Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Relativitätstheorie, E=mc²

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:20
Meine Theorie verbreitet Angst! Da sie das Leben revolutioniert!


melden
Anzeige

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:24
@Shotokan
Shotokan schrieb:Meine Theorie verbreitet Angst!
Welche Theorie?

Und ich würde noch gerne wissen, in welchem Vakuum man denn bereits eine andere als die bekannte Lichtgeschwindigkeit gemessen hat?

Zäld


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:26
@zaeld

Wieviele Vakui gibts denn? ô.O


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:38
@zaeld
zaeld schrieb:Und ich würde noch gerne wissen, in welchem Vakuum man denn bereits eine andere als die bekannte Lichtgeschwindigkeit gemessen hat?
Warum stellst Du mir Fragen, die Du selbst beantworten solltest. bzw. Leuten die sich angeblich damit auskennen?

Aber frag Dich mal selbst, wenn wir über lichtgeschwindigkeit reden, dann sollten wir auch entsprechende Größenverhältnisse haben.

C ist KEINE KONSTANTE sie ist relativ - sie ist eine Variable!


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:44
@Shotokan


Die Existenz Deiner selbst belegt das Gegenteil.


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:45
@Shotokan
Shotokan schrieb:Warum stellst Du mir Fragen, die Du selbst beantworten solltest. bzw. Leuten die sich angeblich damit auskennen?
Wieso, du kommst doch damit an, dann frage ich dich. Mir ist kein Vakuum bekannt, in dem die Lichtgeschwindigkeit anders ist. Deshalb ist deine Behauptung:
Shotokan schrieb:C ist KEINE KONSTANTE sie ist relativ - sie ist eine Variable!
... hinfällig, es sei denn, du kannst endlich das Vakuum benennen, in dem die Lichtgeschwindigkeit nicht konstant ist.

Oder ist dir vielleicht nicht klar, daß die Konstante 'c' die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum ist?

Zäld


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:46
Shotokan schrieb:C ist KEINE KONSTANTE sie ist relativ - sie ist eine Variable!
egal wie sehr du mit deinen füßen rumstampfst das ist und bleibt bullshit.


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:50
@Nerok
Die Aussage wirst Du bereuen , Wird dich nicht interessieren da du tod bist!
Aber egal : erstmal vom dümmsten ausgehen!!!


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:51
Shotokan schrieb:Aber egal : erstmal vom dümmsten ausgehen!!!
Ich glaube, das tun wir hier langsam alle...

Zäld


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:58
@all statt geblubber, sollte wir überlegen, wie man c genauer berechnen kann! Welchen Einfluss hat die dunkle materie usw.

Warum begebt ihr euch in imaginären Schranken?


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 21:59
@Shotokan

C IST in dieser Formel definitiv eine Konstante.

Es muss auch eine Konstante geben, sonst wären alle Berechnungen beliebig.


Entweder du akzeptierst das oder du beweist das Gegenteil.

Auf jeden Fall aber: unterlasse mal freundlicherweise diese Aggressivität ;)


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:00
@Shotokan
Shotokan schrieb:statt geblubber, sollte wir überlegen, wie man c genauer berechnen kann!
Braucht man nicht, denn c ist auf einen festen Wert definiert.

Zäld


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:01
@Shotokan

die lichtgeschwindigkeit kann aus der elektrischen feldkonstante und der magnetischen feldkonstante berechnet werden.

und wenn ich etwas aus 2 konstanten berechne ist es was? genau! eine konstante!
Shotokan schrieb:statt geblubber, sollte wir überlegen, wie man c genauer berechnen kann!
574e79fcd783f402f69907b6acbf7cd1

da bitte.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:04
@Shotokan
Shotokan schrieb:C ist KEINE KONSTANTE sie ist relativ - sie ist eine Variable!
Eine simple frage: Warum? Wie kommst du auf diese Aussage?


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:06
@Kc
Kc schrieb:Auf jeden Fall aber: unterlasse mal freundlicherweise diese Aggressivität ;)
ok. bin normaler Weise eine Friedenstaube :D werde aber auch zum Falken!

Der e=mc² thread interessiert mich nur marginal! Geärgert habe ich mich über den Nahtod-thread: Weil da wirklich Emotionen eingeflossen sind. Der Lichtgeschwindigkeitsmisst ist mir egal!


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:10
@Shotokan
Shotokan schrieb:Der Lichtgeschwindigkeitsmisst ist mir egal!
Wieso äußerst Du dich dann überhaupt diesbezüglich ? Es wurde Dir mehrmals erklärt, dass jegliche Messungen die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit belegen. In Rahmen der theoretischen Physik ist die Lichtgeschwindigkeit formal mit mehreren anderen Konstanten verbunden, ändert sich die Lichtgeschwindigkeit wird also eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, da auch andere Naturkonstanten davon betroffen wären. Eine Änderung einer Naturkonstante kann ganz schnell mal die Nicht Existenz aller Objekte die im Universum existieren, einschließlich der Existenz allen Lebens, zur Folge haben.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:10
Shotokan schrieb:Der Lichtgeschwindigkeitsmisst ist mir egal!
Achso - und du dachtest dir "Zerstöre ich mal einen Fred, weil ich so eine Friedenstaube bin".


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 22:16
@Heizenberch
:D :D :D - auf chinesisch

PS: wünsch Dir was! :D


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

14.08.2013 um 23:17
Naja gut dass wir das jetzt alles geklärt haben...

whzga


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

15.08.2013 um 00:56
Shotokan schrieb:So stark, dass sie durch das Raumgitter wirkt, also durch die STRUKTUR des RAumes selbst!?
Man kann auch sagen der Raum ist angewachsen. Das ändert ja nichts an der Konstanz der LG. Es ist nur mehr Platz da, als du annimmst. ;)

LG


melden
Christopher101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

19.08.2013 um 19:34
Ich hätte dazu aber noch eine Frage, wieviel Raum haben die Photonen zwischen den Wasser Molekülen?

Liegen diese nicht dicht an dicht? Wie wird denn da z.B. so gut Wärme übertragen?


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

19.08.2013 um 20:25
Atome sind keine festen Kugeln, die aneinander liegen und wie Billiardkugeln voneinander abprallen. Die Moleküle werden vielmehr von einer Elektronenwolke umgeben die sich aus den Orbitalen der einzelnen Elektronen zusammensetzt. Diese Orbitale sind keine festen Grenzen sondern haben einen fließenden, wenngleich auch abfallenden Übergang zur Umgebung. Das bedeutet auch, dass die Orbitale sich überlappen, wobei da ein komplexes Wechselspiel aus Anziehung und Abstoßung statt findet. Aber das ganze ist eine sehr "knautschige" Angelegenheit.

yCLO6lt

Weil die Orbitale ständig in sehr engem Kontakt stehen, überträgt Wasser sehr gut Wärme, weil Schwingungen über den Elektromagnetismus sehr effektiv übertragen werden.
Orbitale sind unendlich groß, d.h. es gibt in einem Wassertropfen keinen Ort, an dem "kein Elektron" ist, denn überall ist die Orbitalwolke vorhanden. Du kannst also nicht sagen, wieviel Platz ein Photon hat, weil die Frage wenig Sinn ergibt. Es hat nämlich in im Prinzip den gesamten vorhanden Platz zur Verfügung weil das Photon am gleichen Ort existieren kann wie ein Elektronenorbital. Sie überlappen sich halt und wechselwirken in gewisser Weise miteinander. Es gibt aber keine Wand, an der das Photon nicht vorbeikommen würde, es gleitet einfach durch die Orbitale hindurch.

Wenn man die Größe von Atomen oder Molekülen angibt, dann nimmt man meistens den mittleren Radius einer Kugel, innerhalb derer sich ein gewisser Prozentsatz der Elektronenwolke befindet. Das könnte z.B. 90% sein. 100% würde ein unendlich großes Atom ergeben, weil das Orbital wie gesagt unendlich groß ist. Ist also nicht besonders zweckmäßig.

Ich würd auch aufpassen bei deiner Vorstellung von Photonen. Sie sind nämlich keine kleinen Teilchen sondern Quantenobjekte, die stark verschmiert sind. Ein Photon, das z.B. durch ein Fenster fliegt, fliegt durch jeden Punkt des Fensters gleichzeitig. Stell sie dir lieber als einen großen, zusammenhängenden Wellenzug vor, den man nicht auseinandertrennen kann, der aber sehr breit gestreut ist.


melden
Christopher101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

30.08.2013 um 11:10
@HYPATIA

Was passiert denn mit den Photonen, wenn sie in den Atomen eine Pause einlegen? Gehen sie dann in Masse über?


melden

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

30.08.2013 um 11:32
So ähnlich. Du musst bedenken, dass das Photon nicht an einem Atom wechselwirkt, sondern an allen gleichzeitig. Das Photon durchläuft gleichzeitig alle Pfade und wechselwirkt dabei auch mit sich selber. Diese Wellenphänomene addieren sich dann insgesamt so auf, dass es hinten erst verspätet ankommen. Die schnellste, direkten Pfade werden also vorzeitig ausradiert. Das deckt sich mathematisch auch genau mit dem klassischen Elektromagnetismus.

Die korrekte Quantemechanische Beschreibung sieht dagegen ganz anders aus. Wie Atomrümpfe können auch die Schalen Schwingungen übertragen. Solche Schwingungen werden durch bestimmte Teilchen übertragen, je nach Phänomen. Einfache Stöße sind Phononen, aber es können auch komplexere Dinge passieren, wie z.B. dass ein Elektron auf eine höhere Schale gehoben wird. Diese Anregung kann nun ebenfalls durch das Material geleitet werden, das Teilchen nennt sich dann Exziton. Phononen und Exzitonen sind Quasiteilchen, d.h. in diesem Fall, dass sie durch die Verschränkung vieler, vieler Teilchen entstehen. Die einzelnen Teilchen des Materials sind also nicht mehr einzeln beschreibbar, sondern nur noch als verschränktes Kollektiv, und in diesem Kollektiv existieren dann eben neue Teilchen.
Wenn du jetzt ein Photon auf das Material loslässt dann wird das Photon mit einem Phonon (oder einem anderen Teilchen) verschränkt. D.h. du hast kein Photon mehr und auch kein Phonon mehr, sondern ein neues verschränktes "Superteilchen". Dieses Teilchen nennt man Polariton.

Physikalisch gesehen wird das Photon also vernichtet, sobald es auf das Material trifft und seine Energie geht in ein Polariton über. Das lustige ist jetzt, dass Polaritonen eine kleine Masse haben, weswegen sie sich langsamer als Licht bewegen. Wenn das Polariton dann auf der anderen Seite des Materials ankommt, erzeugt es wieder ein Photon. Da das Polariton sich zwischendurch langsamer bewegt als ein Photon, misst du eine längere Laufzeit.


melden
Anzeige

Kann man E=mc² auch aufs Wasser übertragen?

01.09.2013 um 16:24
Wenn mich mein Schulwissen nicht enttäuscht, dann gilt die Formel E = mc² nur für die microskopische Welt, nicht aber für die macroskopische Welt.
Wäre schön, dann könnte man mit einem Glas Wasser eine ganze Stadt mit Energie versorgen


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden