt, daß Hitler irgendwie die Flucht gelang, der sollte sich mal mit dem Tagebuch seines Leibarztes, Dr.Theo Morell beschäftigen. Da ist jede Behandlung und jedes Medikament über Jahre aufgeführt. Hitler erhielt mehrere Spritzen am Tag, darunter starke Opioide und Amphetamine. Morell besaß inoffiziell auch den Spitznamen "Reichsspritzenmeister", den ihm Göring verpasste. Mit so einer Menge Drogen im Blut war es kaum möglich, irgendwohin zu fliehen.

https://www.sueddeutsche.de/politik/adolf-hitler-drogen-leibarzt-morell-1.2644434


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 00:38
JamieStarr schrieb:Mit so einer Menge Drogen im Blut war es kaum möglich, irgendwohin zu fliehen.
Alles klar bis dahin. Aber diese Schlussfolgerung erscheint mir nicht stringent. Er hat all die Jahre abenteuerliche Drogencocktails von Morell bekommen. Und war am Ende immerhin noch mobil genug für Obersalzberg—Berlin. Er soll in den letzten Tagen wohl eher auf kaltem Entzug gewesen sein durch die Einkesselung im Bunker. Es kam schon längerere Zeit nicht mehr so recht Nachschub, weil die Produktionsstätten nicht mehr lieferten. Morell hat sich einen Last Minute Flieger geschnappt und wurde noch aufgegriffen, wenn ich das recht erinnere. AH hätte ja eh nicht selbst am Steuer von irgendwas gesessen, sondern nur die paar hundert Meter eskortiert werden müssen. Aber das war alles schon Kampfgebiet.
Wahrscheinlich hat eher die Resignation wegen des Entzuges zum Suizid geführt.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 06:48
@Alienpenis
Seit wann ist Bruno Ganz Österreicher?


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 08:35
@Alienpenis
Bruno Ganz ist aus der Schweiz. Außerdem war er zur Zeit wo Hitler gestorben ist 4 Jahre jung. GLaube da war er noch kein Schauspieler :D


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 08:57
Stephenson schrieb:Und war am Ende immerhin noch mobil genug für Obersalzberg—Berlin.
Hitler war seit Juli 44 gar nicht mehr auf dem Berghof, sondern hielt sich in der Wolfsschanze und Berlin auf. Die letzten Monate nur noch in Berlin.
Morell war mit im Bunker, wurde ne Woche vor H.s Selbstmord ausgeflogen, ganz sicher waren neben ausreichend Verpflegung auch mehr als genug Medikamente bevorratet.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 09:38
Was ich noch dazu schreiben wollte, war aber zu spät für Änderungen, ich halte Hitler und seine Führungsmannschaft allesamt für feige. Die wollten, den Alliierten nicht in die Hände fallen, bzw einen "unehrenhaften Tod erleiden", weil sie sich ja, obwohl ihnen ihr Unrecht bewußt war, als überragende Herrscher sahen.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 11:53
@Geisterfrei
Leider hatte ich nicht die Möglichkeit, zu recherchieren. So etwas kann natürlich zu ärgerlichen Fehlern führen.

Jetzt konnte ich mich immerhin ein bisschen umschauen. Es gibt auch medizinische Expertisen, die zum dem Schluss kommen, die Morellschen Praktiken hätten wohl nicht dazu geführt, dass AH unzurechungsfähig gewesen sei. Es gibt wiederum Dokumentationen, anhand derer man eher in die andere Richtung tendiert. Möglicherweise war gegen Ende hin immer dominierender für das desaströse Gesamtbild der Tremor (Parkinson?).

Eine sehr detaillierte neurologische Ausarbeitung legt nahe, dass AH in den letzten Tagen seine Motorik kaum noch im Griff hatte. @JamieStarr dürfte mit seiner Begründung daher richtig liegen. Das sind in dem Bericht alles dokumentierte Aussagen. Wer meint, jemand in einem solchen Zustand hätte in Argentinien oder sonstwo einen neuen Anfang gestartet, kann nur komplett daneben liegen.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

05.04.2019 um 14:06
Brunche schrieb:Seit wann ist Bruno Ganz Österreicher?
ja, dann bitte 'tschuldigung!

aber aus der ecke kam er wohl.


melden

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

08.04.2019 um 13:38
Geisterfrei schrieb am 05.04.2019:Was ich noch dazu schreiben wollte, war aber zu spät für Änderungen, ich halte Hitler und seine Führungsmannschaft allesamt für feige.
Naja, also der Chef des OKW Keitel, Chef des Wehrmachtsführungsstabes Jodl, Chef der Parteikanzlei Bormann, Außenminister Ribbentrop und der Oberbefehlshaber der Luftwaffe Reichsmarschall Göring, um nur einige des innersten Nazizirkels zu nennen, gingen alle in Gefangenschaft und setzten sich in Nürnberg auf die Anklagebank. Selbstverständlich waren sie sich auch weiterhin keinerlei Schuld bewusst als sie zum Tode verurteilt wurden, aber so feige wie AH waren sie auch nicht in der Hinsicht.
Geisterfrei schrieb am 05.04.2019:Die wollten, den Alliierten nicht in die Hände fallen, bzw einen "unehrenhaften Tod erleiden", weil sie sich ja, obwohl ihnen ihr Unrecht bewußt war, als überragende Herrscher sahen.
Sagen wir so : Die waren alle grö­ßen­wahn­sin­nig. Wer unter Größenwahn leidet der kann sich zwar seiner Schuld bewusst werden aber in letzter Konsequenz findet er immer einen Ausweg die Schuld von sich weisen um dann wieder dem Größenwahn zu verfallen. Ich denke die dachten bis zuletzt das sie wieder die Führung in Deutschland übernehmen würden sobald der Kriegsverbrecherprozeß beendet sei. Zur Not auch in einem anderem Land. Hauptsache weiter an der Macht bleiben.


melden
Anzeige

Gelang Adolf Hitler die Flucht nach Argentinien?

09.04.2019 um 23:52
Nicht vergessen, die Leute, die ihn groß gemacht und unterstützt haben, könnten ihn problemlos weggeschafft haben. Das vergessen die menschen immer so schnell.

So eine menschenverachtende und kriminelle Partei wie die des schnurrbärtigen Österreichers entstand nicht mal so, sondern da waren viele Millionen hinter ihm. Vergesst das nicht.

Versucht mal auch als rhetorisch toller Mensch, eine Partei zu gründen und groß zu machen, das wird scheitern


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt