Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

184 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Zivilisation, Spezies, Menschenende
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 20:50
@Schmandy
Frage ist ja was war zuerst das Huhn oder das Ei.
Oder in unserm Fall der Daumen oder die Notwendigkeit diesen Daumen zu haben.


melden
Anzeige

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 20:52
Fraglich ob es überhaupt noch lang genug einen Lebensraum auf der Erde gibt....
In ein paar millionen Jahren soll sich das Klima ja schon zu sehr ändern... hab ich mal gehört.

Ich AHNE, dass schon in ein paar tausend Jahren nicht mehr genug von der Natur übrig ist um so etwas zu ermöglichen.


melden

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 20:54
@Buhmann0815

Die Notwendigkeit für den Daumen besteht bis heute nicht, aber er hat unsere Vorfahren einfach viel besser darin gemacht, ihre Umwelt zu manipulieren, was sich direkt in der Populationsgrösse niedergeschlagen haben dürfte. Man braucht ja auch keinen Speer, dennoch ist die Jagd damit einfacher als mit blossen Händen.


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 21:11
@Dahergelaufen
das stimmt aber nur auf uns bezogen. Der Daumen war auch nur ein wichtiges Detail, nicht das einzige.
Ameisen brauchen jedenfalls keinen Speer geschweige denn einen Daumen.
Ihre Intelligenz "Schwarmintelligenz" ist auch instinktiv und angeboren. Werkzzeuge ebenfalls unnötig.
Kann sein dass sie sich "zu gut" angepasst haben und es deshalb auch keine Weiterentwicklung bei denen stattfand obwohl sie länger da sind als wir !
Ausserdem ist die Anzahl der Individuen und die Expansion auch nur eine weitere Spielart der Überlebensstrategien, es gibt auch Arten mit einer geringen Vermehrung die auf intelligente Anpassung oder physische Stärke setzen anstatt auf unkontrollierte Vermehrung.

Nachtrag: Auch grösser als die Andern zu sein, oder ganz klein zu sein, sind Spielarten.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 21:14
ich habe mal eine Doku gesehen, wonach die Kraken unsere möglichen Nachfolger sein könnten. Sie kommen irgendwann aus dem Meer, entwickeln Lungen, und können mit ihren Tentakeln alles machen.


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 21:16
@Alano
ja, davon habe ich auch schon gehört.
Sie müssen Landgänger werden um eine Zivilisation entwickeln zu können.
Vllt liegt unserer Zukunft auch im Meer statt im All.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 21:17
Buhmann0815 schrieb:Vllt liegt unserer Zukunft auch im Meer statt im All.
ich habe mir mal eine Geschichte ausgedacht, wonach wir Menschen uns ins Meer begeben und so ähnlich wie Wale werden.


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 21:19
poste mal, wenn Du möchtest :)


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 21:26
@Buhmann0815
ne du, die Story habe ich nicht mehr.

Aber es ging darum, dass in der Zukunft die Menschen durch Umweltveränderungen und Kriege stark dezimiert wurden, die Meere anstiegen und die Nachkommen wild aufwuchsen und verdummten und sich wieder ins Meer zurückzogen. Über die Millionen von Jahren wurden sie dann sowas ähnliches wie Wale.

(In der Story ging es um einen Jungen, der eine Zeitreise machte)


melden

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 22:06
Buhmann0815 schrieb:Unsere Genialiät verdanken wir unserern Schwächen (schlechter Läufer, schlechter Schwimmer, kann nicht fliegen ist körperlich schwach usw.)
Das halte ich für ein Gerücht.

Menschen sind eigentlich sehr gute Läufer, zumindest in Sachen Ausdauer.
Man wird wenig Tiere finden, die so lange ohne Pause laufen können, wie Menschen.


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 22:48
Assassine schrieb:Das halte ich für ein Gerücht.

Menschen sind eigentlich sehr gute Läufer, zumindest in Sachen Ausdauer.
Man wird wenig Tiere finden, die so lange ohne Pause laufen können, wie Menschen.
mussten sie ja auch um dem verletzten Tier tagelang hinterherzulaufen bis es starb. So jagdte der Mensch weil er nicht besonders schnell war im Vergleich zu den meisten Tieren. Deshalb musste er joggen, mit Läufer meinte ich Rennen, sprinten.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 22:50
Buhmann0815 schrieb: Deshalb musste er joggen, mit Läufer meinte ich Rennen, sprinten.
aber auch im Rennen und sprinten sind wir im vergleich mit anderen Tieren sehr gut.

Und von schlechten Schwimmern kann gar nicht die Rede sein.


melden

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 23:04
Körpertemperaturhaushalt
Krankheitenresistenz
Allesfresser

Würde mir spontan noch in Sinn kommen wo der Mensch anderen Tieren im Vorteil liegt.


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

26.11.2014 um 23:20
@carnivore777
@Alano

naja, man kann nicht in Allem unterlegen sein.
Natürlich schwimme ich besser als eine Qualle aber nicht besser als ein Hai.
Icjh renne schneller als eine Schnecke oder Schildkröte aber nicht schneller als ein Löwe oder Wolf oder Pferd.
Ich klettere besser als ein Krokodil aber nicht besser als ein Affe.
Fliegen kann ich sowieso auch nicht ohne Hilfsmitttel.
Es ist dennoch eine Wissenschaftlicher Konsenz darüber vorhanden dass sich die Intelligenz aus der Notwendigkeit Derselben entwickelt hat. So wie der Rest.
Wenn ich aber über Alles verfüge dann muss ich auch niocht Kreativ werden.


melden

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

27.11.2014 um 01:05
@Buhmann0815
Ich vermute mal weitesten Sinne intelligente Maschinen werden unsere Zivilisation ablösen. Sie werden irgendwann in allem besser sein als wir Menschen und dann ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. :)


melden

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

27.11.2014 um 01:22
Diese Zukunfts-"Doku" über die Tierwelt in der Zukunft mit elefanten- und affenartigen Oktopussen und "Flischen" als Vogelersatz sollte man besser nicht ernst nehmen. Solange es die Landwirbeltiere noch gibt, sind die ökologischen Nischen alle von erfahrenen Spezies besetzt, sodaß unerfahrene Neulinge ausm Wasser keine Chancen haben, ne ernsthafte Konkurrenz zu bilden. Nicht ohne Grund hat in den letzten knapp 400 Millionen Jahren kein weiterer Tierstamm es geschafft, vom wasser- zum Landleben zu wechseln, obwohl es in ein paar zig Millionen Jahren zuvor gleich mehrere Gruppen nach- und nebeneinander hinbekommen haben - als es noch keine Konkurrenz mit reichlich Erfahrung an Land gegeben hat. Aber wenn die Bedingungen an Land erst mal so schlecht geworden sind, daß die Landwirbeltiere weitgehend verschwunden sind, wage ich es zu bezweifeln, daß diese Bedingungen geeignet sind, daß weitere wasserlebende Tiere an Land eine Chance hätten, sich an diese Bedingungen anzupassen, was den Landerfahrenen nicht mehr möglich war.

Ameisen sind fossil seit der Kreide bezeugt, seit wenigstens 100 Millionen Jahren. Als vor 65 Millionen Jahren eines der fünf großen Aussterbeereignisse den Dinos und diversen anderen Lebensformen den Garaus machte, schwangen die Ameisen sich auch nicht an die Spitze der Nahrungskette; sie werden es auch bei einem künftigen Massenaussterben nicht tun; außer, alle Landwirbeltiere verschwinden. Was aber bei keinem der "Big Five" passierte. Und also schwerlich auch beim nächsten. Auch Schaben, die ebenfalls gern als künftige Herrscher der Welt gehandelt werden, sind garantiert keine wirklichen Anwärter. Schaben gibt es seit dem Karbon, die haben also noch mehr Massenaussterben mitgemacht, ohne anschließend eine wichtigere Rolle gespielt zu haben.

Wale und Delfine sind mittlerweile zu stark an das Leben im Wasser angepaßt, als daß sie nochmals an Land zurückkehren könnten. Wenn, dann müßten die schon im Wasser ne "Kultur" aufbauen. Dumm nur, daß sie nicht nur keinen opponierbaren Daumen haben, sondern überhaupt keine Finger. Werkzeugherstellung und dazugehörige Feinmotorik wird es bei ihnen wohl eher nicht geben. Wenn sie noch mehr an Intellekt zulegen, so könnten daraus wenn überhaupt, dann nur "edle Wilde" werden, aber keine Zivilisation, keine Kultur mit Technologie.

Einige Vogelgruppen haben eine beeindruckende Intelligenz, vor allem unter Rabenvögeln erkennt man in vor allem letzter Zeit Erstaunliches. Sie könnten womöglich tatsächlich ne ernsthafte Konkurrenz zu den diversen Primatenspezies bilden im Ringen um die nächste intelligente Kultur-Spezies.

Der Mensch ist in der Tat ein Generalist, der nichts wirklich gut kann, aber sehr vieles wenigstens ein bißchen oder sogar mittelprächtig. Zum Sprinter und ausdauerndem Geher wurden wir allerdings erst mit der Art Homo erectus. Die ersten Menschenarten Homo habilis und Homo rudolfensis waren da noch mehr wie die Vorstufe, der Australopithecus, ein etwas langsamerer Läufer mit Watschelgang. Ein mäßig schneller Kurzsprint zum nächsten Baum war wohl das höchste der Gefühle, was wir von diesen unserer Vorfahren erwarten konnten. So finden sich an vielen der Homininenfossilien aus dieser Zeit Bißspuren von Raubtieren, Großkatzen, Hyänen, Raubvögeln (und zwar deren Krallen vom Fangen der Beute, nicht bloß Schnabelspuren von Aasfressern). Von den sechs Millionen Jahren der zu uns führenden Linie waren unsere Vorfahren wenigstens vier Millionen Jahren hauptsächlich Beute.

Wir haben keine Klauen und Fänge zum Beutereißen, wir sind nicht schnell genug, Fluchttiere zu verfolgen, auch nicht schnell genug, Räubern der Savanne zu entkommen. Aber wir können durch das nächste Gewässer, wo manche Jäger nicht hinterherkommen, wir können mäßig gut auf Bäume klettern, aber immer noch höher ins Geäst als Großkatzen, die uns verfolgen. Von allem ein bißchen können ist manchmal mehr als in einer Sache richtig gut zu sein. - Und wir können mit unseren geistigen Fähigkeiten und unseren feinmotorischen Händen einen Ersatz für Klauen und Fangzähne schaffen. Wir sind also nicht als Mängelwesen "groß" geworden, sondern als mäßige (unspezialisierte) Allrounder und als Kreativlinge, die ihre Mängel überbrücken konnten.

Eine Zivilisation nach der unseren könnte vielleicht aus einer weiteren Primatenspezies hervorgehen, eventuell auch aus Vögeln. Am für mich wahrscheinlichsten aber wird es wieder eine menschliche Zivilisation sein. Ein Massenaussterben wie am Ende der Kreide würde die Menschheit zwar arg dezimieren, doch sehe ich nicht, daß Überlebende nicht in der Lage wären zu sammeln und zu jagen, Feuer zu machen und sich Kleidung zu fertigen. Unser Wissen und unsere Innovationen würden weitgehend verloren gehen, aber die Spezies Homo sapiens ist noch immer der Generalist mit mentalem Potential, wie unsere Vorfahren es vor zwei Millionen Jahren waren.

Pertti


melden

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

27.11.2014 um 01:34
Ich würde es den Erdmännchen gönnen. Die sind klein, was ne ganz gute vorraussetzung fürs überleben von Naturkatastrophen ist.Sie fressen Insekten welche auch recht Zäh sind. Sie leben in Gruppen. Und sie haben die Pfötchen frei.

Das trifft zwar auch auf einige Affenarten zu, aber mir sind Erdmännchen viel symphatischer.

Oder es werden die Maschinen wie @McMurdo schrieb.

Kommt natürlich auch auf drauf an wie die Menschheit Ihr Ende findet und wie der planet aussieht den Wir hinterlassen...


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

27.11.2014 um 02:08
@perttivalkonen
danke für Deinen Beitrag, auch ich halte die Amphibischen Kandidaten für benachteiligt und halte eher die Vögel für befähigt die Weltherrschaft zu übernehmen.
Die Krallen (bei uns die Füsse) könnten bei denen die Funktion der Hände übernehmen.
@McMurdo
Maschinen wÜrden nur ab einem gewissen Emanzipationsstadium Überleben. Angenommen die Menschen bringen die Evolution der Maschinen so weit dasss sie sich selbst reproduzieren und Über eine AI verfügen dann wÜrden diese Maschinen vllt nach einem Verschwinden der Menschen allein weitermachen, vllt auch weil die Menschen ihnen einen "Auftrag" hinterlassen haben.
Vermutlich wÜrden sie dann dem Menschwerden entgegenstreben, also versuchen möglichst menschlich zu werden um ihren Schöpfern "nach ihrem Bilde" gerecht zu werden.
Nebenbei könnten sich dann biologische Spezies (Vögel oder Erdmänchen) woanders entwickelnund in Konkurenz treten.
ja, @mistaz , Erdmännchen, daran hatte ich noch nicht gedacht sind immer die Unwahrscheinlichsten die sich am Ende zu was mausern :)


melden
Buhmann0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

27.11.2014 um 02:18
Nachtrag:
@perttivalkonen
natürlich haben die Menschen immer noch die Besten Überlebenschancen.
Es geht ja auch hier darum "was wäre wenn" die Menschen nicht mehr wären ?


melden
Anzeige

Welches ist die nächste Zivilisation nach der unseren ?

27.11.2014 um 02:43
Je länger Ich drüber nachsinne desto überzeugter werde Ich von meiner Erdmännchentheorie.

Ich kann mir gut vorstellen das Sie irgendwann anfangen z.B. Ameisen- und Termitenbauten sowie die Vegetation darum herum zu pflegen und vor deren Feinden zu beschützen um eine relativ sichere Nahrungsquelle zu haben. Die dabei frei werdenden geistigen Kapazitäten werden dazu gebraucht um weitete Strategien gegen Ihre Fressfeinde und Nahrungskonkurrenten zu entwickeln. Mit ihren neuen Strategien breiten sie sich immer weiter aus, erobern neue Lebensräume, bändigen das Feuer usw usf.....


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden