Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ebola-Virus

3.598 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Virus, Ebola, Epidemie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ebola-Virus

15.12.2014 um 21:58
@Tajna
Zitat von TajnaTajna schrieb am 09.12.2014:Vermutlich wird dort eine große Anzahl von Patienten weder erfasst noch behandelt.
Da liegst du wohl richtig mit deiner Vermutung.

Ich bin nur froh, dass die Zahlen nicht so dramatisch gestiegen sind, wie hier irgendwann gepostet wurde. Irgendwelche Experten haben doch berechnet, dass zum Jahresende 100.000 Infizierte zu erwarten wären. Das wird dann wohl nicht so eintreffen...Ist so schon schlimm genug.


melden

Ebola-Virus

20.12.2014 um 16:18
@Tanith22

Wenn man die Zahlen der bisher insgesamt gemeldeten Infektionen nimmt, sieht man, dass jeden Monat etwa 4000 bis 5000 neue Infektionen hinzukommen:

22.09.2014 ..... 5843 Infizierte
22.10.2014 ..... 9936 Infizierte
21.11.2014 ... 15351 Infizierte
19.12.2014 ... 19031 Infizierte

http://www.cdc.gov/vhf/ebola/outbreaks/2014-west-africa/case-counts.html

Wie groß aber die tatsächliche Anzahl der Neu-Infektionen ist, lässt sich schwer abschätzen, man muss von einer hohen Dunkelziffer ausgehen.

Nach einem Bericht der Ärzte ohne Grenzen gibt es im Hinterland von Liberia und Sierra Leone bisher kaum funktionierende Behandlungszentren (und somit auch keine Rückmeldungen über Ebola-Fälle).

Die dortige Bevölkerung ist nach wie vor schlecht informiert und viele Erkrankte flüchten aus Angst in den Busch, anstatt nach einer Behandlungsmöglichkeit zu suchen.

http://www.doctorswithoutborders.org/sites/usa/files/ebola_briefing_paper_12.14.pdf (Archiv-Version vom 18.12.2014)


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 00:46
hab heute wieder was gelesen ... @Tajna sieht echt nicht gut aus ... :(


und jetzt noch das chaos auf der welt... dazu die kriegerischen konflikte ...die wirtschaft ... und die politik ...

es sieht ganz so aus als ob nur noch ein kleiner funke fehlt und dann gibts eine große explosion ....

....


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 00:56
Es geht immer noch weiter, auch, wenn die Medien schweigen.

"Am 9. Januar berichtete die WHO bereits 21.086 Ebola-Fälle aus den drei betroffenen Ländern West-Afrikas: 10.030 Erkrankungsfälle und 2.977 Todesfälle aus Sierra Leone, 8.263 Erkrankungen und 3.515 Todesfälle aus Liberia und 2.793 Erkrankungs- und 1.797 Todesfälle aus Guinea.

(...)

In Guinea ist Conakry am stärksten betroffen

Bis 7. Januar sind 820 Gesundheitshelfer an Ebola erkrankt – mehr als die Hälfte (488) starben. In Guinea zeigt sich der Ausbruch der Erkrankung unverändert. Ebola breitet sich weiter in den Westen des Landes aus. 19 Distrikte haben in den vergangenen drei Wochen Erkrankungs- und Todesfälle gemeldet. Am stärksten betroffen ist Conakry, aber auch im nahegelegenen Distrikt von Dubreka werden vermehrt Erkrankungsfälle registriert. Der im Osten gelegene Lola-Distrikt der an die Elfenbeinküste grenzt, meldet ebenfalls Ebola-Fälle."

http://www.fit-for-travel.de/news/west-afrika-ebola-ausbruch-schreitet-weiter-fort.thtml


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 06:08
@kaott
@Scox

Ungelöste Probleme, die verhindern, dass Ebola unter Kontrolle kommt:

Dort wo sich die Krankheit gerade am stärksten ausbreitet, stehen oft keine Behandlungszentren zur Verfügung.
Es fehlt auch an einfachen Zentren in denen Verdachtsfälle isoliert werden können, bis ihre Testergebnisse vorliegen.

Es gelingt anscheinend oft nicht, alle Kontaktpersonen von Ebola-Infizierten zu finden.

Weil nicht alle Todesfälle gemeldet werden, ist unklar, ob alle Ebola-Toten gemäß den Sicherheitsvorschriften beerdigt werden
"Wir können den Ausbruch nicht unter Kontrolle bringen, wenn die Bevölkerung uns nicht vertraut", erklärt Brice de la Vigne von Ärzte ohne Grenzen.
Die Menschen davon zu überzeugen, ihre traditionellen Bestattungsrituale aufzugeben oder Hilfe bei westlichen Ärzten statt bei ihren Heilern zu suchen, sei schwierig.
...
Bis Ende Dezember gingen bei der WHO rund 215 Millionen Dollar (knapp 182 Millionen Euro) für die Ebola-Bekämpfung ein.
Die UN haben erklärt, notwendig seien möglicherweise etwa vier Milliarden Dollar.
...
In Liberia scheint sich die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, während aus dem Westen von Sierra Leone keine Besserung gemeldet wird.
Die Lage in Guinea ist völlig unklar.
Peter Piot, einer der Mitentdecker des Ebola-Virus und Direktor der London School of Hygiene and Tropical Medicine, sagt, es sei besorgniserregend, dass einige Regionen keine Verdachtsfälle mehr meldeten.
Dies sei Zeichen für eine mangelnde Kontrolle.
11.01.2015, Quelle: Maria Cheng und Clarence Roy-Macaulay, ap

http://www.heute.de/westafrika-will-ebola-2015-besiegen-36681974.html (Archiv-Version vom 07.07.2015)


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 14:12
@Tajna

Ich verstehe nicht ganz, wie man darauf kommt, dass sich das Spreading in Liberia verlangsame. Die Datenerfassung in den drei Ländern ist doch vollkommen im Arsch, das weiß auch die WHO, und trotzdem werden solche Kaffeesatzaussagen in die Öffentlichkeit getönt. Gleichzeitig relativieren sie diese regelmäßig mit der geschätzten sehr hohen Dunkelziffer. Wenn man die Dunkelziffer nicht kennt, kann man doch nicht solche Worthülsen absondern, die womöglich 'ne falsche Sicherheit suggerieren?

Na ja, die ganze Welt trauert um 12 Tote in Paris (was tragisch ist, keine Frage), aber da hinten sind bisher fast 500 Ärzte und Helfer verreckt, um 'ne Pandemie zu verhindern und das interessiert niemanden. Verkehrte Welt...


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 14:38
Brave New World...


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 14:39
@kaott

Und das bedeutet nun?


melden

Ebola-Virus

13.01.2015 um 14:54
Interpretier es wie du magst...momentan ist mehr Schein als sein auf der Welt... Wenn interessieren 20k Tote in Afrika .. wenn ihn Paris 12 gestorben sind oder wie auch immer ... Hier läuft was verkehrt.... Die Prioritäten sind falsch verteilt... Naja... "brave New World" ist ein nettes Buch so ähnlich wie "1984" wer s gelesen hat weiss was ich meine...


melden

Ebola-Virus

18.01.2015 um 20:45
Ein klinisch getesteter Impfstoff lässt hoffen
http://mobil.stern.de/panorama/ebola-impfstoff-wird-bald-in-betroffenen-regionen-getestet-2166939.html?mobil=1

http://mobil.n-tv.de/wissen/Ebola-Impfstoff-soll-zum-Einsatz-kommen-article14342461.html

Wäre gut wenn etwas wirkungsvolles gefunden wäre!


melden

Ebola-Virus

18.01.2015 um 21:04
Eine kleine Liste der möglichen Präparate.

8e14ca Screenshot 2015-01-18-20-59-13Original anzeigen (1,0 MB)


melden

Ebola-Virus

18.01.2015 um 21:09
668bdf Screenshot 2015-01-18-21-07-40Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Ebola-Virus

22.01.2015 um 21:57
Und wieder ein ''Virus'' um den ein Mega Hype auf der Welt herum ging.
Dabei ist er immer noch Aktiv wenn ich mich nicht irre ?

Lieber regt man sich darüber auf, dass Islam Paris unsicher macht aber tzd gehört dieser zu Deutschland... Kann mir jemand 'ne aktuelle Todeszahl raushauen zu Ebola ?

Die Seite dort oben funktioniert i.wie nicht


melden

Ebola-Virus

24.01.2015 um 03:16
@Rooky

Die Zahlen der bisher insgesamt gemeldeten Infektionen (zum jeweils angegebenen Datum) zeigen einen deutlichen Rückgang der Neu-Erkrankungen im letzten Monat:

22.09.2014 ..... 5843 Infizierte
22.10.2014 ..... 9936 Infizierte
21.11.2014 ... 15351 Infizierte
19.12.2014 ... 19031 Infizierte
22.01.2015 ... 21756 Infizierte

Die meisten neuen Ebola-Fälle werden aus Sierra Leone gemeldet, etwa 2000 von den rund 2700 Neu-Erkrankten stammen von dort.

http://www.cdc.gov/vhf/ebola/outbreaks/2014-west-africa/case-counts.html

http://www.who.int/csr/disease/ebola/situation-reports/en/?m=20150121


melden

Ebola-Virus

26.01.2015 um 14:06
@Tajna
Ja deutlich auf alle Fälle.
Warum kommen die meisten aus Sierra Leone `?
Bekommt man dort den Virus nicht in Quarantäne ?


melden

Ebola-Virus

26.01.2015 um 20:25
@Rooky

Nach Angaben der WHO sinken die Fallzahlen auch in Sierra Leone von Woche zu Woche, aber es gibt dort eben noch viele Infizierte.

Das liegt vielleicht daran, dass es im Hinterland von Sierra Leone lange Zeit keine medizinischen Behandlungs-Möglichkeiten gab und die Bevölkerung dort über Ebola nur unzureichend informiert war.


melden

Ebola-Virus

30.01.2015 um 14:33
Während die WHO optimistisch auf die Epidemie schaut, haben Wissenschaftler in Guinea begonnen, das Virus nach Mutationen zu analysieren. Es sei eine Häufung asymptomatischer ansteckungsfähiger Fälle zu beobachten, wodurch das Virus praktisch unsichtbar verbreitet wird.
Latest figures

There were fewer than 100 new cases in a week for the first time since June 2014.

In the week to 25 January there were 30 cases in Guinea, four in Liberia and 65 in Sierra Leone.

The World Health Organization says the epidemic has entered a "second phase" with the focus shifting to ending the epidemic.
line break

But Prof Jonathan Ball, a virologist at the University of Nottingham, says it's still unclear whether more people are actually not showing symptoms in this outbreak compared with previous ones.

"We know asymptomatic infections occur… but whether we are seeing more of it in the current outbreak is difficult to ascertain," he said.

"It could simply be a numbers game, that the more infection there is out in the wider population, then obviously the more asymptomatic infections we are going to see."
http://www.bbc.com/news/health-31019097


melden

Ebola-Virus

19.04.2015 um 04:59
Aktuelle Ebolafallzahl in Westafrika,
es gibt immer noch Neuansteckungen...
http://apps.who.int/ebola/en/current-situation/ebola-situation-report (Archiv-Version vom 16.04.2015)


melden

Ebola-Virus

10.05.2015 um 12:57
http://www.tagesschau.de/ausland/liberia-ebolafrei-101.html
WHO erklärt Liberia für Ebola-frei

Eineinhalb Jahre nach Ausbruch der Ebola-Epidemie in Westafrika hat Liberia den Kampf gegen die Seuche offenbar gewonnen. Die Weltgesundheitsorganisation hat das Land für Ebola-frei erklärt. 42 Tage lang war keine neue Erkrankung registriert worden.

Gut eineinhalb Jahre nach Ausbruch der größten jemals verzeichneten Ebola-Epidemie ist mit Liberia eines der drei am stärksten betroffenen Länder offiziell frei von der Virus-Erkrankung erklärt worden. Das gab die Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf bekannt.

Auch die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) teilte mit, dass seit 42 Tagen, also der doppelten maximalen Inkubationszeit, in dem westafrikanischen Staat keine Neuinfektion mehr registriert worden sei. Das letzte Opfer war vor sieben Wochen gestorben.
Dann warten wir mal auf den nächsten Ausbruch.
11.000 Tote... oder 20.000... ?

Nur mal zum so:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/1-2-millionen-opfer-pro-jahr-malaria-toetet-viel-mehr-menschen-als-angenommen-a-813012.html
1,2 Millionen Opfer pro Jahr: Malaria tötet viel mehr Menschen als angenommen
In den vergangenen eineinhalb Jahren also ~1.800.000 Malariatote

Schiebt beim nächsten Ebolaausbruch nicht wieder so eine Panik.


melden

Ebola-Virus

10.05.2015 um 14:16
Durch die Epidemie erfährt man zum ersten Mal, was EBOV alles so anrichten kann.
Im Auge eines Ebola-Patienten aus den USA, der vor über einem halben Jahr für gesund erklärt worden war, ist der Ebola-Erreger wieder nachgewiesen worden. Wie das Fachmagazin "New England Journal of Medicine" berichtete, handelt es sich um den ersten derartigen Fall.

Der Arzt Ian Crozier hatte sich im September 2014 in Sierra Leone angesteckt, wo er für die Weltgesundheitsorganisation WHO im Kampf gegen die Ebola-Epidemie im Einsatz war. Der 43-Jährige wurde in die USA ausgeflogen und in der Universitätsklinik von Atlanta im Bundesstaat Georgia behandelt. Im Oktober wurde er als geheilt entlassen. Das Ebola-Virus war in seinem Blut damals nicht mehr nachzuweisen.

Farbe der Iris veränderte sich

Zwei Monate nach seiner Entlassung wurde dem Bericht zufolge jedoch eine Entzündung in seinem linken Auge festgestellt. Das Auge war stark geschwollen, die Farbe der Iris veränderte sich, und Crozier konnte schlecht sehen. Er ging wieder ins Krankenhaus, wo ein Augenarzt in seiner Augenkammerflüssigkeit das Ebola-Virus feststellte. In der Tränenflüssigkeit und im umliegenden Gewebe wurde es dagegen nicht nachgewiesen.
http://www.welt.de/politik/ausland/article140693425/Ebola-Virus-ueberlebt-im-Auge-von-Patienten.html

Schon heftig...

@JoschiX

Bravo, und was sollen die Zahlen der Malaria-Toten nun aussagen? Möchtest du damit vllt. andeuten, dass Ebola harmlos sei, oder schlicht mit populistischen Rechtfertigungsversuchen aufwarten?

Dir ist offenbar nicht klar, was hätte passieren können, wenn die internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Epidemie nicht gerade noch rechtzeitig geschehen wären.


melden