weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

forschung... immer mehr?

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Forschung
Seite 1 von 1

forschung... immer mehr?

18.02.2005 um 08:37
hallo!

was haltets ihr eigentlich so allgemein von der forschung? ich mein, forschen hat ja eine menge vorteile, man kommt auf interessante dinge drauf, die zugleich auch oft hilfreich sind.
nur findets ihr nicht, dass z.B. in der Gentechnik nicht schon zu weit gegangen wird, einfach die dns eines menschen zu ändern?
oder allgemein einfach?
ich denke, es gibt dinge, in die der mensch nicht einfach so eingreifen darf - außerdem wäre es ja seltsam, ALLES zu wissen...

na, schreibt einfach mal eure meinung dazu!

lg

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden
Anzeige
Disc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

18.02.2005 um 09:11
Forschen ist super. Aber man sollte nur soweit gehen wie man die Eingriffe auch versteht.
Was versteht der Mensch schon von den Folgen der Genveränderung?

Wenn man mal davon ausgeht das keiner den anderen Bescheißt dann ist auch Gentech gut. Aber da ja schnell mal irgendwas geklont werden kann und auch wird ist es eben falsch.

Ansonsten ist das Problem immer noch das, das einer versucht den anderen mit den Ergebnissen zu übertrumpfen. Der Mensch muß erstmal lernen zusammen zu arbeiten und nicht gegeneinander zu kämpfen.

greetz


melden

forschung... immer mehr?

18.02.2005 um 11:52
Es besteht immer die Frage nach der Ethik. Egal in welcher Richtung man forscht. Man muss immer abwägen wie gut und wie schlecht sowas sein kann. Im Fall der Gentechnik gibt es auch gute wie schlechte Argumente. Das Problem ist eben, dass nichts einfach nur einen Effeckt haben kann. Zu einem guten Forscher gehört auch die Erörterung des Ergebnisses bevor ein solches da ist. Was könnte sein, wie könnte es verwendet werden? Im Endeffeckt sollte der Forscher entscheiden wie das Gesetz aussehen sollte, denn sieh verstehen am meisten davon. Leider aber müssten diese das dann zunächst neutral betrachten. Vielleicht wäre ein besseres Plenium für die Forschung angebracht.

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

18.02.2005 um 17:04
hmm... die frage nach der ethik ist auf jeden fall wichtig, in sachen genforschung und so zeugs... das leben beginnt eben schon vor der geburt....

doch in sachen forschung sollte man einfach forschen forschen forschen... in alle richtungen mit allem was geht... es werden auch schreckliche dinge erfunden werden oder eben gefunden, die kunst liegt dann darin alles im angemessenen bereich anzuwenden....
einen menschen im labor zu züchten... naja, geht wohl zu weit, es sind einfach auch die notwendigen erkenntnisse nicht vorhanden... in sachen ethik, pränataler diagnose und so zeugs... doch da setzt die sache forschung eben an... erkenntnisse sammeln.... ich finds unglaublich wichtig, man kann nicht darauf verzichten...
"stillstand bedeutet rückschritt" ... stimme ich vollkommen zu!!!

Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen

Unterdrücke niemals deine eigene Persönlichkeit


melden
blackblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

27.10.2005 um 20:14
Ich Finde Forschen toll solange das an orten Gechiet den Dem forschungszweck angepasst sind Damit net noch Sachen Wie killerbienen aus den laboratorien Abhauen.

Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.


melden
m_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

27.10.2005 um 20:32
es ist doch gut wenn die Menschheit forscht, dann lernt man neues und kann vielleicht bald mal herausfinden wie man Aids oder andere schweerwiegenden Krankheiten heilt. Vielleicht findet man die Lösung zur Heilung solcher Krankheiten ja in der Gentechnik, ich finde die sollten so weitermachen.

Huldigungen an meiner Person können später vollzogen werden.
Ich denke, also bin ich hier
falsch!
Leckt mich Leute, ich geh nach Hause!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

27.10.2005 um 22:19
>>> ich denke, es gibt dinge, in die der mensch nicht einfach so eingreifen darf<<<


Lass mal die Religion schön dort, wo sie hingehört: Im Reich der Phantasien. In der Realität geht ohne Gentechnik garnix mehr.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

27.10.2005 um 22:30
Hm - ihr habt allgemein ein komisches Bild von Gentechnik. In der wissenschaftlichen Realität bringt man "lediglich" Gene von einen Organismus in einen anderen ein (und nur sehr sehr selten sind das höhere Tiere). Wenn es höhere Tiere sind, dann nicht aus Jux und Geilerei, sondern weil man schlicht Genfunktion und Proteininteraktion an Tieren testen muss, um wirksame Medikamente für Menschen zu entwickeln oder menschliche Genetik überhaupt zu verstehen.

Es geht meist darum, die Funktion eines Genes oder viel mehr dessen Translationsprodukt zu untersuchen. Dazu muss man es in einen Vektor einbringen, in dem es leicht zu amplifizieren oder untersuchen ist. Es mag Projekte geben, die ethisch kompliziert sind, der Gros ist schlicht Grundlagenforschung oder wirtschaftliche Anwendung.

Nur so ist es möglich, alle Gene oder besser alle Proteine zu kartieren und deren Funktion in einem Organismus zu beschreiben um so den Traum eines jeden Wissenschaftlers zu verwirklichen: Verstehen, wie die Welt funktioniert.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden

forschung... immer mehr?

27.10.2005 um 22:47
@ Ketchup

nur findets ihr nicht, dass z.B. in der Gentechnik nicht schon zu weit gegangen wird, einfach die dns eines menschen zu ändern?

Meines bescheidenen Wissens nach wird die DNS von Menschen nicht verändert. Schon beim Klonen von Tieren hat man ja seine lieben Probleme mit der Moral.


Zur Forschung allgemein: Es ist richtig und wichtig, Dinge zu erforschen. Die moderne Medizin beispielsweise hat uns einen enormen Fortschritt gebracht, genauso die Kernforschung. Oft ist Wissenschaft Segen und Fluch zugleich!

Ob eine Sache zu einem positiven Zweck benutzt wird, oder zu destruktiven Dingen, liegt aber in der Hand der Menschen. Ich persönlich halte Forschung auf allen Gebieten für die Zukunftsversicherung der Menschheit!






Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

forschung... immer mehr?

27.10.2005 um 22:49
Also ich finde forschen ist das beste was der Mensch machen kann. Ohne forshung könnten ich das hier nicht schreiben geschweige den überhaupt etwas sehen um diese Uhrzeit.
Ich bin der Meinung das man der Gentechnik nur eine Grenzen zetzten sollte und zwar die das sie keine Menschen verändern dürfen die nicht selbst zustimmen können. Ausserdem sollte man die Stammzellen forschung hier erlauben.

Mfg Matti15

Die Erde ist die Wiege der Menschheit aber wir können nicht immmer in der Wiege bleiben.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

28.10.2005 um 07:40
Forschung ist die effektivste Methode mehr über die Welt und derer Zusammensetzung zu erfahren.
Die Nachteile die die Forschung mit sich bringt, sind zwar im Vergleich zu den Vorteilen klein, aber nicht zu unterschätzen. Man müsste besonders darauf achten, wie man an die Dinge herangeht um möglichst wenig Probleme zu verursachen. Forschung ohne Rücksicht auf Verluste ist meiner Ansicht nicht wirklich von Vorteil.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden
Anzeige
anderaste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

forschung... immer mehr?

28.10.2005 um 08:01
Was ist denn das für eine frage Ketchup?

Forschung = Fortschritt!!!

Muss man weiteres sagen?!

Ich bin neu,seid nett zu mir!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden