Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeitreisen völlig unmöglich?

1.318 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Logik, Zeitmaschine

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 15:16
@Peter0167
ok falschg zitiert falsch aufgenommen :) du hast es wohl auf dich gemünzt , OK ich nehme alles zurück, habe das wohl in den falschen Hals bekommen. Sorry dafür. Lass uns einfach vernünftig kommunizieren wie kleine Lebewesen in einem riesigen Universum.

Ein System könnte man verleihen in dem man dem ganzen einen Rythmus gibt in dem nach einer gewissen Zeit die selben Ereignisse wieder eintreffen. Vorzustellen wie ein riesiges Karusell was nach 2 Millionen umdrehungen wieder bei Null anfängt und das ganze System wieder die selben Wege eingeht wie schon vor 2 Millionen umdrehungen. Die selben Reihenfolgen die selben Gegebenheiten. Kann z.b. heißen das unsere Erde immer wieder neu entsteht nach einer gewissen Ruhephase. Das sind natrülich Zahlen die man nicht mehr aufschreiben kann, aber vorstellbar ist es. Dann würde die selbe Erde wieder geboren mit dem selben Menschen der selben Lebensdauer den selben Gegebenheiten vielleicht 1:1 aber das ganze hätte ein System einen immer wiederkehrenden Rythmus. Wie "täglich grüßt das Murmeltier" nur in solchen riesigen Abständen das es unsere Vorstellungskraft überschreitet und deshalb wir kein System oder Periode erkennen können.


melden
Anzeige

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 15:56
@masterego Ich werde diesen Denkanstoß Teilweise in Betracht ziehen.

Tatsächlich besitze ich großes Fachwissen,das wurde mir von Physikern bestätigt. Aber alle Quellen aus den steh greif zu verlinken kann ich nicht auf der Stelle, da hast du vollkommen recht.

Ich werde die Zahlen also nicht alle nennen ab jetzt. Haber einfach fälschlicherweise gedacht,dass diese Zahl schon Allgemein bekannt ist wie die Naturkonstanten.

in diesem Punkt kann es durch aus sein,dass ich den Leuten Unrecht tat,weil es schwer ist an diese Fachinformationen zu kommen.Wenn dem
so ist dann Entschuldige ich mich dafür. Kann auch die Quellen Angabe als Forderung aus diesem Grund nachvollziehen.


Man muss einfach zwei Seiten sehen. Es ist dann einfach nett,wenn diese Forderung sachlich kommt als Kritik,weil wenn dann so Sätze kommen wie Geschwubel ist es auch nicht sachlich/nett. Eine wissenschaftliche Kritik hat immer auch was mit Respekt zu tun.
Aussagen die jemanden direkt als Spinner abtuen oder Wissen absprechen. Hat nichts mit angemessener Kritik zu tun.

Genau wie es ein Fehler von mir war anzunehmen jeder kennt es schon. ist es auch einer jemanden als Spinner abzutun,weil man es selbst noch nicht weiß.

Ich bin kein Ignorant mir ist bewusst,dass es gerade in Allmy viele gibt die in die Rubrik Wissenschaft kommen und nur Behauptungen aufstellen,was erfinden oder Esoterik mit Physik mischen.


Deshalb hätte ich die Kritik auch angenommen ohne so eine Aussage. Wir hätten uns auch einigen können,dass solange ich die Zahl nicht als Quelle angebe. Diese Zahl erst mal nur als ein Ergebnis steht ohne Faktum.
Schließlich habe ich selbst die Zahl auch Kritisiert sie war nur als Denkanstoß gedacht.
Auch hätte ich nach der Quelle gerne noch mal gesucht kein Problem.
Aber im jeden zweiten Satz als Kritik Geschwubel Zu schreiben auf den Rest nicht einzugehen was ich sage. Dauern zu fordern eine Quelle für diese Zahl den Rest den ich schreibe ausblenden,dass ist keine Kritik das ist persönlich werden.

siehe den Ironischen rhetorischen Ton von Peter0167 in seinem letzten Beitrag noch mal.
Wo er auf meine Psyche anspielt.

klar habe ich auf diese Weise auch gekonnter auch habe ich durchaus Humor siehe meinen Witz mit die Antwort ist 42. Ich kann auch mit lachen und Celldoors Witz mit die Antwort ist 0,91 auf alles war witzig.

Aber irgendwann ist Schluss und Humor ist,wenn man lachen kann , die potente nicht überzogen wird.

Wenn jemand so Arrogant ist wie Peter0167 und denkt er weiß alles alle andern sind blöd. Nehme ich Ihn nicht ernst. Für mich ist so jemand nur ein sprachlicher Akrobat. Euclid hatte auch Kritik geäußert auch auf die Zahl war er skeptisch was nicht tragisch ist Skepsis muss immer sein. Nur mit Ihm konnte ich debattiere auf Ihn eingehen so wie er auf mich. Als Resultat sind gute Sichtweisen heraus kristallisierte.
Die Kritik hatte geholfen es zu beleuchten wo Fehler drin sein können in der Theorie.

Das ist mein Standpunkt in dieser Sache.


Zum Schluss danke für deinen Hinweis,hast schon Recht also.
Auf die Beiträge von AlbertE die er über mir schrieb verweise ich auch,sind auch noch mal ein guter Denkanstoß.


PS: @AlbertE hast dich nach meinem Lieblings Physiker benannt😄 Hab eine Doku über sein Privatleben gesehen mir Freunden/Familie.
Dein Humor ist dem sein ähnlich bisschen^^


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 16:02
ich glaube nicht an eine willkürliche Entstehung = Zufall, das es uns gibt, sondern an ein festes Muster welches immer wieder kehrt. Eine Art Schneeballsystem, welches aufgebaut ist auf kleinen Kettereaktionen die aufeinander folgten aus dem letzt endlich wir entstehen. Das würde aber auch bedeuten das wir nichts daran ändern können denn dafür müssten wir bereits schon den Anfang verändern in dem wir noch gar nicht existieren. Versteht ihr was ich meine ? Alles baut aufeinander auf und fängt irgendwann wieder bei dem Punkt Null an und alles beginnt wieder von vorne. So gesehen sehen wir uns dann in Billiarden Jahren wieder hier und schreiben wieder das selbe. Jedes Lebewesen das stirbt hat einen Sinn auf dem wieder etwas neues folgt. Aber an dieser Kette kann man nichts ändern da man dafür bereits die Entstehung am Punkt Null ändern müsste, denn nur durch exakt die selbe Reihenfolge vom Null Punkt an begonnen wären wir wieder da wo wir jetzt sind.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 16:08
@Arziel66

Welch ein Kompliment , da werde ich ja knall rot :D und mache Luftsprünge wie ein Huhn das sein erstes Ei gelegt hat :D

Nein im Ernst, ich fühle mich geehrt auch wenns nur um Humor geht ;)

Vielen Dank :D ich freue mich das du den Weg hier her gefunden hast.. denn lt. meiner Theorie gibt es keine Zufälle sondern feste Abläufe und demnach sollten wir uns kennen lernen ^^


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 16:10
@AlbertE Interessante Annahme hab ich ähnlich schon mal gehört. Wie siehst du es konkret sind die Ereignisse determiniert?Oder kommen neue Variablen dazu? immer hin haben wir fraktale Strukturen. Nimmt die fraktale Struktur zu?
Verschwinden die alten Universen oder sind sie noch gespeichert irgendwo ? Sind wir alle wieder da oder verschwinden Strukturen,werden ersetzt oder gewandelt?


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 16:11
@Arziel66

Habe jetzt wenig Zeit ich werde auf deine Frage aber noch genauer eingehen.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 16:20
@AlbertE

Und wie passt die Sache mit der Heisenbergschen Unschärferelation da hinein? Wie kann ein System sich periodisch widerholen, wenn schon jeder einzelne Zustand unbestimmte Folgezustände hat?


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 16:29
@AlbertE kein Problem bin gespannt und Naas Frage bitte auch beantworten.
Das Model ist sehr Interessant und ähnlich dem von Euclid er hat auch Argumentiert das vieles evtl im unserem Universen schon Existiert.

Bin zwar noch in der Richtung Vielwelten-Theorie aber diese Sichtweise würde auch ein'ges erleichtern z.b die Naturgesetz als allgemeingültig zu sehen.

Wenn z.b die alten Universen in einer separaten Raumzeit noch existieren könnte man beide Theorien auch verbinden. Dann hätten wir ein zusammenhängendes Multiversum oder Universum Mit extra Bereichen.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 18:08
@AlbertE
Diese Äusserungen sind sicher nicht von mir gekommen und sie sind auch fehl am Platz.
Im Fall von Arziel ist es aber so, dass er sich - um seine Thesen zu untermauern - explizit auf bestimmte Theorien etc. beruft, von denen er offensichtlich nicht die geringste Ahnung hat.
Eine Idee kann auch so interessant und diskussionswürdig sein.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 18:16
@masterego von welchen Theorien habe ich den keine Ahnung? Kannst du es auch beweisen meinen Irrtum in Bezug auf diese Theorien? Die besagte Zahl lassen wir mal außen vor. Nur die Theorien wo ich falsch liege hätte ich gern mit den Fehlern aufgezeigt plus Argument/Beweis für mein Fehler. Verstehe mich nicht falsch,wenn ich Fehler drin habe möchte ich Sie wissen und verbessern können,dafür ist ein Debatte da. Ich habe auch kein Problem das zuzugeben und zu verbessern. Von der Fehlersuche lebt die Wissenschaft.

Mit freundlichen Grüßen Arziel


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 18:31
@Arziel66
Arziel66 schrieb:es ist der Wert der Entropie nach den Naturkonstanten errechnet,der sich ändern kann bei gleichen Naturkonstanten in der selben Raumzeit.
und dann...
Arziel66 schrieb:Außerdem hab ich nur geschrieben das man einen Entropie Wert von 0,91 errechnet hat. Es ist nicht meine Rechnung noch ist es meine Theorie. Diesen Wert muss ich nicht beweisen,weil ich schon die Kritik hier selbst geschrieben habe die geäußert wurde.

Es verstößt gegen die Quantentheorie genau genommen die Quantenmechanischen Vorgänge.
Die Antworten, die du dir damit eingehandelt hast, kennst du ja.

Erkläre bitte warum dieser Wert gegen die Quantentheorie verstößt.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 18:32
@Arziel66

Bevor ich eine "Gedankenspielerei" als Theorie bezeichne, würde ich mich erst einmal informieren, welche Ansprüche an eine solche gestellt werden.

Wikipedia: Theorie

Was du hier reingestellt hast, erfüllt in keinster Weise auch nur die minimalsten Anforderungen.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 18:52
Hallo,

ich finde den Thread Titel sehr amüsant, denn wäre Zeitreisen unmöglich, würde die Existenz auch unmöglich sein. Wir bewegen uns alle durch die Zeit, nur verläuft die Zeit nicht für jeden absolut. Das ist doch das was einstein mit Relativität meinte. Jeder ist quasi ein "Zeitreisender". Die Unterschiede mögen hier auf der Erde verschwindend gering sein, weil die Differenzgeschwindigkeiten nicht hoch genug sind, aber schon ein GPS Satellit bekommt die Auswirkungen des Nicht-Linearen Zeitverlaufs zu spüren, weshalb die interne Uhr um wenige 100stel Sekunden auf die Erdzeit ständig angeglichen werden muss!

Ich würde den Thread eher "In die Vergangenheit reisen unmöglich?" nennen...


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 18:57
@Gurkenhannes
Darüber sollten wir jetzt alle abstimmen. Das erscheint mir doch sehr wichtig.
Allerdings sollte man bedenken, dass manche vielleicht doch in die Zukunft reisen wollen, in dem Sinne, dass sie einen Teil der vor ihnen liegenden Zukunft überspringen. Wie sollten wir ihn dann nennen?


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 19:01
@masterego

Anstatt "Reise" würde ich es lieber "Sprung" nennen.
Also Zeitsprünge in die Zukunft bzw. Vergangenheit möglich?


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 19:05
@delta.m
@Gurkenhannes
Alles klar. Kontaktiert schon mal den Diskussionsleiter.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 19:08
delta.m schrieb:Anstatt "Reise" würde ich es lieber "Sprung" nennen.
Also Zeitsprünge in die Zukunft bzw. Vergangenheit möglich?
Finde ich auch einleuchtend. Denn Sprünge in diesem Sinne sind ja das was man meistens in Filmen etc. zu sehen bekommt und was dementsprächend auch landläufig meistens mit Zeitreise gemeint ist.


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 19:18
Ich habe ein sehr schönes Video gefunden. In meinen Augen hervorragend erklärt, warum der Zeitsprung in die Vergangenheit praktisch unmöglich ist!

Youtube: Time Travel And Complexity


melden

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 19:20
Arziel66 schrieb:Wenn jemand so Arrogant ist wie Peter0167 und denkt er weiß alles alle andern sind blöd.
OMG, das sehe ich jetzt erst. Du scheinst überhaupt keine Ahnung von den Begriffen zu haben, die du hier verwendest.

Schau mal bei Wiki, was du zu Arroganz findest. Da wirst du direkt auf den Hochmut verwiesen:

Wikipedia: Hochmut

Und dort findest du folgendes:

"Unter Hochmut (hebräisch ‏גָּאוֹן‎ ga’on; altgriechisch μεγαλοψυχία, megalopsychia; lateinisch magnanimitas, superbia) versteht man seit der frühen Neuzeit den Habitus von Personen, die den Eindruck erwecken, sie veranschlagen ihren eigenen Wert, ihren Rang oder ihre Fähigkeiten ungebührlich hoch."

Ich habe NIEMALS und zu keiner Zeit meinen Wert oder Rang ungebührlich hoch veranschlagt, ich habe dazu kein einziges Wort fallen lassen. Und was meine Fähigkeiten angeht, bin ich sogar eher geneigt, etwas tiefzustapeln. Auf meine ausgeprägte Matheschwäche habe ich bei jeder Gelegenheit hingewiesen. Ich kann nicht einmal einen Fachbeitrag in englischer Sprache verstehend lesen, da ich keine Fremdsprache beherrsche. Also wo bitteschön habe ich mich ungebührlich hoch eingeschätzt? Ich weiß, durchaus was Arroganz ist, ich kenne einige, auf die dieses Attribut zutrifft, und darum wehre ich mich auch gegen solche Anschuldigungen.

Also, was habe ich geschrieben, was dich zu so einer Äußerung veranlasst hat?

Wenn ich hier deine Beiträge kritisiere, hat das überhaupt nichts mit Arroganz zu tun, sondern ausschließlich damit, dass sie unterirdisch schlecht sind. Und komm mir jetzt bitte nicht mit dem Quatsch, dass ich mich besser fühle, wenn ich andere runterputze, denn das ist Unsinn. Im Gegenteil, diese Art der Konversation bereitet mir extremes Unbehagen, bis hin zu Kopfschmerzen.

Ich mache hier mit, um dazu zu lernen. Und das realisiere ich in der Regel nur dadurch, dass ich mit Leuten diskutiere, die mehr vom Thema verstehen als ich. Und mit denen verlaufen die Gespräche deutlich entspannter und angenehmer als mit dir.


melden
Anzeige

Zeitreisen völlig unmöglich?

27.11.2014 um 19:26
@masterego Die Kritik ist sauber lasse ich gelten.

Alls wir beschreiben hauptsächlich Makrozustände meistens mit Rt bei sehr kleine Zuständen wird QT benutzt.

Das Problem ist der Übertragungswegen
der Kräfte. Beim besagten Wert müsste die Entropie im Quantenbereich abnehmen,wenn man es runter rechnet.

Als Beispiel die Atomare Explosion. Sobald wir die Kräfte der kleinsten Teilchen in den Makrobereich freisetzen entsteht eine größere Entropie.

Deswegen müsste der Wert 0,91 auf Makrobereich runter dividiert auch eine deutliche Entropie Abnahme verursachen.

Ich bin bei sowas Recht eigen und stehe da nicht allein da.

Was hinter dem gleicher Zeichen steht muss dem was davor steht gleichen auch bei Formeln Umstellung.
Auch eine Logik musst dahinter sein,sei Sie noch so abstrakt.


Wenn man die Entropie(Thermodynamik) Wiki als Quelle mal nimmt.


So ergeben sich nur Logikfehler oder Widersprüche bei dieser Zahl.

Nur ist zum einen unklar wieso eine Zunahme im Makro Bereich herrschen soll? Zum andern müsste die Zunahme Lokal sein. Diese Lokalität kann man zwar ungefähr mit der Quantenmechanik bestimmen aber auf das ganze System nicht gelten lassen.

Wir haben ja keine mehr Energie nur mit eingreifen in das System. Ich habe einfach den Verdacht es wurde ne Milchmännchen Rechnung wieder mal gemacht.
Man hat der Zeitreise wohl die Energie eines Universum zugeschrieben zu Vereinfachung.

Nur wo soll die herkommen? Und warum?

Man kann doch nicht bei einer unbestimmten Variablen noch eine dazugeben mit einem Utopischen Energiewert das skalieren,dann behaupten es bleibt nur eine Variable mal dem Ergebnis.

Die Zunahme geht nur lokal auf Quantenebene nicht exponentiell im ganzen Bezugssystem.
Nur weil auf einem Planeten sich etwas ändert muss dies keine übertrieben Wachstumsfolgen für das ganze Universum haben. Ich bin mir daher sicher die haben wieder die Energie eines Universums als Basis genommen.



Und wo habe ich jetzt den Fehler deiner Meinung? oder es nicht verstanden?
Das ist meine persönliche Kritik dabei.



Mit freundlichen Grüßen Arziel


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt