Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ebola-Virus

3.598 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Virus, Ebola, Epidemie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:14
Zitat von peggy_mpeggy_m schrieb:Ist schon da...
Uh ja in einem HOCHSICHERHEITSTRAKT!
Dann musst du fairerweise auch sagen, dass die Pest da ist, Ebola, die Pocken, Anthrax uvm!


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:19
@phenix


ich glaub du denkst ein wenig zu begrenzt.
viren sind nicht per grenzkontrolle aufzuhalten , die brauchen keinen pass und da schlägt auch kein metalldedektor an.

es würde auch denkbar sein ,dass sich medizinisches personal angesteckt und wieder zurückkommt.

ist das virus eigentlich bisher nur auf menschen beschränkt ,oder auch schon bei tieren gefunden worden?


1x zitiertmelden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:21
@pere_ubu

Es wird davon ausgegangen das Flughunde und Affen Träger des Virus sind.
as natürliche Reservoir der Ebolaviren (Hauptwirt, Reservoirwirt) konnte bisher nicht zweifelsfrei gefunden werden. Fledermausarten gerieten in das Visier der Wissenschaftler, da diese bereits in anderen Kontinenten als mögliche Reservoirwirte für ebenfalls ungewöhnliche Virusinfektionen identifiziert worden waren, so beispielsweise für das Hendra-Virus in Australien und das Nipah-Virus in Malaysia. Mittlerweile gibt es starke Hinweise auf verschiedene Arten von Flughunden, die in Afrika weit verbreitet sind und eine Infektion mit Ebola-Viren überleben.

In einer großangelegten Untersuchung von Fledermäusen haben Wissenschaftler zudem festgestellt, dass sehr wahrscheinlich der Nilflughund (Rousettus aegyptiacus) und der Hammerkopf (Hypsignathus monstrosus) als Reservoirwirte sowohl für das Ebolavirus als auch für das Marburgvirus dienen. Allerdings war Rousettus aegyptiacus die einzige Spezies, in der gleichzeitig Antikörper gegen das Ebola- wie auch gegen das Marburgvirus in hoher Konzentration nachweisbar waren. Vermutlich sind insbesondere in Höhlen lebende Arten betroffen, wobei die weitere Übertragung durch Fallenlassen von angefressenen und anschließend zumeist von Affen verzehrten Früchten als wahrscheinlich erscheint./ZITAT]

Wikipedia: Ebolavirus#Herkunft allgemein



melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:22
Der Virus kommt von Tieren, die da Leben. Affen, Flughunde etc.
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:viren sind nicht per grenzkontrolle aufzuhalten , die brauchen keinen pass und da schlägt auch kein metalldedektor an
Ja und? Denkst du der Virus packt seine Koffer und fliegt alleine rüber :D ?

Personal das wieder zurück kommt oder zurück will, wird mit Sicherheit vorher genau überprüft.
Von denen geht mit Sicherheit am wenigsten Gefahr aus. Wenn sie aus Deutschland oder USA kommen, haben gute Chancen auf Heilung und müssen was das angeht keine Angst haben.


2x zitiertmelden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:24
@OrdoXeno

ja ok ,danke für die info ,aber die war mir bekannt.
meine frage zielte aber darauf ab ,ob sich tiere wie schweine,hühner etc. schon angesteckt haben ,bzw. ob das möglich ist.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:27
@pere_ubu
Ok darauf kann ich dir leider keine Antwort geben. Da das Virus aber lustig vor sich hinmutiert, halte ich eine Infektion von anderen Tieren nicht für unmöglich. Konkrete Fälle sind mir aber nicht bekannt.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:27
@phenix
Zitat von phenixphenix schrieb:Personal das wieder zurück kommt oder zurück will, wird mit Sicherheit vorher genau überprüft.
Von denen geht mit Sicherheit am wenigsten Gefahr aus. Wenn sie aus Deutschland oder USA kommen, haben gute Chancen auf Heilung und müssen was das angeht keine Angst haben.
kommt darauf an ,ob das virus nicht auch längere zeit latent und unnachweisbar mit sich rumgetragen werden kann.
irgendwie scheint die forschung da ja komplett noch in den kinderschuhen zu stecken .


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:31
Zitat von phenixphenix schrieb: Wenn sie aus Deutschland oder USA kommen, haben gute Chancen auf Heilung und müssen was das angeht keine Angst haben.
das ist mir allerdings schleierhaft.
warum ist das HIER sogut heilbar ,wenn das DORT schier unlösbare probleme bereitet?

impfstoff geheim oder zu teuer , oder was?


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:36
Das mit den guten Heilungschancen halte ich ebenfalls für ein Gerücht.
die Letalität liegt irgendwo zwischen 50-90%. Hängt unter anderem damit zusammen das es noch keine eindeutig helfende Behandlung gibt. Auch muss diese Behandlung schnell erfolgen, das wäre ein Rennen gegen die Uhr.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 13:38
@pere_ubu
Das ist hier genau so wenig heilbar wie dort. Der Unterschied ist, dass man dich dort in eine Hütte oder ein Zelt schleppt, ablegt und abwartet, ob du es überlebst oder nicht.
Hier wirst du alle Segnungen der Intensivmedizin kennen lernen. Das macht im Schnitt ein paar Prozent mehr Überlebenschancen.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 16:57
@pere_ubu
Schweine können das Virus auch in sich tragen, haben aber wenig Probleme damit.

Hier ein älterer Artikel dazu.
http://www.n-tv.de/wissen/Schweine-uebertragen-Ebola-article3342811.html


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 17:09
Die erste Pandemie ist immer die schimmste. Wenn wir die Dinge laufen lassen würden, hätten wir auch irgendwann wenig Probleme mit Ebola. Masern hat mal ganze Völkerschaften ausgerottet - in Amerika, wo man die Krankheit nicht kannte. Dummerweise dauert es einige Jahrhunderte, bis sich die Dinge wieder eingependelt haben.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 20:38
@Lupo1954
@OrdoXeno
@pere_ubu
@phenix

An wichtigen europäischen Flughäfen werden aus Ebola-Gebieten Anreisende überhaupt nicht kontrolliert. Ab 52:34 in der Beckmann-Folge zum Thema Ebola wird das thematisiert. Gäste sind der Epidemiologe Dr. Maximilian Gertler, der Vorsitzende der Hilfsorganisation "Cap Anamur" Dr. Werner Strahl, die aus Guinea stammende Aissatou Balde und die Wissenschaftsjournalistin Dr. Christina Berndt.

https://www.youtube.com/watch?v=UDXoaNjksxQ

Oder für Fans der ZDF-Mediathek...
http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/beckmann/videos/ebola-der-verzweifelte-kampf-gegen-eine-toedliche-seuche-100.html (Archiv-Version vom 14.09.2014)

Man darf sich fragen, ob sich diese internationale Schluderei nicht bald rächen könnte.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 20:53
Die Krankheit breitet sich zwar immer noch aus, allerdings nur unter den üblich drei Verdächtigen, Guinea, Sierra Leone, Liberia. Außerhalb wie in Nigeria eigentlich nicht mehr.

Zumindest räumlich gesehen scheint das schlimmste vorbei zu sein.


4x zitiertmelden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 21:25
@Ashert001
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Zumindest räumlich gesehen scheint das schlimmste vorbei zu sein.
Und das sagst du angesichts der aktuellen Spreading-Entwicklung, der fehlenden Kontrollen an europ. Airports und der 112 überwachten Ebola-Infizierten in Indien? Deinen "Optimismus" will ich mal haben. :D


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 21:29
@Ashert001
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Die Krankheit breitet sich zwar immer noch aus, allerdings nur unter den üblich drei Verdächtigen, Guinea, Sierra Leone, Liberia. Außerhalb wie in Nigeria eigentlich nicht mehr.

Zumindest räumlich gesehen scheint das schlimmste vorbei zu sein.
vorbei?
sag mal du emphatische nullnummer ,weisst du eigentlich wieviel millionen menschen dort leben?


1x zitiertmelden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 21:41
Das Ausbreiten des Virus scheint wirklich auf die schlechten Gesundheitssysteme der betroffenen Staaten angewiesen zu sein. Wenn jetzt keine bedeutende Mutation mehr geschieht, die z.B. Tröpfcheninfektion ermöglicht, dann sollte der Virus auch dieses mal zu besiegen sein.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 21:47
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Die Krankheit breitet sich zwar immer noch aus, allerdings nur unter den üblich drei Verdächtigen, Guinea, Sierra Leone, Liberia. Außerhalb wie in Nigeria eigentlich nicht mehr.

Zumindest räumlich gesehen scheint das schlimmste vorbei zu sein.
Jetzt widersprichst du dir aber selbst. Hast du nicht eben noch in einem anderen Thread dieses hier behauptet - in der dir eigenen seltsamen Art? ;)

Die ISIS hat vor allem EBOLA, es soll in letzter Zeit zunehmend Freiwillige aus Westafrika geben.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 22:02
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Zumindest räumlich gesehen scheint das schlimmste vorbei zu sein.

Die Entwicklung in Nigeria lässt tatsächlich hoffen. Für die anderen betroffenen Länder - ein riesiges, gut besiedeltes Gebiet - ist und bleibt es ein Desaster. Dort ist es noch lange nicht vorbei.


melden

Ebola-Virus

21.09.2014 um 22:03
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:weisst du eigentlich wieviel millionen menschen dort leben?
In den drei Ländern sind es 0.29% der Weltbevölkerung. Das heißt wenn die Seuche dort bleibt, ist die Welt noch mal glimpflich davon gekommen. Das meinte ich mit räumlicher Begrenzung und man muss ja auch alles tun, das es auch nur bei dieser bleibt!

@peggy_m

Das sind ja auch noch Millionen Menschen in Westafrika, und mit jeden der an der Seuche stirbt, steigt auch der Flüchtlingsdruck. Die Flüchtlinge tauchen dann aber nicht immer erst im Mittelmeer auf, manche fallen auch leider diversen Rattenfängern und Gurus zum Opfern.

Das sind die Boko Haram im Nigeria, die machen die Terrorausbildung aber auch die Quarantäne .

Die haben zwar völlig andere Interessen an den Menschen und lehnen auch die westliche Medizin ab, aber die passen natürlich auch noch auf, das sie nicht gerade die Ebola-Opfer an die ISIS versenden.

Die Gefahr das wir die uns übers Mittelmeer einfangen ist eigentlich viel höher!


3x zitiertmelden